Einfacher Doblo Ausbau, wie am besten unterwegs kochen?

Diskutiere Einfacher Doblo Ausbau, wie am besten unterwegs kochen? im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo liebe HDK-Gemeinde, Meine Freundin und ich haben unserem Doblo ein kleines Bett verpasst. Ist alles noch in der Mache, aber wir überlegen...

  1. Niklum

    Niklum Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe HDK-Gemeinde,

    Meine Freundin und ich haben unserem Doblo ein kleines Bett verpasst. Ist alles noch in der Mache, aber wir überlegen uns aktuell wie man am besten und sichersten unterwegs kocht. Damit ihr euch unseren Umbau vorstellen könnt hier einmal ein Foto vom aktuellen Stand:
    F0E7DA7E-2DA2-48A5-A8D0-E59F186E0F18.jpeg
    Wir würden jetzt gerne einen Kocher in eine der beiden ca 1,20 langen Schubladen unterbringen. Die Schubladen haben einen herausklappbaren Ständer, sodass man dann im stehen kochen könnte. Nun stellt sich uns die Frage welcher Brennstoff/Kocher für uns in Frage kommt und trotz Internet und Foren Recherche ist das Thema für mich nicht ganz schlüssig.

    1. Gaskocher angeschlossen an eine Gasflasche: Wenn ich die Gasflasche sicher im Auto unterbringe, d.h. eine vernünftige Ladunsgssicherung habe und die Gasflasche jedes Mal zum Fahren vom Gaskocher trenne und das Ventil schließe, ist es dann erlaubt sie im Fahrzeug mitzuführen oder muss in jedem Fall das 10x10 Loch im Boden vorhanden sein?

    2. Gaskocher mit Kartuschen: Mit einem Kartuschen Kocher à la Campinggaz CampBistro haben wir nicht so gute Erfahrungen gemacht, da der Wind die Flamme ständig ausgepustet hat und es ziemlich nervig war damit etwas zu kochen. Gibt es was Gaskocher mit Kartuschen angeht Kaufempfehlungen, bzw. generelle Tipps?

    3. Kochen mit Spiritus: Finde ich eigentlich ne tolle Sache, weil dann das ungute Gefühl eine Bombe im Auto mitzuführen verschwindet, nur habe ich diesbezüglich keinerlei Erfahrungen. Außerdem findet man im Netz fast nur sehr kleine Kocher für Wanderungen etc. oder den Waeco Origo 3000, welcher uns ein wenig zu teuer ist. Hat hier jemand Empfehlungen im günstigeren Preissegment?

    Wir sind Studenten, haben also einen nicht sonderlich großen Geldbeutel und dies ist unser erster Ausbau. Entschuldigt also vermeintlich blöde Fragen.

    Über Tipps und Anregungen jeglicher Art freuen wir uns. :)
    Danke schon einmal im Voraus!
     
  2. #2 Reisebig, 04.04.2018
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    237
    zu 1.: Ja, getrennt und die Flasche gesichert gilt als Ladung und kann ohne Öffnung im Boden transportiert werden.

    zu 2.: Auch die Flamme des Gaskochers an der Flasche wäre windempfindlich. Hier wird Dir nur ein Windschutz weiter helfen.

    zu. 3.: Der Origio 3000 ist ein zweiflammiger Kocher, wenn eine Flamme ausreichen sollte, dann gebe es noch den 1500, der wäre etwas günstiger.
     
  3. #3 folkert, 04.04.2018
    folkert

    folkert Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    8
    Hallo liebe Camper,
    wir kochen seit Jahrzehnten mit Kartuschen Typ C206, von Campinggaz oder anderen Anbietern.
    Man kann sich dazu selbst einen kleinen Windschutz bauen ("Tabernakel": Würfel an einer Seite offen).
    Die Kartuschen gibt's auf der ganzen Welt, gut zu lagern.
     
  4. #4 univok, 04.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2018
    univok

    univok Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2016
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    14
    Transport von Gasflaschen
    Im Auto erlaubt, aber leere wie volle Flaschen dürfen nur kurzeitig (maximal 1h) mitgeführt werden, das Ventil natürlich geschlossen und mit Ventilschutz. Ladung muss gesichert sein. Eine Verwendung zum Kochen im Minicamper ist kein „Transport“!

    Verwendung von Gasflaschen im Auto, z.B. für einen Herd
    Nur in einem vom Innenraum getrennten Kasten mit Be- und einer Zwangsentlüftung aus dem Fahrgastraum heraus nach unten. Bei Fahrt muss das Ventil abgesperrt sein.
    Die Prüfung der Gasanlage alle zwei Jahre (jährlich?) gemäß Arbeitsblatt G607 ist Voraussetzung für den TÜV des als Wohnmobil zugelassenen Fahrzeugs.
    Die Firma Zoom hat dieses Problem beim Stadtindianer elegant gelöst, mit einer flachen 2kg Flasche unter dem Auto in der Mulde des Reserverrads, so befindet sich die Flasche gleich außerhalb des Fahrgastraums, ähnlich wie bei Wohnwagen, hier meist über der Deichsel.

    Im Ausland bekommt man bei einer evtl. Wiederbefüllung manchmal ein Adapter- und Gasreglerproblem, oder niemand möchte einem die deutschen Flaschen befüllen, höchstens tauschen oder neue verkaufen. Zudem bekommt man oft nur Butan (Sommergas), welches bei kalten Temperaturen dann nicht mehr funktioniert, statt das Butan-/Propangemisch (LPG, Wintergas), also aufpassen.

    Gaskartuschenkocher
    Haben den Vorteil dass man sie dabei haben „darf“, mit den schon von dir beschriebenen Nachteilen. Mit der Dichtigkeit der Verbindung Kocher/Kartusche bei Teilentleerung ist es nicht immer gut bestellt, weiterhin können die Flaschen gerade bei Verwendung eines Windschutzes überhitzen. Auch Gaskartuschen können auslaufen oder platzen.

    Benzinkocher
    Die Handhabung des Brennstoffs ist immer mit einer Geruchsbelästigung verbunden, die Kocher rußen leicht und sind manchmal schwer zu regeln. Eher was für Outdoor bzw. fernab der Versorgung mit Campingkartuschen. Benzindämpfe enthalten in geringen Mengen Benzol und das gilt als krebserregend.

    Esbitkocher
    Hat mehr was von Pfadfinderleben, die Leistung ist nicht so dolle. In der Ferne nicht gut beschaffbar. Ansonsten recht ungefährlich.

    Sprituskocher
    Vielleicht riecht es hier ab und zu mal etwas nach Feuerzangenbowle, aber zumindest nicht nach Benzin. Die wahrscheinlich gefahrloseste Variante in Minicampern wie in Booten, Brennstoff ist gut beschaffbar, aber die Leistung ist nicht so wie bei Gaskochern.
     
    Philhippos gefällt das.
  5. #5 Reisebig, 04.04.2018
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    237
    Wo hast Du das mit der Stunde her ? Wenn ich die Flaschen 200 km weit transportieren muß, dann kann ich das nicht weil ich die Strecke nicht in einer Stunde schaffe ?

    Im konkreten Fall war vom Kochen in der ausgezogenen Schublade die Rede, also im Freien hinter dem Auto, also paßt das. Ist nicht Kochen im Auto denn zum Kochen muß die Schublade aufgezogen werden und dazu muß die Heckklappe geöffnet werden und der Threadersteller spricht vom davorstehen.
     
  6. #6 univok, 04.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2018
    univok

    univok Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2016
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    14
    findet man öfters im Netz, oder auch in Merkblättern wie

    https://www.berlin.de/labo/_assets/kraftfahrzeugwesen/merkblatt-gasflaschen.pdf

    Für unbelüftete Privatfahrzeuge gilt demnach eine Ausnahme nur bei „kurzfristigem Transport“. Das ist dann vielleicht die „1h“, vielleicht auch mehr, wenn man die Flasche 200km fahren muss, aber sicher nicht die mehrwöchige Campingreise durch Deutschland bei der die Flasche tagelang im Fahrzeug gelagert wird, z.B. Nachts oder beim Parken, auch wenn die reine Verwendung außerhalb des Fahrzeugs erfolgt.
     
  7. #7 Reisebig, 04.04.2018
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.129
    Zustimmungen:
    237
    Das verlinkte Dokument ist für den gewerblichen Transport von Gefahrgut. Zum Schluß ist folgender Satz zu finden:

    Für Privatpersonen
    Die Vorschriften des ADR gelten nicht für die Beförderung gefährlicher Güter, die von Privatper-sonen durchgeführt werden, sofern diese Güter einzelhandelsgerecht abgepackt sind und für den persönlichen oder häuslichen Gebrauch oder für Freizeit und Sport bestimmt sind, voraus-gesetzt, es werden Maßnahmen getroffen, die unter normalen Beförderungsbedingungen ein Frei-werden des Inhalts verhindern (Ladungssicherung etc.).
     
