Ideen für 2 Schlafplätze bei 7 Sitzen

Diskutiere Ideen für 2 Schlafplätze bei 7 Sitzen im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Vielleicht hat ja jemand sowas schonmal gebaut oder auch einfach nur gute Teilideen... Die Situation ist folgende: Camping-Wochenende bei...

  1. #1 odfi, 07.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2017
    odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Vielleicht hat ja jemand sowas schonmal gebaut oder auch einfach nur gute Teilideen...

    Die Situation ist folgende:
    • Camping-Wochenende bei Freunden auf dem Grundstück (keine Campingutensilien außer Zelt und LuMaTra notwendig)
    • 7 Leute müssen hinkommen, aber 5 schlafen in mitgebrachten Zelten und 2 in der Evalia
    • ausschließlich Bettlösung zum schlafen (keine Regale, mobiles Klo, Tisch...), aber mit richtiger Matratze (190x140 - bereits vorhanden - passt der Länge nach genau zwischen 1. Sitzreihe und Kofferraumklappe)
    • während der Fahrt die Konstruktion und alles Zubehör möglichst platzsparend (weil ja 7 Leute drin sitzen), aber während des Schlafens egal (das Gepäck der 5 ist dann in deren Zelten)
    • vor Ort soll das Auto für 7 Leute benutzbar bleiben (also kein aufwändiger Auf- und Abbau - vielleicht max. 15min?)
    bisherige Lösungsideen:
    • wegen dem geringen Kofferraumvolumen bei 7 Sitzen wird dafür ein großer Dachgepäckträger gekauft/gemietet - die restlichen Sachen dann unter die Sitze (falls das bei einer Probepackung vorab nicht ausreicht, dann noch einen Autorucksack)
    • möglichst viel mit Alu-Profilen, da die bei gleicher Festigkeit kleiner sind als entsprechende Holzlatten - hat schonmal jemand einen Lattenrost aus Alu-Profilen gebaut?
    Unter Umständen schläft auch nur 1 der 7 Personen im Auto - falls jemand eine Idee hat, die nur für einen Schlafplatz und nicht für 2 funktioniert.

    Unabhängig von baulichen Ideen: gibt es vielleicht eine Lösung, bei der die 2. und 3. Sitzreihe einfach nur umgeklappt werden - Matratze drauf und fertig? Was mir dazu bisher einfällt:
    • umgeklappte 2. Sitzreihe ist schräg, aber wenn man sie "aufbockt", bis sie waagerecht wird, ist sie leider deutlich höher als die 3.
    • Verkraften das Rückseiten der Sitzlehnen, wenn da eine 10cm dicke Schaumstoffmatratze draufliegt und darauf der Mensch? Oder macht man beim draufliegen mit durchdrücken was kaputt?
    • man könnte einen festen Lattenrost bauen, der über die Rückseite der beiden Sitzreihen geht aber nur so groß ist, dass er im Fahrzustand senkrecht hinter die 3. Sitzreihe passt (nimmt nahezu kein Platz weg, schützt die Rückseiten, gleicht die Unebenheiten zwischen den Sitzreihen aus und hält im Fahrbetrieb gleich auch noch das Gepäck bis zur Decke gestapelt im Kofferraum)
    Ich bin gespannt auf eure Ideen. :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 07.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.416
    Zustimmungen:
    188
    Hallo,
    mal einige Bilder und Ideen, ohne Komplettloesung
    .
    Hintere und mittlere Sitze in der Hoehe (hier im e-nv200 doch dass sollte keinen Unterschied machen)
    http://parkers.bauercdn.com/PageFiles/162984/DLFS1013.jpg
    https://www.auto-medienportal.net/bild/load/detail/104457
    https://encrypted-tbn0.gstatic.com/...Se6q38hkVJ3zH-qUjZ1zCs0t5KKfh1lY6MVcb8b2TWLe2
    https://www.hochdachkombi.de/threads/uebernachten-im-nv200-mit-kleinfamilie-2-1-kinderbett.13400/
    Wir sehen einfach geklappt die mittlere Lehne vorn hoeherstehend, mit der Erhoerung hinten darunter geht die mittlere Kopfstuetze weiter runter, die Liegeflaeche wird tiefer moeglich. Ob die Hoehen zueinander genau passen, sehe ich ohne Auto nicht, sieht aber sehr aehnlich aus. Evtl braucht man noch 2 flache "Sitzauflagen."
    .
    Lattenrost muesste hinter die hinteren Sitze passen, in diese wenigen Zentimeter, und mindestens 1x zusammengeklappt sein. So dass es in voller Laenge auf die Sitze gelegt werden kann. der Platzbedarf laengs im Kofferraum waere 2x die Aluvierkatdicke, so etwas 2x 30mm. Theoretisch siehts machbar aus, praktisch wird das Lattenrost an wenigen Stellen auf den Sitzen aufliegen und dort erst recht grossen Druck ausueben oder scheuern. Altermativ waere denkbar, dem Lattenrost Fuesse nach unten zu spendieren, vorn, Mitte und hinten. Auch dann hilft das Hochbocken der mittleren Reihe fuer moeglichst flaches Liegen.
    Als Trennsperre des Gepaecks muesste das Rost die volle moegliche Hoehe haben, also 120 breit und um 130 hoch, und einen kleineren klappbaren Teil bis zur vollen Liegelaenge.
    Bei einer Klappstelle kann man mit Leiterscharnieren so klappen, dass das Scharnier eine stabile Verbindung ermoeglicht ohne Durchhaengen.
    .
    Die Leer-Volumina zwischen der zweiten und dritten Reihe und im Kofferraum unter der Matraze muessen nicht mit durchgehender Bettkonstruktion gefuellt werden. Denkbar sind auch Kisten, Faltboxen, Brett-Konstruktionen. Aus Euroboxen, euro-Falt-Boxen, mit Deckel, zur Hoehenanpassung Schaumstoff. Oder aus Holz wie ein kleiner Tisch, Latten als Tischplatte und klappbare Fuesse, irgend sowas. Bei Fahrt koennte sowas auch unter den Fuessen der Sitzenden liegen. Die biberbox zeigt Ideen, wie man Bretter zu Volumen zusammensteckt.
    .
    Die 10cm Matraze soll eine Luftmatraze werden? Eine richtige Bettmatraze koennte vielleicht innen unter dem Dach haengen, mal probieren.
    .
    Gruss Helmut
     
  4. thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    63
    Wenn Lattenrost geht das nur an den hintersten Sitzen, sonst kommen die Hinterbänkler nicht mehr aus dem Auto.
    Mir ist das zu viel Gewurschtel, ich würde mir ein Wurfzelt kaufen und auch im Zelt schlafen. 5-sitzige Lösungen sind kein Problem, siehe kleiner Stadtindianer
     
  5. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Helmut, danke für die Ideen, aber leider helfen sie mir bei meinen speziellen Anforderungen nicht weiter. Den Post mit dem Aufbocken hatte ich schon gefunden, aber eben bemerkt, dass die 2. Sitzreihe dadurch deutlich höher als die dritte ist. Da dann wieder was zur Erhöhung drunter zu machen, widerspricht der Anforderung, im Fahrbetrieb möglichst wenig Raum zu verbrauchen. Aus demselben Grund scheiden auch Füße, Kisten... aus. Aber ich denke eh, wenn man einen Lattenrost hinten auf die Sitze auflegt, dann kann der die ca. 25cm zwischen den Sitzen auch problemlos überbrücken.

    Nein, es handelt sich um eine unsere Schaumstoffmatratze, die wir immer auf unseren Touren genommen haben und die so herrlich bequem ist.
    Das mit dem Dach wird leider nix - das haben wir schon probiert. Man kriegt sie nicht ganz fest an die Decke und es wirkt doch sehr beklemmend für erwachsene Mitfahrer.

    Nur gibt es diese Option in diesem Fall nicht, da die entscheidene Person aufgrund schlechter Zelterfahrungen definitiv ein "Hardcover" um sich haben will. Daher entstand erst die Überlegung, ob man nicht in unserem Zauberauto dazu was hinkriegt.
     
  6. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    19
    Reicht es nicht, wenn man die Kopfstützen weit rauszieht, um mit als Unterlage zu dienen? An die hinteren Lehnen könnte man eine dickere Matratze schnallen, die beim Umklappen das halbe Bett bildet. Für den vorderen Teil einen etwas dünneren Schaumstoff keilförmig zuschneiden lassen, damit die Unebenheit der mittleren Sitzbanklehne ausgeglichen wird. Dies entweder hochkant in den Kofferraum stellen oder links neben die Sitzbank, da ist genug Platz. Man muss ja nicht zwingend beide Schiebetüren in Benutzung haben.
    Ansonsten gibts noch sauteure Breite und dicke aufblasbare Isomatten, welche sehr komfortabel und sehr teuer sind. Dann braucht man nur noch ein Ausgleichskeilkissen darunter für die mittlere Sitzreihe.
    Rolf
     
  7. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Hab ich grad mal probiert, aber leider sind die Kopfstützen nach dem Umklappen deutlich tiefer als die Rückseite der Sitzreihen. Müsste man vielleicht mal drüber nachdenken, da von hinten entsprechend dicke Bretter dranzuschrauben, so dass die nicht nur auf die Höhe der umgeklappten Sitzlehnen angehoben werden, sondern auch automatisch den Bereich zwischen den Sitzreihen schließen.
    Wieviel kg Belastung verträgt so eine Kopfstützenhalterung doch gleich?

    Vorher ist halt die Frage, ob ich irgendwas an den Rückseiten der Sitze kaputt machen kann, wenn ich da nur eine Matratze drauf lege - also ob man dann irgendwas da drin eindrücken kann, wenn man z.B. auf der Matratze kniet.
     
  8. #7 helmut_taunus, 08.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.416
    Zustimmungen:
    188
    Fuer mich ist die 3. Reihe hoeher als die zweite Reihe, geht aus Bildern klar hervor, und den Unterschied ausgleichen bedeutet Erhoehen der zweiten Sitzreihe, speziell hinten. Dabei wird sie gleichzeitig waagerechter, steigt nach vorn nicht so steil an wie einfach Lehnen umgelegt. Doch Du hast das Auto (als Beweis) und bist der "Kunde" (der Kunde hat immer recht) und der Konstrukteur. Schon gespannt auf die Loesung.
    Gruss Helmut
    .
    edit: Bild nochmal
    Natuerlich die Hoehe der geklappten Lehne des Sitzes in Reihe 3 betrachtet, denn die Liegelaenge in den Kofferraum hinein wird fuers Bett gebraucht.
     
  9. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Na jetzt bin ich verwirrt... zumindest versteh ich jetzt Deinen Lösungsansatz, aber wieso kam ich auf die Idee, dass es bei mir anders ist? *grübel* Sobald ich mein lüttjes Kackschwein an meine bessere Hälfte abgeben konnte, werd ich nach draußen gehen und nochmal nachgucken... :confused::gruebel:
     
  10. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Haha... des Rätsels Lösung gefunden...

    Also hier mein bisheriger Stand: 2. Sitzreihe soweit aufgebockt, dass sie waagerecht steht.
    [​IMG]
    Das höchste Teil der Rückseite (die Plasteabdeckung des mittleren Scharniers) ist ca. 3cm über der 3. Sitzreihe.

    Hier das Äquilant zu den Ausführungen von Helmut:
    [​IMG]

    Die Lösung ist ganz einfach - durch die Kopfstütze ist der hintere Sitz nicht waagerecht, sondern steht leicht hoch und ist somit tatsächlich genau auf Höhe der aufgebockten 2. Sitzreihe. Ich werd dann nachher mal probieren, wie sich das so liegt, wenn die 3. Sitzreihe leicht schräg ist...
     
  11. #10 helmut_taunus, 08.10.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.416
    Zustimmungen:
    188
    Hallo,
    danke fuer die detaillierte Beschreibung, wird nicht mir aber anderen Mitlesern nutzen.
    Die Fuesse gehoeren auf die hinteren Sitze, Kopf tiefer schlaeft sich schlecht. Ausserdem gibts mehr Schulterbreite bei den Tueren.
    Zusaetzlich gibt es eine Kombination (im Bereich weniger Zentimeter Hoehe) wo die mittlere Sitzreihe nicht waagerecht steht, bissl tiefer, und die hintere Lehne auch etwas tiefer, durch die Kopfstuetze eingestellt, so dass beide eine besser durchgehende Hoehe nein Ebene bilden, die im Auto aber nach vorn minimal ansteigend verlaeuft.
    Belastungstest ist immer ein Knien an einer Stelle, viel Gewicht punktuell. Da sieht die ins untere Polster eindrueckende Kopfstuetze auch nicht besonders aus. Leider keine Idee im Moment.
     
  12. #11 basmarti, 08.10.2017
    basmarti

    basmarti Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2017
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    7
  13. #12 odfi, 08.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2017
    odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    naja, nicht direkt übersehen... der Gurt für den mittleren Sitz der 2. Sitzreihe ist bei der Eva im Himmel untergebracht und daher nicht mehr benutzbar, wenn ein Bett davor ist. Außerdem gibt es direkt hinter der ersten Sitzreihe eine Querstrebe im Himmel. Man kann das Autohimmelbett daher nicht schön nach oben ziehen und dadurch müssten die meisten erwachsenen Menschen mit schrägen Kopf sitzen.
     
  14. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Das hab ich eben mal provisorisch hingewurstelt und tatsächlich merkt man das beim Liegen nicht. :beeten::danke:
    Ich werd die Idee jetzt noch verfeinern, in dem ich auf die leicht rausguckenden Streben der Kopfstützen der 3. Sitzreihe ein Brett draufbaue, was beim nach vorn klappen automatisch den Bereich zwischen den beiden Sitzreihen schließt und beim wieder hoch klappen gleich auch noch den Kofferraum abtrennt. :bier:
     
  15. thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    63
    Ich mein, ich bin ja in meinem früheren Leben wirklich ein Verfechter der Wollmilchsaueier gewesen, aber das übersteigt meinen Horizont, wie oft kommt die Situation vor, die Du da versuchst vorzuplanen? 1 X im Jahr? 2 X?
    Kauf Dir ein Autodachzelt oder laß Dir ein Aufstelldach montieren, plötzlich ist sogar Platz für etwas Gepäck, weil das Schlafzeug für 2 schon mal oben bleibt. Den 7 Personen mit Zelten im Evalia, + 10cm Matratze, ich laß mich gern eines Besseren überzeugen, aber ich fürchte, da hast Du das falsche Auto. Ne 10cm Matratze 1,40 X 2,00 kriegst Du nicht unters Dach bei der Eva, probier es aus, dann siehste klarer. Und wenn das eingetreten ist, diskutier ich gern wieder mit.
    Wenn Deine Freundin unbedingt im Auto schlafen muß, wegen vorangegangener Traumatisierung, könnte es sein, daß sie nach dem 7 Personen Ausflug dringend in die Klaustrophobiker Ambulanz muß.
     
  16. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Die Situation kommt jetzt einmal vor - eine Wiederholung kann sein, wird aber dann nicht häufig sein. Und für dieses eine Mal eine Autodachzelt zu kaufen oder sogar ein Aufstelldach montieren zu lassen, ist ja wie mit Kanonen auf Spatzen schießen!

    Nein, die Zelte und auch noch Teile des Gepäcks sind natürlich nicht in der Evalia, sondern draußen. (Dachgepäckträger/Dachbox/Autorucksack...) Und die 10cm-Matratze kommt in den Kofferraum - zumindest letzteres haben wir schon probiert und sie passt einmal geknickt problemlos rein und es ist immer noch Platz. (Übrigens, dass die nicht unters Dach passt, hatte ich doch bereits hier geschrieben.)

    Das versteh ich nicht:
    Das Auto ist doch zum schlafen leer geräumt?! Und zu 7. im Auto fahren, haben wir schon mehrfach problemlos hingekriegt.
     
  17. thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    63
    Ja gut, dann kommt die Frage nach der Anhängerallergie, ne AHK dran und schon geht so ziemlich Alles. Und mit nem Anhänger hat man schnell lauter neue Freunde.
    Ich schlaf im Moment entweder oben oder unten, mein Auto ist als 6-Sitzer konzipert, derzeit sind nur die beiden Vordersitze und der rechte hinterste Sitz hochgeklappt. Parterre hab ich ne Karpfenliege (ist bequemer als direkt auf dem Boden), oder eben Dach auf und nach oben. (Speziell parterre schlaf ich, wenn es draußen laut ist, z.B. Fahrtunterbrechung Autobahnparkplatz). Das Gerödel für die ambulante Werft ist im Anhänger, incl. Sortimo Werkbank.
    Und daß Du ein Aufstelldach nur ein Mal im Jahr benutzen würdest, DAS glaubste ja selbst nicht. Kann man prima auch ohne 6 Mitreisende nutzen.

    Für 1 X im Jahr würde ich mir einen 8-sitzigen Multivan leihen, haste Alles und bist ihn nach dem Wochenende wieder los, statt mir wochenlang für etwas nen Kopf und Arbeit zu machen, was dann doch nur Kompromiß sein kann.
     
  18. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Deswegen ne AHK dranzubauen ist ja auch schon wieder too much, weil ich sonst im meinem Leben keine brauche. (Und war mit Anhänger nicht Tempo 80?!)
    Aufstelldach brauch ich deswegen nicht, weil wir unseren 2-Mann-Ausbau für die sonstigen Touren schon längst haben und damit auch wunschlos glücklich sind - zumindest solange ein Aufstelldach so teuer ist, wie es momentan auf der Preisliste steht. (Abgesehen davon wär ein Aufstelldach auch wieder ein Zelt...)
    Das mit dem Bus ausleihen müsste ich mal recherchieren, was das dann für Zusatzkosten für Miete und Sprit sind... - aber dafür müsste ich mir dann doch immer noch eine Übernachtungsmöglichkeit überlegen oder kann man beim Multivan die Sitze zum Bett umklappen?
     
  19. thh

    thh Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    63
    DAS ist das Geheimnis des Multivan
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 OlliMUC, 08.10.2017
    OlliMUC

    OlliMUC Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2014
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    6
    Obwohl hier in kurzer Zeit schon viele Punkte diskutiert wurden, möchte ich meine eigenen Erfahrungen teilen.

    Ich habe bereits mehrfach für jeweils 1...2 Nächte in einem Siebensitzer Evalia übernachtet. Einmal mit 2 Kindern (9Jahre) plus 1 Erwachsener, ansonsten 1 Erw plus 1 Kind (9 oder 12J).

    Vorne zwei Drehsitze 'gedreht', ansonsten nur die Rücksitzlehnen geklappt. Die Kopfstützen etwas herausgezogen und im Kofferraum eine einfache Kühlbox, eine 60x40cm Eurokiste mit Deckel auf eine zusammengeklappte Eurokiste (um die gleiche Höhe wie die Kühlbox zu erreichen) und noch 'längs' eine kleine Eurokiste 30x40cm (plus Höhenanpassung) hineingestellt. Somit ergibt sich mit einer klappbaren Schaumstoffmatratze ein fast ebenes Bett.

    Wir haben bestens mit dem Kopf nach hinten geschlafen, da zumindest bei mir die Hüfte in der Lücke zwische den Sitzen gut 'lag'. Für kurze Aufenthalte empfinde ich es als optimal, wenn man sonst 7 Sitze benötigt. Wir hatten allerdings die Matratze auf der geklappten dritten Sitzreihe transportiert. Wo die sonst hin sollte, kann ich nicht sagen...
     
  22. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    6
    Vielleich hab ichs ja noch nicht ganz verstanden, aber wenn Du bis in den Kofferraum gelegen hast, wieso brauchst Du dann noch gedrehte Vordersitze?
     
Thema:

Ideen für 2 Schlafplätze bei 7 Sitzen

Die Seite wird geladen...

Ideen für 2 Schlafplätze bei 7 Sitzen - Ähnliche Themen

  1. NV Sitze 2. Reihe abzugeben

    NV Sitze 2. Reihe abzugeben: Der Umbau zum Schlaf- und Transportbussi hat sich bewährt. Ich werde ihn nicht mehr zurück bauen. Da wir demnächst umziehen, überlege ich, ob die...
  2. Verkaufe Schneeketten für Nissan Evalia

    Verkaufe Schneeketten für Nissan Evalia: [ATTACH] [ATTACH]
  3. Ford Tourneo Connect Bj. 2003 Beifahrersitz

    Ford Tourneo Connect Bj. 2003 Beifahrersitz: Hallo, Ich suche einen verstellbaren (Nicht den Space-sitz) Beifahrersitz für meinen Ford Tourneo Connect Bj. 2003. Hat zufällig jemand einen zum...
  4. Campingausbau Opel Combo D L2H1/ Fiat Doblo Maxi - Erste Fragen und Ideen vor dem Beginn

    Campingausbau Opel Combo D L2H1/ Fiat Doblo Maxi - Erste Fragen und Ideen vor dem Beginn: Hallo zusammen, zunächst einmal vielen Dank für die vielen tollen Impressionen, die ich als "stiller Mitleser" hier schon bekommen habe :) Ich...