Neuer Kangoo kommt 2020

Diskutiere Neuer Kangoo kommt 2020 im Forum Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Lt. Presseinformationen kommt die neueste Kangoo Generation 2020 auf den Markt: Hier ein Bericht aus der Auto-Motor und Sport...
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.640
Hallo,
das erledigt sich in einigen Jahren, da wird alle 150 oder bei grossen Fernreisewagen 250 km erstmal zig Minuten nachgeladen. Allein zum Stecker bedienen turnst Du draussen rum, und bewegst Dich, Gumminastik fuer die Beinchen. Video
Die Hochdachkombis a la Berlingo eher 150km, der Kangoo noch etwas weniger, wenn er kommt wie jetzt angedeutet.

Ach Helmut, der Tag fing so gut gut an......und nun Deine Prognose. Grrrr.
Wolfgang
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.640
Dank an Tonus60
ich schreib Deine Meldung mal hier in den Faden dazu
.
Kangoo 2021 jetzt offiziell auf der Renault-Seite
(in Deutschland)
DER NEUE RENAULT KANGOO
.
Derzeit Benziner und Diesel, und eine Laenge.
Gruss Helmut

29.500 Euro für den gut ausgestatteten Benziner, ohne Automatik.
Ein ähnlich gut ausgestatteter Berlingo liegt mit Automatik rund 1000 Euro höher.
Da ich handschalten für sehr altertümlich halte, kommt für mich nur der Berlingo in Frage. Nach dem Facelift mit denn hoffentlich schöneren Farben und auch LED.
Gruß Wolfgang
 
M

Mein Guru

Neues Mitglied
Beiträge
16
[...]

Da ich handschalten für sehr altertümlich halte, kommt für mich nur der Berlingo in Frage.

[...]

Gruß Wolfgang
Es ist nicht unüblich solche Ausstattungsvarianten sukzessive nachzuschieben, einmal um das Modell länger im Gespräch zu halten, zum anderen um den erforderlichen Entwicklungs- und Anpassungsaufwand zeitlich etwas zu entzerren. Spätestens beim Citan und insbesondere dann bei der T-Klasse wird die Nachfrage der verwöhnteren Mercedeskundschaft nach dieser Motor-Getriebekombi nochmals anziehen, so dass herstellerseitig dann im Normalfall auch reagiert wird, ja reagiert werden muss. Den Motor gibt es m.W. grundsätzlich ja in Verbindung mit dem Renault Doppelkupplungsgetriebe, insofern liegt diese Vermutung hier durchaus nahe.

Bernd

* deine Einschätzung manueller Schaltgetriebe teile ich absolut; ein moderner Automat ist beim Fahren ein Hochgenuss.

** der Tourneo Connect verwendet den Triebstrang des Rifter/Berlingo, dadurch gibts da ebenfalls die Achtgang Wandlerautomatik. Jedenfalls bis zum Modellwechsel, wenn Ford dann auf ein Caddyderivat umstellt. Da könnte es dann gute Chancen auf Gebrauchtschnäppchen geben...
 
Zuletzt bearbeitet:
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Hallo,
der neue Kangoo / Citan / T-Klasse wurde bei nextmove erwaehnt
Nur Vermutungen, aber sie beissen sich (erfahrungsgemaess) fest an jedem Elektroauto, kurzer Beitrag
video nur 1 Minute
Gruss Helmut
 
bigstrolch

bigstrolch

Mitglied
Beiträge
108
Danke für den Video-Link.
Da bin ich mal gespannt, ob ein vernünftiger Diesel-Motor kommt. Einen 1.5er tue ich mir jedenfalls nicht mehr an, denn ich muss regelmäßig Anhänger ziehen (und nicht nur den Wohnwagen, wie ich weiter oben letzte Woche schon schrieb). Nachdem Renault seinen Kunden beim neuen Kangoo nur 95 Diesel-PS liefert, befürchte ich fast, dass es bei den 1.5ern bleiben wird, die allenfalls 116 oder 120 PS leisten werden. Dann bin ich (leider) raus. Klar, andere Hersteller kitzeln 130 oder gar 136 PS aus den kleinen Dieseln, aber das ist nur die "Lösung" für den Hersteller, um die gesetzlichen Anforderungen in den Griff zu kriegen, nicht aber für den Kunden, der auch mal was ziehen muss/will.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
kleinen Dieseln, aber das ist nur die "Lösung" für den Hersteller, um die gesetzlichen Anforderungen in den Griff zu kriegen
Hallo,
da fragt man sich, welcher Hersteller andere gesetzliche Anforderungen genehmigt bekommt, also mehr Dreckausstoss? Alle nur Nissan Navara ist auch kein Umweltschutz. Tesla Model X mit 2250 Kilo Anhängelast hattest Du auch ausgeschlossen. Zieht ganz gut, wer es noch nicht kennt Video
.
Der neue Kangoo ist generell kleiner schmaler leichter als der gleichzeitig ausgelieferte Berlingo. Die Langversion T-Klasse Citan bietet das Hinterrad ggaanz weit hinten, damit koennte stabiler mit Anhaenger zu bremsen sein und mehr Anhaengelast erlaubt, meine unbestaetigte Vermutung.
.
Gruss Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
bigstrolch

bigstrolch

Mitglied
Beiträge
108
Kein Ahnung, warum einige Hersteller nur auf diese 1.5er/1.6er Motoren setzen. Billiger? Einfacher? Ich weiß es nicht.
Tesla Model X ist mir ein kleiiiiiin bischen zu teuer, aber nur minimal........
Scheitert schon an der Lademöglichkeit, ich habe keine Walbox zur Verfügung und werde sie laut Vermieter auch nicht bekommen.
Ohnehin ist ein (reines) E-Auto für mich tabu, dafür bin ich zuviel zu weite Strecken mit Anhänger unterwegs, aber das ist ein anderes Thema.
P.S.: Ein guter Freund hat einen Mercedes EQC (also Vollelektro). Der zieht genau wie ich damit auch hin und wieder einen Sportanhänger nach Österreich. Seine Erlebnisse beim Nachladen an den Autobahnraststätten, wenn man hinten einen Anhänger dran hat, würde er gerne verdrängen und vergessen - es ist schlicht und ergreifend kein Platz vorhanden, irgendwie mit einem Gespann an die Ladesäulen zu kommen.. War jedenfalls sein erster und letzter Voll-Elektro.....
 
bigstrolch

bigstrolch

Mitglied
Beiträge
108
Tja, da will man sich dann aber nicht auf das Ladenetz eines einzelnen Anbieters verlassen. Außerdem: Der Platz an den Autobahntankstellen ist rar, wenn die Elektrowelle kommen soll, so wie sich die Oberen das wünschen und vorstellen, dann werden sie mit den Charger-Plätzen enorm aufrüsten müssen. Ob da flächendeckend an die ganzen Gespannfahrer gedacht wird? Bei dem aktuellen Boom am Wohnwagen-Sektor male ich mir gerade aus, wie die dann mit ihren Teslas und Consorten alle 250 km in den Warteschlagen der Autobahnhöfe stehen.
Achja, ganz vergessen: Einen Tesla X oder einen E-Tron oder einen EQC mit caranvantauglicher Anhängelast muss man sich auch erstmal leisten können. Ich erinnere, dass wir hier gerade vom Kangoo/T-Modell reden und bei 30.000 EUR schon die Nase rümpfen....... :)
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
wenn die Elektrowelle kommen soll, so wie sich die Oberen das wünschen und vorstellen, dann werden sie mit den Charger-Plätzen enorm aufrüsten müssen
Genau,
doch wer sind "die Oberen"?
Ein Audi-Oberer weiss doch, wieviele Autos er verkauft und kann die benoetigten Ladesaeulen dafuer aufstellen. Mit Anhaengerkupplung sogar auch die Zufahrten mit Anhaenger statistisch vorsehen. Nur die Audi sind allerdings nur paar Fahrzeuge, keine grossen Stueckzahlen. Gebuendelt mit anderen Marken im Ionity Verband gehts statistisch besser als Audi allein. Einfach selber machen, Herr Audi, nicht jammern dass andere bezahlen sollen.
.
Zum Kangoo, welche Ladesaeulen baut und betreibt eigentlich Renault?
Gruss Helmut
.
.
PS: Ionity Verbund Automobilhersteller BMW Group, Ford Motor Company, Hyundai Motor Group, Mercedes Benz AG und des Volkswagen Konzerns mit Audi und Porsche.
 
Zuletzt bearbeitet:
bigstrolch

bigstrolch

Mitglied
Beiträge
108
Die "Oberen" sind in meiner Darstellung die Politik.
Ich bleibe also dabei - die E-Welle wird den meisten Caravanbesitzern nichts bringen, da sie sich solche Zugfahrzeuge schlicht nicht leisten können. Und da helfen auch die subventionierten Leasingverträge nichts, denn auch einen solchen Leasingvertrag muss man sich a) erstmal leisten können und b) erstmal vom Leasinggeber auch bekommen. Nicht jeder hat den finanziellen Background und den passenden Schufa-Score dazu.
P.S.: Der Ionity-Verbund hat die Thematik mit den Gespannen überhaupt nicht auf dem Schirm und auch nicht in seiner Agenda.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Hallo,
der neue und der alte Kangoo / Citan laufen im gleichen franzoesischen Werk.
Ob die dort zwei Baender mit unterschiedlichen Kangoo / Citan / NV250 laufen lassen?
Keine Ahnung, unwahrscheinlich. Vielleicht wurden einige vor-fabriziert um eine Umbau-Pause zu ueberbruecken.
Gruss Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.640
Es wäre schön, wenn wir hier beim ursprünglichen Thema zurück kommen können (kein Elektro, keine Politik, kein Audi).
Hier geht es um den neuen Kangoo! Danke.
Gruß Wolfgang
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Noch ein Artikel zum neuen Kangoo
Der Renault Kangoo im neuen Gewand
.
Man koennte den Verdacht haben, der neue Kangoo kommt als PKW namens Kangoo in einer Laenge, namens Kangoo Van in einer Laenge mit der genialen grossen Oeffnung rechts, und es kommt der Kangoo Express Van in Form des alten Dokker als LKW Lieferwagen mit neuer Front.
Da fehlt mir noch einiges an Modellen, eingeschrumpfte Auswahl oder legen sie spaeter nach?
Der Dokker als PKW.
Der Kangoo als LKW in langer Ausfuehrung.
.
Mercedes baut schon auf dem neuen Kangoo auf, Richtung Citan und T-Klasse.
EQ-T mit 265 km Reichweite bei 4,95m Riesenlaenge
Mercedes EQT Concept: Es lebe der Van
.
Gruss Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
U

urpes

Moderator
Beiträge
494
Noch ein Artikel zum neuen Kangoo
Man koennte den Verdacht haben, ...und es kommt der Kangoo Express Van in Form des alten Dokker als LKW Lieferwagen mit neuer Front.
Der heisst meines Wissens aber eben nicht Kangoo Express Van, sondern nur Express Van. Vermutlich um sich vom Kangoo abzugrenzen.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
So ein ebener Laderaum in nem Pkw, wäre voll mein Traum
Hallo,
das geht ja nicht, die vorderen Sitz und Lehne sind hier flachgelegt, dahinter waagerecht der Kofferraumboden. Wo sollen die Sitzflaechen und Lehnen der hinteren Sitze hin? Den Kofferraumbode entsprechend hoeher bringt keinen Laderaum dort.
 
Thema: Neuer Kangoo kommt 2020
Oben