Materialien, Heizung und Strom für Schweizer Nissan NV200 gesucht - minimalistischer Ausbau

Diskutiere Materialien, Heizung und Strom für Schweizer Nissan NV200 gesucht - minimalistischer Ausbau im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hi! Nach ein bisschen Überlegen fange ich vielleicht doch hier an. Ich krame mich nun schon ein wenig länger durch Hochdachkombi.de und freue...
N

NinIQ

Neues Mitglied
Beiträge
6
Hi!
Nach ein bisschen Überlegen fange ich vielleicht doch hier an. Ich krame mich nun schon ein wenig länger durch Hochdachkombi.de und freue mich über diese tolle Fundgrube und eure super Beiträge.
Ihr habt solche Beiträge wie den folgenden bestimmt schon 2000x gesehen. Dennoch hoffe ich auf Antwort:

Erworben habe ich nun, hier in der Schweiz, einen 2011er Nissan NV200 Diesel, Fünfsitzer ohne ausgebaute Sitze und mit modularer Campingbox (ähnlich Ququq) im Heck, mit 2x12 l Wassertank.
Nun suche ich zwei Dinge:

- eine minimalistische Standheizung für die kalten Tage, ggf. mit Erwärmung von Wasser und dem Anschluss von nem Wasserschlauch zum Duschen
- eine Lösung für Strom zum Laden vom Handy / Laptop (230V) und zum Betreiben einer Kühlbox.

Teile gibt's gebraucht ja auf Tutti und Ricard. Welche empfehlt ihr und kennt ihr jemanden in der Schweiz, der die Teile einbauen würde, wenn ich sie mitbringe?

Viele Grüsse aus Zürich
Nina
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
eine minimalistische Standheizung für die kalten Tage, ggf. mit Erwärmung von Wasser und dem Anschluss von nem Wasserschlauch zum Duschen
Hallo,
das ist ja gleich eine ganze Wunschliste
A Standheizung fuer was? Fuer warme Luft im Auto wenns draussen kalt ist? Eine Innenraum-Luft-Standheizung. Loecher in Boden, Benzin oder Diesel rein, Luft rein, Abgas raus. fruehr 2.ooo Euro, mittlerweile etwas guenstiger, wenns wieder Teile aus China gibt.
B Standheizung fuers Motoer Kuehlwasser? Damit er lange haelt und bei Losfahren bald den Innenraum waermt? Meinst Du glaub nicht.
C Wasser zum Duschen waermen? Mit Gas, mit Strom, mit Standheizung eher nicht.
D Wasserschlauch zum Duschen ist das kleinere Problem, kommt auch noch hinzu.
Aeh, willkommen bei Hochdachkombi.
Teile einbauen wenn ich sie bringe
Das machen Handwerker am liebsten, sich mit unbekannten Teilen rumaergern, am Neuteil nichts verdienen, noch Garantie geben auf irgendwas. Probier es mal.
Gruss Helmut
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
klingt nach keine kohle....:mrgreen:
die china-standheizungen laufen ganz gut, meine zumindest....
beim einbaumaterial (kraftstoffleitung, schellen, schläuche etc.) sollte man zu hochwertiger, europäischer ware greifen.
k.a., wie das mit eurem "TÜV", pickerl oder wasauchimmer läuft, prüfzeichen und so haben die natürlich nicht....kosten ja auch nur 1/10 von Webasto und co.
mit dem einbauen....eine offizielle werke wirste wohl kaum finden, s.o.

viel erfolg

gruß, stefan
 
christiane59

christiane59

Mitglied
Beiträge
1.478
Eine minimalistische Standheizung im Sinne von "wenig Aufwand, kaum Kosten" gibt es nicht. Es gibt Diesel-Standheizungen, von ca. 130 € aus China ohne Zulassung, ca. 500 € für eine zugelassene Autoterm Air oder ab 900 € plus Material für eine Webasto oder Eberspächer. Jeweils plus Installationsmaterial. Wenn man sie selbst einbauen kann, war es das dann. Wenn du es machen lassen musst, rechne mal einen Arbeitstag an Werkstattkosten ein, evtl. mehr, wenn die Einbaulage komplizierter wäre, wegen Platzmangel oder dem gewünschten Einbauort.

Zudem ist eine Zweitbatterie sinnvoll, auf jeden Fall dann wenn man mehr als 1 Nacht hintereinander heizen will, ohne die Batterie zwischendurch wieder voll aufzuladen.

Alternative ist, warmer Schlafsack, Wärmflaschen, Decken und vielleicht nicht mitten im Winter campen zu fahren. Von billigen Heizlüftern, improvisierten Gasheizungen wie Aufsätzen für den Kocher oder eine Mini-Kartuschenheizung, oder gar Basteleien wie Teelichtöfen würde ich unbedingt abraten. All das ist lebensgefährlich.
 
christiane59

christiane59

Mitglied
Beiträge
1.478
Zum warmen Duschen gibt es tausend und eine Möglichkeit, wie man das günstig hinbekommen kann. Vom schwarzen Wassersack, den man in die Sonne legt, über einen Kanister, in den man etwas auf dem Herd heiß gemachtes Wasser zum kalten hinzugießt, und dann eine kleine Mobildusche mit Akku-Wasserpumpe (ca. 40 Euro) hineinhängt bis zum Warmduscherkit über die Standheizung - letzteres ist aber zu groß für einen NV 200.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
warmes .. ]Wasser .. .. zum Duschen
Muss ja nicht staendig sein,
der Autohof bietet es fuer kleines Geld in Profi-Ausstattung.
Nach 3 Tagen mal auf dem Campingplatz duschen?
Fuer Fuesse duschen nach dem Wattwandern reicht Kaltwasser
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mawadre

Mitglied
Beiträge
1.948
klingt nach keine kohle....:mrgreen:
die china-standheizungen laufen ganz gut, meine zumindest....
Planar wäre Russisch.

Ansonsten habe ich selbst bei unserer inzwischen 13 Jahre alten Webasto Airtop (mit erneuertem originalem Brennraum) so langsam Bedenken, dass wir vier wegen einer Fehlfunktion und folgender tödlicher Kohlenmonoxidvergiftung bei Petrus anklopfen könnten. Wir haben uns noch einen CO-Warner besorgt. Mit "Ultrabillig" via AliExpress aus China wäre ich da sehr vorsichtig...
 
Zuletzt bearbeitet:
christiane59

christiane59

Mitglied
Beiträge
1.478
Ansonsten habe ich selbst bei unserer inzwischen 13 Jahre alten Webasto Airtop (mit erneuertem originalem Brennraum) so langsam Bedenken, dass wir vier wegen einer Fehlfunktion und folgender tödlicher Kohlenmonoxidvergiftung bei Petrus anklopfen könnten. Wir haben uns noch einen CO-Warner besorgt.

Was genau befürchtest du, bzw. was hat die Heizung?

Ein CO Warner macht von Beginn an Sinn, ich habe auch einen.
 
rapidicus

rapidicus

Mitglied
Beiträge
1.564
ich hab meinen "roten drachen" sehr sorgfältig inspiziert, auch mal die brennkammer geöffnet und so, das ding ist absolut in ordnung.
das mitgelieferte einbaumaterial ist quasi unbrauchbar, kann man auch im i-net recherchieren, z.bsp. kein tankentnehmer dabei, wabbeliger schlauch statt starkwandigem kunststoffrohr usw.
aber CO warner ist ein guter plan, man kann ja nie wissen.

gruß, stefan
 
christiane59

christiane59

Mitglied
Beiträge
1.478
Wer noch einen Tankentnehmer, Warmluftrohr, einen Y-Abzweig für das Warmluftrohr, und einen Webasto Ausströmer, ein Abzweigstück für den Einsatz in die Rücklaufleitung oder eine Verlängerung für die Dieselleitung braucht, kann sich bei mir melden. Das habe ich alles vom Einbau übrig. Alles Neuteile natürlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NinIQ

Neues Mitglied
Beiträge
6
Hallo!
Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare.
Hab's also jetzt verstanden: keine Experimente. Eigentlich wollte ich nicht unbedingt drauf hinaus, Geld zu sparen, sondern eher, einfach nicht unnötig neue Teile zu kaufen, wenn es eventuell dafür einen guten Gebrauchtmarkt gibt. Nach dem Motto Ressourcens = Umwelt schonen.

Das mit dem Warmwasser fürs Duschen kam mir in den Sinn, weil ich online so eine Heizlösung gesehen hatte, aber keine Ahnung habe, ob das was taugt. tutti. ch/de/vi/zuerich/fahrzeuge/autozubehoer/neu-5kw-diesel-standheizung-inkl-wassererwaermung/29932437

Anyway, webasto oder eberspächer scheinen ja der weg zu warmen Füssen zu sein. Könnt ihr jemanden in der Schweiz empfehlen, der sowas einbaut?

Was meint ihr zum Thema Zweitbatterie - wie stark soll sie sein, um ggf. sogar einen Laptop mal zu laden, wo passt sie am besten hin (Drehkonsole für Beifahrersitz ist montiert) und was brauche ich, um die Batterie beim fahren wieder aufzuladen?

Viele Grüsse aus Coronazürich!
 
gaudente

gaudente

Mitglied
Beiträge
133
P1030540.JPG
Hier eine Alternative zum "Schwarzen Sack", gleiches Prinzip mit mehr Wasser, vlt. auch für vier im Schnelldurchlauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.257
Und die Rohre gibt es sogar in schwarz, da kann man noch mit viel kaltem Wasser strecken.
 
M

mawadre

Mitglied
Beiträge
1.948
Thema: Materialien, Heizung und Strom für Schweizer Nissan NV200 gesucht - minimalistischer Ausbau
Oben