Rost-/Unterbodenschutz beim NV200

Diskutiere Rost-/Unterbodenschutz beim NV200 im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Ich habe letzte Woche meinen Alpincamper auf Basis des Nissan NV200 abgeholt. Mich interessiert nach so einem Ausbau auch das Thema Rost, bzw. die...

  1. #1 Carsten140771, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2019
    Carsten140771

    Carsten140771 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12
    Ich habe letzte Woche meinen Alpincamper auf Basis des Nissan NV200 abgeholt. Mich interessiert nach so einem Ausbau auch das Thema Rost, bzw. die Vorsorge. Ich habe mir zunächst angeschaut, was Nissan sich darunter vorstellt. In meinen Augen das sinnlose Verkleckern von Material, denn das muss ja irgendwo bleiben, wenn man entsprechend viele Einheiten "nachbessert". Eine Frechheit und arglistige Täuschung des Kunden, wenn man damit werben sollte. Aber seht selbst:
     

    Anhänge:

  2. #2 rapidicus, 13.11.2019
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    133
    schon ein wenig unmotiviert...*hüstel*....
    bei interesse an langfristiger nutzung in sinnvollen hohlraum/ u-schutz investieren.
    im Oldtimer Markt langzeittest hat TimeMax am besten abgeschlossen (aktuelles heft)
    ich persönlich (!) flute meine letzthandkarren mit FluidFilm, hab mir extra eine druckbecherpistole angeschafft.

    gruß, stefan
     
  3. #3 Carsten140771, 13.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2019
    Carsten140771

    Carsten140771 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12
    TimeMax macht eine gute Werbung, die aber nicht unbedingt einem Fahrzeugalltag entspricht. Ich habe das Kaltfett von korrosionsschutzdepot mit dem Fluid-Film NAS kombiniert für die Hohlräume. Den Unterboden hab ich mit fertan Pre-Wachs vorbehandelt und mit UBS 240 besprüht.

    Dieses Fließ (wie ein Fettfilter aus der Dunstabzugshaube) aus der Zwangsentlüftung hinten links habe ich entfernt. Das saugt wohl nur das Wasser auf. Rechts ist auch keines drin.
     

    Anhänge:

    LuggiB und Maddiehn gefällt das.
  4. #4 rapidicus, 13.11.2019
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    133
    na prima, läuft doch.

    gruß, stefan
     
  5. #5 Carsten140771, 15.11.2019
    Carsten140771

    Carsten140771 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12
    Steht jetzt auch wieder auf Rädern und rollt. Die Standheizung hat ganz schön Leistung. Das ginge auch bei minus 20 Grad. Über Nacht läuft jetzt mal die Kühlung, damit das alles mal in Schwung kommt.

    Die einzige wirkliche Problemstelle (Radkasten vorne rechts) die ich hier im Forum finden konnte, habe ich sorgfältig behandelt. Der schwarze UBS dient nur der Optik, da die Radhausschalen ja nicht alles abdecken. Das rostrote "Bernstein" sähe etwas doof aus.
     

    Anhänge:

  6. #6 2takt junky, 17.11.2019
    2takt junky

    2takt junky Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Servus,
    das selbe habe ich auch hinter mir, war auch sehr enttäuscht über die Werksversiegelung. Habe mein nach ca. 2000 km bearbeitet, da war noch alles Rostfrei. Hohlraum Versiegelung, Bistumsschicht und als letztes Gummi ähnlicher Unterbodenschutz.
     
  7. #7 rotes-klapprad, 17.11.2019
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    73
    Auf der anderen Seite: Meine Kiste ist jetzt 8 Jahre alt und über 210tkm gelaufen, hat einige Blechschäden und wenig Pflege, geschweige denn Liebe erfahren und rostet nicht, auch nicht an den verbeulten Schwellern. Einzig Kantenrost im Bereich der Frontscheibe und hinten irgendwo.
     
  8. #8 2takt junky, 17.11.2019
    2takt junky

    2takt junky Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hab nur mal gehört, das die ersten NVs noch guten Unterbodenschutz hatten. Seit die Spanier das ohne japanische Aufsicht machen, wird da gehuddelt:roll:
    Die Aussage habe ich nur von hören sagen
     
  9. #9 ReisKocherPilot, 17.11.2019
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    101
    Kann ich so nicht bestätigen.
    Hab nen Spanier - 6 Jahre alt und 180.000km gelaufen. Die Kiste steht von April bis Oktober draußen und bekommt im Winter mehr Kilometer als im Sommer. Ok, wir haben hier jetzt nicht unbedingt Tiefschnee, trotzdem wird hier genug Salz geschmissen.

    An den Befestigungspunkten für die Radhausschalen und der Kabeldurchführung vom rechten Rücklicht hatte ich etwas Rost. Ansonsten sieht der von unten noch gut aus, auch in den Hohlräumen soweit ich das sehen kann.
    Die Querlenker und die Hinterachse sehen etwas schäbig aus, aber bis die durchgerostet sind...[​IMG]
     
  10. #10 2takt junky, 18.11.2019
    2takt junky

    2takt junky Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hat den dein NV Unterbodenschutz komplett oder sieht man auch das lackierte Blech( siehe Bilder von Carsten?)
     
  11. Ann

    Ann Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    12
    Unser NV200 ist von 2016, hat 33T km und frisch Tüv. Im TüV-Bericht steht nichts von Rost, was ich bei einem 3 Jahre alten Auto auch selbstverständlich fand. Bei dem Thread fange ich an zu überlegen. Ich/wir können aber selbst einfach nichts an Autos machen (kein Werkzeug, keine Bühne, keine Ahnung ;-)).

    Sollte man/wir beim NV200 besser jetzt schon großflächig den Unterboden behandeln und habt Ihr eine Vorstellung, was das in einer freien Werkstatt circa kostet? Auto steht immer draußen, wird im Alltag quasi nicht bewegt, so einmal im Monat Langstrecke.
     
  12. #12 Carsten140771, 19.11.2019
    Carsten140771

    Carsten140771 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12
    Hallo zusammen!

    Also wenn jemand keinen Zugang zu Werkstatt, Bühne, und Druckluft hat, dem empfehle ich wenigstens eine Behandlung mit Fluid-Film. Die Dosen mit dem Fluid-Film AS-R sprühen, wenn sie aufgeschüttelt sind (müssen wirklich extrem aufgeschüttelt werden) bis zur Hälfte des Inhalts mit der Hohlraumsonde ganz gut. Den Rest der Dose(n) nimmt man für die Blechdopplungen/Falze am Unterboden. Damit ist schon viel gewonnen. Das Zeug ist umweltfreundlich (wird auch in Ballastwassertanks verwendet) und kriecht wie Sau. Bei einem staubigen Auto kommt es außen schon mal wieder hochgezogen. Die Hohlraumsonde hat nur das Problem, dass sie nicht in alle Türöffnungen usw. kommt. Da wären 4 mm besser.

    Sehr gut ist meiner Meinung nach auch das Kaltfett vom korrosionsschutz-depot aus den Dosen. Die sprühen richtig gut. Das Fett kriecht auch sehr gut und eignet sich für gut erhaltene Fahrzeuge ohne tiefen Rost. Für diese Dosen gibt es eine Hohlraumsonde mit Messingdüse die sehr schlank ist. Man kann natürlich auch beides kombinieren. Also Türen, Klappen mit Fett (dünne Sonde), die Schweller und Verstrebungen mit Fluid-Film.

    Günstiger wird das aber auch nicht. Ich habe 8 Liter Kaltfett in den NV gepumpt ..... und ein bisschen Fluid-Film. So 3 Liter. :)
     
  13. #13 Carsten140771, 19.11.2019
    Carsten140771

    Carsten140771 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12
    Das soll die Hohlraumversiegelung "ab Werk" sein. Ich habe ehrlich gesagt, noch nie so eine froschgrüne Masse als Hohlraumversiegelung gesehen und ich meine, mich intensiv umgeschaut zu haben. Ich glaube eher, das für den deutschen Markt "nachverschlimmbessert" wird und zwar von ein paar gottlosen Murksern die irgendeinen Mist in die Löcher sprühen. :) Und aber auch keinen Zentimeter tiefer. Ich denke das ist KEINE Hohlraumversiegelung. Weder die undefinierbare Masse, noch die Verarbeitung.
     

    Anhänge:

  14. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    43
    Don't judge a book by its cover.
     
  15. #15 Carsten140771, 20.11.2019
    Carsten140771

    Carsten140771 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12
    Was soll ich mit der geistreichen Antwort anfangen? :) Das ist offensichtlicher Pfusch. Nur war es mir zu umständlich, die Türverkleidung abzubauen um den Murks zu dokumentieren. Hier passte auch die Endoskop-Kamera nicht rein. Bei einem Ford passte sie. Da ist nach weniger als 5 cm auch Schluss mit der Herrlichkeit.
     
  16. Ann

    Ann Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    12
    Danke für die Info. Habe Fluid-Film AS-R gerade gegoogelt, das liest sich gut. Ich bin nicht sicher, ob ich das selbst aufsprühen wollte/könnte, weil ich wirklich keinerlei Ahnung von Autos habe. Aber da könnte man bei der nächsten Inspektion dran denken und dort machen. Klingt sinnvoll (Ok, 11 Liter - in 400ml-Sprühdosen so 30 :shock:? Aber wenn's nützt :D).
     
  17. #17 Carsten140771, 20.11.2019
    Carsten140771

    Carsten140771 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12


    Mit Fluid-Film macht man nie etwas verkehrt. Härtet nicht aus, kriecht weiter, füllt die Spalten und Überlappungen und hält dort auch länger als ein paar Jahre. Auf der Fläche passiert eh nicht viel. Vor allem ist die Anwendung total einfach. Aber eine Grube oder Hebebühne sollte man schon haben. Zur Not auch Auffahrrampen. Wobei ich mich da nicht drunter wohl fühle.

    11 Liter sind schon sehr viel. Zudem sind 8 Liter davon Kaltfett. Das verteilt sich natürlich nicht ganz so dünn. Ich würde (ich liebe das Zeug) mal so 15 Dosen veranschlagen. Es wird auch Stimmen geben, die behaupten 5 reichen. Aber ich mache mir nicht die Arbeit um am Material zu sparen. Ich habe 350 Euro reingepustet, allerdings mit der Druckbecherpistole.

    Die Hohlraumstopfen sind mit etwas Kraft in den Fingern ohne Kenntnisse herauszuziehen und wieder einzusetzen. Das ist keine Kunst. Zur Not nimmt man einen kleien Kunststoff- oder Holzkeil zu Hilfe, wenn man die kleinen Lümmel nicht zu fassen kriegt.

    Mein Fazit: Türen, Klappen, Motorhaube mit den Kaltfett-Spraydosen und der extra Sonde vom korrosionsschutz-depot. Schweller und Streben am Unterboden mit Fluid-Film. Niemals das Wachs in Hohlräumen. Das härtet aus und bekommt Risse, somit ist die Wirkung nach ein paar Jahren schon weg.

    Wie gesagt, das ist meine Lösung. Andere gehen das vielleicht auch anders an.
     

    Anhänge:

    Ann gefällt das.
  18. #18 rapidicus, 20.11.2019
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    133
    wenn man einen kompressor hat, kann man mit etwas geschick die halb leeren/ vollen fluidfilmdosen wieder mit druck beaufschlagen, in das ventil mit der ausblaspistole pusten...kriegt man raus.
    oder die behandlung machen lassen, ist ja auch ziemlich sauerei :mrgreen:

    jedenfalls lohnt sich sowas.
    in meiner jugend hab ich TuffKoteDinol behandlungen gemacht, so richtig mit einsäulenbühne, spritzplan, unzähligen löchern bohren.
    wir hatten 17 jahre alte R4 in der kundschaft, ungeschweißt, ohne rost.

    gruß, stefan
     
  19. #19 Carsten140771, 20.11.2019
    Carsten140771

    Carsten140771 Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    12

    Wenn man einen halbwegs leistungsfähigen Kompressor hat, dann würde ich das Fluid-Film im Kanister oder in der Liter-Normdose kaufen und mit der langen Sonde reinblasen. Das ist schon mal um den Faktor 10 besser als Spraydosen an sich. Die Sonde an den Dosen ist vielleicht mal 40 cm und relativ dick. Die an der Druckbecherpistole bis zu 4 mm dünn und fast beliebig lang (100 cm).

    Löcher sollte man heute keine mehr Bohren müssen. Ich würde sagen was am NV zugänglich ist, reicht dicke. Zur Not schraubt man mal einen Beschlag oder Griff ab (siehe Hecktür).

    Zur "Sauerei": Ich hatte unter dem Auto Wellpappe (Rolle 11 Euro) und auf dem Auto eine Malerplane. Auf den Bremsscheiben Mülltüten mit Zugband und am Auspuff Alufolie. Keine Sauerei, aber auch keine Arbeit fürs Wohnzimmer. ;-)
     
    LuggiB gefällt das.
  20. #20 rapidicus, 20.11.2019
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    133
    wie gesagt, inzwischen hab ich eine druckbecherpistole.
    und löcher braucht man nicht mehr bohren, die industrie hat ja tatsächlich auch dazugelernt.
    so stellen wie am radlauf hinten des astra f oder die längslenkeraufnahmen meines panda gibts heute (hoffentlich) nicht mehr.

    gruß, stefan
     
Thema:

Rost-/Unterbodenschutz beim NV200

Die Seite wird geladen...

Rost-/Unterbodenschutz beim NV200 - Ähnliche Themen

  1. Camper NV 200

    Camper NV 200: Hallo Zusammen Stelle heute unser NV 200 Camper vor. Ich habe mich vor allem auf ein niegderiges Gewicht konzentriert und alles mit...
  2. Suche 3-Sitzer

    Suche 3-Sitzer: Schönen Tag zusammen! Ich möchte mir einen MiniCamper bauen. Nach intensiver Recherche hier im Forum sehe ich kaum Kastenwägen, die umgebaut...
  3. Projekt Stealth Micro Camper - Evalia/NV200

    Projekt Stealth Micro Camper - Evalia/NV200: Da ich sehr viel von diesem Forum profitieren konnte möchte ich etwas zurückgeben und poste hier meine Erfahrungen. Folgende Punkte sind mir...
  4. verkaufe Thule Dachträger 1 Stange mit Füße (753+3085+7152) Evalia NV 200

    verkaufe Thule Dachträger 1 Stange mit Füße (753+3085+7152) Evalia NV 200: Habe noch für den NV200 Evalia einen Dachträger über , da wir drei benutzen und zwei ganze Sätze gekauft haben. Alle Teile sind neu. D.h. EINE...
  5. Welche Gastanks für Opel Combo CNG?

    Welche Gastanks für Opel Combo CNG?: Liebe Leute, der von mir bisher meistgelesenste Satz selbstverständlich nun auch von mir: Ich war bisher immer nur stille Mitleserin, nun habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden