Wartungskosten Citan

Diskutiere Wartungskosten Citan im Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo, ich hoffe, dass ich nicht gegen eine FR wegen dieses Threads verstoße - andernfalls möge ein Moderator ihn bitte verschieben oder löschen....

  1. #1 bigstrolch, 16.10.2020
    bigstrolch

    bigstrolch Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,
    ich hoffe, dass ich nicht gegen eine FR wegen dieses Threads verstoße - andernfalls möge ein Moderator ihn bitte verschieben oder löschen.

    Mich würde generell interessieren, welche Wartungskosten bei einem Citan zu veranschlagen sind. Wenn ihr meine anderen Beiträge lest, dann merkt ihr vielleicht, dass ich mit meiner Mercedes-Werkstatt vor Ort (ehemalige Werksniederlassung) nicht gerade sehr glücklich bin. Da ich nun bei einem Fahrzeug mit knapp 2 Jahren Alter und 16 tkm zum Ölservice gebeten wurde und dieser laut telef. Vorab-Info um die 450 EUR kosten sollte (ohne Wischerblätter), wurde ich schon stutzig.

    Die Anmeldung zum Kundendienst erfolgte vor ein paar Wochen, als ich eh schon vor Ort war (siehe meinen Thread mit dem Radio). Bei Abgabe erfolgte weder ein Vorab-Check durch die Dame am Tresen noch bekam ich einen Durchschlag. Lediglich ein Anruf 3 Stunden später mit dem Hinweis, dass neben dem Öl und ein paar Filtern auch die Bremsflüssigkeit zu wechseln sei und das alles 450 EUR kosten solle, gaben mir Info über die anstehenden Tätigkeiten. Bei meiner Abholung wurde mir wiederum von einer Dame hinterm Tresen der Schlüssel ausgehändigt und gesagt, das man mir die Rechnung zuschicken werde. Auf meine Rückfrage, was denn nun gemacht worden sei, erfolgte ein Achselzucken und der Hinweis, dass ein Wartungsbericht im Fahrzeug liegen würde.

    Dem entnehme ich nur allgemeines Blabla und hier und dort ein Häckchen.

    Wenn ich mir nun überlege, dass bei meinem vorherigen Fahrzeug (VW Passat Alltrack Bi-Turbo) der große Service inkl. Ölwechsel, Bremsflüssigkeitswechsel, Schiebedach-Wartung und dem Wechsel des Allradgetriebe-Öls ebenfalls mit nur 476 EUR zu Buche geschlagen hat, so macht mich das stutzig...………!!!!

    Weil ich im Netz auch in den anderen einschlägigen Autoforen leider nichts zum Citan fand, habe ich hier diesen Thread gestartet.

    Es geht mir nicht darum, den Sinn oder Unsinn für einen Service bei Mercedes zu erleuchten und zu diskutieren. Ja, ich weiß...…….laut EU-Recht darf ich zu jeder anerkannten Meisterwerkstatt fahren und Mercedes muss das anerkennen. Und wenn das bei Mercedes wirklich soviel kostet, dann werde ich das wohl künftig auch tun. Jedenfalls bin ich fast vom Hocker gefallen, als mir 450 EUR als Hausnummer genannt wurden. Vor 15 Jahren hatte ich einen E-Klasse 6-Zylinder-Diesel, anschließend eine E-Klasse mit 5-Zylinder-Diesel, insgesamt 9 Jahre und gesamt 350 tkm bin ich diese beiden Fahrzeuge gefahren, war damals in dieser Werksniederlassung immer zufrieden, preislich immer OK.

    Nun erfolgte auch dort die Trennung zwischen PKW und LKW, auch baulich sind beide nun auf unterschiedlichen Grundstücken. Fasst kommt es mir so vor, als würde man im LKW-Bereich utopische Stundensätze haben, denn der Kunde dort ist für gewöhnlich "gewerblich" und die Kosten laufen eh in die Betriebskosten rein und der Citan ist dort ("O-Ton") schmückendes Beiwerk zum Tagesgeschäft.

    Darum an die Leser:

    Was hattet ihr so für Kosten für Service? Gewöhnlich ja nur alle 2 Jahre und/oder 40 tkm, so steht es in meinem Bordbuch. Aber was für Kosten hattet ihr da?

    Danke für eure Meldungen - und sorry für meinen langen Text!!!!!!

    Gruß
    Klaus
     
  2. #2 bigstrolch, 23.10.2020
    bigstrolch

    bigstrolch Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    9
    250 Aufrufe in einer Woche...…….und niemand von diesen Lesern hat einen Citan, war damit noch nie beim Kundendienst und/oder will es einfach nicht sagen, was es bei ihm/ihr gekostet hat? Sehr schade.
     
  3. Claus

    Claus Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Klaus,
    ich habe seit einer Woche einen Citan. Den hab ich als jungen Stern mit 6700 km letzte Woche gekauft. Was der Service kostet, kann ich dir in ca 15 Monaten sagen.
    Dabei hab ich aber auch schon überall nach dieser Information gesucht. Nicht nur hier im Forum. Und es scheint kaum Leute zu geben, die sich mit diesem (bzw mit ihrem) Auto beschäftigen. Schade eigentlich.
    Was ich gefunden habe, ist über die durchschnittlichen Servicekosten bei 15 tkm Fahrleistung im Jahr. Da werden 24 Euro im Monat veranschlagt.(also 288 Euro/JAhr)
    Das hat für mich wenig Aussagekraft.
    Der reine Ölwechsel mit Filter und Arbeitszeit kostet bei der Niederlassung in Hamburg 178 Euro incl MwSt. Diese Information habe ich mir geholt, weil ich unsicher bin, ob ich 30 tkm mit einer Ölfüllung im Stadtbetrieb fahren möchte.(wobei man mir sagte, daß das mit dem Common-Rail Motor kein Problem wäre). Ich denke trotzdem darüber nach, das Öl nach 15 tkm wechseln zu lassen. Frisches Öl hat noch keinem Motor geschadet. Während der Garantie werd ich das wohl auch in der Niederlassung machen lassen.

    Ich habe seit über 15 Jahren bei meinen vorherigen Fahrzeugen den Ölwechsel bei Mr.Wash in Hamburg machen lassen. Dauert ohne Termin ca 15 min und man kann im Auto sitzen bleiben. Kosten für den Golf IV 1,9 tdi nach Werksvorgabe 68 Euro, mit Auswechseln des Luftfilters 86 Euro. Alle Filter von Mann, das Öl ist Shell Helix in der entsprechenden Spezifikation. So werde ich das nach Ablauf der Garantiezeit wohl auch wieder tun.

    Keine befriedigende Antwort auf deine Frage, ich weiß...

    Grüße,
    Claus
     
  4. #4 bigstrolch, 24.10.2020
    bigstrolch

    bigstrolch Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Claus!
    Ich danke dir für deine Meldung!
    Doch, mich befriedigt jede Antwort hier, anhand der ich abschätzen kann, wie ich meine Rechnung einschätzen kann.

    Laut Rechnung wollte man von mir für den Ölservice brutto 188,49 EUR - das liegt preislich ähnlich wie bei dir. Zudem ist dieser Posten bei mir mit "Festpreis" gekennzeichnet.
    Die weiteren Kosten von 261,58 EUR nennen sich laut Rechnung "Zusatz zum Ölservice plus" mit Staubfilter erneuern, Bremsflüssigkeit erneuern und "Zusatz zu Hydraulikbremsanlage - entlüften" (gehört letzteres nicht zu Bremsflüssigkeit....?) und dem Material dazu.
    Weiter sind (netto) 4,95 EUR für Kleinmaterial und Hilfsstoffe pauschal angesetzt.

    Den Ölwechsel werde ich definitv erst wieder machen, wenn mich das System dazu auffordert. Da ich coronabedingt derzeit keine 10 tkm pro Jahr erreichen werde bin ich mal gespannt, ob mir das System volle 2 Jahre zugesteht oder mich schon vorher in die Werkstatt ruft. Ich glaube nicht, dass es bei den heutigen modernen Ölen sonderlich relevant ist, ob das Öl 1 oder 2 Jahre Dienst tut. Bei allen VW-Motoren ist das ja längst normal, auch bei meinem letzten Passat Bi-Turbo war das Öl nach zwei Jahren trotz vieler extremer Kurzstrecken optisch fast wie frisches Öl.

    So, Feuer frei für weitere Meldungen, wofür ich mich schon jetzt bedanke! :)

    Gruß
    Klaus
     
  5. #5 sergeant_kang, 24.10.2020
    sergeant_kang

    sergeant_kang Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    19
    Der gleiche Motor mit Rußpartikelfilter in meinem Kangoo besitzt einen Viskositätssensor und meldet je nach Fahrprofil und Anzahl der Regenerationsphasen des Filters spätestens nach 10tkm Ölwechselbedarf. Bei Regeneration des Rußpartikel-Filters wird zusätzlich Diesel nachgespritzt, der sich dann unverbrannt im Öl ansammeln kann und Viskosität des Öls vermindern kann. Und Ölwechsel bei diesem Motor darf auf keinen Fall vernachlässigt werden. Die Pleuellager nutzen sich bei unzureichender Schmierung ziemlich schnell ab.

    Meine erste Inspektion hat vor 11 Jahren bei Renault 300€ gekostet.

    Gruß
    Sergeant
     
    Winni gefällt das.
  6. Winni

    Winni Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    68
    Hallo zusammen...

    ...man kann wirklich alles an den Kisten vernachlässigen, aber Öl ist mithin das Wichtigste was man wechseln sollte. Selbst Öl das wie neuwertig aussieht muß nicht mehr in Ordnung sein: ich sehe das an den Hochleistungskompressoren in der Arbeit... wenn ich da wechsle sieht das als ob man es wieder verkaufen könnte, jedoch meint die Herstellerfirma sie würde keinerlei Garantie übernehmen falls man die Intervalle nicht peinlichst genau einhält.
    Meines Erachtens ist es auch nicht der Weisheit letzter Schluß das die Werkstätten oftmals das Öl von oben her abgesaugt wird und der Schlamm in der Wanne zurückbleibt.

    Ich weiß das etliche Autofirmen selbst einen Wechsel des Filters nur jedes zweite Mal empfehlen - würde ich nicht, vor allem nicht sollte man einen Turbolader am Motorblock dranhängen haben.
    Weil du VW Motore erwähnst... da sag ich mal nix dazu... :rund:
    Der vorletze Wagen hier in der Familie war ein Peugeot 205 für den Ältesten... teure Reparatur, knappe 1kEuro, weil Vorgängerin auch meinte das mit dem Öl wäre alles nicht so wichtig... Öl wäre billiger gewesen. Aber das ist das Problem weil heute jeder seinen Wagen nach zwei bis drei Jahren weiterverscherbelt, da kümmerts einem nimmer.#

    Beim Doblo wurde jedes Jahr Öl und Filter von mir gewechselt, egal wieviel Laufleistung.
    In uralten Tagen, wo man noch überall ein 10w50 reinschütten konnte, hatte ich immer alle 7-8 tkm gewechselt, und da waren die Motore mit Sicherheit nicht so empfindlich wie heute.

    Aber lass dich überraschen wann sich dein Auto wieder meldet, Klaus, ist schon interessant - und schreibs uns.:D

    lg
    Winni
     
  7. Claus

    Claus Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    14
    Unsere letzten beiden VW hatten jeweils ein 30 tkm Longlife- Intervall. Im hauptsächlichen Kurzstreckenverkehr ist das tödlich, das Öl kann das überhaupt nicht.
    Deshalb hab ich bei 15 tkm das Öl immer wechseln lassen. Aber das waren ältere 1,9 tdi Pumpe-Düse ohne Partikelfilter bzw mit nachgerüstetem Filter (die verstopfen nicht und da regeneriert auch nichts). Andere Baustelle.
    Ich werde bei meinem Citan auf jeden Fall regelmäßig den Ölstand kontrollieren. Wenn der steigt, gibt es sofort neues Öl.
     
  8. #8 bigstrolch, 26.10.2020
    bigstrolch

    bigstrolch Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    9
    Apropos Ölstand: Wenn man den Motor startet, dann kommt doch nach einigen Sekunden die Meldung "Ölstand OK". Wenn man dann nochmals auf die Taste drückt, dann werden einem 5 so kleine Nullen/Kreise angezeigt. 2 davon sind bei mir ausgefüllt, drei sind leer. Was bedeutet das konkret? Das Bordbuch hüllt sich dazu in Schweigen, es heißt zwar dort, dass diese Kreise den Ölstand anzeigen, aber wenn ich nur 2 von 5 Kreisen "ausgefüllt" habe, bin ich dann eher bei Minimum?
    Nach dem Ölwechsel vor zwei Wochen war der Ölstand laut Peilstab nämlich nur knapp über minimum, da wurde also in der Werkstatt auch noch gespart............um es mal so auszudrücken.

    Aber vielleicht habt ihr Recht und ich sollte wirklich einmal im Jahr einfach die Suppe tauschen und gut ists..........ein 5-Liter-Kanister Liquid Moli 4200 kostet oftmals nur 39 EUR.
     
  9. Claus

    Claus Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    14
    Ich würde einfach mal händisch den Ölstand kontrollieren. Mit dem Peilstab am Öleinfülldeckel. Auf geradem Untergrund ca 2 Minuten nach dem Abstellen des Motors.
    Auf elektronische Helferlein geb ich persönlich nicht viel...
     
  10. #10 bigstrolch, 26.10.2020
    bigstrolch

    bigstrolch Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    9
    Wie ich schrieb, habe ich das ja eh gemacht :)
    Daher meine Feststellung, dass der Ölstand nur knapp über Minimum stand. Ich habe dann aufgefüllt, bis am Peilstab der Stand auf dreiviertel-voll stand.
    Mich hätte nur interessiert, was diese 5 "Nullen" oder Kreise zu bedeuten haben, denn trotz des Öl-Nachfüllens leuchten dort immer noch nur 2 von diesen Dingern. Ich hatte gedacht, dass es jetzt 4 sein sollten, wenn ich auf 3/4 nachfülle.......
     
  11. Claus

    Claus Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    14
    Ich krieg diese Anzeige mit den 5 Kreisen garnicht zu sehen. Wenn ich bei "Ölstand ok" drücke, geht er zum nächsten Menüpunkt über...

    Zwischen 3/4 und 7/8 voll bist Du jedenfalls im grünen Bereich.
     
  12. #12 bigstrolch, 27.10.2020
    bigstrolch

    bigstrolch Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    9
    Hallo!

    Ich muss das nochmal korrigieren bzw. richtigstellen mit der Ölstandsanzeige…….. von wegen leere und volle Nullen. Sorry, ich hatte das irgendwie anders im Kopf.
    Also, wenn nach dem Motorstart die Meldung "Ölstand OK" kommt und ich unmittelbar auf den Knopf im Armaturenbrett für das Info-Display drücke, dann kam bei mir folgende Ansicht:

    o o - - - -

    Sprich: 2 Nullen und 4 Striche.

    Das war nach dem Ölwechsel. Nun habe ich einiges Öl nachgefüllt, laut Peilstab knapp unter Maximum, die Anzeige sagt nun:

    o o o o o -

    Sprich: 5 Nullen und 1 Strich.

    Das Ding funktioniert also "pi mal Daumen" recht gut analog dem Ölpeilstab.
     
  13. Claus

    Claus Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    14
    Das hab ich heute Morgen mal probiert, weil ich das genau so verstanden hatte. kann es sein, daß das beim letzten Modell anders ist?
    Ich hab den 116 PS Motor, den es 2019 bis Ende der Modellreihe gibt mit großem Adblue-Tank (EZ 06/19)
    Bei mir kann ich diese Füllstandsanzeige nicht sehen, auch wenn ich direkt beim Erscheinen "Ölstand ok) auf den Knopf drücke.

    Egal, ich hab ja einen peilstab und die Anzeige "Ölstand ok" erscheint.
     
  14. Daniel

    Daniel Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    16
    Ich hatte einen 109 cdi über vier Jahre und 200.000 km gefahren. Als Vorführwagen für 20.000 € /vier Monate alt erworben, in den vier Jahren mindestens noch mal 10.000 € für Service und Reparaturen ausgegeben. Im Detail weiss ich die Kosten je Service nicht mehr, aber sehr teuer. Daran erinnere ich mich. Ich habe alle Unterlagen zum Auto beim Verkauf an den neuen Besitzer mitgegeben, deshalb kann ich nichts mehr nachlesen.
    Insgesamt nicht empfehlenswert das Auto. Laute Schepper-Blechkiste. Habe jetzt seit 18/2018 den Opel Combo E, langer Radstand, Diesel mit 130 PS. Tolles Auto, kein Vergleich zum Citan. Gut, war allerdings auch teurer in der Anschaffung - aber die Unterhaltskosten sind nur ein Bruchteil dessen, was der Citan verschlungen hat.
     
  15. #15 bigstrolch, 27.10.2020
    bigstrolch

    bigstrolch Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    9
    Claus, das kann durchaus sein, dass die da im Bordcomputer was geändert haben. Ich habe ja noch einen aus 2018, ohne AdBlue mit 110PS.
    Daniel, danke für deine Ausführungen. Sehr interessant und hoffentlich bleibe ich von solchen Dingen verschont. Da ich ja 2 Jahre Anschlussgarantie habe werde ich hoffentlich von kostspieligen Sachen verschont bleiben, andernfalls werde ich den Wagen freilich wieder verkaufen.
     
  16. Claus

    Claus Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    14
    Ich hab auch das Eine oder Andere gehört. Aber ich lass das auf mich zukommen. Im Jahr fahre ich 18 bis 20 tkm. Wir werden sehen, wie sich das entwickelt.
     
Thema:

Wartungskosten Citan

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wartungskosten Citan
  1. Urlaubär

    Wartungskosten

    Urlaubär, 06.07.2017, im Forum: Nissan NV200
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.237
    Peka
    16.07.2017
  2. muurikka
    Antworten:
    143
    Aufrufe:
    29.056
    aerric
    11.08.2020
  3. Beastie
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    9.293
    Beastie
    05.07.2011
  4. Claus
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    499
    Claus
    09.11.2020
  5. Claus
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    442
    bigstrolch
    26.10.2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden