Solarpanel Modul - lohnt sich das?

Diskutiere Solarpanel Modul - lohnt sich das? im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Wir haben ja wegen der 20-40 Watt der Standheizung nachts auch manchmal Angst vor leerer Starter-Batterie vor allem bei Kälte. Ein Solarpanel das...

  1. #1 mawadre, 19.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    286
    Wir haben ja wegen der 20-40 Watt der Standheizung nachts auch manchmal Angst vor leerer Starter-Batterie vor allem bei Kälte.

    Ein Solarpanel das überall permanent die Batterie voll hält, ist eine wundervolle Vorstellung. Direkt auf dem Dach eingebaut wäre auch super statt immer rausholen, reinstecken, verstauen etc. Eine 2. Batterie incl. Installationsaufwand und Kosten wollen wir eigentlich nicht.

    Wie sind Eure Erfahrungen mit mobilen Panels oder dem Zooom Panel auf dem Dach? Würded ihr das weiterempfehlen?

    Danke und Grüße
    Mawadre
     
  2. #2 Reisebig, 19.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    243
    Kommt auf dein Nutzungsprofil an. Wenn Du tagsüber rumfährst, irgendwo ankommst, über Nacht Strom verbrauchst und Morgens weiter fährst macht es meiner Meinung nach nicht viel Sinn, Wenn Du ankommst ist die Batterie voll und bis die Solaranlage nachladen würde ist keine Sonne mehr da.

    Wenn Du irgendwo ohne Landstrom mehrere Nächste stehst, dann macht es Sinn da am Tag das nachgeladen werden würde was Nachts verbraucht wurde.
     
  3. #3 mawadre, 19.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    286
    Das wäre die Idee. Für das andere gibt es natürlich die Lichtmaschine :)

    Hast Du selbst ein Panel? Kannst Du das empfehlen?
     
  4. #4 Reisebig, 19.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    243
    Ich bin auf jeden Fall der zwei Batterien Typ und meine Aufenthalte sind mehr touristischer Natur. Also ich fahr meist von Platz zu Platz und bleibe dann zwei drei Tage um vor Ort alles anzuschauen (England, Irland, Schottland usw.) oder ich fahre in Griechenland von Strand zu Strand und lümmle dort so lange rum bis mein Duschwasser leer ist. Ich habe also in Griechenland oftmals mehrere Tage keinen Landstrom aber eine Kompressor Kühlbox, Musik und Videoanlage die betrieben werden möchten. Außerdem sind da noch Tablett, W-Lan Router und Handy die per USB geladen werden wollen. Ich habe die ganze Zeit ein kleines portables Panel benutzt.

    IMGP4426HDR.jpg
    (steht da wo der Pfeil hinzeigt :mrgreen:)

    IMGP4453.jpg

    oder auch mal direkt auf dem Auto.

    Allerdings war die Leistung des Panels nicht besonders hoch. Ich hab gut 1 A die Stunden in die Batterie bekommen, für Griechenland ausreichend, aber für die Kanalinseln zu wenig. Deswegen habe ich mir einen Dachgepäckträger, eine Markise und ein 100 Watt Solarpanel gekauft. Wird aber nur für den Urlaub montiert und leider hatte ich nach dem Griechenlandurlaub noch keine Gelegenheit dazu.

    Um deine Fragen direkt zu beantworten, ja ich habe eine Panel (mehrere sogar, man ist ja Jäger und Sammler :mrgreen:) und ich kann es emfpehlen. Allerdings würde ich persönlich das Panel nicht das ganze Jahr spazieren fahren.
     
  5. #5 mawadre, 19.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    286
    Und wenn es wie bei Zooom eingebaut ist? Oder isses besser wenn es mobil ist?
     
  6. #6 Reisebig, 19.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    243
    Es ist sicherlich nicht besser wenn es mobil ist, aber es wird von mir nur wenige Wochen im Jahr genutzt und in der Rest der Zeit würde ich es umsonst spazieren fahren und es wäre die ganze Zeit den Umwelteinflüssen ausgesetzt (Hitze, Kälte, Steinschlag auf der Autobahn usw.) und das erspare ich dem Teil.

    Wenn es natürlich fest eingebaut ist (schau mal bei Evie, der hat es aufgeklebt und die Montage von Zooom ist natürlich außen vor, das ist ne andere Qualität wie von uns Hobbybastlern) ist das sicherlich genau so haltbar, außerdem hab ich ein relativ starres Panel mit Alurahmen, es gibt ja jetzt auch schon Dünnschicht und Flexible, die tragen weniger auf, wiegen weniger und sind weniger empfindlich.
     
  7. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    Also ich hatte ja nun zwei Sommersaisonen mobil und dann fest die ein Batteriestrattegie mit Solar bei mir auch umgesetzt so wie das Thomas von Zooom auch bewirbt und umsetzt.
    Ja es geht, ABER.

    Hast du noch kein Plan wo die reise hingeht würde ich mir wenigsten ne Zweitbatterie zulegen.
    Die Speicherart und größe der zweiten ist dann entscheiden ob du dazu noch solar brauchst oder nicht.
    Auch wie @Reisebig schon schreibt, dein - euer Bewegungsverhalten und zu welcher Jahreszeit du - ihr Unterwegs sein werdet sowie welche abnehmer ihr damit bedienen wollt oder müsst.

    Die eigenen Erfahrungen sind hierbei immer noch die besten, machmal leider auch etwas schmerzlich was Freizeit und Urlaub mit einknieckender Stromversorgung angeht.:(
    Ich habe viel in diversen Foren gelesen. Jeder aber auch wirklich jeder hat ein anderes Bewegungsverhalten und damit benötigt der eine weniger und der andere mehr an Strom. Nur das aus irgendeiner Internetseite von irgend einem User oder auch mein oder Reisebig's verhalten auf dich zu übertragen, ist so gut wie unmöglich.
    Das Fatzit daraus ist: Je mehr Amper dir zur verfügung stehen um so entspannter lebt es sich und sollteste jetzt noch auf ein Solarpanel zurückgreifen können kommt noch etwas dazu :mrgreen:

    Ich will die Einbatterie Zeit mit Solarunterstützung nicht missen, aber zukünftig wird es eine festverbaute Zweitbatterie variante werden.
    Über der Starter im NV200 ist genügent Platz.

    Aber das Thema Zweitbatterie ist fast schon kompliezierter als das Thema Solar, den es gibt so viele verschiedene Arten von Speicherarten und dabei hat jede Art ne völlig eigene karakteristik was Ladestom und, und , und angeht.

    So nun biste wahrscheinlich kein bißchen schlauer als vorher :lol: Sorry tut mir leid aber das ist leider so den jeder hat dazu seine eigene Meinung.
    Ohne das eine oder andere würde ich an deiner - euer stelle nicht losziehen wollen. Und was nun von beiden der günstigere Weg ist, ist auch schwer zu sagen den der eine steht auf Bleistarter-Zweitbatterie der andere würde ne Gelbe nehemen
    Meine empfehlung ist dazu, probiert es doch erstmal mit ner Zweitbatterie aus.
     
  8. #8 Nachtdigital, 19.01.2017
    Nachtdigital

    Nachtdigital Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2014
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    27
    Hallo,
    also ich habe ein 100W Panel auf dem Dach welches ab Frühjahr bis Herbst drauf bleibt.
    Wenn du nur eine Kühlbox damit betreiben willst und so ein bischen Ladekram wird es immer reichen solange immer mal die Sonne scheint. Ach wenn du 3 Tage nicht fährst.
    Willst du aber auch noch eine Heizung (Airtop...) betreiben wird es eng.
    Sicher wird es gehen solang am nächsten Tag wieder die Sonne scheint, aber was wenn nicht...
    Meist heizt man bei schlechten Wetter oder wenn es kalt ist.
    Die Heizung hat bestimmt keinen Batteriewächter wie die Kühlbox.

    Ich nutze einen Keramikheizlüfter und baue im Frühjahr eine Außensteckdose für Landstrom ein.
    Für eine 2. Batterie habe ich keinen Platz und unterflur ist mir zu aufwendig.

    Soviel Erfahrung von mir.
     
  9. #9 mawadre, 19.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    286
    Was hast Du denn für ein Panel auf dem Dach (Link?) und wie befestigst Du das?

    Webasto schreibt übrigens:
    "Wird die Batterie vom Webasto Heizgerät entleert?
    Nein! Webasto Heizgeräte sind mit einem Unterspannungsschutz ausgestattet und werden abgeschaltet, bevor ein kritischer Batteriezustand erreicht wird, sodass der Motor immer sicher startet. Ohnehin sind Wohnmobil-Heizgeräte an eine Sekundärbatterie angeschlossen und haben so keine Auswirkungen auf den Motorstart."
     
  10. #10 mawadre, 19.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    286
    Evie, kein Problem und danke. Ich glaube schon dass Deine und die Erfahrungen anderer Nutzer uns weiterhelfen. Wenn ich zurückdenke, was wir uns vor 10 Jahren zum Thema Stealth Campen wundgesucht haben. Und heute? Und jeder lernt von jedem. Und gerade auch da hat jeder zu jeder Zeit leicht oder stark abweichende individuelle Präferenzen, Anforderungen und Kompromisse. Deswegen Hut ab vor den Profis die mit all unseren Ansprüchen und Genörgel ihr Auskommen finden wollen oder müssen.

    Aber ich finde Deinen Hinweis mit der Speicherkapazität wichtig. Werde mir Deine Anleitung für die Zweitbatterie mal anschauen. Haben ja noch eine aus dem toten Doblo übrig.

    Ansonsten haben wir bisher nie viel Energie gebraucht. Wir haben in 10 Jahren einmal eine Kühlbox mitgenommen. Seither nicht mehr. Stirnlampen halten ewig und sonst gibt's nur noch Handy als Foto- und Buchersatz, das braucht nicht viel zum Laden. Solche Art von Ferien sind für uns auch immer ein bisschen Erholung von den Ansprüchen der Zivilisation. So wie die alten Stoiker es pflegten: man sollte immer wieder mal sehr einfach leben um zu merken, dass man davor keine Angst haben muss. Im Gegenteil. Einfachheit ist oft der Schlüssel.

    Cooler Film der übrigens gut zum Thema passt ist "Capitain Phantastic"

    Danke Euch!
     
    Berlingo_III gefällt das.
  11. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    Also auf den Webasto Unterspannungsschutz würde ich mich an deiner stelle nicht verlassen, denn er ist eher darauf ausgelegt um die Heizung zu schützen als deine Batterie oder das du dann mit der Battierie noch dein Auto gestartes bekommst.

    Der Unterspannungsschutz der Webasto Airtop 2000 greift bei 10,5 bei 12 V und 21 bei 24 Volt und dies länger als 20 sec. ein.
    Ob du mit 10,5 Volt dein Auto am kalten morgen noch gestartest bekommst mag ich zu bezweifeln. Und machste das mit ner Bleistarter zu häufig (wobei die Batterie bei 10,5 Volt schon mehr als nur leer ist) macht die Batterie das nicht mehr lange das mit oder überlebt bei der guten Pflege nicht mal den nächsten Winter.
     
    welfen2002 gefällt das.
  12. #12 Reisebig, 20.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    243
    Man hat ja noch die Möglichkeit die Verbraucher über einen Batterieschutz anzuschliessen. Gibt es von verschieden Firmen wie z.B. Waeco oder beim freundlichen Chinamann in verschiedenen Stärken. Damit man beruhigt schlafen kann.
     
  13. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    129
    Auch noch zu bedenken:

    Fest installierte Module sind zwar "komfortabler", weil man diese nicht ständig auspacken und irgendwo hinstellen muss und reichen i.d.R. auch aus, aber:

    - ggf wird das Fahrzeug höher (ist für manche Zeitgenossen ja ein Problem wg. Garage etc.)
    - das Fahrzeug ist (ständig) auffälliger
    - wenn's heiss ist, möchte man vielleicht lieber im Schatten stehen. Dann steht auch das Modul im Schatten (ob nun unter einem Baum oder in einer Garage)
    - meist (je nach Befestigung) kannst Du das Modul nicht Richtung Sonne ausrichten, es ist dann also ggf. weniger effektiv

    Wenn Du also der "aktivere" Typ bist, dem es nichts ausmacht, das Geraffel immer dann auszupacken, wenn Du es brauchst, kommt ein mobiles Modul durchaus in Betracht:

    - Du kannst es zu Sonne ausrichten
    - es hat auch Sonne, wenn Du mit dem Fahrzeug im Schatten steht,
    - das Fahrzeug wird nicht höher dadurch
    - das Fahrzeug ist unauffälliger, zumindest dann, wenn das Modul nicht in Betrieb ist.

    aber:

    - wenn das Modul in Betrieb ist, fällst Du umso mehr auf (außer Du legst es aufs Dach)
    - Du musst aufpassen, dass es nicht geklaut wird, bzw. nur dann verwenden, wenn Du in unmittelbarer Nähe bist
    - Du kannst es schlechter beim Wildcampen verwenden, vermutlich gilt das schon als "campingartiges Verhalten", was je nach Land und Situation ggf. verboten ist oder zumindest nicht immer gut ankommt (siehe anderer Thread).

    Kommt eben auf Deine Art zu campen an, wenn Du oft auf Campingplätze gehst, kannst Du das Modul so ausrichten wie Du willst, aber andererseits kannst Du da z.T. auch Feststrom nehmen...(uje nach Campingplatz)

    Ein guter Kompromiss wäre eine Befestigung auf dem Dach, die aber so flexibel ist, dass Du das Modul mit ein paar Handgriffen schnell abnehmen kannst und woanders hinstellen kannst. Ggf. auch noch Winkel einbauen, dass Du es - auf dem Dach montiert - zur Sonne ausrichten kannst. So hast Du fast alle Fliegen mit einer Klappe geschlagen und gleichzeitig kannst Du Dir aussuchen, wie Du es je nach Situation verwendest.

    Interessant wäre - falls Du kein Schlaf-/Klappdach hast - eine Montage auf dem Dach older auf einem Gepäckträger mit Schiebeschienen, sodass Du das Modul / die Module als Regenschutz über die geöffnete Schiebetüre schieben kannst, quasi als "Markise" (bei mir diente die Markise eh meist als Regenschutz). Könnte zusätzlich dann auch abnehmbar sein.

    Andere Idee (kommt nicht von mir, hat ein Freund aber so umgesetzt): Um Platz zu sparen kannst Du auch ein Solarmodul mit Klapptischbeinen versehen und das dann je nach Bedarf als Außentisch oder / und als Solarmodul verwenden. Wenn der Tisch nicht benötigt wird, werden nur 2 Tischbeine ausgeklappt und das Modul wird im idealen Winkel in die Sonne gestellt.

    Wenn Du der bequemere Typ bist, installier es fest auf den Dach und gut ist.

    Generell halte ich ein Modul als Backup inzwischen für sehr sinnvoll, da es immer mehr elektrische Verbraucher gibt und die Serienbatterien und Lichtmaschinen völlig unterdimensioniert sind. Und ich bin auch ein Verfechter der Zweitbatterie, welche per Trennrelais angeschlossen wird. Das entlastet die Starterbatterie.

