Kaufberatung Nissan NV 200 Kombi vs. Evalia Acenta/Tekna vs. VW Caddy

Diskutiere Kaufberatung Nissan NV 200 Kombi vs. Evalia Acenta/Tekna vs. VW Caddy im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Liebe Community! Ich stehe vor einer Gebrauchtwagen-Kaufentscheidung und bitte um Unterstützung: In der Auswahl ist noch der VW Caddy und der...
H

hurgi

Neues Mitglied
Beiträge
8
Liebe Community!

Ich stehe vor einer Gebrauchtwagen-Kaufentscheidung und bitte um Unterstützung:

In der Auswahl ist noch der VW Caddy und der Nissan Evalia in seinen Spielarten. Bei uns in Österreich ist der Nissan ein ziemlicher Exot, entsprechend wenig bietet der Gebrauchtwagenmarkt und entsprechend schlecht sind Informationen zu bekommen. (In ganz Wien wird offenbar nur ein recht alter verkauft!) Häufig sind die Autos auch falsch angepriesen. Im Forum finde ich zwar einzelne Infos, die sind aber zT schon recht alt und ich weiß nicht, was sich über die Jahre/Facelifts geändert hat.

Zur Info: Wir sind eine vierköpfige Familie, zwei Kinder (4,5 und 2 Jahre). Wir wollen ein geräumiges Auto mit Schiebetüren, das nicht zu breit ist (wegen schmaler Garage). Wir wollen NICHT campen und NICHTS ein- oder umbauen.

Meine Fragen:
1. Was ist jetzt wirklich der Unterschied zwischen einem Kombi und einem Evalia?
2. Es werden preiswert gut ausgestatte Kombis (oft "Premium" genannt) angeboten. Aber wo ist der Haken? Sitze ich dann in einer lauten Rumpelkiste? (und im Evalia nicht?)
3. Sind die 66 kW/90 PS-Varianten nicht untermotorisiert für ein Auto mit so einem Luftwiderstand?
4. Welche Variante hat einen sechsten Gang?
5. Wie ist das mit den Rädergrößen? (Ich finde alle möglichen widersprechenden Angaben von 13 - 15 Zoll.)
6. Sind die kleinen Räder ein Problem?
7. Ist der (doch erheblich teurere) VW Caddy das Auto mit der wertigeren Verarbeitung? In dem man bequemer sitzt?

Vielen Dank!
 
S

Steindi

Mitglied
Beiträge
389
Servus,
Ja ist etwas unübersichtlich mit der Suche, da auf Willhaben die Evalia wohl als Kombi angegeben ist.

1. Evalia - Heckklappe, mehr Verkleidung/Dämmung
Kombi - Flügeltüren, mehr Blech

2. die häufig angebotenen sind Evalia Acentas (falls du die vom Sonnleitner meinst) - keine Rumpelkisten, jedoch wenig Komfortausstattung

3. kommt aufs Einsatzgebiet an - für überwiegend Stadt reichts

4. 6. Gang hat der 110PS Diesel

5. Bis Anfang 2016 14" - danach 15"

6. ich liebe die kleinen Räder - sehr günstig und man hebt sich keinen Bruch beim Rädertausch

7. natürlich ist der Caddy wertiger und bequemer. Kommt eben aufs Budget an, für den Preis eines Acenta mit Tageszulassung hat der Caddy schon >50.000km. Der Werterhalt eines VWs in Österreich ist allerdings enorm, sodass eigentlich nur mehr Geld "geparkt" wäre

Grüße
Thomas
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
zu1. Evalia - Heckklappe, mehr Verkleidung/Dämmung , Kombi - Flügeltüren, mehr Blech
Es gab mal die 3 PKW Ausstattungen Kombi, Kombi Premium und Evalia, hier in Deutschland, dazu den Kastenwagen.
.
7. natürlich ist der Caddy wertiger und bequemer.
8. Der Caddy ist innen kleiner, erst der Maxi-Caddy hat aehnliches Innenvolumen. weil der Caddy schmal und oben noch schmaler daherkommt. Um nur rumzufahren mit bis zu 5 Sitzen allerdings unwesentlich.
.
9. Ausstattungen beim Caddy vielfaeltiger waehlbar. Leistung, Allrad, DSG-Automatk, usw Wers braucht wird dort fuendig.
.
10. Als Siebensitzer kann der NV200 punkten, weil hinten in der dritten Reihe auch Erwachsene Platz finden. Weil die hinteren Sitze einzeln wegklappbar sind.
.
Einige Evalia hatten diese Klimaanlage hinten, kuehlt zusaetzlich, braucht etwas Platz
Gruss Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
ReisKocherPilot

ReisKocherPilot

Mitglied
Beiträge
747
Liebe Community!

...

Meine Fragen:
1. Was ist jetzt wirklich der Unterschied zwischen einem Kombi und einem Evalia?
2. Es werden preiswert gut ausgestatte Kombis (oft "Premium" genannt) angeboten. Aber wo ist der Haken? Sitze ich dann in einer lauten Rumpelkiste? (und im Evalia nicht?)
3. Sind die 66 kW/90 PS-Varianten nicht untermotorisiert für ein Auto mit so einem Luftwiderstand?
4. Welche Variante hat einen sechsten Gang?
5. Wie ist das mit den Rädergrößen? (Ich finde alle möglichen widersprechenden Angaben von 13 - 15 Zoll.)
6. Sind die kleinen Räder ein Problem?
7. Ist der (doch erheblich teurere) VW Caddy das Auto mit der wertigeren Verarbeitung? In dem man bequemer sitzt?

Vielen Dank!

1 und 2 wurden schon hinreichend beantwortet.
3. Wie @Steindi schon schrieb: Stadt ok.
Wenn man mal in die Berge möchte dürfte der 110PS besser sein - aber auch der wird an langen Steigungen etwas zäh.
4. Die Tekna-Ausstattung hat die 110PS und dann auch den 6. Gang
5. 13" gibt es nicht, 14" bis 2016 ab dann 15"
6. Höchstens optisch ein Problem
7. Der Caddy ist teurer, ob es vom Preis- / Leistungsverhältnis passt steht auf einem anderen Blatt

Wenn der Evalia in Österreich ein Exot ist kann man ja ruhig mal in Deutschland gucken - dank EU dürfte ein Import ziemlich unkompliziert sein https://www.bronies.de/images/smilies/rainbowdashwink.png
 
H

hurgi

Neues Mitglied
Beiträge
8
Servus,
Ja ist etwas unübersichtlich mit der Suche, da auf Willhaben die Evalia wohl als Kombi angegeben ist.

1. Evalia - Heckklappe, mehr Verkleidung/Dämmung
Kombi - Flügeltüren, mehr Blech

2. die häufig angebotenen sind Evalia Acentas (falls du die vom Sonnleitner meinst) - keine Rumpelkisten, jedoch wenig Komfortausstattung

Vielen Dank für Eure Antworten!

ad 1. Die Unterscheidung Kombi/Evalia ist mir immer noch nicht ganz klar. Ich habe nämlich einen besichtigt, der hatte innen die spartanische Filzauflage auf dem Blech, ohne richtige Verkleidung und am Heck kein "Evalia"-Schild. Aber er hatte definitiv eine Heckklappe, womit er ja ein Evalia sein müsste. (Ich darf hier keine externen Links posten, aber wer "Evalia 1030 Wien" googelt, sieht beim Treffer für den 2011 um EUR 10.900 auf gebrauchtwagen.at am 4. Foto was ich meine.)

ad 2. Die Ausstattungsunterschiede zwischen Acenta und Tekna erscheinen mir zumindest nach der Liste für Neuwägen (von der Nissan-Webseite) minimal. Die getönten Fenster und die Sitzheizungen sind zwar ganz nett, aber wenn's nicht is, isses nicht. War der Unterschied früher größer?

Der 7-Sitzer hätte es mir beim Evalia angetan, aber die gibt es bei uns so selten. :cry:

Ihr seid mir eine große Hilfe, Danke nochmal!
LG
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hajen

Mitglied
Beiträge
55
Wir ieben unseren Evalia bekommen demnächst aber einen Kombi, der hat Hecktüren, finden wir besser. Was man bedenken sollte ist die Körpergröße, Freunde die größer als 1,80 sind fahren bei uns nicht so gerne mit, es ist ihnen wenn sie auch noch lange Beine haben zu eng. Ansonsten klasse Gefährt, wir möchten ihn nicht missen, reichlich Platz und günstiger Verbrauch. Für uns war auch die Ladelänge von 2m wichtig, da kommt der Caddy nicht ran
 
H

hurgi

Neues Mitglied
Beiträge
8
Vielen Dank für Eure bisherige Unterstützung!

Heute habe ich einen Tekna mit Tageszulassung angesehen und ein wenig Probe gefahren. War sehr ansprechend.

Abgesehen davon, dass in Österreich eine zusätzliche Steuer ("Normverbrauchsabgabe") eingehoben wird, ist das Preisniveau in Deutschland erheblich niedriger, weshalb ich einen Import erwäge.

Ich habe jetzt auf ac-calau.de Anzeigen gefunden, die kein bestimmtes Fahrzeug bewerben, sondern die Wahl zwischen verschiedenen Farben lassen. Die Modellnummer A13546 zeigt offenbar den Benziner in Teknaausstattung (ohne "Tekna" zu erwähnen). Der Preis ist SEHR günstig. (Darf ja noch immer keine Links posten.)

Was mich jetzt stutzig macht, ist die Bezeichnung "EU-Fahrzeug mit Tageszulassung". Das Auto wird also offenbar aus einem anderen EU-Staat nach Deutschland importiert. Das dürften viele Händler so machen. Seht Ihr da irgendein Problem? Hat irgendjemand Erfahrung damit?

LG aus Wien
 
Tami1980

Tami1980

Mitglied
Beiträge
25
Hm vielleicht meinen die ja auch, daß der Evalia in Barcelona hergestellt wurde und nach Deutschland ausgeliefert
 
H

hurgi

Neues Mitglied
Beiträge
8
Das nehme ich nicht an. Das gilt ja dann als "deutsche Ausführung" oder so ähnlich. Außerdem ist der Preis mit 17639,37 € für den Tekna mit Tageszulassung ohne km offenbar auch für deutsche Verhältnisse sehr günstig.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
derzeit einige nachtrag in Deutschland
Nissan NV200 Evalia 1.6 tekna Navi Kamera 7-Sitze SF 16.800 € (Brutto)
Deutsche Ausführung / 2 km / 81 kW (110 PS) / Benzin
bei Mobile de drin, soviel zu Benziner nicht lieferbar
.
Woanders werden neue NV200 Kombi Premium als Neuwagen Diesel 90PS fuer 16ooo angeboten
 
Zuletzt bearbeitet:
RoRo

RoRo

Mitglied
Beiträge
59
Hallo,

ein EU-Import ist in DE ein Neuwagen, der aus einem anderen EU Land von einem Händler importiert wird. EU-Importe können deswegen günstiger sein, da im Herkunftsland das Fahrzeug, vor Steuer, weniger kostet als im Inland. Diesen Preisvorteil kann der Händler weiter geben. Z.B. in Dänemark ist die Steuer auf Neuwagen sehr hoch, somit kann der Hersteller einen nicht so hohen Nettopreis verlangen wie z.B. in DE.

Grundsätzlich gibts meiner Meinung nach wenig Nachteile, die Gewährleistung gilt ja EU-weit. Höchstens, dass evtl. die Betriebsanleitung dann z.B. auf dänisch ist. Es könnte natürlich noch sein, dass die Mehrwertsteuer (19% in DE) noch dazu kommt.

Natürlich ist auch der freundliche vor Ort nicht begeistert, wenn man mit einem EU-Import bei ihm auf kreuzt und Garantie Leistungen einfordert. Ich glaube, wenns unbedingt ein Neuwagen sein muss, kann man bestimmt auch beim freundlichen vor Ort mit einer Tageszulassung einen guten Kurs raus handeln (in DE).

Den von Dir genannten Anbieter kenne ich nicht. Grundsätzlich ist natürlich beim Internetkauf höchste Vorsicht geboten.

Was die "NOVA" in AT betrifft, kommst Du um diese nicht drum rum, wenn Du ein Auto z.B. in DE kaufst. Du musst sie bei Deinem Bezirks Finanzamt selbst zahlen und sie wird nach Deinem Kaufpreis berechnet. Die Zulassung ist dank COC-Bescheinigung kein Problem.

Falls ich jetzt irgendeinen Mist erzählt hab, korrigiert mich gerne.

Viele Grüße aus dem Allgäu,
RoRo
 
ReisKocherPilot

ReisKocherPilot

Mitglied
Beiträge
747
Natürlich ist auch der freundliche vor Ort nicht begeistert, wenn man mit einem EU-Import bei ihm auf kreuzt und Garantie Leistungen einfordert.

Da Garantiefälle über Nissan abgerechnet werden wird es ihm herzlich egal sein obs ein EU-Import ist https://www.bronies.de/images/smilies/rainbowdashwink.png
Bei der 60.000km-Inspektion wurde festgestellt daß die Radbremszylinder undicht sind. Ich hatte das Auto da nicht gekauft - dem Händler war es egal.
Lediglich als die Heckklappe zum zweiten Mal lackiert wurde musste ich zu dem Händler bei dem die das erste Mal reklamiert wurde.
Das hatte aber damit zu tun daß es kein Garantiefall mehr war sondern eine Nachbesserung.
 
R

Rolf1

Mitglied
Beiträge
803
Ich schaue mir auch hin und wieder die Preise im Netz an, aber irgendwie werden kaum oder keine Kombis (=nicht-Evalias) zu einem attraktiven Preis angeboten.

Eigentlich bräuchte ich den ganzen Elektronik-Schnick-Schnack der Evalias nicht und könnte daher auch sehr gut mit einem Kombi leben (wenn man dann unverständlicherweise auch auf die Schiebefenster verzichten muss).

Seltsamerweise gibt es Kombis auch quasi immer nur als "Premium" und mit 110 PS Diesel, seltenst mit 90 PS.

Somit sehe ich irgendwie keinen oder kaum einen Preisunterschied.

Oder hat jemand eine Quelle gefunden, bei der die "Kombis" zu einem gerechtfertigt erheblich günstigeren Preis als die Evalias angeboten werden?

Rolf1
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Hallo,
den Kombi Premium findet man mit
90 PS Diesel zu 15.300
110 PS Diesel 16.500
Evalia Accenta 16.ooo
Evalia Tekna 5-Sitzer 17.ooo
beim gleichen Internet-Vermittler, alles plus Ueberfuehrung und weitere Extars.
Mehr Unterschied liegt da nicht drin, es sind keine 4000.
Gruss Helmut
 
H

hurgi

Neues Mitglied
Beiträge
8
Nochmals vielen Dank für Eure Beiträge!

Klar, bei Internetkauf ist Vorsicht angesagt. Was sicher nicht stimmt, ist, dass die Gewährleistung EU-weit gilt. Gewährleistung ist ein Vertragsanspruch, der nur gegen den Händler geltend gemacht werden kann (da bin ich vom Fach!). Das spielt aber keine Rolle, weil Nissan drei Jahre Herstellergarantie EU-weit gibt. Auch nehme ich nicht an, dass die inserierten Preise ohne Mehrwertsteuer wären, das wäre einerseits verboten (klar, es gibt immer wieder Verbotenes), aber auch so unseriös, dass man es in Kundenbewertungen lesen würde.

Nachdem ich jetzt geklärt habe, dass es für den Evalia scheinbar auch die allermeisten Ersatzteile im Nachbau gibt und insofern kein Nachteil gegenüber dem Caddy besteht, habe ich dem Thema Sicherheit zugewandt:

Drei Sterne (Evalia) vs. vier Sterne (Caddy) beim Euro NCAP.

Drei Sterne dürfte wirklich schon ein ziemlich mageres Ergebnis darstellen. Ich konnte kaum ein gängiges Auto finden, dass nur drei Sterne hat. C Max, Touran und Zafira haben zB alle fünf Sterne. Auch mein alter Espace hat fünf. Das verunsichert mich schon ein bisschen. Vor allem, weil die Insassensicherheit mit 68 % wirklich schwach ausfällt.

Vielleicht kann jemand etwas zu meinen Sicherheitsbedenken beitragen?
 
letstry4

letstry4

Mitglied
Beiträge
128
Hatte mich auch mal für Caddy, Kangoo u.ä. interessiert. Kaufentscheidend war das Raumvolumen und vor allem die wunderbar erhöhte Sitzposition!
 
Thema: Kaufberatung Nissan NV 200 Kombi vs. Evalia Acenta/Tekna vs. VW Caddy
Oben