kleine Verbesserungen am Stadtindianer

Diskutiere kleine Verbesserungen am Stadtindianer im Forum ZOOOM im Bereich ---> Auto / Verkehr - Hallo Gleichgesinnte, nachdem wir das erste Mal in unserem ausgebauten Stadtindianer übernachtet hatten, fiel uns auf, dass beim Bett im...
Petrus

Petrus

Mitglied
Beiträge
122
Hallo Gleichgesinnte,
nachdem wir das erste Mal in unserem ausgebauten Stadtindianer übernachtet hatten, fiel uns auf, dass beim Bett im Aufstelldach gerne mal eine Lücke zwischen dem unteren Lattenrost und den oberen Teilen (die zum Einstieg hochgeklappt werden) entsteht, durch die es ganz fies von unten ziehen kann.
Da das bei mir auf Höhe der Lendenwirbelsäule ist und ich da gegen Zug sehr empfindlich bin, musste eine Lösung her, die das verhindert, gleichzeitig aber die Funktionalität nicht (wesentlich) einschränkt.

Hier ist sie:
2xKindermatratzen-Topper - die kann man mit den Eckspannern oben an den Hochklappteilen befestigen und mit ihnen runter- bzw. hochklappen. Wenn sie unten sind, überdecken sie die kritische Stelle.
Positiver Nebeneffekt: Es liegt sich jetzt deutlich weicher:D
Bilder Blick nach vorn bzw. nach hinten:

Noch eine 2. Ergänzung:
Wir nutzen jetzt noch den Platz am Kleiderschrank (Fahrerseite) mit einem Organizer:

Wenn es denn mal wärmer wird, kommen vielleicht noch neue Ideen:idea:
 
M

mawadre

Mitglied
Beiträge
1.948
Wir finden aber unsere Erweiterungen und Tuning auch super wenn ich mal hier einhaken darf:
Medium 284 anzeigenMedium 588 anzeigenStatt des Schranks eine Campingbox mit Schwerlastauszügen und Euroboxen drauf. Viele Funktionen in einem: Kleiderschrank, 3 Sitzplätze (auf den Auszügen), Bett für weitere 2 Erwachsene. Darüber eine Brett 1,60x65 m an den hinteren Gurthaltern und den Schlaufen in den hinteren Fenstern gehängt und mit Schaumstoff beklebt: ein weiteres Bett für einen Teenager bis 1.60 m Größe.
Medium 285 anzeigenEin weiteres Brett von Armaturenbrett Beifahrer bis zur Lehne Beifahrersitz mit Schnur an der Kopfstütze Beifahrersitz befestigt: ein weiteres Bett. jetzt hat da 7-Sitzer auch 7 Schlafplätze (2 Große, 5 kleine oder 3 Große, 4 Kleine) wenn man das mal wirklich machen möchte. Mit 2 Großen und 3 Kleinen haben wir schon erfolgreich ein Wochenende in den Bergen getestet. Wir Großen und ein Kleiner schliefen unten, zwei Kleine oben. Es hätten noch 2 mehr reingepasst ;-)

Aber zugegeben - wir sind sicher eine andere Zielgruppe als 2 Erwachsene die alleine mit dem Stadtindianer reisen ;-)
 
T

thh

Guest
Die Lücke zwischen Kopfteilen und Restmatratze ist ein echtes Ärgernis, dem ich auch mit viel Klett und Co nicht wirklich beigekommen bin, als ich noch aktiv war, aber ich fahr ja so ein Teil jetzt auch in die untergehende Sonne. Das Verrutschen nach außen konnten wir ja beheben.
Da ich meist im Schlafsack liege, ist das Problem nicht ganz so virulent, wie unter einer Decke.
Wenn ich Eins am Tati L2 gemocht habe, dann war es die durchgehende Matratze, auf durchgehendem Lattenrost, ohne klipp und klapp. Aber dafür 5m10 rumfahren?
Aber da muß ich einfach eingestehen, daß ich keine wirkliche Lösung zu gefunden habe, aber Patrick denkt auch drüber nach.
KundInnen von mir haben das mal mit einer Fleecedecke gelöst, die im Bereich der Kopfteile mittig geschlitzt war.

7 Schlafplätze im 7-Sitzer, das verstößt eindeutig gegen die europäische Legehennenverordnung.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Hallo,
an dem klappbaren Kopfteil des Bettes habe ich unten eine Spiegelkachel befestigt. Der Holzrahmen liegt dort frei, ohne Bezug. Kopfteil aufgeklappt im Wagen stehend die ideale Hoehe um sich mal selber in die Augen / auf den Bart zu schauen.
Gruss Helmut
.
PS Realisiert im Zooom-Berlingo2, sollte ebenso im Stadtindianer passen.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Aeh nein, so huebsch ist es nicht geworden.
An die offene Klappe wie hier rechts an das offenstehende Holz den Spiegel angeschraubt, bei mir ohne den weissen Stoff. Angeschraubt 3 U-Kunststoff-Profile wie ein Bilderrahmen vorn und seitlich (in Fahrtrichtung), Spiegelkachel 15 x15 cm eingeschoben und hinten noch ein kleines Teil gegen rausrutschen. Die Bettlatten federn etwas, aendern auch bei Feuchte die Groesse, deshalb sollte die Spiegelkachel mit seitlichem Spiel in den Leisten sitzen, in der Dicke der Kachel klemmt sie in den Leisten, klappert nicht.
Sieht dann etwa wie die Fotomontage aus
upload_2018-2-14_19-50-56.png
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mawadre

Mitglied
Beiträge
1.948
Stadtindianer umlackiert?

Sieht man das nicht? Rot ist ja nun mal eindeutig viel viel besser als "Präzissions-Grau". Am Abend noch schnell 'ne zweite Hinterachse rangdrechselt - jetzt steht den Ausflügen mit der (erweiterten Groß) Familie nichts mehr im Wege :bravo::lol:
 
druli

druli

Mitglied
Beiträge
225
Meine Englisch-sprachkundigen Freunde haben auch sofort die passende Übersetzung für "precision-grey" gefunden: "Beschissen-grau":undwech:
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
R

Rolf1

Mitglied
Beiträge
794
Ja, das mit der Armlehne habe ich aucnähnlich gemacht, und das mit dem Innenspielge muss ich endlich mal angehen, damit ich nach schräg rechts auch mal etwas sehe (bzw. nichts übersehe).
 
M

mawadre

Mitglied
Beiträge
1.948
Weil ich gerade den Campingtisch an der Heckklappe sehe - hat jemand eine Idee wie man das Problem mit der meist aber vor allem im Winter für den Tisch zu schwächen Gasfeder lösen kann? Zooom hat da ja so ein kurzes Aluminiumprofil zum einklemmen beigelegt. Aber das finde ich im Winter mit mehrmaligen Auf- und Zumachen zu müsam. Dachte dass man vielleicht eine Art Schnellklemme auf den Stab der Gasfeder setzen könnte die per Dreh ver- und entriegelt werden könnte. Wie so ein Stellring oder Klemmring. Keine Ahnung was es da so gibt. @helmut_taunus hast Du eine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mawadre

Mitglied
Beiträge
1.948
:gruebel: hatte erst kurz überlegen müssen. Aber du beziehst dich wohl auf die Rückrufaktion von Nissan wo Gasfedern ersetzt wurden- richtig?

Bei VW California ist ja der Tisch und 2 Stühle an der noch größeren Heckklappe festgemacht. Da müssen die Gasfedern massiv stärker sein.

Meint Ihr es geht, auch beim NV200 massiv stärkere Federn zu nehmen oder macht das Probleme (aufschnappende Heckklappe, anreisende Halterungen)?

Nachtrag: bei den VW Bussen scheinen zu schwache Federn bei Zusatzlasten (Campingstühle, Fahrradträger) auch ein großes Thema zu sein. Lösung ist viel stärkere Federn einzubauen. Teilweise werden andere Haltepunkte gesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

thh

Guest
Dazu kann ich keine verläßliche Aussage machen, probiert habe ich es nie.
 
M

mawadre

Mitglied
Beiträge
1.948
Evie hatte mal was zu Magneten geschrieben
Ich hatte das Problem mit der nachlassenden Dämpferleistung bei einem meiner letzten Autos mit einem kleien aber recht starken Magnet an jedem der Dämpferstange gelöst. Um die Klappe damals wieder zuzubekommen müsste ich dann mit einer etwas größeren kraftaufwendung die klappe wieder Schließen, der Magnet ist an der Stange geblieben aber einfach wieder zurückgerutscht da die Dämpferstange ja auch wieder zurückrutschte.
Beim öffnen der Klappe schob ich dann einfach den Magneten wieder in seine Position zurück.
Mein Glück war, das ich die Magnetwert in einem Forum gefunden habe da sich andere damit schon ausdrücklich damit auseinander gesetzt haben

Das sieht wie meine gesuchte Lösung aus. @Evie kannst Du mir nochmal einen Tipp geben wie der genau aussieht oder wo du das gesehen hast?
Danke Dir!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: kleine Verbesserungen am Stadtindianer
Oben