Überlegungen Solar - Eure Meinung?

Diskutiere Überlegungen Solar - Eure Meinung? im FAQ-Camping Forum im Bereich HDK-FAQ; Das war mit ein grund, mich gegen ein festes panel zu entscheiden. Wobei da sicherlich beim kleben gepfuscht wurde. Ich brauch das eh nur eon paar...

  1. #21 rapidicus, 10.07.2020
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    864
    Zustimmungen:
    250
    Das war mit ein grund, mich gegen ein festes panel zu entscheiden.
    Wobei da sicherlich beim kleben gepfuscht wurde.
    Ich brauch das eh nur eon paar wochen im jahr, das konzept der solartasche hat mich überzeugt.
    Wir sind ja endlich unterwegs....hab das das panel gestern nachmittag einfach auf die motorhaube gelegt (ja, der rapid hat sowas noch:p), da blitzte die sonne ein wenig durch die bäume drauf. Das hat schon für etwas nachladen gereicht:top:

    Gruß, Stefan
     
  2. #22 christiane59, 10.07.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    349
    Ja, etwas kommt immer rein. Auch wenn man es bei Abwesenheit unter die Windschutzscheibe legt.

    Ich habe festgestellt und nachgemessen, dass meine aufgestellte und der Sonne nachgeführte Solartasche auf die Weise 3x mehr Strom erntet als wenn ich sie flach aufs Dach lege. Und ein vielfaches davon, wenn ich sie dank 4 Meter Leitung in die Sonne stelle, anstelle dass sie beim im Schatten geparkten Auto flach auf dem Dach liegen würde, wie es bei einem fest installierten Panel der Fall wäre. Dass ich sie während der Fahrt nicht benutzen kann ist eh egal, denn dann wird vom Auto geladen.

    Meine ist eine 120Wp Solartasche von Offgridtec, und die Verarbeitung ist auch jetzt nach 1-jähriger häufiger Nutzung, wobei sie auch öfter im Regen stand, immer noch gut. Es ist zwar in der Anschaffung etwas teurer, aber auf dem Dach käme für mich sowieso nicht in Frage, weil mein Auto außen unauffällig bleiben soll.
     
    rapidicus und Reisebig gefällt das.
  3. Rubi

    Rubi Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Richtig erkannt, es wirken enorme Kräfte.
    Und zu was führen "emorme Kräfte": Zu enormen Mehrverbrauch.

    Ich weiß das wollt ihr nicht hören, aber das sollte auch in Betracht gezogen werden, bei der Entscheidungsfindung.
    Die wenigsten gehen eben an das Thema "Solar" rational heran sondern glauben, sie wären besonders clever...

    Wer daran Freude hat, den ganzen Tag an seinem Auto zu bleiben, Stolperdrähte auszulegen, die Solartaschen nachzuführen, bitte..
    Will mich darüber nicht lustig machen. Es gibt eben viele "Hobbygärtner", die große Freude daran haben, mit großem Einsatz Sonnenstrom zu "ernten", für den man zu Hause ein paar Cent bezahlen würde... :rund:
    Meine Vorstellung eines Urlaubes wäre es aber nicht...
     
  4. #24 Berlin(er)go, 11.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2020
    Berlin(er)go

    Berlin(er)go Mitglied

    Dabei seit:
    09.05.2020
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    20
    troll.jpg
    ignore.jpg gefunden und genutzt
     
    rapidicus gefällt das.
  5. #25 christiane59, 11.07.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    349
    Was für ein Glück. Fahr gern ganz woanders hin.:top:
     
    Berlin(er)go gefällt das.
  6. #26 Rubi, 11.07.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.07.2020
    Rubi

    Rubi Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    6
    Wen meint er wohl damit???

    :mrgreen::mrgreen::mrgreen:

    Keine Argumente mehr, es nicht aushalten können, wenn es auch andere Meinungen gibt:

    DAS MUSS EIN TROLL SEIN... :mrgreen:

    Bleib doch einfach auf der sachlichen Ebene , ist das so schwer...???
    Vielleicht kannst mich ja überzeugen, aber mit Argumenten...

    Ja warum denn, wir kennen uns doch gar nicht persönlich, oder?

    Du ziehst eine Meinungsverschiedenheit auf die persönliche Ebene, warum eigentlich?
     
  7. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    61
    Danke für die Antworten.
    MPPT-Regler ist klar - alles andere kommt nicht in Frage. Die paar Euro Unterschied fallen nicht ins Gewicht. Der Unterschied bei der Ausbeute schon.

    Das gerahmte Poly-Panel ist da. Ich hoffe, dass ich morgen mal eine Passprobe machen kann. Die Befestigug habe ich mir so übergelgt, dass ich Hammerkopfbefestiger in das Profil der Querträger schiebe und dann dort den Rahmen des Moduls verschraube, ggf. mit Winkeln oder Metallstreifen, falls es nicht direkt passt. Alternativ könnte ich auch rechteckige Muttern in das Profil schieben. Kleben kommt bei mir nicht in Frage. Die Querträger selbst sind mit dem Dach verschraubt - eine Reling habe ich nicht. Spoiler oder nicht - das ist die große Frage. Auf die Autobahn würde ich mit Solarpanel nie fahren. Das wäre wie gesagt nur für kleine Abstecher/Ausflüge, zum Einkaufen o.ä. Mit dem Bus fahre ich auch recht zurückhaltend. Ich hab dann kein Problem mich selbst auf 80km/h zu beschränken. Und das ist eine Gechwindigkeit, die die Verschraubungen abkönnen müssen. Sonst müssten die Panele bei kräftigem Wind reihenweise durch die Gegend fliegen. Ich wundere mich jedes Mal, dass mein olles Vordach am Keller hält, wenn ich mir anschaue wie lommelig das befestigt ist und eine deutlich größere Angriffsfläche bietet.
    Ich denke, ich befestige mal die Action Cam am Dach und schau mal, was bei 50, 80, 100 km/h passiert.
    Das Kabel soll an der Heckklappe in den Innenraum geführt werden. Entweder durch die Entlüftung bei den Rückleuchten oder einfach bei der Dichtung "gequetscht".

    Die Solartasche war auch lange Zeit mein Favorit, da ich das ja nur gelegentlich benötige. Für das typische (verlängerte) Wochenende brauche ich kein Solar.. 3 Dinge haben für mich aber dagegen gesprochen:
    1. Wenn ich sie auf das Auto lege (Dacht, Motorhaube, Windschutzscheibe) dann wird das Ding heiß und die Haltbarkeit ist nicht gegeben. Verklebte Module (ohne Abstand) verrecken relativ schnell. Abstand zu schaffen, bei etwas, dass nicht steiff ist, ist schwierig und mir zu viel Gefummel. Denn...
    2. Ich muss sie immer abnehmen, auch wenn ich nur mal 1km fahre. OK, dafür gehts schnell und einfach - wenn man nicht für Abstand gesorgt hat. Stolperfallen rund ums Auto möchte ich minimieren.
    3. Diebstahlsicherung - ein verschraubtes Panel ist da schon eine andere Hürde als eine lose liegende Tasche.
     
  8. #28 christiane59, 11.07.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    349
    Hallo Tim,
    Spoiler bei Befestigung an den Querträgern wird vermutlich nicht klappen, dafür sind die Spoiler nicht hoch genug. Die Solarpanels sollten aber eigentlich eine Installationsanleitung dabei haben. Wenn du dich an diese hältst, wärst du auf der sicheren Seite. Ebenso kannst du bei den Querträgern nachsehen, für welche Belastung diese geeignet sind. Wenn du solide Nutensteine und Winkel verwendest, vernünftige Querträger hast und diese in den Fixpunkten am Dach verankert sind, würde ich eigentlich kein Problem sehen. Dachboxen sind ja auch nicht anders darauf befestigt, oder allenfalls mit U-Trägern.

    Ich wollte dir diese Art der Befestigung auch nicht ausreden. Mir ist nur anlässlich des geschilderten Vorfalls klar geworden, dass man der Befestigung eben die nötige Aufmerksamkeit schenken sollte.
     
  9. #29 rocco81, 11.07.2020
    rocco81

    rocco81 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    6
    Quetschen ist auf dauer nicht gut, würde das gleich ordentlich verlegen.
    An der Heckklappe gibt es oft mit einem Gummipfropfen verschlossene Durchführungen.
    Beim Vivaro z.B. hat die Windschutzscheibe seitlich Gummiabdeckungen, da habe ich die Kabel ganz einfach darunter klemmen können.
    Unten kommt man dann direkt in den Motorraum und von dort durch eine Kabel Durchführung bei der Board Elektrik an.
    Fast unsichtbar und ohne Risiko dass Wasser am Kabel entlang nach innen sucht.

    Wenn das Panel am Dachträger verschraubt ist braucht du keine Angst haben. Eine Dachbox oder Dachzelt ist viel größer und hält auch.
    Bei meinem ersten Dachträger hatte ich Null Windgerausche, der war aus Rundrohren und das Panel längs. Das Fahrzeug hatte aber v max 120.
    Beim zweiten hatte ich Windgerausche ab 110. Wobei ich nicht sagen kann ob es die Formrohre oder das Panel, diesmal quer, waren.
    Habe dann vorne einen "Spoiler" aus einem Stück Blech angefertigt und jetzt ist Ruhe ( bis 160 getestet)
     
  10. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    61
    Ich hab klappbare Querträger. Ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich die Träger heruntergrklappt lasse und das Panel oben drauf setze oder ob ich die Träger hochklappe und das Panel dazwischen setze. Heruntergeklappt bleibe ich mit Panel unter 2,10m Höhe. Hochgeklappt komme ich drüber bekomme es aber evtl. etwas geschickter befestigt. Hatte heute leider anderes zu tun, hab aber noch mal am Baumarkt gehalten und was eingepackt...
     
Thema:

Überlegungen Solar - Eure Meinung?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden