Heizung - Ideensammlung

Diskutiere Heizung - Ideensammlung im VW Caddy Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Eine Zusatzheizungsart haben wir vergessen: den Katalytofen Viel Spass in den ewigen Jagdgründen mit dem blassen Gesicht (Kohlenmonoxidvergiftung)

  1. #21 mawadre, 02.11.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.732
    Zustimmungen:
    247
    Viel Spass in den ewigen Jagdgründen mit dem blassen Gesicht (Kohlenmonoxidvergiftung)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Heizung - Ideensammlung. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernie

    bernie Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2017
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    21
    während meiner Lehre fuhr der Boss ein Borgward Isabella Coupe. Im Winter probierte er, den Katalytofen als Standheizung im Wagen zu nutzen, musste aber morgens mehr Eis IM Auto von den Scheiben schaben als aussen.
     
    mawadre gefällt das.
  4. #23 Wohnraumdriver, 02.07.2018
    Wohnraumdriver

    Wohnraumdriver Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    18
    Ich selbst spiele mit der Überlegung eine infrarotheizung mit Thermostat einzubauen. Am liebsten an die Decke des Fahrzeugs oder an die Fensterseiten. Wenig Watt, keine Geräusche, kein Kondenswasser und soweit ich das einschätzen kann ohne Brandgefahr und günstige Module sind gut zu bekommen. Ich bin nicht sicher, wie hoch ich die Watt wählen muss, denke aber deutlich unter 500 Watt bleiben zu können.
     
    Uwe-S gefällt das.
  5. #24 helmut_taunus, 02.07.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.488
    Zustimmungen:
    480
    Bitte berichte vom Fortschritt.
    .
    Heizleistung
    - Heizleistung bestimmen (Einen Versuchsaufbau kannst Du mit jedem Elektroheizer starten, der entsprechend schaltbare Stufen hat, dabei als Messbedingung geeignete Aussentemperaturen einstellen, sprich Winter oder was Dir so als kaelteste Einsatztemperatur vorschwebt)
    - 500 Watt, koennte gehen, je nach Deinen Bedingungen
    - Stromzufuehrung von aussen errichten (im Forum beschrieben, CEE Steckdose blau aussen befestigen, Leitung durch Karosserie ins Fahrzeug fuehren, Schutzleiter an Karosserie anschliessen, Sicherung und Fehlerstromschutzschalter einbauen, innen Kabel weiter) zu einer inneren Steckdose fuer die Heizung, Leitung und Sicherung auswaehlen fuer die hoechste Heizleistung des ausgewaehlten Geraetes, mindestens oder hoeher
    - Heizung einbauen
    - im Winter testen
    .
    Kondenswasser
    Es ist richtig, elektrische Heizungen bilden kein Kondenswasser. Sehr wohl die Schlafenden. Um den Wagen trocken zu halten, sind geoeffnete Fenster noetig (oder Tuer oder Heckklappe oder... ) und eine LuftDURCHstroemung ist noetig. Es kommt kalte Luft herein, nimmt Wasser auf waehrend die Luft warm wird, und geht feucht zur anderen Oeffnung heraus. Dieser Lufttransport ist zu heizen, plus die Waermeabgabe duch feste Oberflaechen.
    .
    Gruss Helmut
     
  6. #25 Tamtam78, 02.07.2018
    Tamtam78

    Tamtam78 Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    11
    Der große Vorteil einer Infrarotheizung ist die Erwärmung der Körper auf welche die Strahlen auftreffen. Somit wird nicht die zirkulierende Luft erwärmt und als wärmetransporteur benutzt sonder die Luft erwärmt sich erst durch die rückwährme der angestrahlten Körper.
    Der Nachteil ist das durch die geringe Leistung eine gewisse Dauer von Nöten ist , ähnlich wie bei Fußbodenheizungen die auch nicht zum schnellen spontanen aufheizen ausgelegt sind sondern auf die dauertemperierung von räumen.
    Auch werden direkt nur die angestrahlten Körper aus der Richtung der Heizung erwärmt , hat so etwas den Lagerfeuer Effekt, vorne schwitzt und rückseitig friert man . Was sich aber nur anfänglich bemerkbar macht bis der Raum aufgewärmt ist.
     
  7. grl

    grl Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    17
    Infrarot ist eine interessante Überlegung. Allerdings (zumindest laut meinen Erfahrungen aus dem Betrieb in einer Werkstatt) ist für die Wirkung die Aufstellung wesentlich. Beste Erfahrungen habe ich mit senkrecht, freier Bereich davor. Ob das im Auto hinzubekommen ist muss man glaube ich einfach testen.

    In jedem Fall würde mich ebenfalls sehr interessieren ob du hier zu einem guten Ergebnis kommst.

    Nein, nicht mit einem normalen Elektroheizer vergleichen - die Heizwirkung ist zwischen "normalem" Elektroheizer mit Lüfter und Infrarrotpanel nicht zu vergleichen.
    500W würde ich für eher überdimensioniert halten - vor allem wenn du damit nur eine kühle Herbstnacht abdecken willst und nicht gleich zum Wintercamping willst.

    Gruß
    Luggi
     
  8. #27 rapidicus, 03.07.2018
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    70
  9. #28 Wohnraumdriver, 07.11.2018
    Wohnraumdriver

    Wohnraumdriver Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Leute
    Zur Zusatzheizung habe ich noch eine Möglichkeit, die allerdings einen externen Stromanschluss benötigt.
    Infrarotheizplatten sind mittlerweile sehr günstig zu erwerben. Ich hab mir für meinen CADDY MAxi eine 300 Watt Infrarotheizplatte zugelegt. Diese hat 50 € gekostet und dürfte locker den Wagen bis mindestens 0 Grad oder weniger Aussentemperatur ausreichend heizen. Ich habe sie bis ca. 0 Grad benutzt und da haben die 300 Watt völlig ausgereicht. (Mit leichter Aussenluftzufuhr über die vorderen Seitenscheiben. Sinn macht es die Platte (Maße ca 62 x 52 x 1,5 cm)
    seitlich an den Fenstern bzw. Blechen zu befestigen. Da ich die Platte nur benötige, wenn es kalt ist, habe ich nur einen provisorischen Blechwinkel oben in die Verkleidung oberhalb des Fensters geschoben, Der hält die Platte von oben. Sie wiegt ja kaum etwas, max 1,5 Kilo im ganzen. Unten steht die Platte auf dem Kunsstoffaufbau auf. Die Platte selbst strahlt nur nach vorne Wärme ab und wird seitlich und hinten nicht wirklich warm (anders ist es vielleicht, wenn man sie unter die Decke hängt, weil Wärme ja bekanntlich nach oben steigt, weshalb ich darauf verzichtet habe.) Aufgrund des geringen Stromverbrauchs könnte man auch notfalls im Stromlosen Gelände einen Stromerzeuger mit geringer Wattleistung = geringer Treibstoffverbrauch in gewissem Abstand zum Fahrzeug aufstellen (wg. störender Geräusch und ggf: Abgasentwicklung).

    Vorteile:
    geringe Anschaffungskosten
    Thermostat zwischenschaltbar
    geringer Stromverbrauch
    Angenehme Strahlungswärme a la Holzofen
    Einfach zu montieren,
    keine Geräuschentwicklung, absolut lautlos
    keine Entstehung von Feuchtigkeit oder Abgasentwicklung

    Man könnte sie auch mit einfachen Gummispanngurten an den Sitzen befestigen, wo die Hitze dann ins hintere Fahrzeugteil strahlt wo man schläft. Die Spanngurte können an der Rückseite an den Wandbefestigungen fixiert werden. Wie gesagt, die Platte wird auch für mich erstaunlich auf der Rückseite nicht mehr als leicht handwarm, obwohl sie an der Vorderseite bestimmt ihre 80 Grad erreicht. Auf der Rückseite sind an jeder Ecke Aufnahmen zur Wandbefestigung vorhanden.

    Kann bei nichtgebrauch gut z.B. hinter den Sitzen verstaut werden oder man kann sie möglicherweise auch an der Decke anbringen, dann würde ich aber etwas Abstand zur Deckenverkleidung halten und ggf. ein hitzefestes Material dazwischenschieben, weil dann die erzeugte Hitze doch sicher teilweise auch nach oben steigt. Ich habe es aber selbst nicht ausprobiert.
     
    mawadre gefällt das.
  10. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.194
    Zustimmungen:
    99
    Das widerspricht doch aber sehr dem üblichen Einsatzgebiet der meisten Hdk-Camper.
     
  12. #30 Wohnraumdriver, 07.11.2018
    Wohnraumdriver

    Wohnraumdriver Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    18
    Ja sicher, ist ja nur eine weitere Möglichkeit, die ich mittlerweile ausprobiert habe. Ansonsten sind ja noch mehr Ideen da die einen externen Stromanschluss benötigen. In diesem Fall halt eher nur einen mit wenig Kapazität, was an vielen Campingplätze das Heizen ermöglicht, wo oft die Strommenge begrenzt ist
     
    odfi gefällt das.
Thema:

Heizung - Ideensammlung

Die Seite wird geladen...

Heizung - Ideensammlung - Ähnliche Themen

  1. Heizungs-/Lüftungs-/Klima steigt ab und zu aus

    Heizungs-/Lüftungs-/Klima steigt ab und zu aus: So, noch ein Problem: Es ist vorgekommen (wenn auch extrem selten), dass die Lüftung einfach mal aussteigt. Konkreter gesagt, sie lief im...
  2. Heizung im Kühlwasserkreislauf ??

    Heizung im Kühlwasserkreislauf ??: Hallo Mein Anliegen betrifft die Diesel Fraktion. Ich habe vor kurzem festgestellt ,das wenn ich morgens im dunkeln losfahre nach ca 3-5 km mein...
  3. Woran kann man einen Zuheizer erkennen?

    Woran kann man einen Zuheizer erkennen?: Hallo, bin neu hier und wegen weiterem Familienzuwachs (mit ziemlicher Sicherheit) auf der Suche nach einem Hochdachkombi. Um allerdings erstmal...
  4. Planar Heizung im NV200 unter dem Fahrersitz

    Planar Heizung im NV200 unter dem Fahrersitz: Wir bauen grad eine ein an der bekannten Stelle, ist etwas enger, geht aber anscheinend ohne größere Kalamitäten. Wenn Alles klappt, kann man da...
  5. 230V Heizung im Auto

    230V Heizung im Auto: Hallo Leute, Diesen Herbst haben wir dann doch mal einen richtig kalten Regentag im Urlaub erwischt. Da wäre es schön gewesen im Auto eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden