Vorteile Diesel oder Benziner

Diskutiere Vorteile Diesel oder Benziner im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo liebes Forum, ich möchte mir eine gebrauchte Evalia(7 Sitze) mit 110PS kaufen, jedoch welchen? Pro und Kontra der verschiedenen Antriebe...

  1. #1 ischias, 25.02.2017
    ischias

    ischias Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Hallo liebes Forum,
    ich möchte mir eine gebrauchte Evalia(7 Sitze) mit 110PS kaufen, jedoch welchen?
    Pro und Kontra der verschiedenen Antriebe sind hier im Forum weit verteilt, daher würde ich gerne wissen, ob ich was übersehen habe.
    Mein Fahrprofil:
    Stadtrand, Norddeutsche Tiefebene, Arbeitsweg 16km Autobahn(einfach), einmal jährlich Urlaub 4000km.
    Meine Frau:
    erst Kindergarten 3km, dann Arbeitsweg 7km Landstraße(einfach).
    Wir haben zwei Autos, und tauschen diese je nach Bedarf.
    Also Jahresfahrleistung liegt bei mir zwischen 12000 und 15000km.
    Ich fahre beruflich Diesel, deswegen ich eher zum Benziner tendiere, jedoch würde ich gerne einmal im Jahr mit einem Kleinstwohnwagen (bis 2,10m Breite) fahren wollen...
    Ich bitte euch kurz und knapp eure Erfahrungen darzustellen, damit es endlich in einem Thread steht.
    Vielen Dank!
    Ischias
    P.S.: Sehr cooles Forum habe ihr hier!!!
     
  2. #2 Tami1980, 25.02.2017
    Tami1980

    Tami1980 Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    ich habe mich für einen Benziner entschieden, da ich hauptsächlich Stadtverkehr fahre und 3 mal im Jahr zu meiner Mutter nach Bayern (500 km einfach). Komme so auf nicht mal 10.000 km im Jahr, ich finde da lohnt sich ein Diesel nicht. Bin auf die Erfahrungswerte der anderen gespannt.
    Liebe Grüße
    Tamara
     
  3. nase

    nase Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    8
    Hallo
    Ich bin zwar NEU hier und fahre meinen EVA erst seit ein paar Monaten Doch ich finde es kommt auch auf den Preis des Gebrauchten an.Zudem würde ich---wenn ich ab und an einen Anhänger bzw einen Wohnwagen ziehen würde ---den Diesel bevorzugen.Der hat im Gegensatz zum Benziner richtig BUMS.
    Lg Heiko
     
  4. Maasi

    Maasi Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    4
    hallo,
    die aktuellen diskussionen um die diesel z.B. in stuttgart habt ihr schon im blick?
    gruß von maasi, bei dem sich mal der turbo verabschiedet hat und deshalb momentan auf sowas gerne verzichtet...
     
  5. nase

    nase Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2017
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    8
    Hallo
    Ich glaub bei den Diesel in Stuttgart sind die alten gemeint und einen Turbo kriegt man immer kaputt.
    Lg Heiko
     
  6. #6 Tamtam78, 25.02.2017
    Tamtam78

    Tamtam78 Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    11
    In Stuttgart sind alle älteren Diesel mit Abgasnorm Euro5 und schlechter gemeint, also teilweise bis Baujahr 2015..... alt ist wohl relativ.

    Mit den Turbo musste ich auch so meine Erfahrung sammeln, ein Renault 1.9 dich mit knapp 10 Jahren und 150000 km meinte auch der Turbo mit einem kapitalen Motorschaden sich zu verabschieden. Ich weiß aber nicht in wie weit sich das verallgemeinern lässt. Bei meinem Model in den Bj 02 und 03 war das wohl ein Serienfehler was sich aus einschlägigen Foren lesen lies.
     
  7. ami8i

    ami8i Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2016
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    27
    Hallo Ischias,
    da dein/euer Fahrprofil keine absolute Präferenz für einen Antrieb ergibt und 7-Sitze Pflicht sind würde ich andere Features entscheiden lassen wie Tempomat (hilft auch sparen), Schiebefenster hinten, km-Leistung, Preis, Entfernung zum Angenot....
    Mir war/ist Benzin-Version vom Prinzip deutlich sympatischer, hätte bei interessantem Diesel-Angebot auch zugeschlagen (90PS-Version wäre mir vom Ansatz lieber gewesen, aber kaum zu bekommen. Dass ein Turboschaden womöglich die Kraftstoffersparnis auffrisst, daran habe ich gar nicht gedacht). Wenn der Dämmaufwand beim Diesel gleich ist, dann ist der sicher deutlich lauter, der Benziner ist bei mäßigem Tempo brummig, auf der Autobahn hört man eher mal den Wind vom Dach pfeifen.
    Bei uns (sanfte Fahrweise) steht beim Boardcomputer 7,8-8,1l/100km (Benzin), glaube aber dass der beim Tankreset nicht auf 0 geht (mal die Anleitung studieren), bei Übernahme vom Vorbesitzer warens sogar 8,4. Diesel ist sicher sparsamer v.a. bei Belastung als Zugfzg.
    lg
    »Horst
     
  8. #8 Steindi, 26.02.2017
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    79
    Der Durchschnittsverbrauch muss extra genullt werden, Differenz zum tatsächlichen Verbrauch sind trotzdem gerne 0,2 Liter. Wers ganz genau wissen will, rechnet beim Tanken nach (oder lässt rechnen, zB Spritmonitor)

    lg Thomas (ohne Zusatz OOs :) )
     
  9. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    Prima nur weiter so, spätesten wenn die ökis merken das dann die mobile Infastruktur zusammenbricht und die Öko Bananen nicht mehr nur noch 2,50 Euro kostet sondern 25,- Euronen und mehr weil es keine Transporter gibt die ihre Bananen in die Stadt befördern, spätesten dann werden die vielleicht das nochmal überdenken :mrgreen:
    Ok, man könnte natürlich notgedrungen auf die Bananen sowie das restliche essen verzichten das ganze wird sowieso nur überbewertet aber wenn der Zustand eintrifft das einem nur noch die Notfallnummer hilft :mrgreen: dann ist sowieso schon alles verloren weil es die "Grünen Fünfer " nicht mehr gibt.

    Aber Stuttgart muss sich ja mal wieder in die Medien nach vorne boxen, von Stutti21 redet man ja schon nicht mehr.

    Ich glaube auch nicht das die Elektroautos unsere Zukunft werden. Dafür fehlt in den Städten die Infastruktur und bis die geschaffen ist, ist China am elektroschrott schon verkommen und die Wasserstofftechnik in ihren besten Jahren.

    Elektroantriebe haben meiner Meinung nur in Fahrräder ne wirkliche Chance. Doch dafür müssen auch die Busfahrenden Ökis umdenken. :lol:
     
  10. #10 helmut_taunus, 26.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    zum derzeitigen Stand
    Siemens E-Truck faehrt auf Teststrecken
    Post Streetscooter Produktion 10ooo Stueck pro Jahr
    Daimler Urban E-Truck ab demnaechst
    Lidl
    Muellauto
    Kleinlieferwagen
    Fedex
    Die derzeit foerderfaehigen Elektroautos sollten bekannt sein,
    e-NV200, e-Berlingo, e-Partner, e-Kangoo-Maxi, alles Transporter die es schon (laenger) gibt
    E-Crafter ab 2017, also gleich
    Build Your Dream Elektro-Bus seit 2010 tausende Stueck Doppelstockbus in London
    Es laeuft an.
    Hier bist Du eher beim PKW. Eine Version waeren die selbstfahrenden Autos. In der Version Elektro einfacher, verschleissaermer, billiger. Diese selbstfahrenden Fahrzeuge bringen Dich in die Stadt und fahren gleich weiter zum Nachladen vor die Stadt. In Berlin eben zu Sammel-Ladeplaetzen. Vor dem Kaufhaus braucht man dann keine Ladestation. Ein Parkhaus mit hunderten Ladesaeulen waere auch nur eine Willensaufgabe und kein Technologieproblem.
    http://www.handelsblatt.com/unterne...den-alle-neuwagen-selbst-fahren/12908734.html
    Gruss Helmut
     
  11. #11 Evie, 26.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2017
    Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    Ja @helmut_taunus das es welche gibt ist mir schon klar aber das sind doch alles nur tropfen auf einen heißen Stein und Meilenweit von der sich täglich durch die Städte quälende LKW -Transporter klasse entfernt.

    Grosse Verkaufsunternehmen, Handelsketten, Baumärkte, usw.... betreiben eigene Cross Docking Logistik Center und fahren so ihre Verkaufsstelle mit einem oder wenigeren vollen LKW's an. Das taten sie aber nicht um die Umwelt durch den belastenden Diesel-LKW Ruß zu entlasten sondern in ihrer Strucktur kosten einzusparen. Aber der Mittelstand und die anderen können auf diese Struktur nicht zurückgreifen.

    Und was soll's denkt sich jetzt der Öki, dann bestellt er sich eben seine Bananen übers Internet am besten mit ner Kostenlosen Lieferung ab 10,- Euro.
    Und wer liefert das dann?

    Vielleicht sollte da jeder mal sein eigenes Verhalten überprüfen. Ich habe mich aus voller Überzeung und der Kostenstruktur für einen Diesel entschlossen, doch ich meide jede mögliche Strecke mit dem Auto durch die Stadt zu fahren. Für den Arbeitsweg und die regelmäßigen Einkäufe ziehe ich das Rad vor und bin dabei häufig schneller als mit dem Auto (und das auch ohne über rote Ampeln zu radeln :lol: ).
     
  12. #12 helmut_taunus, 26.02.2017
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.136
    Zustimmungen:
    738
    Die Einschaetzung mit dem Stein und heissen Tropfen, ja derzeit stimmts. Und eh alle Millionen Fahrzeuge ersetzt sind, dauert es auch etwa deren Lebensdauer, also heute noch 10 Jahre plus icks. Es sieht nur wirklich beeindruckend aus wenn man heute die beginnenden Anstrengungen auflistet. Wir werden es merken wie es voran geht.
    Uebrigens habe ich in jungen Jahren mal Benziner gefahren, als ich noch nicht (viel) gefahren bin, ach ist das lange her, seit Jahrzehnten auch Dieselnutzer.
     
  13. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    28
    Ich würde mir heute keinen neuen Diesel mehr kaufen. Gebraucht vielleicht, wenn der Invest (und damit der mögliche Verlust) überschaubar ist. Stuttgart macht es vor, Düsseldorf wird nachziehen und einige andere Städte auch, wenn die Umwelthilfe mit ihren Klagen erfolgreich ist. An die Euro5/Euro6 Abgrenzen würde ich mich lieber auch nicht klammern. Das kann sich jederzeit ändern und plötzlich werden alle Diesel aus den Städten ausgesperrt. Auch wenn man selbst nicht davon direkt betroffen ist, wird das eigene Auto aber erheblich an Wert verlieren.

    Technisch ist der Diesel meiner Meinung nach im PKW auch am Ende. Die Abgasreinigung wird teurer und teurer, was die Wirtschaftlichkeit immer mehr dahinschmelzen lässt. Will man die Abgasreinigung "entlasten", muss mehr Kraftstoff eingespritzt werden, was den Verbrauch steigen lässt und andere Probleme mit sich bringt. Hatten wir alles schon vor rund 10 Jahren, Stichwort Toyota D-CAT.
    Die Höhere KFZ-Steuer, i.d.R. höhere Versicherung und, höheren Wartungskosten (mehr Öl) und der höhere Verschleiß (vor allem Reifen) lassen schon heute den Vorteil an der Tanke dahinschmelzen.

    Die Downsizing-Turbo-Benziner mit Direkteinspritzung haben ähnliche Probleme. Auf das Pferd würde ich bei nem Neuwagen auch nicht setzen.

    Abgastechnisch sehe ich heute und auch auf die nächsten Jahre die Hybriden, wie so Toyota/Lexus baut, ganz weit vorne. Die "kleineren" Hybriden basieren auf einem Sauger mut Saugrohreinspritzung und Atkinson-Zyklus. Das Ergebnis sind neben einem hohen Wirkungsgrad auch prima Abgaswerte. NOx und Rußpartikel sind kein Thema. Die größeren haben eine Kombinierte Saugrohr- und Direkteinspritzung sind aber trotzdem recht sauber. Der Hersteller hätte sonst in Kalifornien ein Problem. Gibt nur leider keinen richtigen HDK mit dem Antireb.
     
  14. #14 ischias, 01.03.2017
    ischias

    ischias Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    vielen Dank an alle die LESEN können.

    Benziner
    Kfz- Steuer niedrig
    Kfz-Versicherung manchmal niedriger
    hohe Drehzahlen möglich
    leicht höhere Vmax
    bessere Beschleunigung bei höherem Tempo
    Innenraumgeräusch niedriger
    schnellere Heizung
    Auto bleibt hinten länger sauber (Nummernschild)
    Motor leiser im Leerlauf
    keinen Zahnriemen
    keinen Turbolader
    keinen Ladeluftschlauch
    keine Dieselinjektoren

    Diesel
    Verbrauch niedriger
    Sprit billiger
    schönerer Schalthebel und Schaltsack
    sechs Gänge
    ein Knopf mehr am Lenkrad(altes Modell)
    Autobahn kostet weniger Vollgaszuschlag
    Anhängerbetrieb erhöht den Verbrauch moderater
    mehr Reichweite
    keine teuren Zündkerzen

    Ich glaube, das sind alle Vorteile, die mir einfallen.

    MfG
    ischias
     
  15. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    129
    ...der örtliche Nissanhändler (welcher mir aber unseriös erscheint, daher weiss ich nicht, ob ich die Aussage glaube soll), behauptet, der Benziner hätte ebenfalls einen Riemen und KEINE Kette.

    Und die Wartungs- und Reparaturkosten des Diesels seien nicht höher als die des Benziners.
    Renault hätte beim Diesel auch bei den Abgaswerten nicht beschissen, selbst wenn in Frankreich ein Verfahren anhängig ist.

    Desweiteren behauptete er, es sei von Seiten des Staates etwas in der Mache, dass (neue) Benziner in Kürze auch mit einem Partikelfilter oder so etwas ausgerüstet werden müssten und somit würde es demnächst auch für die aktuellen Benziner in den Städten "eng", da sie die Abgasgrenzwerte der Städte dann nicht mehr einhalten würden, da seien die Euro6-Diesel schon heute besser...

    Keine Ahnung, ob das alles stimmt (ich bezweifele es), denn der hat auch viel anderen Blödsinn zu anderen Themen verzapft, weil er seinen überteuerten Evalia Diesel, den er da stehen hatte, verkaufen wollte.

    Rolf1
     
  16. #16 Reisebig, 01.03.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    246
    Nur bedingt richtig, wenn Ihr ein KFZ mit mehr als 2 Sitzplätzen braucht (wegen des Kindergartens). Wenn es allerdings auch die LKW Variante (also nur 2 Sitzplätze) sein darf und eure Versicherung (so wie z.B. meine) einen Tarif "LKW zur ausschliesslichen privaten Nutzung" anbietet, dann zahlt Ihr an KFZ Steuer viel weniger als die PKW Variante (wird nach Gewicht versteuert) und bei der Versicherung bin ich z.B. beim Connect genau so teuer wie vorher beim kleineren Courier der als PKW angemeldet war.
     
  17. #17 ReisKocherPilot, 01.03.2017
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    89
    Der HR16DE hat ne Kette und keinen Riemen - um dem Händler würde ich ja nen großen Bogen machen [​IMG]

    Warum? Dank Partikelfilter dürften Rußablagerungen ja kein Problem mehr sein [​IMG]
     
  18. #18 ischias, 01.03.2017
    ischias

    ischias Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    ich habe ganz vergessen zu erwähnen, das der Diesel schneller aus dem Stand beschleunigt.
    Diesel
    0 auf 100km/h einige Zehntelsekunden schneller!
    Vorteil oder Nachteil ist unklar bei den verschiedenen Frontscheiben: der Diesel hat einen getönten Streifen an der Oberkante, der beim Benziner fehlt. Mancher Großgewachsene findet die Sicht besser ohne Tönungsstreifen.
    MfG
     
  19. #19 Reisebig, 02.03.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.142
    Zustimmungen:
    246
    Tönungstreifen ist problemlos nachrüstbar. 39 € bei meinem Connect, also kein Kriterium außer man ist groß und Er stört.
     
  20. #20 microbus, 02.03.2017
    microbus

    microbus Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Schön finde ich beim Benziner den elastischen Motor.
    Von 60 - 160 km/h im 5. Gang ohne ruckeln und murren, da macht der Tempomat Spass.
     
Thema:

Vorteile Diesel oder Benziner

Die Seite wird geladen...

Vorteile Diesel oder Benziner - Ähnliche Themen

  1. Berlingo 3 (B9 Bj 2009 109 PS Benziner) Gebläse klappt nicht

    Berlingo 3 (B9 Bj 2009 109 PS Benziner) Gebläse klappt nicht: Hallo zusammen, bei meinem Berli klappt seit Kurzem das Innenraum Gebläse nicht mehr. Nach Ausbau des Handschuhfaches habe ich den Motor und den...
  2. Würdet ihr einen Diesel-HDK mit Euro 6b Kaufen?

    Würdet ihr einen Diesel-HDK mit Euro 6b Kaufen?: Hallo zusammen! Der Selbstausbau meines Ford Tourneo Connect (Benziner, Ecoboost Motor) ist erst mal pausiert. Er gestaltet sich schwieriger als...
  3. Citan rückruf

    Citan rückruf: Ich habe vom freundlichen ein Schreiben bekommen das ein Softwareupdate nötig wäre. Hat jemand das selbe bekommen und weiß was genau geändert wird...
  4. Kaufentscheidung Berlingo vs Tourneo

    Kaufentscheidung Berlingo vs Tourneo: Hallo zusammen. Nachem wir schweren Herzens unseren VW Caddy Maxi (Baujahr 2015) mit 2 fachem Motorschaden verkaufen mussten, haben wir erstmal...
  5. Verkauf meines EVALA 110 PS Diesel Tekna ca 55.000km

    Verkauf meines EVALA 110 PS Diesel Tekna ca 55.000km: Da ich mir "höchstwahrscheinlich" in der nächsten Woche einen anderen Waagen bestellen werde und sich hier ggfls Interssenten beim NV 200 einlesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden