Kaufberatung Nissan Evalia 1,5 dci - 12/2011 - 140 Tkm - 5900 €

Diskutiere Kaufberatung Nissan Evalia 1,5 dci - 12/2011 - 140 Tkm - 5900 € im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo, kurz ein paar Worte zu mir. mit fast 51 Jahren definitiv in der 2. Lebenshälfte soll wieder ein Bus her. Meinem 151 PS T4 weine ich...
J

Jorgo

Mitglied
Beiträge
46
Hallo, kurz ein paar Worte zu mir.

mit fast 51 Jahren definitiv in der 2. Lebenshälfte soll wieder ein Bus her. Meinem 151 PS T4 weine ich, abgesehen von den Unterhaltskosten, schon oft nach.
Als Radsportler ist es einfach nur geil... Tür auf, Rad rein Tür zu....

Aktuell brauche ich weder den Platz noch möchte ich mir eine T5 / T6 leisten.
Zum schlafen steht ein kleiner Adria WW zur Verfügung der sich mit seinen 900 kg sehr gut fahren lässt.

Nun zu meinem Anliegen. Siehe Titel.
Ich finde der Wagen ist zu günstig, oder?
Bei der angegebenen Adresse befindet sich ein Schrotthändler. Das muß nichts heißen, macht mich aber vorsichtig.

Ich wäre kommende Woche in der Gegend unterwegs und könnte die Evalia anschauen.
Ebay Keinanzeigen: Nissan Evalia 1,5 dci! Keyless R-fahrkamera! Navi!

Was meint ihr, er/sie/es sieht nach einem ehrlichen Auto aus.
Einzig die AHK fehlt aber wenn bisher keine dran war kann das auch Vorteile haben.

Gibt es Schwachstellen auf die man achten muß?
PS: ADAC Plus Mitglied bin ich seit ein paar Tagen wieder. https://www.nissanboard.de/images/smilies/emojione/1f60e.png
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Hallo,
erster Eindruck, super aufbeeitet. Lack, innen, entweder geschont oder eben extra zum Verkauf huebsch gemacht, was ja kein Nachteil sein muss.
Bauzeitraum einer der ersten, vielleicht noch ein Japaner.
Heckklappe, keine Sitze 6+ 7, keine Schiebefenster in den Schiebetueren.
Da steht nichts von unfallfrei.
Am Fahrer- Tuergriff links scheint das Blech verbogen.
Euro 5 bei Diesel bedingt Einfahrverbot in mancher Stadt.
Mit allem koennte man leben, bei dem Preis zufrieden sein.
(meine un-massgebliche Meinung)
Gruss Helmut
 
J

Jorgo

Mitglied
Beiträge
46
Ja, links an der Tür soll sie mal was abgekriegt haben wo man nacharbeiten sollte.
5 Sitze sind genau genommen schon 3 zu viel da ich so gut wie nie mehr als eine Person im Auto habe.

Ja, die Euro 5.... leider sprengt Euro 6 meinen finanziellen Rahmen.
 
T

TFL

Mitglied
Beiträge
325
Wann gab es den NV200 denn in Orange? :lol: Im Ernst, die Farbwiedergabe ist grottig.

Ansonsten macht das Auto optischen einen sehr guten Eindruck. Vor allem innen. Selbst mit viel Pflege bekommt man eine abgerockte Karre wohl nicht wieder auf den Zustand.
Der Sitz hinter dem Beifahrer schaut aus, als ob da ein Kindersitz montiert war. Dürfte Dir aber egal sein.
Die Kofferraumabdeckung fehlt. War damals eigentlich Serie beim (in Deutschland angebotenen) Fünfsitzer. Dir aber ebenso egal.

Der Preis ist niedrig. Aber nicht zu niedrig.
Der Wagen ist 8 Jahre alt. Hat mit 140.000 km selbst für Diesel langsam die sorgenfreisten Kilometer weg. Und einen Euro5 holt sich heutzutage auch nicht mehr jeder ins Haus.
Die Macke an der Tür könnte auch von einer getragenen Kiste oder einem Pfostentreffer beim Türöffnen stammen. Die würde ich mir erklären lassen.
Und auch sonst entweder "unfallfrei" zusichern lassen oder die Vorfälle auflisten lasten.
 
E

EVALIA Interesent

Neues Mitglied
Beiträge
8
Hallo Jorgo,
im September gebe ich meinen Evalia Tekna 110 PS ab, dann werden ca. 55.000 km August dem Tacho stehen, vielleicht sagt Dir das zu.Zulassung 12/2013
MFG Udo
 
Muc

Muc

Mitglied
Beiträge
264
Ich achte immer auf so Abnutzungsspuren die sich nicht aufhübschen lassen. Dazu zählt auch insebesondere das Lenkrad, das da ein Schutz gleich mal drauf ist lässt mich vermuten, dass man da was verstecken will. Der Schaltknauf schaut gut aus, keine Lackabplatzer, die oft bei abgerockten Karren dann schon vorhanden sind. Ich könnte mir bei dem 2011 dennoch vorstellen, dass da am Kilometerzähler gedreht wurde, einfach mein subjektiver Eindruck, aber sicher kann ich mir nicht sein. Würde auf jedenfall mal Fragen wie es um die Historie des Wagens steht und ob es Nachweise (Rechnungen, TÜV Berichte, etc.) gibt... Ein Scheckheft ist noch leichter zu fälschen als der Kilometerzähler...

Und du kauft da Privat, also komplett ohne Garantie, diese Beschädigung an der linken Türe ist irgendwie merkwürdig.
 
J

Jorgo

Mitglied
Beiträge
46
Ja, ein gefälschtes Scheckheft hatte ich vor vielen Jahren mal. Das endete dann vor Gericht.
Wenn ich privat kaufe wäre mir lieber wenn der Verkäufer den Wagen selbst gefahren hat.
Das scheint hier nicht der Fall zu sein.
 
T

triplemania

Mitglied
Beiträge
253
Ich würde hinfahren und mir auch den Verkäufer genau anschauen. So wie man das schon vor 30 Jahren, ohne Internet und "Widerrufsrecht" gemacht hat.
Die Schmarre an der linken Tür wird der Verkäufer erklären können, wenn er das Auto selbst gefahren ist.
Sollte er nicht selbst in den Papieren stehen und auch nicht selbst damit gefahren sein, wird er keine Auskunft dazu geben können sondern nur "heiße Luft" absondern.

Einen Kaufvertrag würde ich als Kaufinteressent mitbringen. Ein vernünftiges Formular dafür lässt sich (kostenfrei) beim ADAC herunterladen. Dieses vorher genau anschauen, dann vor einer Unterschrift Schritt für Schritt mit dem Verkäufer in Ruhe durchsprechen. Auch hier zeigt sich wieder, mit wem man es eigentlich zu tun hat.

Im Übrigen finde ich den Preis nicht übertrieben günstig. Der scheint mir eher angemessen zu sein. Beim Verkauf von Privat findet sich viel häufiger als bei den sonstigen Angeboten der "richtige" Preis schon im Inseratstext. Eine "Gewinnspanne" ist darin eben nicht einkalkuiert.

Ich wünsche Dir Erfolg - und mir einen Bericht von Dir, wie die Sache ausgegangen ist,
 
ReisKocherPilot

ReisKocherPilot

Mitglied
Beiträge
733
Moin

Was mich etwas stutzig macht ist daß der Wagen 110PS haben soll, aber nur die manuelle Klimaanlage verbaut ist. Haben das nicht sonst nur die 90PS-Evalias wärend die 110er mit der Klimaautomatik ausgerüstet sind? Oder liegt es daran daß es ein "früher" Evalia ist?

Ansonsten kann man mit der Fahrgestellnummer auch beim Nissanhändler die Historie zu dem Wagen anfragen, wenn er dort denn gewartet worden ist.

...Ansonsten macht das Auto optischen einen sehr guten Eindruck. Vor allem innen. Selbst mit viel Pflege bekommt man eine abgerockte Karre wohl nicht wieder auf den Zustand.
Der Sitz hinter dem Beifahrer schaut aus, als ob da ein Kindersitz montiert war. Dürfte Dir aber egal sein. ...

Der Wagen scheint aber wirklich gut gepflegt worden zu sein, weil grade diese Spuren an der Tasche vom Beifahrersitz und an Rücksitz selbst bekommt man mit nem guten Pflegemittel / Nassauger wieder hin https://www.bronies.de/images/smilies/rainbowdashwink.png
 
J

Jorgo

Mitglied
Beiträge
46
In Schweinfurt (eine Strecke 250 km) bestünde für ca. 90€ die Möglichkeit einen ADAC Gebrauchtwagencheck zu machen.
Dafür müsste ich Kurzzeitkennzeichen besorgen.
Alles viel Aufwand da ich ab Mittwoch für 3 Wochen in Reha bin.
 
mischka

mischka

Mitglied
Beiträge
124
ich habe vor 2 jahren für meinen kasten 5000 bezahlt mit 140.000 km und bj 12/2010. innerhalb der rückgabezeit habe ich dann meine werkstatt des vertauens mit dem auto besucht. alles so wie es sein soll, meister meint alles i.o.
bremsen sollte man wohl checken, ich habe hinten trommelbremsen. die waren fällig und kommende woche kommen vorn neue scheiben und klötze rein.
ich würde das auto wieder nehmen.
dir wünsche ich viel erfolg und allzeit gute fahrt wenn ihr beide dann ein paar werdet.
 
harleyenzo

harleyenzo

Mitglied
Beiträge
77
Was mich etwas stutzig macht ist daß der Wagen 110PS haben soll, aber nur die manuelle Klimaanlage verbaut ist. Haben das nicht sonst nur die 90PS-Evalias wärend die 110er mit der Klimaautomatik ausgerüstet sind? Oder liegt es daran daß es ein "früher" Evalia ist?

Mein Evalia 1,5 dci, 110 PS, BJ 2012 hat auch eine manuelle Klimaanlage.
Gruß Enzo
 
Muc

Muc

Mitglied
Beiträge
264
Habe auch einen 110 PS mit manuelller Klimaanlage, das scheint häufiger verkauft worden zu sein. Bin eigentlich kein Froh keine Klimaautomatik zu haben, die nicht richtig zu funktionieren schein (hab ich paar mal gelesen).
 
J

Jorgo

Mitglied
Beiträge
46
Vielen Dank für eure Hilfe.
Gestern konnte ich eine Probefahrt mit einer Evalia hier in der Nähe machen. Ebay Kleinanzeigen in 57647 Nistertal.
Ehrlich gesagt war ich ein wenig enttäuscht.
Aktuell fahre ich einen Almera Tino 2,2 dCi aus 2003.
Der zieht um Welten besser - OK 2,2 gegen 1,5 l und 26 PS mehr Leistung bei weniger Gewicht ....

Die Sitzposition in der Evalia finde ich sehr gewöhnungsbedürftig. Besonders die Lenkradstellung und die Position des Schalthebels.
Der 1,9 er Firmen Vivaro sitzt und fährt sich besser.

Ein Opel Combo ist zwar nicht schön aber für meine Zwecke (Fahrradtransport im Innenraum und mal ne Nacht drin pennen) sicher auch brauchbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TFL

Mitglied
Beiträge
325
Von den Fahrleistungen solltest Du vielleicht lieber den Vivaro mit dem Evalia vergleichen. Die sind sich nicht nur vom Motor sondern auch von der Bauform (cw-Wert, Fahrwerksabstimmung auf Kastenform, ...) ähnlicher.
Zur Sitzpopsition hast Du bereits das richtige Wort gefunden - "gewöhnungsbedürftig". Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier. Umstellung fällt ihm nie leicht, Veränderungen fallen auf.

Natürlich geht auch der Combo. Ist halt innen kleiner. Es sei denn Du findest und nimmst ihn in L2H2.
 
J

Jorgo

Mitglied
Beiträge
46
Da habt ihr Recht... mit den Äpfeln und Birnen.
 
Mudgius

Mudgius

Mitglied
Beiträge
332
Hier fand der Wechsel, oder besser gesagt Zukauf, von einem Honda Civic mit dem 2,2er Diesel auf den Evalia mit 1,5er Diesel statt. Das ist ein deutlicher Unterschied, in vielerlei Hinsicht, wenn es auch noch nicht ganz zwei verschiedene Welten sind.
Im Honda liege ich annähernd über dem Boden, das Lenkrad eher senkrecht. Im Nissan sitze ich über den Dingen und hab das Lenrad schon fast in der Horizontalen.
 
Thema: Kaufberatung Nissan Evalia 1,5 dci - 12/2011 - 140 Tkm - 5900 €
Oben