  8. Uwe-S

    Uwe-S Guest

    Bevor hier einige etwas durcheinander bringen, univok schreibt (bewusst oder unbewusst) über den Transport von Druckflaschen.
    Gaskartuschen gehören wie auch Gasfeuerzeuge nicht dazu.
    Man muss bei Flüssiggas grundsätzlich unter Butan und Propan-Butan-Gemischen unterscheiden.
    Der Laie kann das sehr gut an der Machart des Behälters erkennen.
    Schwer, stabil gebauter Behälter= Propan-Butan-Gemisch.
    Leichter, dünnwandig gebauter Behälter= Butan.
    Hat alles seine Gründe, aber ich werde hier keinen Vortrag halten.

    Grundsätzlich gilt: Jede Energie birgt Gefahren in sich, wenn mit ihr falsch oder fahrlässig umgegangen wird.
    ob nun Flüssiggas, Benzin, oder Spiritus.

    Uwe
     
  9. univok

    univok Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2016
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    14
    In der Tat, ADR gilt nicht für Privatpersonen, da hatte ich nicht bis ganz nach weiter unten gelesen.
    Das mit dem "kurzzeitig" liest man aber öfters, so z.B. hier

    http://www.cagogas.de/fileadmin/med...asflaschen-bis-33-kg-durch-privatpersonen.pdf

    Vielleicht kann man sich ja immer irgendwie rausreden, aber übernachten möchte ich neben einer unbelüfteten Gasflasche im Innenraum nun auch nicht.
     
  10. Uwe-S

    Uwe-S Guest

    Ich verwende auch den genannten Kocher als XL Stopgaz- Version.
    Ausgepustet wurde der Kocher bei mir noch nie, was aber auch Standortbestimmt sein mag. Aber, nach längerer Brennzeit wird die Flamme immer kleiner.
    Zurückzuführen ist das auf den hohen Siedepunkt (ca 0°C) von Butan. Selbst bei Umgebungstemperaturen von < +20°C können diese in der Kartusche durch den Verdampfungsprozess erreicht werden. Der Gasdruck sinkt dadurch, und die Flamme verliert an Kraft.

    Uwe
     
  11. Niklum

    Niklum Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal für die Antworten!

    Genau diese Diskussion hatte mich ein wenig verwirrt in letzter Zeit. Ich war gerade noch einmal in einem Fachhandel für Camping&Caravan und der Herr hat mir im Prinzip die selbe Auskunft gegeben, die auch Reisebig hier schon geschrieben hat. Als Privatperson ist es in Ordnung eine solche Flasche mit zu führen solange sie verschlossen und vernünftig gesichert ist.
     
  12. #12 Maschinenbäuerin, 04.04.2018
    Maschinenbäuerin

    Maschinenbäuerin Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    7
    Wir haben für solche Zwecke den großen Trangia mit Gasbrenner, den bläst der Wind nicht so schnell aus.
    Eigentlich wurde er für Wanderungen angschafft, aber auch auf Campingreisen hat er sich sehr bewährt. Die Kartusche würde ich beim Transport immer abschrauben und in den kühlsten Teil des Autos legen. Wir machen ausschließlich in kühlen Ländern Urlaub, deshalb hatten wir noch nie Probleme mit überhitzten Kartuschen
    Wir sind übrigens mit einer großen und einer kleinen Schraubkartusche 5 Wochen ausgekommen.
     
    odfi gefällt das.
  13. bernie

    bernie Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2017
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    21
    Bei mir kommt auch ein Trangia zum Einsatz. Das kleinere Set mit Pött&Pann plus dem genialen Schneid-Abtropf undDeckelrundbrett.
    Für Gewichts- und Packmassfans wäre es ein MSR Whisperlight, der auch als Allesfresser erhältlich ist und nicht so faucht im Betrieb.
     
  14. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    189
    Hast Du mal Fotos, was daran so genial ist?
     
  15. bernie

    bernie Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2017
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    21
    odfi gefällt das.
  16. #16 helmut_taunus, 05.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.082
    Zustimmungen:
    713
    Hallo,
    bei Gas nicht vergessen:
    Gas kann in kleiner Menge unbemerkt ausstroemend in der Nacht den Schlafenden "stark belaestigen" indem es die Atemluft von unten aufsteigend ersetzt. Deshalb gehoert Gas wenn innen gelagert eigentlich in eine Box, die nach innen dicht und gleichzeitig nach unten offen ist nach draussen. Ob das nach Vorschrift bei privat / Transport / Ausland / Dauer sonstwie geregelt ist, kann man lange diskutieren, gesuender ist die Entlueftung nach aussen allemal.
    .
    Die kleinere andere Gefahr ist bei Gas, die Flamme geht aus (vom Wind ausgeblasen) und das Gas stroemt unbegrenzt weiter aus. Wohnmobil-Gaskocher stellen automatisch das Gas ab, wird bei der Gaspruefung zweijaehrig geprueft. Die Billigkocher lassen das Gas weiter ausstroemen, bis der Nutzer (in dem Fall allerdings wach und bei Verstand) die Flamme wieder anzuendet und dabei die grosse Wolke an Gas darueber auch zuendet zu einem Knalleffekt (und anschliessend Augenbrauen der Laenge null). Dazu gibts hier im Forum etwas zu Kocher mit Zuendsicherung zu finden.
    .
    Bei Amdro sieht man diesen faltbaren Blech-Windschutz klick, in diesem Fall auf Spirituskocher, laesst sich im Selbstbau ueberall nachempfinden.
    Gruss Helmut
     
    univok gefällt das.
  17. #17 woifi9055, 06.04.2018
    woifi9055

    woifi9055 Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    9
    Mm nach ist für kurztrips auch ein trangia dss beste, kann man dann auch noch wie es beliebt mit gas oder spiritus betreiben.
    Sonst habe ich mir noch aus dem trangiagaseinsatz undeiner eurobox einen hockerkocher gebaut, ich koche immer > 2m abstand vom auto,überhaupt beim braten.
    I
     
  18. #18 OlliMUC, 06.04.2018
    OlliMUC

    OlliMUC Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2014
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    15
    Zu 1:
    Bei zooom 'Stadtindianer' wird, wie ich meine, eine Katusche ausserhalb des Autos in der Reserveradmulde transportiert.

    Zu 2:
    Ich habe hierfür einen Windschutz gekauft, der etwas Verbesserung bringt.
    https://www.vanessa-mobilcamping.de/zubehoer-allgemein/zubehoer-windschutz.html
     
  19. bernie

    bernie Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2017
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    21
    Auf youtube sieht man den Mann mit dem Hintern aus Stahl und der Prostata aus Titan, wie er seinen Trangia zum Steakbraten nutzt:

     
  20. #20 thehahn, 06.04.2018
    thehahn

    thehahn Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    35
    Hallo,

    die Zubereitung eines guten Steaks funktioniert aber grundlegend anders. Zum Glück hat der Typ nur eine Supermarktschuhsohle gekocht.

    Gruß
     
Thema:

Einfacher Doblo Ausbau, wie am besten unterwegs kochen?

Die Seite wird geladen...

Einfacher Doblo Ausbau, wie am besten unterwegs kochen? - Ähnliche Themen

  1. Welche Matratze??

    Welche Matratze??: Hallo zusammen, ich hab ja hier an andrer Stelle schonmal meinen recht spartanischen Ausbau vorgestellt (...
  2. Mein Fiat Doblo Ausbau

    Mein Fiat Doblo Ausbau: Hallo, nachdem ich hier schon eine ganze Weile still mitgelesen habe, will ich euch mein Ausbau von meinem Fiat Doblo BJ. 2007 vorstellen. Ich...
  3. Ausgebaute Eva zu verkaufen

    Ausgebaute Eva zu verkaufen: Hallo Hochdach-Gemeinde, ich habe auf meiner Europa-Tour den Entschluss gefasst, meine ausgebaute Eva zu verkaufen. Das camping mit dem Nissan ist...
  4. Fiat Doblo Maxi mit Aufstelldach und Drehsitzen

    Fiat Doblo Maxi mit Aufstelldach und Drehsitzen: Hallo Gemeinde, Ich habe da ein interessantes Start up aus der Ukraine gefunden. Sie bauen einen Fiat Doblo Maxi zum Camper um. Soweit so gut....
  5. Transit Connect mit einfachem Bett

    Transit Connect mit einfachem Bett: Hier mal mein „Bettausbau“ Zum Fahrzeug: Ford Transit Connect Kombi, langer Radstand Sehr schönes Auto in meinen Augen. Störend sind die fehlende...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden