extrem spritsparende Fahrweise versus DPF `freibrennen`?

Diskutiere extrem spritsparende Fahrweise versus DPF `freibrennen`? im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Ihr wisst Sachen :D Lässt Du den "hochwertigen Dieselkraftstoff" selbst herstellen? 8) Ich habe nur meine Erfahrungen widergegeben und nicht die -...

  1. #41 triplemania, 25.05.2019
    triplemania

    triplemania Mitglied

    Dabei seit:
    22.02.2015
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    52
    Ich habe nur meine Erfahrungen widergegeben und nicht die - oder eine - "Wahrheit" für mich beansprucht. Wenn Du hier im Forum danach suchst, findest du auch die vorhergehenden Beiträge dazu. Tatsache ist: seitdem ich nicht mehr den preiswertesten Diesel an der freien Tanke einfülle, fahre ich auch im Kurzstreckenbetrieb störungsfrei. Um das AGR mache ich mir seitdem keine Sorgen mehr.
    Und: nein, ich werde den Evi-Motor natürlich nicht zerlegen um (jetzt noch oder gerade nicht) vorhandene Ablagerungen zu untersuchen. Wozu auch?
    Dass meine Evi jetzt störungsfrei rennt, genügt mir - für mich - als Beleg, dass die Spritqualität damals die Ursache der AGR-Probleme war.

    An Glaubenskriegen bin ich nicht interessiert. dafür bin ich zu alt - und es gibt davon schon genug auf der Welt.

    Habe die Ehre
     
    skip, Jurgis und meisterede gefällt das.
  2. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    85
    Nein, Du hast auch geschrieben …

    Das bringt Unkundige dazu, zu glauben, es gebe (hier in Deutschland) minderwertigen und höherwertigen Diesel. Was es aber halt nicht gibt.
    Es gibt nur Diesel ohne Zusätze – und mit, die sich z.B. Shell V Power Diesel oder Aral Ultimate Diesel nennen. Letztere sind erheblich teurer. Ihr Nutzen – hier weniger Ablagerungen im DPF – ist nicht erwiesen.
    Was aus diversen Tests hervorgeht ist, dass Diesel mit Additiven an den getesteten Motoren weniger Ablagerung im Brennraum hinterließen. Alle Test, die ich bislang darüber lesen konnte, weisen darauf hin, dass diese Ergebnisse nicht generell auf alle Motoren übertragbar wären, weil noch nie eine flächendeckende Untersuchung diesbezüglich gemacht worden wäre.

    Der Diesel ohne Additive, der „preiswert“ an diversen Tankstellen zu finden ist, ist genau derselbe, wie der Diesel, der woanders einige Cents mehr kostet.
     
    harleyenzo gefällt das.
  3. Jurgis

    Jurgis Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    27
    Wie soll man hier seine Meinung kund tun, wenn nicht schreiben, vielleicht eine Audio-Aufzeichung hochladen? Ich stehe auch nicht hinter dieser Meinung, behaupte das Gegenteil, dass der Fahrstil mehr Einfuss hat als die Dieselqualität. Und doch darf triplemania schreiben, was er denkt (Meinungsfreiheit).

    Ist das jetzt Deine Meinung oder woher hast Du diese Weisheit?
    Es gibt Diesel mit und ohne Bio-Diesel-Zusatz zu kaufen, unterschiedliche Cetan-Zahlen, Brennwerte, ... Ich muss Dir Recht geben, dass die unterschiedlichen Qualitäten sich bei verschiedenen Motoren anders oder eben auch garnicht auswirken, aber Deine Auffassung, der Diesel unterscheide sich lediglich durch ein paar Tropen Additiv, teile ich nicht (meine Meinung). Sorry, dass ich diese Meinung in Form von mit der Tastatur geschriebenen Buchstaben kund getan habe.
     
  4. #44 janosch, 26.05.2019
    janosch

    janosch Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2012
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    24
    Jinn und Jurgis,

    ein Fachmensch auf dem Gebiet bin ich nicht. Trotzdem mische ich mich wegen der doch kontroversen Aussagen mal ein, weil mich eine Frage beschäftigt:

    Werden nicht sämtliche Tankstellen in einem Gebiet von der selben Raffinerie (bei mir hier im Osten ist es wahrscheinlich die in Schwedt) mit den selben Kraftstoffen beliefert und erst direkt vor Ort die markenspezifischen Additive für die „Premium-Kraftstoffe“ hinzugemischt, die den jeweiligen Sprit so einzigartig machen?

    Falls das so ist, dann frage ich mich, wie viele Extra-Additiv-Behälter so ein Tanklaster wohl hat, damit er für Aral, Esso, Shell, Total und all die anderen Marken den jeweils spezifischen Premium-Kraftstoff stantepede kreieren kann.

    Oder bin ich falsch informiert und für jede Tankstelle fahren treibstoff- und sogar markenreine Tanklaster von der jeweiligen Raffinerie zu jeder einzelnen Tankstelle? Wäre ja auch möglich, wenn wohl ein größerer logistischer Aufwand.

    Und die markenfreien Tankstellen bekommen immer nur den Standard-Sprit?
     
  5. Jurgis

    Jurgis Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    27
    Moin Janosch,
    so lang ich denken kann und mich erinnere, sehe ich auf Autobahnen "neutrale" Tanklaster mit UN-Warnschild "33/1203), was auf Diesel oder Heizöl schließen lässt. Wenn ich durch Zufall mitbekommen habe, dass eine Marken-Tankstelle beliefert wurde, geschah dieses immer mit einem zu genau dieser Marke passenden Tanklaster. Es würde nie ein Aral-Laster einer Shell-Tanke beliefern. Die Freien hingegen bekommen ihren Sprit immer mit (hier oben im Norden) einem Tanker von JET oder STAR. Das ist vertragsbedingt. Denn auf der Rückseite der Quittung steht im Kleingedruckten "Die Belieferung des Treibstoffs erfolgt im Auftrag von JET" ... oder eben STAR.
    Ich halte es nicht für einen logistisch unnötigen Aufwand, denn in einem Tanker ist ja auch sowieso nur eine Spritsorte. Also muss eine Tanke ohnehin mit mehreren Fahrten beliefert werden.
    Es ist durchaus denkbar, dass die von den Marken versprochenen Qualitätsunterschiede sich durch die von ihnen selbst entwickelten Additive beschränkt, und die Beimischung von z.B. 6% Rapsöl kann ja auch beim Befüllen in der Raffinerie erfolgen.
     
  6. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    85
    Ich denke, persönlich beleidigend sollten wir hier nicht werden. Es geht ja um nachweisbare Fakten, oder?

    Nein, es ist weder „meine Meinung“ noch „eine Weisheit“. Das ist einfach die Realität, wie sie im Sprithandel vorhanden ist. In Deutschland gibt es zudem eine gesetzliche Vorgabe für den Sprit, die eingehalten werden muss, egal von welcher Raffinerie das Benzin oder der Diesel kommt.
    Ich wundere mich schon: Da werden Behauptungen aufgestellt, für die man einfach nur mal ein bisschen nachfragen und recherchieren muss, wenn jemand tatsächlich wissen will, wie es sich verhält.

    Dass es Diesel mit und ohne Zusätze gibt – habe ich geschrieben.
    Ob Du die Tatsache, dass alle Tankstellen, egal welcher Marke, mit demselben Raffineriesprit (ohne Additive) beliefert werden, teilen möchtest, oder etwas „glauben möchtest“, überlasse ich ganz Dir.

    Aber man kann nicht schreiben „es gibt höherwertigen Diesel“. Den gibt es (derzeit) einfach nicht. Man kann auch nicht sagen „es gibt höherwertigen Gin“ und meint in Wirklichkeit „Gin mit Tonicwater“, oder? Wo machst Du die "Höherwertigkeit" fest? An Deinem Glauben? An Erwiesenem? Dann leg das bitte hier dar - und wenn es der Überprüfung stand hält, bin ich davon überzeugt. So einfach ist das.

    Über die Wirksamkeit der „Super“-Diesel (und Benzin) der diversen Hersteller gibt es von den jeweiligen Herstellern viel nicht erwiesene Behauptungen, und einige wenige Tests von unabhängigen Instituten. Eigentlich braucht man doch nur einen gesunden Menschenverstand: Würde die Herstellerangaben der "Super-Sprits" nachweislich Motoren länger leben lassen, den Spritverbrauch in nennenswerter Weise senken können, den Schadstoffausstoß beträchtlich verringern, dann würde man - zumindest hier im grünen Deutschland - binnen Kurzem komplett auf diesen Super-Sprit umstellen, oder nicht?
    Wenn dazu noch die Angaben über die Laufruhe der Motoren, erhöhte Lebensdauer, usw. zuträfen, dann würden doch sämtliche Motorenhersteller im Sinne ihrer Garantiebedingungen auf diesen Super-Sprit verweisen, nicht wahr?

    Kurz zusammengefasst: Bei allen mir bekannten Tests konnte kein wesentlicher Vorteil für die Motoren nachgewiesen werden.
    Beim den Diesel mit Additiven ergibt sich sogar meist ein eher negatives Bild mit Blick auf den Partikelausstoß (DPF freibrennen), und um den geht es hier ja, oder nicht?

    Zwei Links hier und hier
     
  7. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    85
    Hallo Janosch,

    Hallo Janosch,

    Nein, zumindest was die Premiummarken der diversen Tankstellen anbetrifft, ist das nicht so.
    Premiumsprit wird immer in den jeweils dafür geeigneten Raffinerien hergestellt. Die Hersteller dieser Supersprits machen deswegen sogar … nun ja … „Stimmung“ gegen die (vom Autofahrer selbst) nachfüllbaren Additive, indem sie darauf verweisen, dass man beim einfachen Zufügen von Additiven nicht wisse, was für ein Gemisch tatsächlich daraus ergäbe. Während halt ihr Premiumsprit aus den Raffinerien ständigen Laborkontrollen unterliegt.
    Der Premiumsprit dieser Tankstellen kommt i.d.R. von einer anderen Raffinerie, als der "Normal-Sprit".

    Die Markentankstellen halten sich sehr bedeckt, wenn es darum geht, woher ihr Sprit nun tatsächlich kommt. Ein sehr guter Freund von mir arbeitet in einem hiesigen Tanklager. Dort wird für jede, egal welche Tankstelle, der Normal-Sprit aus demselben Tank gezogen. Einziger Unterschied: Für Aral und Co. wird noch ein Farbzusatz beigemischt, der die typische Färbung gibt.
     
    Jurgis gefällt das.
  8. Jurgis

    Jurgis Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    27
    Hallo Jinn,
    was Fakten betrifft, bin ich ganz auf Deiner Seite, wenn sie dann kommen. Diese hast Du aber auch nicht geliefert. So wie Du geschrieben hast könnte man auch der Auffassung sein, dass das Deine "Meinung" ist oder "ich habe irgendwo gehört, dass ..."
    Das hast Du aber jetzt im letzten Beitrag überzeugend bzw. glaubhaft dargestellt.
    Danke für die Information.

    Jetzt beschäftigt mich noch, wieso die Mineralölkonzerne unterschiedliche Werte für ihren Premium-Sprit angeben, wenn auch dieser aus ein und der selben anderen Raffinierie kommen, oder hat jeder Kozern seine eigene Raffinierie für diesen Sprit?
    Die unterschiedlichen Daten können die doch nicht so einfach angeben, wenn dem nicht so ist. Ansonsten wäre eine solche Falschaussage doch unlauterer Wettbewerb.
     
  9. #49 ReisKocherPilot, 26.05.2019
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    87
    Ihr seit doch hier schon wieder ohne Aufsicht, ich merke das doch [​IMG]

    Ich gehe jetzt hier nicht auf jedes Halbwissen ein, das würde den Rahmen sprengen.
    Ich hab seit knapp 15 Jahren jeden Tag mit Kraftstoffen zu tun (10 Jahre bei Aral und sein 5 Jahren versorge ich ein Bataillon mit Bodenkraftstoffen (wie es beim Militär genannt wird)

    EN 590:
    Also, diese Norm (da es hier im DPF geht nehme ich mal die) legt die Mindestanforderungen für Dieselkraftstoff fest und wurde über die Jahre und Abgasnormen immer wieder angepasst.
    Waren bis 1993 noch min. 49 Cetan und max. 0,2% Schwefelgehalt vorgeschrieben sind es seit 2009 min. 51 Cetan und max. 0,001% Schwefelgehalt.
    Die ganze Norm ergibt sich durch eine Vielzahl an Test die nach ISO durchgeführt werden.

    Außerdem unterscheidet die Norm noch zwei Gruppen von klimatisch angepassten Kraftstoffen (gemäßigtes und arktisches Klima) welche sich wieder rum in unterschiedliche Klassen aufteilen. Bei arktischen Kraftstoffen wird bei der Cetanzahl auch noch unterscheiden ob für das jeweilige Land die Europäische Kraftstoff-Richtlinie 98/70/EG gilt.

    Beispiel: Der normale Diesel bei Aral hat (nachweislich) 55 Cetan. Trotzdem erfüllt er die EN 590 da die ja mindestens 51 Cetan vorschreibt.
    In dem Sinne gibt es schon höherwertigen Diesel. So wie es auch höherwertigen Schnaps gibt (von dem einen haste am nächsten Tag nen übelsten Schädel weil der mehr Methylalkohol enthält).

    Zur Info: Auch der F-54 (Nato-Bezeichnung für Diesel) erfüllt die EN 590 ist aber absolut FAME-frei, also ohne Bioanteil. Warum? Weil der Motor einfach laufen muss und Bio im Sprit nachweislich Probleme macht (siehe verkokte AGR-Ventile). Soviel zum Thema daß der Supersprit sonst flächendeckend in Dt.land Pflicht werden würde.

    Alle bekommen doch eh den gleichen Sprit:
    In den Raffinerien liegt erstmal der gleiche Grundstoff, das ist richtig. Erst bei der Abholung werden dann die jeweiligen Additive zugesetzt. Eine Einfärbung erfolgt übrigens seit Mai 93 nicht mehr zulässig (bei der DIN 51601 war das noch erlaubt) Heizöl wird noch eingefärbt weil es nach nicht nach EN 590 sondern nach DIN 61603-1 genormt ist.
    Aral hat übrigens für seine ultimate Sparte eine komplett eigene Logistik, inkl. eigener Raffinerie.
    Und nur weil ein Aral-, Shell, Esso-Tanker an ner freien Tanke steht heißt es nicht daß da auch der jeweilige Markenkraftstoff drin ist [​IMG]

    Die Reinigungswirkung kann man nicht Messen:
    Kann man schon, ist aber sehr aufwendig und sehr teuer. Die Ablagerungen müssen ja erst in den Motor rein und dann auch wieder raus. Und das Alles muss die ganze Zeit überwacht werden.
    Aral hat dafür nen gebrauchten Audi mit V8 gekauft und das ganze Tanksystem getrennt, bis zur Einspritzung im Motor. Die eine Zylinderbank läuft mit EN 590 Diesel, die andere mit ultimate - und siehe da, die ultimate-Seite ist erheblich sauberer.
    Wenn jetzt das Argument kommt: "Ja, der Test ist ja von Aral selbst gemacht."
    Stimmt, denn wenn die beschissenen Sprit raus bringen sind die die längste Zeit Markführer gewesen.

    Weniger Ablagerungen im DPF sind nicht erwiesen:
    Wenn der Sprit weniger Schwefel hat und somit besser verbrennt fällt weniger Asche an die den DPF zusetzt.
    Da brauche ich keine hochtechnischen Tests für.

    btw. ich hab seit über 165.000km nur ultimate getankt und hatte nie Probleme mit dem AGR oder den DPF.
     
    Steindi und Jurgis gefällt das.
  10. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    85
     
  11. #51 ReisKocherPilot, 26.05.2019
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    87
    Daß es kein Evalia gewesen ist? [​IMG]
    Der ist da nämlich etwas zickig grade im Bereich AGR.

    Es wurde ja nirgendwo behauptet daß normaler Diesel nach EN 590 schlecht wäre, es ging lediglich um die Aussage daß es in Deutschland unterschiedliche Kraftstoffqualitäten gibt - zwar keinen minderwertigen aber durchaus höherwertigen.

    Aber ich denke da wird es immer zwei Meinungen geben die nie auf einen Nenner kommen werden.
    In dem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sonntag.
    Und geht wählen, es ist wichtig [​IMG]
     
  12. #52 rotes-klapprad, 26.05.2019
    rotes-klapprad

    rotes-klapprad Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    60
    Ich lach mich immer tot über die Leute, die den 10 und mehr Cent teureren Sprit tanken. Was man für den Mehrpreis alles reparieren könnte (aber wohl nie muss).
     
  13. #53 ReisKocherPilot, 26.05.2019
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    87
    Es sind mittlerweile 18ct.
    Da ich immer gerne zur Erheiterung beitrage wünsche ich viel Vergnügen [​IMG]
     
  14. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    85
    Tja, was ich schrieb: Über solche Themen kann man nur sinnbefreit diskutieren … :mrgreen:

    Leid tun mir nur die, die immer alles glauben - Hauptsache es passt in die eigene Traumwelt. :doof:
     
  15. #55 Hamartia, 09.06.2019
    Hamartia

    Hamartia Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2019
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    ich merke doch, dass es auch hier mal hitzige Debatten gibt.
    Ich selbst sehe mich nun auch gezwungen mich hier zu verteidigen:
    1.: Ich `klebe` bestimmt nicht direkt hinter einem LKW. Ich halte die gesetzlichen Abstände ein. Ich benutze den LKW vor mir eher als Tempomat (weil mein NV200 leider keinen hat).
    2.: Ich habe selbst den `C,E` Führerschein, ich muss daher bestimmt nicht andere LKW-Fahrer fragen. Und wenn ich auf der BAB bin, ein Überholverbot für LKWs gilt und ich bemerke, dass hinter mir ein LKW ankommt, der schneller ist als ich, dannn gebe ich soweit Gas, dass ich eben jenen LKW nicht mehr ausbremse. Ich kenne mich besser mit Lenkzeiten und andere Dingen aus als viele andere hier. Spedition Ullrich... Bester Arbeitgeber um die `Schattenseiten` als LKW-Fahrer kennenzulernen.
    Aber jetzt sollten wir mal alle wieder lieb zueinander sein ;-)
     
Thema:

extrem spritsparende Fahrweise versus DPF `freibrennen`?

Die Seite wird geladen...

extrem spritsparende Fahrweise versus DPF `freibrennen`? - Ähnliche Themen

  1. Hat der kangoo 1.5dci 68ps DPF?

    Hat der kangoo 1.5dci 68ps DPF?: Hallo Kann recht günstig einen Zweitwagen bekommen. Er soll nur zum tranportieren da sein. Ist ein kangoo bj 2009 mit dem 68ps 1.5dci. Das es...
  2. Rückfahrkamera bzw. Connect startet extrem langsam

    Rückfahrkamera bzw. Connect startet extrem langsam: Hallo, heute bombardiere ich Euch, nachdem die Vertragswerkstatt keine Lösungen präsentieren konnte... Bei mir ist das Connect inkl....
  3. 1.6 TDI Passive / Aktive DPF Reinigung

    1.6 TDI Passive / Aktive DPF Reinigung: Was hat es damit auf sich und wie wird es wahrgenommen ? Ich habe heute wiederholt einen lauteren "dröhnenden" Auspuff wahrgenommen begleitet von...
  4. DOBLO 1.9JTD mit DPF / AHK / Klima etc. zu verkaufen!

    DOBLO 1.9JTD mit DPF / AHK / Klima etc. zu verkaufen!: Hallo, nachdem der Nachfolger jetzt auf dem Hof steht :D , sucht mein altes Schätzchen einen neuen Besitzer:...
  5. Vaneo versus Berlingo

    Vaneo versus Berlingo: Hallo liebe HDK Gemeinde ich bin hier ganz neu und ziemlich verzweifelt. Seit 3 Jahren fahre ich einen Vaneo 1,7 CDI mit Reimo-Ausbau. Es ist zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden