Neuer Kangoo kommt 2019, aber nur noch mit Dieselmotoren

Diskutiere Neuer Kangoo kommt 2019, aber nur noch mit Dieselmotoren im Forum Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Auf meine Anfrage hin hat sich Renault Deutschland bei mir telefonisch gemeldet. Mir wurde erzählt, im Frühjahr kommt ein ganz neues Modell. Und...
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.655
Auf meine Anfrage hin hat sich Renault Deutschland bei mir telefonisch gemeldet. Mir wurde erzählt, im Frühjahr kommt ein ganz neues Modell. Und zwar ausschliesslich mit Dieselmotoren.
Und für den Grand Kangoo wird es keinen Nachfolger geben.
Ob die beiden Entscheidungen richtig sind, stelle ich mal in Frage, denn der Trend "vom Diesel weg" ist doch wohl nicht ganz von der Hand zu weisen.
Und einen Trend zum HDK in langer Ausführung (optional) sehe ich eigentlich auch (siehe Berlingo und Co).
Über eine neue "Kurz-Variante" (wie 2009 der Kangoo Be Bop) konnte mir der Renault-Mann nichts sagen.
Gruß Wolfgang
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.273
Über eine neue "Kurz-Variante" (wie 2009 der Kangoo Be Bop) konnte mir der Renault-Mann nichts sagen.
:(

Anscheinend gibts ausschließlich bei Citroen Hdk-kompetente Personen und alle anderen Autofirmen treffen immer wieder Entscheidungen, die uns nur Fragezeichen auf die Stirn basteln... (Nissan, Toyota, ... und nun auch Renault) nur um dann, wenn die Entscheidungen schief gehen, auf das Segment an sich zu schimpfen und noch mehr einzustellen. Bleibt also zu hoffen, dass sich der neue Berlingo gut genug verkauft, damit die bei Citroen nicht auch noch so nen Sch... bauen.
 
R

rgruener

Mitglied
Beiträge
1.988
Der Trend "weg vom Diesel" wird sich auch wieder umkehren, spätestens wenn die Jagd auf die Benziner eröffnet wird.
Mit 6d-temp (und in Zukunft besser) passen diese Motoren auch vom Schadstoffausstoss her.
Und wie oben schon bemerkt wurde, mit den Benzin-Motoren fahren sich Kangoo und Co einfach schrecklich.
Wenns mal keinen Grand Kanggo mehr gibt, was solls. Kaufen wir halt was von Ford oder PSA.
 
labello1963

labello1963

Mitglied
Beiträge
125
Leider ist die Übersetzung etwas mangelhaft aber der Inhalt ist erkenntlich:
Neuer Kangoo verzögert sich

Nach einem Produktionsstillstand seit Juli 2018 in der MPV-Version wird der Renault Kangoo ab Januar 2019 erneut produziert. Eine Pause, die durch die Einstellung des Motors mit 1,5 dCi auf Euro 6d-Temp-Standard erklärt werden kann. Wenn wir jedoch Zeit hatten, über die Produktion der dritten Generation von Kangoo nachzudenken, stellt sich heraus, dass es in den Zugeständnissen nicht vor dem Fall 2020 zum Nutzen kommen wird. Diese Verzögerung lässt das Feld offen für die PSA-Gruppe, deren Vermarktung der neue Citroen Berlingo Van, der Opel Combo Cargo und der Peugeot Partner diesen Monat begonnen haben.

Renault Kangoo

Um die Hand wieder zu ergreifen, wird der Kangoo III (ebenso wie sein Cousin Mercedes Citan) einige Neuerungen vorantreiben, wie das Öffnen der Seitentüren ohne Fuß in der Mitte, eine Premiere in diesem Segment, die den Handwerkern den Zugang an Bord erleichtert. Es wird auch auf eine neue technische Basis von CMF-C und eine leistungsfähigere elektrische Version angewiesen sein.
 
labello1963

labello1963

Mitglied
Beiträge
125
Das Maubeuge-Werk, das zu den effizientesten Anlagen in Frankreich zählt, dient als Produktionsdrehscheibe für die nächste Generation der Renault Kangoo-Familie, die elektrische Versionen umfasst. Groupe Renault investiert über fünf Jahre 450 Millionen Euro in die Kangoo-Produktion. 2019 werden 200 Mitarbeiter eingestellt, um die Erweiterung des Transporters zu unterstützen.

Der Nissan NV250, ein neuer kleiner Van, der auf der aktuellen Renault Kangoo-Plattform basiert, wird ab Mitte 2019 ebenfalls in Maubeuge produziert.

Wie auf ihrer jüngsten gemeinsamen Pressekonferenz in Paris festgestellt wurde, bekräftigen Alliance und Daimler ihre Partnerschaft. Renault produziert derzeit den Mercedes Citan-Van im Werk Maubeuge.
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.655
Nach einem Produktionsstillstand seit Juli 2018 in der MPV-Version wird der Renault Kangoo ab Januar 2019 erneut produziert. Eine Pause, die durch die Einstellung des Motors mit 1,5 dCi auf Euro 6d-Temp-Standard erklärt werden kann.........

Bist Du sicher, dass der Kangoo die letzten Monate nicht produziert wurde? Soweit ich das beobachtet habe, wurde er durchgängig in Frankreich und anderen Ländern angeboten, sogar in einer aktuelleren Variante (Iconic), schau hier:

https://www.renault.fr/vehicules/vehicules-particuliers/kangoo.html

Gruß Wolfgang
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Hallo,
in den beiden Beitraegen von labello wird vom Van erzaehlt, dem Kastenwagen, auch der Combo Cargo ist der Kastenwagen Transporter, der Citan Van ebenso, NV250 Van genauso. Ein Ludospace Personenwagen mit Sitzen kommt in den beiden Texten nicht vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rolf1

Mitglied
Beiträge
803
Das heisst vermutlich im Klartext: Vermutlich werden alle "Familienmitglieder" quasi gleich aussehen, auch wenn behauptet wird, dass z.B. der Nissan NV250 "auf Basis der Kangoo-Plattform" kommt. Ich würde mal stark vermuten, der einzige Unterschied wird das Emblem sein...
Rolf
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.655
Auf meine Anfrage hin hat sich Renault Deutschland bei mir telefonisch gemeldet. Mir wurde erzählt, im Frühjahr kommt ein ganz neues Modell. Und zwar ausschliesslich mit Dieselmotoren.
Und für den Grand Kangoo wird es keinen Nachfolger geben.
Ob die beiden Entscheidungen richtig sind, stelle ich mal in Frage, denn der Trend "vom Diesel weg" ist doch wohl nicht ganz von der Hand zu weisen.
Und einen Trend zum HDK in langer Ausführung (optional) sehe ich eigentlich auch (siehe Berlingo und Co).
Über eine neue "Kurz-Variante" (wie 2009 der Kangoo Be Bop) konnte mir der Renault-Mann nichts sagen.
Gruß Wolfgang

Nun, wenige Monate nach dieser Aussage, habe ich von Renault nach einem Beitrag in einem Renault Forum (schade das der Kangoo eingestellt wurde...) eine total andere Mitteilung bekommen. Der "alte" Kangoo wird bald wieder angeboten!
Aber lest selber, hier die Original Nachricht:

"Sehr geehrter Herr R.......,

vielen Dank für Ihre Nachricht zum Renault Kangoo.
Der Renault Kangoo wurde nicht für immer eingestellt. Es ist geplant, dieses Jahr wieder die Bestellung zu ermöglichen. Aktuell erfolgen unter anderem Umstellungen bei den Motoren zum Renault Kangoo. Sobald Details zu den Änderungen und zum Verkaufsstart bekannt sind, wird dies entsprechend bekannt gegeben.

Für weitere Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie erreichen uns telefonisch montags bis donnerstags von 08.00 bis 18.00 Uhr und freitags von
08.00 bis 17.00 Uhr unter der Rufnummer 02232/73-7600, oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular unter http://www.renault.de/kontakt bzw. per E-Mail unter **********.

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Stefanie Sehm
Abteilung Kundenbetreuung"

Was für eine Modellpolitik? Da weiß einer von dem anderen nichts. Bei der Konkurenz (der deutsch-polnische Caddy läuft weiter stark, die neuen Berlingo und Co Modelle werden ganz sicher sehr gut einschlagen, vor allen auch nach den sehr guten Presseberichten) werden sich kaum Käufer noch für einen inzwischen 10 Jahre laufenden Kangoo entscheiden, nur weil dieser (nun endlich mal) saubere Motoren bekommen hat.

Gruß Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:
labello1963

labello1963

Mitglied
Beiträge
125
auch mir wurde gestern bei einem Anruf von Renault (Dialog Service) vom Erscheinen eines "Neuen Kangoo" im Frühjahr 2019 berichtet. Leider keine weiteren Angaben, kein Datum - Null Komma Nix
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
werden sich kaum Käufer noch für einen inzwischen 10 Jahre laufenden Kangoo entscheiden, nur weil dieser (nun endlich mal) saubere Motoren bekommen hat.
Hallo,
den Caddy gab es ebenfalls einige Monate nicht zu kaufen. Aber der Hersteller hat die WLTP Pruefung und vielleicht die noetige Umstellung dafuer zuegig durchgefuehrt. Den Tank fuer Adblue plus Motormassnahmen hatten sie beim Caddy schon vor dem 1.Sep 2018 eingefuehrt, gefueht 1.. 2 Jahre vorher.
.
Fuer den Kangoo gab es nie Adblue, keinen Tank, kein Loch im Blech fuer die Einfuelloeffnung, keine Auspuffanlage, keine Tests, und damit vermutlich auch keine WLTP Messungen mit Adblue. Das muss alles nachgeholt werden, wenn der Wagen wirklich "kommen" soll. Plus die Freigabe durch das Kraftfahrtbundesamt, die auch einige Wochen dauern koennte.
.
VW und andere hatten berichtet, dass die WLTP Messungen so aufwendig sind, so viele Pruefstaende benoetigen, weil jede Version mit tendenziell anderem Verbrauch extra gemessen werden muss. Mit ohne Automatik, mit ohne Breitreifen, mit ohne lange Karosserie, mit ohne Dachreling, mit ohne 7 Sitze, allein diese Aufzaehlung waeren 2 x2 x2 x2 x2 =32 WLTP-Messungen. Moeglicherweise arbeiten sie fuer den Kangoo grad ebenfalls mit Ueberstunden.
Als "Kunde" steht "der Daimler" wahrscheinlich mit der Peitsche dahinter, schneller, wir brauchen .. ..
.
Die Adblue-Technik gab es beim Berlingo schon seit vielen Jahren - vor Caddy- und mit dem neuen Modell mussten sowieso alle Verbrauchs- und Zulassungsmessungen neu gemacht werden, sprich kein unplanbarer Mehraufwand, besser termingerecht durchzuziehen.
Selbst den Dokker haben sie bei Renault nachgeruestet, das sind jedoch nicht viele Versionen.
.
Wenn der Kangoo nun in der alten Version kommen sollte, heisst das, die Elektroverionen sind noch nicht am Start. Es sieht eher nach einer dann vollstaendigen Neukonstruktion aus, die auch Elektro mit Verbrenner verknuepft, idealerweise alles, nur-Verbrenner, Hybrid und rein-Elektro in einer Baureihe, plus die 3 Laengen, plus die Transporter-PKW-Version 2- 5- 7Sitzer, plus das Ganze fuer Mercedes parallel. Noch habe ich Hoffnung, dss sich Renault nicht aus diesem Markt abmeldet.
.
Gruss Helmut
 
labello1963

labello1963

Mitglied
Beiträge
125
wie es aber ausschaut ist es für eine Vorstellung zum Genfer Autosalon 2019 im März nun zu spät, oder?
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Genfer Autosalon?
Das Fahrzeug kann sich jeder unter den Gebrauchtwagen ansehen, neu ist (vermutlich nur) das WLTP im Datenblatt, die Adblue-Mimik und der Datumscode der Reifen, grins.
.
Zu den Kosten, ein moderner Hersteller war auf der IAA in Frankfurt nicht vertreten, doch er eroeffnete eine Show-Filiale in einem Einkaufszentrum. Im Gespraech bemerkte ich etwas von "unueblich", darauf kam zurueck : Der Auftritt auf der Messe waere VIEL teurer gewesen als hier der Raum das ganze Jahr. Die Fachpresse findet uns sowieso, hier erreichen wir andere Menschen, Herrn und Frau Jedermann, und die wollen wir interessieren, auch mit Probefahrten ab hier das ganze Jahr hindurch.
 
Thema: Neuer Kangoo kommt 2019, aber nur noch mit Dieselmotoren
Oben