Kühlbox (Kompressor) dauerhaft im Fahrzeug lassen

Diskutiere Kühlbox (Kompressor) dauerhaft im Fahrzeug lassen im FAQ-Camping Forum im Bereich HDK-FAQ; Hallo zusammen, nächste Woche bekommen wir eine Mobicool MCF40. Ausser zum Urlaub selbst, wollen wir die Box etwa bei Ganztagesausflügen nutzen...

  1. #1 Berlin(er)go, 14.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Hallo zusammen,

    nächste Woche bekommen wir eine Mobicool MCF40. Ausser zum Urlaub selbst, wollen wir die Box etwa bei Ganztagesausflügen nutzen und dauerhaft im Fahrzeug lassen. Also auch dann, wenn wir das Fahrzeug für einen Radausflug oder so, wenige Stunden verlassen. Auch wollen wir nach dem Ausflug ggf. Kaffee kochen, was (aus der Box) essen und lääääänger am Auto sitzen bei schönem Wetter. Auch da soll die Box laufen.

    Macht das eine normale Autobatterie (Berlingo aktuelles Model) klaglos mit?
    Im Berlingo ist auch ne 230V Dose verbaut. Macht der Anschluss einen Unterschied ggüb. dem 12V?

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Berlin(er)go
     
  2. #2 Berlin(er)go, 14.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Das hab ich aus der B-Anleitung

    2020-06-14 21_47_48-Window.jpg 2020-06-14 21_47_02-Window.jpg

    Daten zur Autobatterie habe ich nicht - Auto wartet auf Zulassung.

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Berlin(er)go
     
  3. #3 Reisebig, 14.06.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    454
    Wichtiger Ansatz aus der Kühlbox Beschreibung:
    Energieverbrauch 12 V DC (Umgebung@32 °C, intern@5 °C) 1.29 Ah/h
    Je nach verbauter Batterie muß man sehen was die Batterie rausgeben kann bevor das Fahrzeug nicht mehr anspringt. Vielleicht kann man eine etwas stärkere Batterie in gleicher Baugröße nachrüsten.

    Was man vergessen kann ist das Benutzen der 230 Volt Steckdose im Fahrzeug. Zusätlich zum Verbrauch der Box kommen noch die Verluste durch die Wandlung dazu.
     
    Berlin(er)go gefällt das.
  4. #4 Berlin(er)go, 14.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Danke @Reisebig, das mit der 230V Dose hatte ich befürchtet - die war schon drin bzw. stand das Fahrzeug schon so beim Dealer.

    Die Box hat ja einen verbauten Batteriewächter. Funtioniert sowas zuverlässig? Stärkere Batterie möchte ich ungern, da ich nicht weiß wohin mir der anderen, ja ganz neuen Batterie. Ich meine die Batterie für den Diesel hat so um die 60 Ah. Wie lange würde denn die Box in etwa laufen bevor der Batteriewächter abschaltet?

    Sollte ich mich ggf. nach einer Powerstation umsehen?

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Berlin(er)go
     
  5. #5 Reisebig, 14.06.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    454
    Das ist schwierig zu beantworten. Wäre das eine Wohnraumbatterie Blei/Gel würde ich sagen die 60 reichen für ca. 23 Stunden Kühlbox am Stück. Die Starterbatterie ist aber ne Säurebatterie (oder hat das Teil für Start/Stop ne AGM?) und die schafft nach 23 Stunden Kühlbox nicht mehr den Motor zu starten. Außerdem verschleißt Sie schneller. Meine Kühlboxen haben zwei Stellungen für den Batteriewächter, wenn deine Box die auch hat, auf jeden Fall die frühere Stellung wählen. Da mir bei meinem Kretaurlaub bei der Anfahrt schon die Zweitbatterie verreckt war und die in Ancona gekaufte Ersatzbatterie gleich mal bei der Fährüberfahrt beim Laden geplatzt ist hatte ich 4 Wochen Kreta auch nur mit der Fahrzeugbatterie die Kühlbox laufen. Allerdings hatte ich tagsüber Solar zum Nachladen, über Nacht bis zum nächsten Sonnenschein hat die Batterie aber durchgehalten ... und wir hatten Nachts noch zwischen 25 und 30 Grad.

    Powerstation kann eine sichere Alternative sein. Allerdings darauf achten das der Kühlschrank damit auch läuft. Ich hatte mir mal einen Akkukoffer gekauft, der hatte Power ohne Ende, aber zu geringe Spannung und der Batteriewächter der Kühlbox hat immer abgeschaltet.
     
  6. #6 Berlin(er)go, 15.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    AGM wohl nicht. Ich habe gerade hier im Forum von einer "normalen" 70Ah Blei-Säure gelesen - weiß aber nicht ob für den stärksten Diesel ggf. eine andere verbaut ist. @knuffwuff wollte die 70Ah jedenfalls gegen eine stärke und mit AGM Technik ersetzen.

    ! Die Box liefe höchsten 10h -12h am Bordnetz. 23h muss sie also nicht schaffen die Batterie. Egal, scheint eher auch ungesund zu sein. Also schau ich mal nach ner geeigneten Powerstation und danke ausdrücklich auch für den Tip hinsichtlich der benötigten Spannung.

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Berlin(er)go
     
  7. #7 Reisebig, 15.06.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    454
    Bei der Laufzeit auch Mal über ne kleine LifePo4 und ein Ladegerät für Zuhause nachdenken. Ist nicht schwer, schnell ein- und ausgeladen und kann billiger sein als so ne Powerstation.
     
  8. #8 Berlin(er)go, 15.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Hab jetzt eine Goal Zero Yeti 200X für 300€ bestellt. 13Ah dürften für ca. 10h (a ca. 1,3Ah) reichen. Das ist nicht soooo viel, passt aber. Die kleine PowerStation bietet aber auch USB etc. und lässt sich über Bordnetz bei Fahrt direkt auch zwischenladen oder auch über ein Solarpanel aufladen (später ggf. angedacht). Auch gefällt mir, dass ich bei der Fahrt die PowerStation laden als auch zeitgleich die Kühlbox an der PowerStation weiter versorgen kann. Mal schauen wie es funzt.

    Edit: das Packmaß ist genial und sie passt ggf. ins Bodenfach des Berlingo ;-)
    Edit: Gelesen: "Der 12V-Ausgang ist nun reguliert und gibt eine saubere 12V-Spannung aus. Bisher fiel die Spannung bei den Lithium-Powerstationen schnell ab, so dass sich Kühlboxen mit Batteriewächter abschalteten."

    Vielen Dank @Reisebig

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Berlin(er)go
     
  9. #9 TobisDoblo, 15.06.2020
    TobisDoblo

    TobisDoblo Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2020
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    29
    Also an meinem Doblo funktionieren die 12-V-Steckdosen nicht, wenn die Zündung nicht eingeschaltet ist. Ich habe eine thermoelektrische Kühlbox, die ich eigentlich immer eingesteckt lasse, weil die halt nur Strom ziehen kann, wenn die Zündung an ist. Ich habe für die übrigen Sachen eine Enkee Power Station. An der funktioniert die Kühlbox auch, allerdings ist die dann nach ca. 2 Stunden leer.
     
  10. #10 Berlin(er)go, 15.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Ja, eben auch das (Dauerstrom-)"Problem" löst die Powerstation. Wir haben uns bewusst für eine Box mit Kompresssortechnik entschieden, da diese unabhängiger von der Aussentemperatur besser/tiefer runter kühlt und dabei weniger Strom benötigt. Sie zieht auch nicht ununterbrochen wie eine thermoelektrische. Dafür sind diese preislich deutlich attraktiver und leichter soweit ich das gelesen habe. Wir haben für die eingangs genannte 40l Box 280€ bezahlt - das ging für uns so in Ordnung.
     
  11. #11 helmut_taunus, 15.06.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.605
    Zustimmungen:
    933
    Sehr richtig.
    Man soll auch bedenken, dass
    -im Winter der Anlasser (und die Vorglueh-Kerzen je 100 Ampere) etwas laenger benoetigen
    -die Batterie bei Entleerung mit der Kuehlbox vorher voll oder auch zB halbvoll sein kann
    -die Batterie mit den Jahren schwaecher wird.
     
  12. #12 Berlin(er)go, 17.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Heute kam die kleine PowerStation und wird gerade geladen. Da Strom und ich nicht mehr miteinander zu tun haben, als dass ich ihn nutze, möchte ich gern noch folgendes fragen:

    1. Wie nutze ich diesen Anschluss? Ist nicht weiter beschrieben als:
    "USB-PD Anschluss (Eingang/Ausgang) 5-20 V, bis zu 3,0 A (60 W max.), reguliert"
    2020-06-17 14_43_56-Goal Zero Yeti 200X _ WattGeizer.com - energiesparende Produkte.jpg

    2. Ein Ladegerät für die 12V Dose im Fahrzeugheck kostet extra ca. 50€. :-(
    Ich habe doch eine 230V Dose im Fußraum (Beifahrerseite). Dann kann ich doch diese her nehmen um die PowerStation während der Fahrt zwischen zu laden oder?
    20200617_143836.jpg

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Berlin(er)go
     
  13. #13 Reisebig, 17.06.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    454
    Der USB-C Anschluß kann dazu genutzt werden um Geräte mit USB-C Buchsen laden zu können und zwar sowohl die Geräte mit bis zu 12 V (meist Handys und Tablets) als auch Geräte bis 20 V (meist Laptops), aber man kann mit einem entsprechenden Netzteil und USB-C Kabel auch die Power Station laden.

    Bevor Du über die 230 V Dose im Auto laden kannst bitte prüfen was die Dose an Watt abkann und was das Netzteil braucht.
     
    Berlin(er)go gefällt das.
  14. #14 Berlin(er)go, 17.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Das hatte ich gehofft. "Netzteil" könnte hier auch eine Powerbank sein? Hab noch eine 25000 mAh umherliegen.

    Das Netzteil der PowerStation spricht: 100-240V-50/60Hz- 1A
    Für den Berlingo finde ich das hier:
    2020-06-17 15_16_24-INFOTEC - Citroen Service.jpg
    Passt das?
     
  15. #15 Reisebig, 17.06.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    454
    Das habe ich befürchtet, ne die Dose langt nicht 150 Watt ist eher ein Witz und das ist nur kurzzeitig maximal. Powerbank ging, wäre aber nicht effektiv. Entweder doch den fuffi für das Netzteil oder mal schauen ob man nicht eine USB-C Dose im Auto installiert. Die würde aber im PKW nur maximal 12 V liefern und damit dauert das Laden sicherlich lange.
     
  16. #16 Berlin(er)go, 17.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Ich hatte ja schon gestanden hinsichtlich meiner Fachlichkeit zu Strömlingen ;-)

    Aber, hat das Originalteil für den 12V Anschluss "deutlich" mehr Leistung als die lahme 230V Dose im Auto?
    Hier mal die Werte für das 50€ Zigarettenanzünderladeteil:
    2020-06-17 18_07_55-Yeti 12V Car Charging Cable _ Goal Zero _ Goal Zero.jpg
     
  17. #17 Reisebig, 17.06.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    454
    Ähm das sieht jetzt für mich so aus als ob man einfach ein Kabel für 50 € verkauft. Die 12 Volt 10 A kommen aus der Zigarettenanzünderdose raus.

    Du darfst die 120 Watt aus 12 Volt nicht mit den 120 Watt bei 230 Volt vergleichen, das ist nicht das Gleiche.

    Hast Du mal einen Link zum Autonetzteil ?
     
  18. #18 Berlin(er)go, 17.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Danke @Reisebig, ich werde das auch im Alter nicht mehr lernen (wollen) ;-) Ich bin Dir sehr dankbar und hätte eine letzte Frage:

    Was sollte ich nehmen wenn beides nicht super ist, es lediglich um eine gelegentliche Zwischenladung der Powerstation geht, um deren Kapazität etwas zu verlängern

    230V Dose >>>> PowerStaion oder
    das 50€ Kabel >>> PowerStation

    Edit: Hatte ich glatt übersehen:
    12V Kfz Ladekabel für Sherpa/Yeti
    12V Kfz-Ladekabel für Sherpa und Yeti

    Hersteller selbst: Yeti 12V Car Charging Cable | Goal Zero
     
  19. #19 Reisebig, 17.06.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    454
    Ok, dazu weiß ich eigentlich zu wenig, ich rate jetzt einfach mal. Wenn du mit 230 V Dose deine im Fahrzeug meinst, da würde ich vermuten das klappt nicht, Dose zu schwach.

    Was in dem 12V Ladekabel genau drin ist kann ich auch nur raten. Ich tippe mal auf einen Spannungswächter da in den Beschreibungen von einem Stop der Ladung bei 12,2 Volt geschrieben wird, dann ein Begrenzer auf 5 A, wenn man den Schalter auf die kleine Leistung stellt. Ob in dem Teil auch die Spannung leicht angehoben wird oder nur durchgeschleift wird wäre noch von Interesse. Wenn die Spannung angehoben wird, dann brauch man das Teil zum Laden, wird nur durchgeschleift, dann könnte man das auch mit einem ganz normale Kabel machen, hätte dann aber keinen Unterspannungsschutz.

    In meinen Augen macht nur das Laden über den KFZ Kasten Sinn, ob Du es mit einem einfachen Kabel ohne Kasten probieren willst ? Ich würde ein bisschen die Foren nach dem Teil durchsuchen, vielleicht haben andere schon elektrisches Roulett gespielt oder es gibt was von einem Dritthersteller das auch klappt.
     
    Berlin(er)go gefällt das.
  20. #20 Berlin(er)go, 17.06.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    23
    Sodele, in dem Teil steckt wohl ein Step-Up-Converter. An der 12V Zigarettendose im Heck wurden 12,85 V und dann nach dem Ladeteil 15,5 V gemessen. Die zu ladene PowerStation im gleichen Video zeigt bei Stellung 5A 60 Watt und bei 10A entsprechend 120 Watt an. Für Interessierte:

    Von 1000Wh waren von 0% nach ca. 1h 13% geladen. Ich hab ja nur 187Wh, da sollte das Ding zum Zwischenladen passen. Ich werd's bestellen und sage nocheinmal vielen Dank!
     
Thema:

Kühlbox (Kompressor) dauerhaft im Fahrzeug lassen

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kühlbox (Kompressor) dauerhaft
  1. Reisebig
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    937
    Evie
    15.10.2020
  2. mento
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    896
    guerillamahn
    04.09.2020
  3. sergeant_kang
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    4.419
    lega4
    13.08.2020
  4. scritch
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.832
    St.Rafl
    03.04.2019
  5. Kubikfranz
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    857
    Kubikfranz
    27.08.2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden