Ungleichmäßig abgenutzte Vorderreifen

Diskutiere Ungleichmäßig abgenutzte Vorderreifen im Opel Combo Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Reifenabnutzung Hallo Gemeinde, als Vorabinformation: die Reifen meines Opel Combo 1.6 CNG - BJ 06/2006, km-Stand 69.000, lasse ich jedes...

?

Habt Ihr ungleichmäßig abgenutzte Vorderreifen?

  1. Ja, starke ungleichmäßige Abnutzung

    7 Stimme(n)
    63,6%
  2. Ja, leichte ungleichmäßige Abnutzung

    2 Stimme(n)
    18,2%
  3. Nein

    2 Stimme(n)
    18,2%
  1. #41 Anonymous, 16.04.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Reifenabnutzung

    Hallo Gemeinde,

    als Vorabinformation:
    die Reifen meines Opel Combo 1.6 CNG - BJ 06/2006, km-Stand 69.000, lasse ich jedes Jahr (bei Nichtgebrauch) bei der Werkstatt meines Vertrauens einlagern.
    Immer frage ich nach dem Reifenwechsel, ob diese noch im nächsten Sommer bzw. Winter zu benutzen/fahren sind. Dies wurde immer bejaht.
    Seit Januar ist allerdings ein neuer Besitzer auf der Werkstatt, welcher den gesamten Kundenstamm übernommen hat.

    nun zum Thema:
    Gestern hatte ich meinen Sommerreifenwechseltermin.
    Zwei Dinge wurden von dem Werkstattbesitzer festgestellt:

    1. Die Winterreifen sind nach drei Jahren nicht mehr zu gebrauchen(innen stark abgefahren) :-(
    2. Die eingelagerten Sommerreifen 185/65 R15 Marke Dunlop sind ebenfalls innen erheblich abgefahren :cry:

    Nach meiner optischen und laienhaften Begutachtung mußte ich der Tatsache leider zustimmen und mir neue Reifen bestellen.

    Nun wurden für den Combo folgende Reifen bestellt und montiert:

    Fulda 185/65 R15 88H Carat Progresso

    Diese sind nagelneu und auch diese Jahr produziert(sieht man das am Reifen?).

    Nun meine Frage an die Experten in diesem Forum:

    Sind diese Reifen für den Combo die richtige Wahl?
    Vorher war die Reifengröße 185/65 R15 montiert (siehe oben).
    Im Fahrzeugschein ist nun lediglich die Reifengröße 185/60 R15 88T.

    Ein Anruf beim FOH ergab, daß beide Größen auf dem Combo erlaubt sind auch wenn nur eine Reifengröße im KFZ-Schein eingetragen ist.

    Für eine Antwort schon einmal vielen Dank im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Anonymous, 16.04.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Reifenabnutzung

    Mahlzeit :) ,

    nun, dass musst du für Dich selber entscheiden, ob die Reifen passen.
    Das wirst du schon merken, wie sich der Combo mit den neuen Fulda´s gegenüber den Dunlop´s verhält.....

    Ich z.B. wohne in einer bergigen Region mit viel Regen und Nebel, d. h. öfters nasse Strassen. Habe mich darauf hin für den Uniroyal entschieden (Werbeslogan: "Der Regenreifen") und muß sagen der passt. Dafür ist er auf trockenener Strasse nicht ganz so gut.

    Auf der Homepage der "Gelben Engel" gibt es auch viele Testberichte zum nachlesen....

    Gruß Manni
     
  4. #43 Anonymous, 17.04.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Manni,

    danke für den Hinweis.

    Ich habe gerade bei ADAC.de nachgelesen aber nur den aktuellen Test für die Größe 185/60 R 14 gefunden. Da wurde der Fulda Carat Progresso als "besonders empfehlenswert" eingestuft.

    Ähnlich bei mir, ich wohne im Voralpenland in der Nähe vom Wendelstein.

    Wichtig für mich ist nur, darf ich überhaupt Reifen mit der Größe 185/65 R15 fahren? Ich hatte auch eine Mail an Opel geschrieben, bisher allerdings keine Antwort erhalten.


    Die Frage habe ich mir soeben beim Nachlesen der Betriebsanleitung selbst beantwortet.
    Sorry, aber leider ist mir das vorher nicht aufgefallen.

    Bei der Tabelle mit dem Reifendruck ist mir folgende Angabe aufgefallen:
    Combo Tramp/Arizona
    Motor Z 16 YNG -> das ist meiner, Bezeichnung für 1.6 CNG
    Reifen 185/60 R 15 oder
    Reifen 185/65 R 15

    Vielen Dank. Thema ist für mich somit erledigt.
     
  5. #44 rgruener, 17.04.2009
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    9
    Re: Reifenabnutzung

    klar, sieht man an der sog. DOT nummer.
    diese müsste dann so ähnlich sein wie z.b. 0409 für kalenderwoche 04 2009.
     
  6. #45 Anonymous, 17.04.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke Robert. Ich bin leider ein Laie auf dem Gebiet aber lernfähig. ;-)
     
  7. daisy

    daisy Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    1
    War kurz in der Werkstatt. Links ist der Sturz falsch, Spur ist ok. Ich soll es dann einstellen lassen, wird lt. Vorhersage ca. 80 sFr kosten.
     
  8. #47 Anonymous, 03.07.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Gemeinde :zwinkernani: ,

    habe heute meinen Combo aus der Werkstatt wiederbekommen! Man hat mir auf der Rechnung vermerkt, dass meine Vorderreifen innenseitig stark abgefahren wären. Ich sollte doch sofort neue Pneus draufmachenlassen.

    Da wurde ich dann ein bisschen stutzig, da ich im letzten Winter meine Spur neu einstellen lassen habe, da die anderen Reifen zuvor genauso abgefahren waren.

    Habe es dann mal angesprochen, dass auch hier im Forum das Problem immer wieder auftritt. Ich bekam daraufhin die Aussage, dass dieses Problem bei Opel nicht bekannt sei. Aber man hat mir mal den Tip gegeben, dass alle die die Probleme haben, einen Brief an Opel direkt schreiben. Dazu müssten wir dann auch noch andere Combo Fahrer errreichen z.B. über andere Foren. Vielleicht kriegen wir das dann so in den Griff über eine Rückrufaktion, wobei uns dann der Fehler mit dem Sturz korrigiert wird!

    Ich denke, wir müssten dann noch etliche Daten sammeln wie Bj, Reifen, Reifengröße usw....

    Was meint Ihr?

    Gruß Ingo
     
  9. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.614
    Zustimmungen:
    1
    Das Eigenartige an dem Problem ist, dass es bei einigen Fahrzeugen auftritt, bei Anderen nicht. Das Baujahr scheint dabei keine Rolle zu spielen.
    Ich habe vor einigen Jahren versucht, Opel zu einer kulanten Lösung für das Problem mit den Lackabplatzungen an den Schiebetürschienen zu bewegen. Absolute Fehlanzeige, obwohl es sich dabei um ein Problem gehandelt hat, das massenhaft komplete Baujahre betrifft. Ich hab mich letztendlich geärgert, so viel Zeit für den Briefwechsel verschwendet zu haben....

    Ich fürchte, mit dem Vorderreifenproblem wird das ähnlich ausgehen, zumal es, im Gegensatz zu dem Türschienenproblem, nur einige, nicht aber alle Fahrzeuge betrifft.... warum auch immer....
    Eine Rückrufaktion ist immer ein riesen Ding und ich bin mir sicher, dass es dazu nicht kommen wird. Wenn überhaupt, dann könnte man auf eine Kulanzlösung kommen.

    Ich würde empfehlen, erst mal hier eine entsprechende Umfrage zu starten, um genau festzustellen, welche Baujahre in welcher Menge betroffen sind.

    Viel Glück!!!
     
  10. #49 Anonymous, 03.07.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Da hätte ich noch eine Idee!

    Wir können uns mal mit der Autobild verabreden!!! Die können doch da mal genauer nachgehen und das öffentlich machen und im Sektor Hochdachkombi von Opel gibt es bestimmt einige die das interessiert!

    Nicht immer gleich aufgeben, nur so gewinnen die Großen! Kleines Beispiel:

    Lancia Dedra/Delta mussten nach 14 Jahren in die Werkstatt zurückgerufen werden, weil die Türdichtungen fehlerhaft waren. Lancia hatte sich dagegen immer wieder gestreubt, doch letztendlich vor Gericht verloren.

    Ich kann es mir auch nicht leisten andauernd neue Reifen zu kaufen, obwohl der Fehler definitiv bei Opel liegt!

    Lasst es uns probieren...
     
  11. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.614
    Zustimmungen:
    1
    Nicht dass mich da jemand falsch versteht: Ich halte es auch für gut, in der Sache etwas zu unternehmen!
    Komisch ist bei Dir ja, dass die Spur neu eingestellt wurde und das Problem trotzdem immer noch auftritt. Irgendwie scheint da was mit der Fahrwerksgeometrie nicht zu stimmen?! Aber warum nur bei einzelnen Fahrzeugen und nicht bei allen???
    Den wievielten Satz Reifen hast Du denn jetzt drauf? Hast Du im Winter Winterreifen drauf? Wechselst Du die Reifen gelegentlich von vorne nach hinten?
     
  12. #51 Anonymous, 03.07.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Meister in der Werkstatt sagte mir, dass das der Sturz ist!

    Ich habe den ersten Satz Conti, der vom Werk aus drauf war. Ich fahre auch Winterreifen und wechsele von vorne nach hinten. Trotzdem habe ich das Problem, aber jetzt muss ich neue Reifen kaufen, da die auf der Innenseite so stark runter sind, das es beim Fahren schon Probleme geben kann!!!
     
  13. #52 combonattor, 04.07.2009
    combonattor

    combonattor Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    @ ingisoft Welche Reifengrösse fährst du? Hatte das selbe Problem bei 175/65 r14.Seitdem ich 185/60 r15 fahre ist es weg ohne etwas an die Geometrie zu verändern.
    Gruß,Alex
     
  14. #53 Anonymous, 04.07.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich fahre die 185/60 R15 84H von Continental!

    Bei meinen Winterreifen konnte ich nix feststellen , bis jetzt! Das sind 175er
     
  15. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.614
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe das Problem sowohl bei den Sommer- (185er), als auch bei den Winterreifen. Allerdings nicht so stark, dass ich mir grosse Sorgen darum mache. Die Abnutzung ist so, dass ich voraussichtlich auf die Sommersaison 2010 neue Reifen anschaffen muss. Dann sind die Alten 5 Jahre alt und haben voraussichtlich 35000 Km runter. Schon vom Alter her wäre dann sowieso langsam ein Wechsel angesagt.
    Nichtsdestotrotz: Die Abnutzung ist ungleichmäßig und nicht in Ordnung!
     
  16. simie

    simie Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    tja nach mittlerweile 15tkm kann ich mich hier leider auch einreihen. Beide Vorderräder (185/60 R15 Conti Premium Contact) AUSSEN mehr abgefahren wie innen.

    Combo 1.4 Edition, EZ 08.2008

    mfg Simie
     
  17. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.614
    Zustimmungen:
    1
    Aussen???
    dann können wir ja einfach die Räder tauschen... dann gleicht sich das aus :mrgreen:
     
  18. simie

    simie Mitglied

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    @jambo

    :mrgreen: jepp können wir machen, aber nur wenn Du auch die 7 Speichenfelgen hast! ;-)

    mfg
     
  19. #58 Anonymous, 24.07.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    bei mir sind die Reifen ebenfalls ungleichmäßig abgefahren.
    Die Innenseiten sind stärker abgefahren als die Außenseiten und der rechte Reifen sichtbar stärker als der linke Reifen.
    siehe Bilder: http://www.kreuzretter.de/index.php...allery/Itemid,16/func,detail/id,1604/#joomimg

    Die Reifen hab ich mir im Okt. 07 geholt und damit knapp 44.000 KM abgespult.

    Fahrzeug: Opel Combo 1.3 CDTI Edition (55kw) Baujahr 12.2006
    Felgen und Reifentyp: 5½Jx14 FULDA 175/70R14 84 T MONTERO 2

    Da ich eh zur Inspektion musste, hab ich vorsichtshalber die Spur vermessen lassen

    Viele Grüße
    Nikos
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 AndreasH, 06.09.2009
    AndreasH

    AndreasH Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Einseitig abgefahrene Reifen

    Hallo,

    auch wir haben beim 1,7 cdti das Problem;

    Beide Vorderreifen sind (gleichmäßig) innen ca. 2 mm weiter abgefahren als außen;

    Außen wärens bei ca. 30 tkm mit den Reifen noch ca. 4mm; innen sinds noch gut 1 - 1,5 mm;
    - und nachdem der gute zum Dampfdruckkesselüberwachungsverein muss, müssen die Pellen ab;

    Auch wir haben vor Längerem das Fahrwerk vermessen lassen; Alles innerhalb der Toleranzen (- 1,27° bzw. -1,22°);
    Dabei ist mir im Messprotokoll aber aufgefallen, dass der Bereich des zulässigen Sturzes recht groß ist:

    (1 Grad, 50 Minuten = -1,83° bis -0,33° als Toleranz!!);
    d.h.: die Reifen bzw. Räder dürfen ordentlich gekippt sein;

    Somit wird die Innenseite stärker belastet als die Außenseite des Reifens;

    Um der Sache auf den Grund zu gehen, wären die Messwert der anderen *Sorgenkinder* durchaus interessant!

    Evtl. liegt hier der Hase im Pfeffer - das ab einem bestimmten negativem Sturz die Reifen innen mehr abfahren?!

    Andreas
     
  22. jambo

    jambo Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2005
    Beiträge:
    1.614
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    hat denn eigentlich bei irgendwem eine Neueinstellung von Spur und Sturz schon mal zu einer Beseitigung des Problemes geführt?
    Und eine weitere Frage hätt ich noch:
    Bei mir sind die Reifen ja auch ungleichmäßig abgenutzt. Das hat dazu geführt, dass auf der Innenseite vorne mittlerweile diese feinen , wellenförmigen "Schlitze" zwischen dem eigentlichen Profil (hoffe ich konnte mich klar genug ausdrücken ;-) ) teilweise abgefahren sind. Ist das schon ein Zeichen, dass ein Reifenwechsel ansteht?
     
Thema:

Ungleichmäßig abgenutzte Vorderreifen