    Rolf1
     
    colt, landluder und mawadre gefällt das.
  14. #14 mawadre, 20.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    286
    Mobiles Solarmodul als Campingtisch - Geniale Idee! Gibt's davon Fotos? Aber ist schon sehr heikel mit dem zerbrechlichen Glas? Oder ist das kein Problem. Wie empfindlich sind solche Module auf Hagel - wäre sowieso auch noch eine Frage. Nicht das wir beim Camping Hagel erwarten. Bei uns steht das Auto halt bei jedem Wetter immer auf der Straße vor dem Haus.
     
  15. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    417
    @mawadre
    Ca. 50 Antworten aber immer noch keine Fußzeile, Schade !

    Du frags gerne, aber selber suchen oder sogar selberlesen ist auch nicht so dein Ding, Schade !

    Du zweifelst Solar an und Zweitbatterie ist auch nicht dein Ding :gruebel:.
    Also das lässt sich doch ganz einfach lösen, lass einfach die Standheizung weg und schon haste genug Strom für dein Handy zu verfügung :mrgreen: Ist doch sowieso so dein ding mit "weniger ist mehr" zu Reisen.

    Also ich bin draußen. Ich bin ja gerne Hilfsbereit aber merke ich das hier jemand die Masse für sich denken lässt und selber nicht bereit ist selber zu denken, bin ich nicht mehr dabei.
     
  16. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    129
    Stimmt, Fragen über Fragen...

    Bild vom Solartisch habe ich nicht zur Hand. Denke aber, dass die Vorstellungskraft ausreichen sollte - ist ein ganz normales Modul (kein flaches) mit Metall (Alu?)-Seitenrahmen. Keine Probleme mit der Stabilität, schließlich sind Module ja auch auf Hausdächern und Autos montiert.
    Rolf1
     
  17. #17 Reisebig, 20.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    243
  18. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    129
    Unabhängig davon: Mein Bekannter war bei einem anderen Freund zu Besuch, welcher eine Solar-Installationsfirma hatte und um Büro gab es einen Couchtisch mit einem Solarmodul als Tischplatte, quasi als Gag, für Kundenbesuche.
    Bein Bekannter, ein begnadeter Bastler und "Erfinder" hat sogleich die Sache weitergesponnen und eben dann einen zusammenklappbaren Campingtisch für seinen Camper gebaut.
    Hat also nichts mit dem Schweizer zu tun, der eine ähnliche Idee hatte....
    Rolf1
     
    mawadre gefällt das.
  19. #19 mawadre, 20.01.2017
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    286
    Sorry Evie, wollte niemandem schon gar nicht Dir zu nahe treten, wie konnte das nur passieren:heul:!

    In meiner Fußzeile müsste leider stehen: "Ist gerade immer mit Fahrrad und ÖV unterwegs, da altes Auto kaputt." oder "möchten nach ewigen Belesen und vielen Fragen stellen im HDK-Forum einen NV200 von Zooom köpfen lassen und freuen uns auf neue Möglichkeiten (Schlafdach, Drehsitze) aber werden auch einiges am alten Doblo wie z.B. die Ablage über Kopf oder die riesigen Fenster vermissen." Das hat sich aber alles gerade erst ergeben. Nach extrem viel lesen und recherchieren, mit Freunden, Bekannten und Thomas von Zooom reden. Und auch im Forum ein paar Fragen stellen. Auto ist noch nicht mal bei Thomas. Bilder vom alten Doblo hatte ich schon mal reingestellt. Aber ich bin kein Experte. Und das Forum hat uns extrem helfen können. Auch wenn der Weg dahin für uns schwer ist. Und wahrscheinlich sind wir sogar manchen hier etwas zu abseitig, wie die Reaktionen auf meine Frage alternative

    Und bitte nicht falsch verstehen, wir würden nie jemals jemanden für eine individuelle Lösung kritisieren, erst recht nicht Dich, wo Du hier unser aller NV200 Held bist. Warum solten wir auch, wir brauchen ja auch was ganz Spezielles für unsere ganz spezielle Situation. Wenn es so rüberkam, dass wir sowohl Zweitbatterie als auch Zooom Solarpanel ablehnen würde, kam es falsch rüber. Sind für jede nützliche Sache zu haben. Wenn wir das Geld hätten, würden wir uns einen alltagstauglichen 4 Personen Camper mit allen Schikanen und natürlich auch Zweitbatterie und fest eingebautem Solarpanel kaufen. In einer alternativen Lebenssituation ohne 2 Kinder, 2 Arbeitsstellen, ohne Mietwohnung in der Stadt, mit großer Werkstatt mit Möglichkeit zu Schweißen und viel Zeit würden wir viel von den Sachen selbst bauen. Z.B. auch die Halterung und die Verkabelung der zweiten Batterie und das Panel auf dem Dach. Aber derzeit gibt es da finanzielle und zeitliche Grenzen bei uns. Konnte mir das auch nicht vorstellen, als wir noch keine Kinder hatten. Unsere Schmalspurcampingeinbauten für den Doblo hatten wir jeweils in den Ferien beim Vater auf dem Land gemacht, wo es Platz, Maschinen, Werkzeuge und keine nahen Nachbarn gibt. Bei uns in der Stadt gab es beim Einzug in die Wohnung schon Ärger wegen Lärm mit einer Nachbarin, weil wir in der ersten Woche 3 Löcher in Wände gebohrt haben... Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Trotzdem versuchen wir das beste draus zu machen. Wie sicher alle im Forum hier. Wenn es noch interessiert, werden wir sicher sobald wir die Zeit hatten, selbst etwas zu bauen, Fotos hier reinstellen. Aber das wird sicher noch länger dauern.

    Also sorry nochmal wenn ich Dir zu nahe getreten bin und/oder Netikette unwissentlich verletzt habe.
     
  20. #20 Reisebig, 20.01.2017
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    243
    Wollte ich mit meiner flappsigen Einleitung auch nie behaupten, ich hatte leider nur kein Bild von einem Campingtisch gefunden und deswegen aus Spaß das günstige Angebot des Schweizers bildlisch dargestellt.

    Also nichts gegen deinen Bekannten !
     
Thema:

Solarpanel Modul - lohnt sich das?

Die Seite wird geladen...

Solarpanel Modul - lohnt sich das? - Ähnliche Themen

  1. Frage: Schaltplan 100W Solarpanel, Laderegler und Zweitbatterie

    Frage: Schaltplan 100W Solarpanel, Laderegler und Zweitbatterie: Hallo zusammen, ich habe eine Zweitbatterie ins Auto eingebaut und mir kürzlich ein 100W Solarpanel und einen 10A Laderegler besorgt. Ich möchte...
  2. Schutz-Tasche für Solarpanel oder Campingtisch?

    Schutz-Tasche für Solarpanel oder Campingtisch?: Ich meine, mich an einen Beitrag hier im Forum zu erinnern, in dem jemand große flache Taschen für den Schutz/die Unterbringung von Solarpanel,...
  3. Bin auf der Suche nach einem kompakten Solarmodul für die Windschutzscheibe.

    Bin auf der Suche nach einem kompakten Solarmodul für die Windschutzscheibe.: Bin auf der Suche nach einem kompakten Solarmodul für die Windschutzscheibe. Ca. 60 – 100W zum Nachladen der Autobatterie eventuell auch einer...
  4. Konzept Bettausbau und Euro Box Module Caddy Maxi 2018 (am Ende Einzellösung)

    Konzept Bettausbau und Euro Box Module Caddy Maxi 2018 (am Ende Einzellösung): Querbettunterbau Konzept: 2 Schläfer /Reisekonzept für Not - oder Kurzzeitübernachtung (Einzelschläferlösung am Ende) 2. Sitzreihe Komplet...
  5. Zusatzbatterie + Solarpanel für die Frontscheibe NV200

    Zusatzbatterie + Solarpanel für die Frontscheibe NV200: Hallo zusammen, aktuell habe ich nur die Bordbatterie als Stromversorgung und das funktioniert auch wenn man ständig in Bewegung ist. Jetzt, im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden