Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten

Diskutiere Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten im Alles zu den alternativen Antrieben Forum im Bereich ---> Alternative Antriebe; Hallo, es geht im wesentlichen bei China nicht um bestehende Autos (wie unsere Denke) sondern um den Zuwachs. . Derzeit gibt es (jetzt gefuehlte...

?

Was haltet Ihr von den alternativen Antrieben?

  1. Was ist das?

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Fahre schon / nächstes Auto wird ein Elektroauto

    3 Stimme(n)
    23,1%
  3. Fahre schon / nächstes Auto wird ein Hybrid

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Fahre/Warte auf Tesla wegen der Ladeinfrastruktur

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Warte auf vernünftige Ladeinfrastruktur

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Warte auf günstige Gebrauchte Elektro/Hybrid

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. Warte auf Infrastruktur und Auto mit Brennstoffzelle/Wasserstoff

    4 Stimme(n)
    30,8%
  8. Mein Erdgas-/Biogasauto ist doch alternativ!

    3 Stimme(n)
    23,1%
  9. Warte ab, bis Verbrenner verboten sind.

    3 Stimme(n)
    23,1%
  10. Alles Hype, wir werden noch in 100 Jahren Verbrenner fahren!

    3 Stimme(n)
    23,1%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #241 helmut_taunus, 14.11.2017 um 09:31 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2017 um 11:39 Uhr
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.363
    Zustimmungen:
    178
    Hallo,
    es geht im wesentlichen bei China nicht um bestehende Autos (wie unsere Denke) sondern um den Zuwachs.
    .
    Derzeit gibt es (jetzt gefuehlte Zahlen) ca 80 Mio Autos auf der Welt, und China wird dem 40 Mio hinzufuegen, in den naechsten Jahren bis Jahrzehnten.
    .
    China fand es besser, die Autos fahren vorerst mit Kohlestrom als mit Eigenverbrenner. Denn die Buerger ersticken schon in den Staedten, allein am Mopedqualm, noch ohne Auto. Dafuer benoetigen sie tatsaechlich etwa jede Woche ein weiteres Kohlekraftwerk. Parallel zum groesstmoeglichen Ausbau von Solar und Wind, der auch noch auf Hochtouren laeuft. Solar-Verdreifachung in 3 Jahren etwa.
    .
    Wir denken hier in Umstellung des Vorhandenen, oder in Wachstum von 2 Prozent, pienatts, China verdoppelt in wenigen Jahren, vervierfacht, verzehnfacht. Etwas spaeter kommt noch Indien mit mehr Menschen und weiteren zusaetzlichen 40 Mio Autos hinzu.
    .
    Das ganze ist noch nicht enkeltauglich geplant.
    .
    Immerhin befindet sich die erste Million Elektroautos auf dem Planeten, mit Wachstumsraten von 70 Prozent pro Jahr, die selbst aus Kohlestrom nur ein Drittel bis die Haelfte CO2 eines Fossil-Autos ausstossen. Deshalb will China nicht mehr 100 Prozent Old-Tech Sechszylinder von uns kaufen, sondern nur mit einer Quote an Elektroautos.
    .
    Irgendwann wird es mal weniger Verbrenner-Autos geben. Dabei ist man (weltweit auch bei uns) friedensfoerdernd unterwegs und nicht auf die Reste an Nahost-Oel angewiesen, sondern im Gegenteil, das Wachstum auf doppelt soviele Autos wie heute in der Welt ist als Elektroversion moeglich.
     
    mawadre gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #242 helmut_taunus, 14.11.2017 um 19:12 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2017 um 19:27 Uhr
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.363
    Zustimmungen:
    178
    Selbstfahrendes Auto
    .
    Hallo, man erwartet auf vielfache Vorhersagen erst Elektroautos, dann selbstfahrende Elektroautos, in vielen Jahren, vielleicht.
    Doch der derzeitige Stand (heute) der Entwicklung sind
    selbstfahrende Verbrennerautos als Taxi
    genauer Hybrid Verbrenner von Fiat-Chrysler, erweitert on Waymo.
    Nicht Zukunft sondern Gegenwart ist, Waymo / Google hat erste Verbrenner-Fahrzeuge im realen Taxidienst ohne Fahrer in Erprobung.
    http://www.businessinsider.de/how-does-googles-waymo-self-driving-car-work-graphic-2017-1?r=US&IR=T
    http://t3n.de/news/autonome-uber-alternative-waymo-874054/?xing_share=news
    https://electrek.files.wordpress.co...er.jpg?quality=82&w=2000#038;strip=all&w=1600
    Waehrend viele Leute noch ueber die gerechte oder kleine Bezahlung irgendwelcher Fahrer bei Uber lamentieren, ueber Privatfahrer oder Taxifahrer-Ausbildung, zeigt der Wettbewerb,
    - ein Fahrerlohn von null ist realistisch,
    - eine Taxifahrer-Ausbildung reduziert sich auf eine Software-Funktion des Autos.
    .
     
  4. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    62
    Es ist immer bedauerlich, wenn Menschen ihre Arbeitsplätze wegen des Fortschritts verlieren, besonders wenn noch eine Familie dran hängt. Neben: "So ist das halt" gibt es aber auch noch ein paar andere Argumente pro Fortschritt (und damit immer wieder Wegfall von veralteten Berufen). Hier drei Beispiele von Zeiten, die sich geändert haben:
    • Unsere Steinzeit-Vorfahren von Kenia bis ins Neandertal werden so genannt, weil sie über fast 2 Million Jahre!!! hinweg das erste nachweisbare Werkzeug des Menschen herstellten und nutzten - Fauskeile aus Stein. Man stelle sich vor, was für eine Jobmaschine die Herstellung und Wartung von Feuerstein war.
    • Noch vor 200 Jahren arbeitete der überwiegende Teil der Bevölkerung in der Landwirtschaft. Die meisten waren nicht Bauern mit eigenem Land sondern Knechte, Mägde, Tagelöhner und vor allem auch unzählige Kinder. Hunger war an der Tagesordnung. Heute arbeiten in DACH noch ca. 1% der Einwohner in der Landwirtschaft. Hunger kennt hier niemand aus eigener Anschauung - es sei denn man macht gerade eine FDH Diät. Vor 100 Jahren lebten gerade 1 Milliarde Menschen auf der Erde, aktuell sind es mehr als 7 Milliarden.
    • seit tausenden Jahren bis vor 80 Jahren waren Pferde und Pferdewagen die weit-verbreitetste Mobilität und Transportmöglichkeit. Selbst Straßenbahnen wurden anfangs von Pferden gezogen. Die Großstädte des beginnenden 20. Jahrhunderts hatten infolgedessen ein massives Umwelt- und Gesundheitsproblem. Die Städte erstickten im Pferdemist, Gestank und Krankheiten. Erst die Verbreitung des Automobils schaffte es, die Städte "sauber" zu machen - so ironisch das heute klingen mag. Aber auf jeden Fall gab es lange Zeit unzählige Berufe und Jobs rund um Pferde - vom Hufschmied bis zum Pferdemetzger ;-)
    Das sind nur 3 kleine Beispiele aus der Menschlichen Geschichte, die mir gerade eingefallen sind, die zeigen, dass sich das Rad immer weiterdreht und nicht zu unserem schlechtesten. Wahrscheinlich möchte niemand ernsthaft die damaligen Zeiten zurück. Eigentlich leben wir schon im von unseren Vorfahren erträumten Paradies, in dem es Nahrung im Überfluss gibt und himmliche Helfer alle Arbeiten verrichten (Maschinen und Roboter). Das Problem, dass unsere Welt hat, ist ein Verteilungsproblem...
     
  5. #244 thh, 17.11.2017 um 19:07 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2017 um 11:09 Uhr
    thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    48
    Nun ja, wie man gekonnt eine Rolle rückwarts machen kann, hat uns der allseits so gehypte Elon Musk grad wieder demonstiert, ein 1000PS Auto mit 400km/h Spitze, so was braucht die Welt und das bringt die Elektromobilität endlich mal richtig vorwärts. Daß an der Serienproduktion des Tesla 3 sich die Zähne ausbeißt, scheint vielen seiner Kitiker Recht zu geben.
    Im Übrigen scheint PSA den neuen Ampera gerade wegrationalisiert zu haben.
     
  6. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    62
    Logisch denn der Ampera ist ein reines amerikanisches GM Produkt. Die Opel-Ingenieure durften da ihren Blitz draufkleben. Aber die Gerüchte, dass der Tesla-Killer Opel Ampera eigentlich gar nicht lieferbar ist, gehen schon lange um.

    Aber ich meine vor einiger Zeit gelesen zu haben, dass PSA aber ordentlich losrennen will. Müsste es mal raussuchen.

    Bei Heise im Forum schrieben sie, dass der Laster und der neue Roadster schon seit längerer Zeit offiziell auf dem Plan stehen würden.

    Das mit der Produktion des Model 3 ist so eine Sache. Musk ist bekannt für seine übersportlichen Zeitpläne. Habe eine Biographie über ihn gelesen, da steht genau dasselbe über SpaceX. Auch das Model X ist berüchtigt. Aber Schlussendlich hat er bisher immer geliefert.

    Die Liste seiner umwälzenden Erfolge ist lang. Paypal (günstiger und schneller weltweiter Geldtransfer), SpaceX (wiederverwendbare günstige Raketen), Tesla (hat quasi im Alleingang den weltweiten Elektrifizierungsboom bei Autos und anderen Industrien angestossen, der Roadster hat da eine ganz wichtige Rolle gespielt), die Solarfirma seines Cousins die jetzt zu Tesla gehört (Solarzellen in Dachziegelform) usw.
    Der Mann ist ein Tier. Aber ja, es macht sicher nicht jedem Spaß, unter ihm zu arbeiten. Und nicht jede seiner Entscheidungen oder Ziele ist verständlich oder wünschenswert oder rational (Mars koloniseren??? Oder Tunnel für Autos bohren um weniger im Stau zu stehen...)
    Keine Ahnung ob ich mir Aktien kaufen würde. Hochspekulativ...
     
  7. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.363
    Zustimmungen:
    178
    Ja im prinzip.
    .
    Erstens ist der Ampera
    (wenn mans etwas praeziser ausdruecken mag) dieses alte bekannte Auto mit dem Verbrenner mit drin. "Bei voller Batterie (16 kWh) fährt der Ampera 40 km bis 80 km ausschließlich elektrisch" (aus wikipedia.org/wiki/Opel_Ampera). So aehnliche Daten haben heute die Plug-In-Hybride, sind aber doch anders. Die Raeder des Ampera wurden von einem Elektromotor angetrieben, der Benziner schaffte nach einigen Kilometern dann den Strom dafuer ran. So aehnlich wie heute bei vielen BMW I3, die oft auch nen Benziner mit drin haben.
    .
    Ampera-e nennt sich dieser neue Elektrowagen, den Opel anbieten wollte, auch Chevrolet Bolt.
    Rein elektrisch, oder BEV battery electric vehicle in NewHighGerman, ohne Benzinmotor. Die Fabrik steht in den USA und stellt zwei Fahrzeuge her. Die Gesamtstueckzahl der Fabrik war 90ooo pro Jahr (wenn ich mich recht erinnere). Zum Vergleich, Tesla Model S sind auch um 90oooo verkauft worden in dem Jahr zum doppelten bis dreifachen Preis. Je nach Nachfrage kann man zwischen null und maximal 90ooo Bolt herstellen, ansonsten einen anderen Benziner, damit die Arbeiter stets durchgehend beschaeftigt sind.
    .
    Die Bolt Verkaeufe kriechen langsam hoch aber doch bestaendig auf vielleicht 20ooo in 2017. Derzeit knapp 3000 pro Monat klick Die Fahrzeuge sollen ewig bei den Haendlern lagern, so dass die Produktion zwischendurch mal runtergefahren wurde, damit zwischen Produktion und Verkauf nicht noch mehr als 100 Tage liegen. Die Kunden stehen beim Bolt nicht Schlange, sondern meine Vermutung, warten zu Hunderttausenden auf das Model 3.
    .
    In Deutschland wurden in 2017 "schon" ueber 100 Ampera-e verkauft. https://www.auto-motor-und-sport.de...017-infos-daten-preise-marktstart-765522.html Doch irgendwie wollnse nicht, der Kunde wartet, es kommt nichts auf die deutschen Strassen, und auch nichts nach Norwegen. Vielleicht doch ein PSA-Opel-Problem? Wenn sie hier einen Bolt verkaufen, muessen sie fuer den Verkaufszeitraum von ca 8 Jahren und danach noch 10 Jahre also von jetzt an fuer 18 Jahre zB Ersatzbatterien liefern koennen, die normale Belastung durch jedes neue Modell.
    Zum Vergleich, vor 18 Jahren hat noch keiner an eine Tesla Autofabrik gedacht, so schnell aendert sich der Markt heute.
    .
    Gruss Helmut
     
  9. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    62
    Möglich dass der Kauf durch PSA schon so lange in der Pipeline war, dass sie den Bolt/Ampera-E so lange verzögert haben, um keine Altlast zu bekommen. In der Schweiz fahren interessanterweise viele Chevrollets Rum, da scheint die Markt-Markenaufteilung Chevrollet / Opel anders zu laufen. Aber den Bolt habe ich habe hier auch nicht finden können.
     
Thema:

Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten

Die Seite wird geladen...

Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Ich bin auf der Suche nach einer sinnvollen Alternative

    Ich bin auf der Suche nach einer sinnvollen Alternative: Hallo, ich bin neu hier, da ich mich momentan auf der Suche nach einer sinnvollen Alternative für unseren jetzigen Fuhrpark bin. Und damit Ihr...
  2. Citan Gepäcknetz alternativ Lösung

    Citan Gepäcknetz alternativ Lösung: Hallo, ich habe in meinem Citan an der Decke 4 Befestigungpunkte 2li-2re für das Gepäcknetz. . Gibt es eine Alternative das Gepäcknetz statt...
  3. Aktivsubwoofer+ Alternative LSP

    Aktivsubwoofer+ Alternative LSP: Hallo! Ich hab diese Woche einen NV200 Kastenwagen mit CD Radio( Ich glaube AGC0071RF / 28185BH30B) bekommen. Ich hab noch einen Aktiv Subwoofer...
  4. Eigentlich der NV200 aber ist der Berlingo eine Alternative?

    Eigentlich der NV200 aber ist der Berlingo eine Alternative?: Hallo zusammen, es tut mir echt leid, das ich euch schon wieder nerve, aber bis gestern war ich mir echt sicher das es ein NV200 wird, jetzt bin...
  5. Alternativen zum Caddy Maxi?

    Alternativen zum Caddy Maxi?: Ich weiß, es ist gefährlich, so ein Thema aufzumachen, aber eure Meinung interessiert mich 8) Man liest ja hier im Forum oft, dass wir...