Kaufberatung Nissan NV200 Evalia Tekna

Diskutiere Kaufberatung Nissan NV200 Evalia Tekna im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo zusammen, ja ich bin Neu hier und ja ich erstelle sicherlich ein Thema welches schon öfter erstellt wurde. Bitte nicht böse sein :) Dies...

  1. #1 Mitch9685, 29.05.2020
    Mitch9685

    Mitch9685 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    11
    Hallo zusammen,
    ja ich bin Neu hier und ja ich erstelle sicherlich ein Thema welches schon öfter erstellt wurde.

    Bitte nicht böse sein :)

    Dies ist mein erster Beitrag hier.
    Also wie so viele habe ich mich in den NV200 verliebt.
    Habe nun einen gefunden der mir zusagt.

    Meine Frage an die spezies hier, ist der Preis gerechtfertigt und gibt es Erfahrungen, sowohl positiv wie auch negativ.

    Es handelt sich um ein Nissan NV200 Evalia Tekna 7Sitzer Diesel 110PS.
    - Erstzulassung Juli 2017
    - Kilometerstand 25000km
    - Inspektionen bei Nissan durchgeführt
    - 8 Fach Bereift
    Kosten soll das gute Stück 17500€.

    Was meint ihr zu diesem Angebot!?

    Habe auch einwenig bedenken bezüglich Diesel, da der Wagen nicht ausschließlich Langstrecke gefahren wird. Der Großteil wird schon eher Richtung Kurzstrecke gehen. Jahresleistung ca. 15000km.

    Über ernstgemeinte Antworten würde ich mich freuen.
    Vielen Dank
     
  2. nase

    nase Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2017
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    14
    Hallo
    Mal ganz ehrlich......
    Vor 4 Jahren hat man dieses Fahrzeug mit dieser Ausstattung NEU ( mit Tageszulassung ) für 19,400 Euro bekommen ---mit 5 Jahren Garantie.
    Bild dir anhand dieser Information deine eigene Meinung.
    Lg Heiko
     
  3. #3 Reisebig, 29.05.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.600
    Zustimmungen:
    474
    Ist halt aber auch immer eine Frage von Angebot und Nachfrage. Ich habe für mein gebrauchtes Motorrad vor vielen Jahren 5.500 DM bezahlt. Die werden heute noch zum Preis von 2.200 bis 2.600 € verkauft. Praktisch kein Wertverlust mehr seit Jahren. Neupreis 1996 waren knapp unter 10.000 DM.
     
  4. #4 Mitch9685, 29.05.2020
    Mitch9685

    Mitch9685 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    11
    Ich verfolge die Preisentwicklung des NV200 seit 5 Tagen, daher kann ich nur von Stand Heute sprechen und kenne die Preise der Vergangenheit nur aus diesem Forum. Das ist natürlich eine Hausnummer wenn das Ding Neu für 19400€ zu bekommen war.
    Leider ist es im Moment so, dass es kaum bessere Angebote gibt.
    Aber dann heißt es wohl mal ein wenig abwarten, gucken und zuschlagen falls mal einer Günstig zu erstehen ist.
     
  5. Arnie

    Arnie Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    29
    Hallo,
    abwarten ist immer gut,aber die Teile sind echt gesucht.Ich habe meinen acht Jahre alten Benziner im März mit 82000 Kilometern für 11000€ gekauft,weil es nach ca.4-monatiger Suche nix günstigeres,und vor allem ehrlicheres am deutschen Markt gab.Es werden immer wieder mal Fahrzeuge aus unklarem Vorbesitz angeboten,da diese aus dem EU-Ausland eingeführt wurden.Also immer schön auf Unfallfreiheit,Kilometerstand,und beiliegende Dokumente wie das Scheckheft/Tüvbericht achten.
    Was den Verbrauch angeht muß ich sagen,daß mein Benziner im Durchschnitt 7,5 Liter Super verbraucht.Das bei viel Kurzstrecke,und 50% Stadtverkehr.Den Rest teilen sich Landstraße und Autobahn,wo ich eh nie schneller als 110 fahre.Manchmal frage ich mich,warum wir uns diesen Wagen nicht schon viel eher gekauft haben.....

    Gruß Reiner
     
  6. #6 rotes-klapprad, 30.05.2020
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    94
    Marktwirtschaft ist so ne Sache. Vor 25 Jahren hätte ich auch noch nen VW Samba für 3500 mark kaufen können, den ich heute unverändert für das 20-fache verkaufen könnte. Hätte-hätte-Fahrradkette.
    Insoferns cheint mir der Preis jetzt nicht völlig danaben. 25000km ist ja quasi Neuwagen, der nicht mehr stinkt.
     
  7. #7 Mitch9685, 31.05.2020
    Mitch9685

    Mitch9685 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    11
    Den Aspekt mit dem Angebot und der Nachfrage hat mir der Händler auch vor Augen gehalten.
    Tja, ich bin wohl ein wenig zu spät auf diesen Schatz gestoßen.
    Habe den Wagen gar nicht auf dem Radar gehabt und erst vor zwei Wochen durch Zufall einen beim Einkaufen gesehen. Dann mal geschaut, wo so einer in unserer Gegend steht und eine Probefahrt gemacht. Meine Frau war ebenfalls begeistert von der Handhabung des Fahrzeugs, also ok von erster stelle erhalten:)
    Der Wagen der Probefahrt war ein 2014er Evalia Benziner mit knapp 80000km und ist ausgeschrieben mit 14650€, da ging ich noch davon aus, dass der Händler absolut übertreibt, doch der momentane Markt sieht tatsächlich ähnlich aus.
    Anfangseuphorie ist erstmal verflogen, mein alter tuts auch noch, ich werde einfach weiterhin den Markt im Auge behalten und möglicherweise ergibt sich ja doch noch was.
     
    Elvira2262 gefällt das.
  8. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    82
    Egal wie toll der NV200 ist, so viel würde ich trotzdem nicht für einen 4 Jahre alten NV200 ausgeben...
    Kaufgrund war für mich eigentlich auch, da eher zu dem großen Bruder, dem typischen VW Bus so viel güntiger zu bekommen war. Den VW Bus halte ich oft für sehr überteuert, da würde ich immer zum Renault Traffic gehen. Meine Wahl damals war zwischen Renualt Traffic und NV200 und habe zugunsten des NV200 entschieden, bisher noch nicht bereut...
     
    Elvira2262 gefällt das.
  9. #9 Don Gringo, 01.06.2020
    Don Gringo

    Don Gringo Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    5
    Wenn tendenziell eher Kurzstrecke gefahren wird würde ich eher nen Benziner nehmen.

    Dann kommt noch hinzu für was der Wagen genutzt werden soll. Wenn man einfach nur ein großes Auto braucht dann würde ich mich nach Alternativen umsehen da die Preise der Evas schon sehr in die Höhe gehen aktuell. Bei mir wurde es der Evalia da ich nen kleinen Campingbus haben wollte, da war das Verhältnis zwischen Abmessungen und Innenraum einfach unschlagbar. Ich hatte noch Glück und konnte mir im Januar nen relativ "günstigen" ergattern. Allerdings war der im Verhältnis zu den Preisen vor einem Jahr eigentlich auch schon überteuert. Hat mir auch gestunken, aber wenn ich mir jetzt die Preise ansehe, 4 Monate später, das ist schon krass.

    Für was soll der Wagen denn genutzt werden?

    Wieviel Km werden im täglichen Gebrauch abgespult und wie groß ist der Stadt Anteil?
     
  10. #10 Mitch9685, 02.06.2020
    Mitch9685

    Mitch9685 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    11
    Danke Danke, dass wirklich vernünftige Antworten kommen.:bravo:

    @ Don Gringo: Wir wollen auch zwei, drei mal im Jahr das Ding als Campingbus nutzen, nur als Übernachtungsmöglichkeit also kein Ausbau, etc.
    Hinzu kommt, dass Nachwuchs im Anmarsch ist und es einfach absolut praktisch ist, Kofferraum auf, Kinderwagen rein klappe zu fertig :)
    Und die Möglichkeit von größerem sperrigeren Transportgut (Kühlschrank, Terrassenbretter, etc.) sollte gegeben sein ohne großartige Verrenkungen zu Veranstalten.
    Einfach ein kleiner Allrounder ohne großen schnick schnack.
    Der wichtigste Aspekt, meine Frau fühlte sich bei diesem Auto absolut sicher beim fahren, war in einem T5 und beim Peugeot Traveller nicht so, da hat sie sich nicht wohl gefühlt.
    Verhältnis Autobahn Stadtverkehr 40/60.
    Gefühlt sind Benziner noch rarer gesät als die Diesel und was ich überraschend feststellen musste, sogar noch ein paar Euros teurer.
     
  11. #11 Don Gringo, 02.06.2020
    Don Gringo

    Don Gringo Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    5
    OK, damit hätte ich nicht gerechnet dass Benziner sogar noch m bisschen mehr zu Buche schlagen.
    Also wenn's unbedingt ein Evalia sein soll (was ich durchaus nachvollziehen kann) dann würd ich einfach Mal weiter beobachten, Filter auf Mobile einstellen mit Push Up Benachrichtigung wenn was Neues reinkommt. Hab ich auch so gemacht, bei den günstigeren muss man echt schnell sein. Ich hab mir extra spontan nen Tag freigenommen und bin mit dem ICE von Bayern nach Thüringen als meiner eingestellt wurde.

    Ich denke der Autobahn / Stadtanteil sollte für nen Diesel auch ok sein. Kurzstrecke is halt doof, evtl. Da Mal genauer informieren bevoran hinterher viel Ärger hat. Kollege hatte sich nen Diesel X3 geholt für 8 Km in die Arbeit einfach. Der hatte nach ner Zeit wenig Spass an dem Ding.

    Falls die Evalias doch zu teuer werden sollten würde ich mir alternativ nen Dacia Dokker mit LPG holen. Oder zumindest drüber nachdenken. Is so die Größe vom Caddy Maxi ca. Ein Freund hat den und ist super zufrieden. Auf YouTube gibt's auch nen Channel von jemanden der sich den Dokker zum Camper ausgebaut hat.
     
  12. #12 derMicha, 02.06.2020
    derMicha

    derMicha Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    6
    Hi, kleiner Tip: nur zur Übernachtung passen, bei ausgebauter 2. Sitzreihe normale Feldbetten rein ;-). Kühltruhe in die Mitte und das Festival oder what ever kann losgehen :)
     
    MN203 gefällt das.
  13. #13 Mitch9685, 26.07.2020
    Mitch9685

    Mitch9685 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    11
    Mal ein kleines Update zu meiner Suche:
    Die Marktsituation beim NV200 ist absolut inflationär!
    Ein Beispiel: Am Donnerstag ist ein interessantes Objekt auf diversen Plattformen ohne Bilder eingestellt worden, da die Eckdaten und sogar die Wunschfarbe passten, habe ich direkt mal angerufen. Ein sehr nettes und ausführliches Gespräch mit dem Händler geführt und so verblieben, dass er mir Bilder per Email zusendet.
    Er hat mir die Bilder leider nicht zugesendet, allerdings sind am Freitag Bilder in die Inserate eingestellt worden. Ich also Freitag nochmals angerufen und bekomme zu hören, dass der Wagen schon reserviert sei.
    Also Momentan gestaltet sich die Suche wirklich schwierig.
    Aber ich gebe nicht auf:)
    Der Wagen ist auch nicht besonders Günstig angeboten worden. Ganz im Gegenteil einige hier im Forum werden sogar sagen, er sei viel zu teuer!
    Die Eckdaten
    2018er Diesel, Evalia Tekna in Schwarz mit AHK und 22tkm auf der Uhr für 18350€.
     
  14. Arnie

    Arnie Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    29
    Hallo,
    ich denke mal,wenn man ein Fahrzeug sucht,welches am Markt stark nachgefragt wird,dann sollte man doch schon etwas spontaner sein.Was sollen denn die Bilder aussagen,wenn man weiß,daß der Wagen in Teknaausstattung schwarz ist,und nahezu neuwertig?Verschwiegene,behobene Unfallschäden und gedrehte Tachos kann man auf Bildern eh nicht erkennen!Nicht böse sein,aber ich finde nur,daß du um das Thema Evalia ziemlich rumeierst.

    Gruß Reiner
     
  15. #15 ReisKocherPilot, 27.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2020
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    186
    Naja, ich kann Mitch verstehen.
    Wenn ich fast 20.000€ ausgebe möchte ich schon sicher sein daß es keine Fehlinvestition wird, grade wenn man mit dem Model keine bis wenig Erfahrung hat [​IMG]

    Ansonsten sind hier zwei (auf den ersten Blick) recht passable Angebote:
    Einmal als Benziner: Klick
    Einmal als Diesel: Klick

    Wenn es kein 7-Sitzer sein muss und grade wegen der Kurzstrecke würde ich den Benziner favorisieren.
     
    Ann gefällt das.
  16. #16 Mitch9685, 27.07.2020
    Mitch9685

    Mitch9685 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    11
    Na ja was heißt rumeiern?!
    Ich finde ein Auto kauf, ist nicht wie Schuhe kaufen!
    Ich bin nicht so Gut betucht, dass ich mal eben 18 Tausend Euro für die Katze im Sack ausgeben kann und möchte.
    Ich gebe Dir recht anhand der Bilder ist es nicht möglich etwaige Schäden zu erkennen.
    Ebenfalls wollte ich mit dieser Erfahrung zum Ausdruck bringen, wie die momentane Marktsituation aussieht. Ich war sehr Überrascht darüber, dass ein Auto innerhalb von Stunden reserviert ist und dies wollte ich hier mitteilen (Für leute welche Interessiert sind:)).
     
  17. Arnie

    Arnie Mitglied

    Dabei seit:
    18.04.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    29
    Hallo,
    es ist eigentlich gängige Praxis,daß ein Fahrzeug,welches stark nachgefragt ist,auch ganz schnell reserviert,und in der Regel auch verkauft ist.Das war bei mir nicht anders.In deinem speziellen Fall:Wo soll da die Katze im Sack sein?Bei so jungen Fahrzeugen hat man in der Regel noch Werksgarantie,und auf Grund der VIN kann jede Nissan-Werkstatt den Lebenslauf des recht jungen Wagen nachverfolgen.

    Gruß Reiner
     
  18. #18 Mitch9685, 29.07.2020
    Mitch9685

    Mitch9685 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    11
    Wie schon von mir beschrieben, wollte ich hier meine Erfahrung bei der KFZ Suche teilen.
    Dies ist jetzt meine erste Fahrzeugsuche nach 12 Jahren.
    Für mich ist die Situation gänzlich neu und ich war sehr überrascht.
    Scheinbar ist diese Vorgehensweise heute standart.
    Hab im Bekanntenkreis die Tage erfahren, dass ein Auto gekauft wurde ohne es zu fahren.
    Die Bekannten haben ein passendes Fahrzeug in 500km Entfernung gefunden und das Auto "blind" beim Händler gekauft.
    Ich persönlich würde so niemals verfahren, doch gut jedem das seine.
     
  19. Ann

    Ann Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    58
    Wir hatten diese Erfahrung auch gemacht bei der Suche (wir haben Mitte letztes Jahr gesucht und gefunden). Ich finde, wenn man weiß, was wirklich für einen selbst in Frage kommt und was man kaufen will, dann kann man selbst eben auch schnell reservieren. Oder sollte.

    Man muss sich halt selbst irgendwann festlegen. Bei uns war es: "ab 2016, bis km-Stand X, maximal Y Euro, 7-Sitzer, Farbe egal, Nichtraucherauto, TÜV möglichst neu usw". Ich habe in mobile.de und in ebay Kleinanzeigen Suchen mit relativ wenigen Suchkriterien gespeichert und die 2 x täglich nebenbei laufen lassen. Voll nervig :). Aber dann sieht man eben die neu eingestellten, die im Umkreis von z. B. bis zu 2 h Fahrt erreichbar sind. Dabei tauchte auch um 13 Uhr unser Evalia auf, frisch vor 2h eingestellt: Angerufen, erklärt, dass wir gern kaufen möchten, gefragt, ob der Verkäufer sicher reserviert, nachmittags zur Bank und danach zum Autokauf. Man muss sich dann halt entweder auskennen oder bestmöglich absichern über TÜV-Bereichte, Werkstatt-Rechnungen etc. und wissen, dass vielleicht kein Verhandlungsspielraum mehr ist. Und entscheidende Fragen am Telefon zu stellen, z. B. Nichtraucherauto oder Zahnriemen oder was auch immer. Im blödesten Fall fährt man ein, zwei Mal umsonst.

    Wenn man mit Verkäufern telefoniert, geht das telefonische Reservieren oft unkompliziert - die haben ja auch kein Interesse, 20 potentielle Käufer zu empfangen. Man muss halt selbst flexibel sein und dann auch direkt hinfahren können. Und WENN man dann hinkommt und das Auto sieht ganz anders aus als auf den Fotos - oder man hat kein gutes Gefühl mit dem Verkäufer - oder - oder - oder - dann fährt man eben wieder. "Reservierung" ist "nur" eine gegenseitige Absprache unter Privatleuten. Beim Händer, z. B. mit Anzahlung, wäre ich vorsichtig. Wir hatten einen NV200 beim Händler im Blick, wo sich auf Nachfrage nach Vorbesitzer auf einmal ein mittlerer Unfall ergab, der nicht in der Anzeige stand. Aber auch Händler reservieren ggf. unverbindlich, zumindest kurzfristig. Denke, man merkt, ob jemand echtes Interesse hat.

    Entscheidend fand ich, den Suchlauf mehrmals täglich anzustoßen (bis man die Ergebnisse per Mail bekommt, sind die besten Fahrzeuge schon reserviert :)). Viel Erfolg!

    P.S. Wir haben also unseren NV200 auch telefonisch "reserviert und fest gekauft", ohne zu fahren. Aber wir sind natürlich - bevor wir den Kaufvertrag gemacht haben - eine Runde um den Block gefahren, haben die Papiere begutachtet etc.
     
  20. #20 Mitch9685, 12.08.2020
    Mitch9685

    Mitch9685 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    11
    Meine Suche hat ein Ende:D
    Sind nun stolze Besitzer einer Eva.
    Nun werde Euch sicherlich öfter um Tipps und Tricks befragen.
     
    Tom-HU, odfi, Arnie und 3 anderen gefällt das.
Thema:

Kaufberatung Nissan NV200 Evalia Tekna

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kaufberatung Nissan NV200
  1. pinguru
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    4.963
    pinguru
    18.07.2017
  2. oskar
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    409
    oskar
    04.09.2020
  3. Hallo
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    562
    Tom-HU
    30.08.2020
  4. Jorgo
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    3.136
    Jorgo
    02.06.2019
  5. dertill
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.370
    dertill
    03.01.2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden