Powerstation/Solarstrom - ich habe Fragen an Euch

Diskutiere Powerstation/Solarstrom - ich habe Fragen an Euch im Forum FAQ-Camping im Bereich HDK-FAQ - Einen schönen Sonntag @all, Strom und ich, das wird nix mehr. Daher benötige ich mal Euer Schwarmwissen. Ich habe eine kl. Goal Zero Yeti 200X...
T

Tim

Mitglied
Beiträge
728
@Chauffeur: Die Spannungen und Kabelllängen klingen ja gut. Nur an der Messmethode habe ich in dem Zusammenhang etwas auszusetzen. Versuche mal zu verifizieren, wie genau der Batteriewächter ist. Wenn der ungenau ist, könnte das erklären, warum er so früh abschaltet. Unabhängig davon wäre der Tagesverbrauch bzw. Ertrag interessant. Vielleicht ist deine Kühlbox auch ein Stromfresser. Meiner Meinung nach müsste da wesentlich mehr drin sein bei 100Ah und 100Wp - meine Installation ist ja sehr ähnlich und ich komme wesentlich weiter.

@Berlin(er)go Was ist es denn nun für ein Gerät, das 24V braucht?
 
Chauffeur

Chauffeur

Mitglied
Beiträge
210
(Die Spannungswerte bei voll geladener Batterie habe ich in meinem letzten Posting gerade korrigiert.)
@Tim: Der Batteriewächter zeigt, verglichen mit meinem Multimeter, die Spannung sehr genau an. Dass er "so früh" abschaltet, habe ich ja selber so eingestellt. Und ich hatte auch weiter oben schon geschrieben:
Ich habe allerdings auch eine große Kühlbox, die relativ viel Strom verbraucht.
(Engel MR-040F)
 
M

manfred_k

Mitglied
Beiträge
160
Servus Chauffeur,
der Strom der Engel MR-040F ist mit ca. 2.75A oder die Leistung mit ca. 33W nicht übermässig hoch.
Hast du den Energieverbrauch in Ah oder Wh für eine Tag gemessen?
Strom [A] x Zeit [h] = Verbrauch [Ah] oder mal 12V in Wattstunden [Wh]
Damit kann abgeschätzt werden wie gross die Energiequelle sinvollerweise sein sollte.
z.B
2.75A x 6h Einschaltdauer pro Tag = 16.5Ah pro Tag
soll der Kühlschrank 2 Tage mit der Batterieladung laufen sind das dann 16.5Ah x 2 = 33Ah für 2Tage Batteriebetrieb. Das muss in diesem Beispiel die Batterie nur für den Kühlschrank leisten können. Eine Bleibatterie sollte bei 50% DOD mind. 75Ah oder besser 100Ah Energieinhalt speichern können. Bei einer LiFePo Batterie reichen ca.60Ah. Dann wird der Enegiespeicher eine gute Lebenserwartung haben.
Meine Erfahrung:wink:
lg
Manfred
 
T

Tim

Mitglied
Beiträge
728
@Chauffer dann können wir zumindest nen übereifrigen Batteriewächter ausschließen.
Ohne Werte zum Verbrauch oder dem PV-Etrag ist jetzt aber alles Kaffeesatzleserei. Da ich von den groben Rahmenparametern ne ganz ähnliche Konfiguration habe (früher ohne PV und jetzt mit PV), kann ich die Situation nicht nachvollziehen:
Wenn ich im Griechenlandurlaub mehr als eine Nacht stehe und auch mal abends eine LED-Lichterkette dranhänge oder ein Ladegerät z.B. für meine Powerbank, kommt es vor, dass der Batteriewächter in den Morgenstunden abschaltet, damit die Batterie (AGM) nicht zu tief entladen wird.
2 Tage ohne Nachladen (ohne PV) müssen drin sein. Hat @manfred_k ja auch gerade vorgerechnet. Und mit PV wird in der Sonne der Tagesverbrauch locker erzeugt. Da ist höchstens ein sehr schattiger Platz über mehrere Tage ein Problem, wobei der Hauptverbraucher (Kühlbox) dann auch weniger braucht. Da bin ich etwa ne Woche (mit nur 70Wh Ertrag pro Tag oder so) hingekommen. Meiner Meinung nach bringt entweder die PV zu wenig oder die Kühöbox ist ein extremer Stromfresser. Kann auch zu kalt eingestellt sein, zu leer sein, zu warm/sonnig im Auto stehen usw.
 
Chauffeur

Chauffeur

Mitglied
Beiträge
210
Ich weiß nicht warum, aber die Engel-Box hat im Vergleich zu anderen (z.B. Mobicool) eine sehr schlechte Energieeffizienzklasse. Und meine Module stehen, je nach Stellplatz, nicht immer in der Sonne. Und wenn, dann steht ja auch das Auto samt Kühlbox in der Sonne. Und wenn ich nicht am Auto bin, ist das Auto bis auf kleine Lüftungsschlitze zu und heizt sich entsprechend auf. Ich denke in Griechenland läuft der Kompressor deutlich länger als 6 Stunden am Tag. Trotzdem sollte es eigentlich selbst ohne PV nicht schon in der zweiten Nacht zur Abschaltung kommen, das ist richtig, aber zuhause läuft die Kühlbox auch dann durch, wenn das Auto einen großen Teil des Tages im Schatten steht.
Ich habe jetzt die Spannung für die Wiedereinschaltung mal niedriger eingestellt und beobachte es im kommenden Urlaub. Warmes Bier musste ich jedenfalls auch bisher noch nicht trinken ;-)
 
M

manfred_k

Mitglied
Beiträge
160
Servus Cauffeur,
Spannung, Strom, Leistung, Energie kann gemessen werden,
gib z.B. pichler wattmeter in die SUFU ein
Ich hab z.B. das C7282
unsere Box kommt mit den oben angegebenen Werten gut zurecht, meist sogar weniger. In der Nacht rennt die fast gar nicht, es wird nicht geöffnet und die Umgebung ist kühler als am Tag. Unsere Box ist auf 4°C eingestellt. Das PV Modul kann 10A peak und max. 7A real.
Es geht gar nicht so sehr um Bier, uns ist Butter und Beamtenforelle :mrgreen: und die Akkus der Modellflieger wichtiger.
lg
Manfred
 
T

Tim

Mitglied
Beiträge
728
Ich habe auch nur die Kiemenbleche in den vorderen Scheiben. Auf dem CP habe ich noch ne Folie über Windschutz- und Heckscheibe. Das entscheidente ist aber, dass die Kühlbox und insb. der Deckel halbwegs vor direkter Sonne geschützt sind. Ich habe Tagsüber mein Kopfkissen auf dem Deckel liegen. Ich bilde mir ein, dass das viel bringt. Ja, wenn das Auto in der Sonne steht, muss die Kühlbox mehr arbeiten. Aber der Stromertrag der PV ist deutlich höher. Wenn die Kühlbox doppelt so viel ackern muss, du aber das 3-4 fache an Solarstrom hast, lohnt es sich das Auto in die Sonne zu stellen. Ich sag mal so: an nem sonnigen Platz hatte ich noch nie das Problem, dass bei laufender Kühlbox die Batterie leer wurde.
 
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
807
Weiter gehts hier wieder mit Fragen an Euch ;-) Vorab: Ja, das geht anders. Ja, es geht auch besser - ist mir aber a bissl egal und dafür bitte ich um Nachsicht. Ist eben mein Weg :)

Ich würde nur gern von Euch wissen ob das - bezogen auf das Thema Strom/Leitungsquerschnitt etc. - so zusammen passt.

Auf dem Dachzelt thronen jetzt 2 davon: Klick
Deren Kabel laufen direkt in diese Abzweigbuchsen: Klick
Von da mit diesem SAE Adapter: Klick in die bereits verbaute Fahrzeugdurchführung: Klick
Und innen dann zur Powerstation damit: Klick

Ich sage schon mal DANKESCHÖN und wünsche einen tollen Abend.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tim

Mitglied
Beiträge
728
Vorab: Ich habe Strom nicht gelernt.
Mal ganz grob überschlägig betrachtet:
bei den Panels steht was von 5 A
Die willst du parallel Schalten, so dass der Strom sich addiert, also 10A. Bei den Abzweigbuchsen steht nichts dabei, aber wenn MC4 sollten sie bis 30A verkraften. Sollte also passen.
Beim SAE-Adapter steht was von 10AWG, wo du mit deinen 10A auch keine Probleme bekommst. 10AWG bedeutet 5,26mm²
Bei der Durchführung musst du mal schauen, was dabeisteht. Dürfte auch so ein AWG-Wert sein. Hier die Umrechnungstabelle: AWG in mm2 Umrechnung | AWG Strombelastbarkeit
Das Kabel zur Powerstation ist 12AWG, was 3,3mm² entspricht. 10A sind da auch absolut stressfrei.

Was du nicht geschrieben hast: Welchen Kabelquerschnitt hast du?
Oft hast du bei 16A abgesicherten Anschlüssen nur 1,5mm². Im Grunde reicht das, allerdings kommt im Niederspannngsbereich das Thema Spannungsabfall ins Spiel. Da du sonst viele MC4-Verbinder hast und du mit 10AWG bzw. 12AWG auch in dem Bereich liegst, würde ich 4mm² nehmen. Dann hast du auch noch jede Menge Reserven, falls mal stärkere Panels kommen sollen.
 
M

manfred_k

Mitglied
Beiträge
160
Servus Berlinergo,
mich interessieren der gemessene Stromwert und der gemessene Ertrag über 1,2 oder 3Tage. Nicht besonders schön in der Sonne parken sondern ganz normal wie man das auf dem CP tun würde, als Werte aus dem Alltag.
lg
Manfred
 
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
807
Servus Berlinergo,
mich interessieren der gemessene Stromwert und der gemessene Ertrag über 1,2 oder 3Tage. Nicht besonders schön in der Sonne parken sondern ganz normal wie man das auf dem CP tun würde, als Werte aus dem Alltag.
lg
Manfred
Strom und ich führen keine glückliche Beziehung...wir verstehen uns einfach nicht :nixpeil:

In der Powerstation sehe ich lediglich die aktuell eingespeisten Watt. Das würde ich den Ertrag nennen? - bekommst Du. Die Panel sind auch bei bewölktem Himmel aktiv. Wie erfasse ich aber den Stromwert? Von den Panel kommen 2x5 A.
 
T

Tim

Mitglied
Beiträge
728
Danke! Was aber meint das? Welchen Kabelquerschnitt? Ich möchte "nur" von den Panels in die Powerstation.
Naja, zwischen deinen Steckverbindungen wir ja sicher ein Kabel sein. Das meine ich. Ich denke @manfred_k meint nicht den aktuellen oder maximalen Strom in A bzw. Leistung in W sondern die Strommenge (Energie), die du über 1 Tag erntest in kWh oder besser Wh.
 
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
807
Naja, zwischen deinen Steckverbindungen wir ja sicher ein Kabel sein.
Na klar. Sind alle in den Links oben.

1. Kabel direkt vom Solarpanel (fest verbaut) zur Abzweigdose: Klick
2. Abzweigdose zur Aussensteckdose der Durchführung: Klick
3. Kabel der Durchführung selbst: Klick
4. Kabel nach Durchführung hin zur Powerstation: Klick

Mehr sind nicht ;-)
 
T

Tim

Mitglied
Beiträge
728
Hast Recht, hatte nicht dran gedacht, dass am Panel ja schon ein Kabel dran ist. Wenn die Kabellängen passen, hast du richtig Glück.
 
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
807
Sodele, WE steht vor der Tür und Panel plus Powerstation sind verkabelt. Nun stelle ich fest, dass bei Resttageslicht zwar nichts mehr geladen wird aber das Display der Ecoflow dennoch angeht und dauerhaft leuchtet. Ich kann sie ausschalten aber sie springt in Erwartung von den Panels gespeist zu werden, direkt wieder an. Kennt das jemand so und kostet das nicht unnötig Energie?

Nachtrag: Über Nacht sind 2% drauf gegangen. Nicht der Rede wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
christiane59

christiane59

Mitglied
Beiträge
1.480
Wenn das Panel angesteckt ist, wird vermutlich auch der Solarregler aktiviert, sobald ein Lichtstrahl einfällt. So lange das Auto draußen steht und am nächsten Tag nachgeladen wird, vernachlässigbar. Steht das Auto in einer Garage, dann zieh das Panel besser ab.
 
Berlin(er)go

Berlin(er)go

Mitglied
Beiträge
807
Ich denke es ist wie Du beschreibst @christiane59 . Da hätten die Entwickler ne Schicht dran hängen können und erst aufwachen lassen wenn konstant Strom ankommt den sie auch aufnehmen kann :) Naja, irgendwas ist ja bekanntlich immer.
 
Thema: Powerstation/Solarstrom - ich habe Fragen an Euch
Oben