Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten

Diskutiere Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten im Alles zu den alternativen Antrieben Forum im Bereich ---> Alternative Antriebe; Hoffentlich nicht! Dafür bräuchte man als Mensch jenseits der 40 ja ständig eine Lesebrille. Deswegen sind auch Tablets, Smartphones und ePaper...

?

Was haltet Ihr von den alternativen Antrieben?

  1. Was ist das?

    1 Stimme(n)
    3,2%
  2. Fahre schon / nächstes Auto wird ein Elektroauto

    5 Stimme(n)
    16,1%
  3. Fahre schon / nächstes Auto wird ein Hybrid

    2 Stimme(n)
    6,5%
  4. Fahre/Warte auf Tesla wegen der Ladeinfrastruktur

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Warte auf vernünftige Ladeinfrastruktur

    1 Stimme(n)
    3,2%
  6. Warte auf günstige Gebrauchte Elektro/Hybrid

    3 Stimme(n)
    9,7%
  7. Warte auf Infrastruktur und Auto mit Brennstoffzelle/Wasserstoff

    9 Stimme(n)
    29,0%
  8. Mein Erdgas-/Biogasauto ist doch alternativ!

    5 Stimme(n)
    16,1%
  9. Warte ab, bis Verbrenner verboten sind.

    5 Stimme(n)
    16,1%
  10. Alles Hype, wir werden noch in 100 Jahren Verbrenner fahren!

    8 Stimme(n)
    25,8%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.863
    Zustimmungen:
    276
    Deswegen sind auch Tablets, Smartphones und ePaper Geräte als Lesegeräte für Bücher so unbeliebt bei der Generation Silberhaar, weil die Schrift auf dem Bildschirm nicht größer einstellbar ist. Im Gegensatz zur auf die Drehknöpfe der deutschen Premiumhersteller "in variabler, beliebig einstellbarer Größe aufgedruckten Beschriftung" :lol:
    https://www.lesen.net/ereader/ebook-reader-an-senioren-verschenken-8913/
     
  2. #742 mawadre, 25.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2019
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.863
    Zustimmungen:
    276
    Neues Elektroauto von Renault für 10000 Euro:
    „Für die Höchstgeschwindigkeit interessiert sich in China niemand. Aber ohne Touchscreen muss man hier gar nicht antreten“, erklärt Marketing-Chef Sicard.
    ...
    Auch der Verkauf in Deutschland dürfte deshalb nur noch eine Frage der Zeit sein. Denn außer einer neuen Typ-2-Steckdose hinter der Renault-Raute und auch einem ESP-System braucht der K-ZE nicht mehr viel für eine EU-Zulassung. Und die Fabrik in Wuhan hat schon jetzt eine Kapazität für 120.000 Autos im Jahr - und kann nahezu beliebig erweitert werden. Dass der Winzling bei uns das Zeug zum großen Star hat, daran hegt Marketing-Chef Sicard keine Zweifel: „Hier in China müssen wir uns gegen ein Dutzend ähnliche Autos behaupten. Aber in Europa wären der K-ZE konkurrenzlos.“

    Renault K-ZE, der neue Mini-SUV mit über 200 km Reichweite, der Größe eines Renault Clio zum Preis von 10000 Euro.
    https://edison.handelsblatt.com/erleben/renault-k-ze-preisbrecher-an-der-ladesaeule/24250544.html
     
  3. janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    22
    Mag sein, dass das in China so ist. Hier nicht. Ich mag meine runden Hardware-Knöpfe und kann sie sogar blind bedienen, nicht nur ohne Lesebrille. Die hat übrigens auch der K-ZE und auch Rundinstrumente. Warum wohl?
    [​IMG]
     
  4. #744 helmut_taunus, 26.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.898
    Zustimmungen:
    633
    Hallo,
    was moechtest Du denn lesen, die google-Nachrichten? Wenn Du bei der Fahrt ein Buch liest, dann brauchst Du doch auch eine Lesebrille, oder? Wie stellt man eigentlich bei einem Totholzmedium-Buch die Schriftgroesse um?
    Ganz einfach, er gehoert noch zu dieser alten Fahrzeuggeneration, der K-ZE hat sogar ein Lenkrad, warum, weil er noch einen Fahrer benoetigt,.
     
    odfi und mawadre gefällt das.
  5. #745 helmut_taunus, 29.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.898
    Zustimmungen:
    633
    Hallo,
    man hoert, der MG eZS soll ab Herbst 2019 in Deutschland erhaeltlich sein. Wenn die deutschen Hersteller nicht bald den Markt fluten, sprich Fahrzeuge echt auf die Strassen bringen (statt Ankuendigungen), dann ist bald nur noch wenig Platz fuer sie im grossen Wettbewerberfeld. SAIC hat das Fahrzeug schon in anderen Laendern auf der Strasse.
    MG englischer Autohersteller - Morris Garage
    SAIC der heutige Eigentuemer
    MG eZS Bild
    Gruss Helmut
     
  6. #746 helmut_taunus, 30.04.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.898
    Zustimmungen:
    633
    Meinung Hr.Thelen:
    "die seit Jahren Daten sammeln, besitzt dieses eine Unternehmen jetzt über 90% aller Daten und wird bald noch weiter führend sein: leider (imho) nicht mehr einzuholen" Quelle
     
    odfi gefällt das.
  7. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    167
    Nicht alle... :p:dafuer:
     
  8. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    25
    Ich glaube, das siehst du ein bisschen zu schwarz, obwohl ich mir auch mehr Fahrzeuge mit neuer Technik aus Deutschland wünschen würde. Ob Tesla noch lange rote Zahlen schreiben kann und mit CO2-Zertifikaten die Zahlen aufhübschen kann, halte ich für fraglich. Irgendwann wird auch der optimistischste Risikokapitalgeber Geld sehen wollen und keines mehr nachschießen. Die Rahmenbedinungen werden für Tesla schlechter (auslaufende Förderungen in USA, mehr Wettbewerb, Fälligkeiten....) und wer Musks Biografie gelesen hat, weiß dass er schon öfters alles auf eine Karte gesetzt und Glück gehabt hat. Ich erkenne seine Leistung an, sehe aber kein stabiles Fundament.

    In China wird Elektromobilität von staatlicher Seite extrem gefördert. Gut für China aber nicht übertragbar auf den Rest der Welt.

    Im Bekanntenkreis habe ich 2 Leute, die sich für ein E-Auto interessieren. Der Eine ist weit weg davon sich eins leisten zu können. Der andere wurde bei der Frage wo er es laden will schnell ruhig.

    Die etablierten Hersteller (egal ob aus Deutschland oder sonstwo) stehen weniger vor der Herausforderung ein Elekro-Auto zu entwickeln/bauen sondern ihr Geschäftsmodell anzupassen. Ein E-Auto konnte sogar ein Neuling wie Tesla oder Streetscooter bauen. Das bekommen auch die etablierten Hersteller hin. Solange sich Verbrenner aber blendend verkaufen... Und bei den Verbrennern hat sich in den letzten paar Jahren auch etwas getan, wie ich beim Mietwagen im Urlaub feststellen musste.
    Die Frage, die sich für die etablierten Hersteller viel mehr stellt: Ist das Geschäftsmodell der Zukunft noch der Verkauf von Autos oder von ganzheitlichen Mobilitätslösungen. Und dieser Blick in die Glaskugel ist ziemlich trüb. In Städten könnte Car-Sharing eine Lösung sein - auf dem Land werden die meisten eher auf das eigene Fahrzeug zurückgreifen. Aber ob das dann gekauft wird oder per Abo bezogen wird, ist eine andere Frage. Die Hersteller haben da sicher die ein oder andere Idee. Ob der Kunde dabei aber mitspielt, ist eine andere Frage.
     
    thehahn gefällt das.
  9. #749 janosch, 01.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2019
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    22
    [​IMG]

    Meine Ablehnung bezieht sich allein darauf, dass es in dem gezeigten Cockpit ausschließlich einen Touchscreen zur Bedienung des (vermutlichen Selbstfahrer-) Fahrzeugs gibt. Als (nur) Beifahrer könnte ich meine Lesebrille natürlich ständig tragen, um das Display lesen zu können. Das würde mich aber vom Genießen der Umgebung abhalten.
    Kommt früher oder später, leider!
     
  10. #750 helmut_taunus, 01.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.898
    Zustimmungen:
    633
    Hallo,
    das Neue in dem Bild ist tatsaechlich das Nicht-Lenkrad.
    .
    Der Touchscreen ist seit fast einem Jahr und ca 200.ooo Model3 Fahrzeugen Serie, mit steigender Tendenz in Richtung 400.ooo pro Jahr hinzu. Zusaetzlich noch alle ModelS und ModelX seit 2013, keine neue Technik, 6 Jahre auf der Strasse.
    .
    Das Bild zeigt naemlich das serienmaessige Display im Model3, wohlgemerkt das einzige, nicht wie bei Audi Etron55 eines von3 oder 4, kein Headup, nix. Es gibt keinen Tacho extra, nur der Warnblinkschalter befindet sich als Taste im Auto, und am Lenkrad sind einige Tasten. Das Handschuhfach oeffnest Du mit dem Display, genauso wie die Lueftungseinstellung ueber Touchscreen oder die Zeitplanung der Ladung in xx Stunden beginnend. Interessant wird es, wenn die bereits existierenden Fahrzeuge ab Apr19 mit Lenkrad dann mal ohne Betaetigung des Lenkrades fahren koennen (Musk auf dem Autonomy Day). Die Autopilot Software wird verbessert und aufgeruestet, per Funk ins Fahrzeug nachtraeglich eingespielt, so wie jetzt schon die Belegung der Supercharger unterwegs eingespielt wird. Ein ausgelieferter Tesla wird ueber die Jahre besser. Dann steigst Du nicht am Parkplatz sondern am Ziel aus und Dein Auto faehrt weiter zum Parken, traeum.
    .
    Gruss Helmut
     
    mawadre gefällt das.
  11. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.863
    Zustimmungen:
    276
  12. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.863
    Zustimmungen:
    276
    VWs erster richtiger Elektrischer ID.3 wurde auf Mitte 2020 verschoben. Dafür startet er nicht in der 25000 Euro sondern wie bei Tesla auch in der 40000+ Euro Version. Ende 2020 soll dann auch die Version mit über 500 km Reichweite und 77 kWh Batterie starten. Wie bei Tesla kann man jetzt schon für 1000 Euro bestellen. Die 25000er Version wird 30000 kosten...

    https://edison.handelsblatt.com/erklaeren/vw-id-3-kommt-erst-mitte-2020/24321024.html
     
  13. #753 helmut_taunus, 11.05.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.898
    Zustimmungen:
    633
    franzoesisch: Saft Batterien
    franzoesisch: PSA
    franzoesisch: Opel
    franzoesisch: Opel Kaiserslautern
    deutsch: Arbeiter in Kaiserslautern
     
    mawadre gefällt das.
  14. #754 helmut_taunus, 13.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.898
    Zustimmungen:
    633
    Transporter EV30
    .
    .
    Hallo,
    groessenmaessig in der Naehe der Hochdachkombis kommt der Hersteller SAIC mit seinem zweiten Auto nach Europa, mit dem EV30.
    Zwei Laengen mit 5 oder 6,3 m3 Laderaum, zwei Akkus, bis 400km Reichweite.
    [​IMG]
    Bildquelle elektroauto-news.net
    https://www.elektroauto-news.net/2019/saic-tochter-ldv-e-transporter-ev30-320-km-reichweite
    .
    Die PSA Modelle mit 170km Reichweite (Peugeot Partner Van und baugleiche) sehen im Vergleich alt aus, aus einer frueheren Zeit uebriggeblieben. PSA wird etwas aendern duerfen, weiterentwickelte Fahrzeuge brinegn. Vergleicht man in der naechsten Groesse mit Traveller / Expert und Co, hat PSA noch gar kein Angebot.
    .
    ElektroExpert und Elektro-Berlingo
    PSA wird im kommenden Jahr Elektro-Versionen der Peugeot-Modelle Expert und Traveller, des Dispatch und SpaceTourer von Citroën sowie des Vivaro und Vivaro Life von Opel bzw. Vauxhall anbieten. Im Jahr 2021 sollen dann die Neuauflagen der Modelle Peugeot Partner Electric und Citroën Berlingo Electric folgen.
    .
    Renault EZ Flex
    Noch mit Versuchstraeger-Status experimentiert Renault mit dem vollelektrischen EZ-Flex mit geringer Reichweite.
    https://www.autozeitung.de/renault-ez-flex-2019-motor-ausstattung-196318.html
    .
    Gruss Helmut
     
  15. #755 helmut_taunus, 17.05.2019 um 09:13 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2019 um 09:26 Uhr
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.898
    Zustimmungen:
    633
    Transport Drohne
    .
    Hallo,
    nicht nur alternativer Antrieb (Elektro) als auch alternatives Transportmittel
    Die ersten Auslieferungen mit Drohnen werden durchgefuehrt.
    (Aus dem Versuchsstadium entwachsen)
    Die Strasse wird entlastet.
    (Freier Fahren mit weniger Autos)
    Die Hersteller der Transporter-Autos werden entlastet.
    (Autofabriken brauchen nicht so gross zu sein)
    Der Transportweg wird sauberer.
    (Umweltschutz)
    Deutschland faellt weiter hinter China zurueck
    (Beispiel fuer Museumsland Deutschland)
    mehr
    aus dem Inhalt: "Die Ladung in Form der Kiste wird selbsttätig ab- und aufgeladen. Der Kunde kann - nach Identifizierung über Personalausweis und Gesichtserkennung - eine Klappe öffnen, um seine Sendung abzugeben oder herauszuholen." Das stelle ich mir vor, als wenn eine (viertel) Paket-Abholstation komplett mit Faechern und Inhalt wegfliegt und anders bepackt zurueckkommt.
    "Der große chinesische Online-Händler JD.com beliefert seit November in entlegene, ländliche Regionen an bestimmte Landeplätze, von wo aus die Lieferungen aber auch immer noch per Boten zum jeweiligen Adressaten gebracht werden."
    noch mehr
    .
    Gruss Helmut
     
  16. helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.898
    Zustimmungen:
    633
    mawadre gefällt das.
  17. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.863
    Zustimmungen:
    276
  18. mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.863
    Zustimmungen:
    276
    Naja, in Old Europe werden schon länger Versuche zum automatisierten Dronentransport durchgeführt. Hier in Zürich und weiteren Städten transportiert die Schweizer Post beispielsweise entnommene Proben vom Unispital zur ca. 2 km Luftlinie entfernten Uni Irchel mittels Drohne ins Labor.
    Es gab aber schon Abstürze:
    https://www.blick.ch/news/schweiz/z...drohne-in-zuerich-abgestuerzt-id15312653.html
    Die Drohne wird schon seit 2 Jahren in ähnlichen Feldversuchen in Lugano getestet.
    https://m.20min.ch/finance/news/story/12636097 (Video)
    Das deutsche DHL war lange Zeit sehr innovativ mit der Entwicklung und vielen Feldversuchen zum Drohnentransport von Medikamenten z.B. auf eine Nordseeinsel und auf eine Alp.


    Und wenn man den verlinkten Artikel wirklich liest, erfährt man, dass das ganze in China auch auf dem selben Level als erster Test abläuft. Am Tag der Pressevorführung ging dann auch leider spontan gar nichts weil das chinesische Millitär den komplett unter seiner Kontrolle stehenden Luftraum gesperrt hatte.
     
  19. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    25
    Wäre auch dringend notwendig. Als ich gehört habe, was Bekannte von uns in Kanada für den Strom zahlen, war mir klar, warum dort überall die Klimaanlagen auf Anschlag laufen und Energiesparlampen ein Fremdwort sind.
    Ich kann die Zahlen zwar nicht nachvollziehen (da scheinen Steuern oder irgendwelche anderen Komponenten zu fehlen), aber die Reihenfolge sagt sehr viel aus:
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/13020/umfrage/strompreise-in-ausgewaehlten-laendern/
    Unsere Bekannte sagten etwas von etwa 12 Cent. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie für uns in Euro umgerechnet oder ob es kanadische Cent sind. So oder so: Die Differenz ist gewaltig. Und selbst innerhalb Europas sind die Unterschiede enorm, was dann auch die stärkere Verbreitung von BEVs in den skandinavischen Ländern verständlich macht. Mit den Ladestrompreisen hierzulande liegt bei den "Kraftstoffkosten" auf einem Niveau mit Diesel und Hybrid (nicht Plug-In). Der Anreiz, ein wesentlich teureres BEV zu kaufen, ist damit hierzulande eher nicht gegeben.
     
Thema:

Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten

Die Seite wird geladen...

Verbreitung Alternativer Antriebe: Neuigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Neuer Kleinbus (Alternative zum Evalia?) kommt

    Neuer Kleinbus (Alternative zum Evalia?) kommt: Das ist ja interessant: https://www.autosprint.ch/auto/neue-modelle/opel-zafira-in-der-vierten-generation/ Gruß Wolfgang
  2. Alternative zum Caddy Maxi 7 Sitze

    Alternative zum Caddy Maxi 7 Sitze: Hallo, unser Caddy Maxi mit 7 Sitzen aus 2012 kommt nun weg und eine Alternative muss her. Inzwischen bin ich gedanklich alles durch und noch...
  3. NV200 Nissan Connect Empfang verbessern oder Alternativen?

    NV200 Nissan Connect Empfang verbessern oder Alternativen?: Guten Morgen Forum, ich bin insgesamt vom Nissan Connect in meinem NV200 Evalia Zooom (gr.) Stadtindianer zufrieden. Mit dem Navi komme ich gut...
  4. Alternative Radio mit Connect

    Alternative Radio mit Connect: Da der letzte Beitrag zu diesem Thema schon etwas älteren Datums ist und mir das Werksradio mit Navy, Rückfahrkamerabild & Bluetooth etwas zu...
  5. Ikea Regale der NORDLI-Serie als Alternative zu Euroboxen ?

    Ikea Regale der NORDLI-Serie als Alternative zu Euroboxen ?: Kommt die Ikea Regale der NORDLI-Serie als Alternative zu Euroboxen in Frage ? s. http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/S19021272/; bei Ikea...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden