Welcher DVD-Festplatten-Recorder taugt was?

Diskutiere Welcher DVD-Festplatten-Recorder taugt was? im Forum Computer, Internet, Unterhaltungselektronik & Co. im Bereich ---> Community - Hallo :wink: an alle zusammen, unser alter VHS-Videorecorder hat am Wochenende das Zeitliche gesegnet und ich habe mir nun gedacht, das es...
E

Ernie

Mitglied
Beiträge
2.601
Hallo :wink: an alle zusammen,

unser alter VHS-Videorecorder hat am Wochenende das Zeitliche gesegnet
und ich habe mir nun gedacht, das es jetzt endlich Zeit wäre, die moderne
Technik bei uns einkehren zu lassen.
Aus diesem Grund bin auf der Suche nach einem DVD-Festplatten-Recorder.
Da diese Geräte nicht sehr billig sind, aber die Vielfallt der Angebote so groß
ist, bin ich bei der Auswahl etwas überfordert (bedingt auch durch meine Un-
kenntnis der Materie).
Um einen Fehlkauf zu vermeiden, möchte ich euch hier mal nach euren Erfah-
rungen mit solchen Geräten befragen. Ich bin euch auch für jeden Ratschlag
dankbar, der mir aufzeigt, auf was man bei der großen Auswahl alles achten
sollte und mir bei der Entscheidung helfen könnte.
Für eure Mühen bedanke ich mich schon einmal im voraus bei euch.
 
A

Anonymous

Guest
DVD-Festplatten-Recorder

:idea: Wirft man einen Blick in die diversten F(l)achmagazine, so legt sich die Verwirrung auch nicht gerade, vielleicht wird sie sogar größer. :shock:

Eines kann man jedoch Zeitschriftenübergreifend feststellen: Die Marke Panasonic liegt meist mit mehreren Geräten unter den ersten 10.
Ich habe mich vor ca. 2 Jahren für einen Panasonic-Recorder entschieden und dies bisher nicht bereut.

http://www.produkte.panasonic.de/index. ... -Recorder@

Unterschiede beim Preis ergeben sich aus der Festplattengröße und ob zusätzlich z.B. ein DVB-T-Empfänger eingebaut ist.
Beim Fachhandel an der Ecke gibt es ähnliche Preise wie in den nicht blöden und nicht geizigen Megamärkten.
Manchmal haben die kleinen Läden Modelle aus dem Vorjahr, die dann weg müssen und billiger angeboten werden.
 
G

Guest

Guest
Re: DVD-Festplatten-Recorder

nordlicht schrieb:
:idea: Wirft man einen Blick in die diversten F(l)achmagazine, so legt sich die Verwirrung auch nicht gerade, vielleicht wird sie sogar größer. :shock:
O ja ..... :mhm:
Unterschiede beim Preis ergeben sich aus der Festplattengröße und ob zusätzlich z.B. ein DVB-T-Empfänger eingebaut ist.
... wobei auch die "kleinen" Festplatten (160 GB) selbst bei hoher Bildqualität noch für über 70 Stunden Aufnahme reichen - für Leute, die bisher mit einem VHS-Recorder zurechtgekommen sind, ist das wahrscheinlich allemal genug.

Und der Empfänger gehört m.E. vom Recorder getrennt - was ist, wenn man mal den Träger wechselt (Erdfunk, Satellit, Kabel, Internet)?

Auch wir hatten bis vor zwei Wochen VHS, und DVDs-Gucken ging nur am Computer. Jetzt haben wir einen Festplattenrecorder und finden das Teil genial. Vor allem deshalb, weil wir längst nicht alles auf DVD archivieren, sondern vieles nur einmal gucken und dann wieder löschen.

Unser Gerät ist ein Panasonic DMR-EH575. Der Verkäufer hats uns empfohlen, nachdem wir ihm gesagt haben, dass keiner von uns Lust hat, sich in komplizierte Bedienungen einzuarbeiten. Und ich muss sagen, ganz ohne Einarbeitung gehts leider nicht, dazu können die Dinger zuviel. Aber der Panasonic ist schon gut verständlich.

Gruß,
Tuppes
 
J

jambo

Mitglied
Beiträge
1.615
Ich hab auch nen Panasonic DMR EH 52. Vor etwas mehr als 2 Jahren gekauft und absolut zufrieden.
 
U

urpes

Moderator
Beiträge
496
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Panasonic DMR-E100.

Schon etwas älter, aber damals (als er auf den Markt kam) hatte er die beste Bildqualität. Und er ist super zu bedienen, wenn auch nicht ohne die Anleitung einmal zu lesen.
 
daisy

daisy

Moderator
Beiträge
1.878
Ich habe mir damals mal einen Medion von Aldi gekauft. Bin damit auch zufrieden. Bedienung, Qualität usw....

Nach den Erfahrungen mit meinem Computer (auch Medion) würde ich die Marke aber nur noch bedingt empfehlen.

Was man noch ausprobieren könnte/sollte, wenn man im normalen Fachhandel kauft, ist ob das Gerät die selbstgebrannten vom Computer anstandslos liest - sollte bei Markengeräten aber der Fall sein.

Und der Empfänger gehört m.E. vom Recorder getrennt - was ist, wenn man mal den Träger wechselt (Erdfunk, Satellit, Kabel, Internet)?
Wie meinst Du das genau? Gibt es solche Geräte überhaupt?
Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation, da ich neuerdings digital TV schaue. Das ist garnicht so gut. Ich kann nicht gleichzeitig etwas schauen und etwas anderes Aufnehmen (z.B. Weihnachten wird ja wieder so viel Gutes parallel laufen. :mrgreen: )
 
A

Anonymous

Guest
Getrennter Empfänger

tuppes schrieb:
Und der Empfänger gehört m.E. vom Recorder getrennt - was ist, wenn man mal den Träger wechselt (Erdfunk, Satellit, Kabel, Internet)?
Gerade weil er einen eigenen (DVB-T)-Empfänger hat, kann ich aufzeichnen, während ich vom SAT-Empfänger ein anderes Programm sehe.

daisy schrieb:
Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation, da ich neuerdings digital TV schaue. Das ist garnicht so gut. Ich kann nicht gleichzeitig etwas schauen und etwas anderes Aufnehmen (z.B. Weihnachten wird ja wieder so viel Gutes parallel laufen. :mrgreen: )
Dann ist es doch O.K., wenn der Recorder noch einen eigenen Empfänger hat, um parallel aufzuzeichnen!
Einfach das Antennenkabel durchschleifen und schon geht es los ... :jaja: 8)
 
daisy

daisy

Moderator
Beiträge
1.878
Re: Getrennter Empfänger

nordlicht schrieb:
Dann ist es doch O.K., wenn der Recorder noch einen eigenen Empfänger hat, um parallel aufzuzeichnen!
Einfach das Antennenkabel durchschleifen und schon geht es los ... :jaja: 8)
Nee, leider nicht, das digital TV muss erst durch einen Decoder und der spuck immer nur einen Kanal zur Zeit aus.

Allerdings kann ich natürlich immer noch auf Antenne schauen und über den Decoder aufzeichen, aber zweimal digital leider nicht.
 
E

Ernie

Mitglied
Beiträge
2.601
Hallo :wink: an alle zusammen,

da bedanke ich mich doch erst mal für eure Hilfe und werde mich nach einem
Panasonic umschauen.
Jetzt muß man sich nur noch für einen, von den vielen der Marke, entscheiden :gruebel: .
 
G

Guest

Guest
daisy schrieb:
Und der Empfänger gehört m.E. vom Recorder getrennt - was ist, wenn man mal den Träger wechselt (Erdfunk, Satellit, Kabel, Internet)?
Wie meinst Du das genau? Gibt es solche Geräte überhaupt?
Na ja, wenn du z.B. ein Kombigerät aus Sat-Receiver und Recorder hast, und du ziehst um in eine Wohnung, in der es keine Schüssel gibt, sondern Kabelfernsehen oder guten DVBT-Empfang, dann stellt sich die Frage, ob du mit deinem Receiver-Recorder noch was anfangen kannst.

Deshalb meinte ich, Empfänger und Recorder getrennt, dann kann man wenn nötig den Empfänger austauschen und den Recorder auf jeden Fall behalten.

Gruß,
Tuppes
 
A

Anonymous

Guest
Hallo allerseits,

ich zerr das Thema mal wieder nach oben, weil bei uns nun der VHS-Recorder den Geist aufgegeben hat ;-)
Mein Interesse geht jetzt auch zu Festplattenrekorder. Allerdings hätte ich gerne einen MIT integriertem Sat-Reciever (allein schon, damit man mal während Urlaub verschiedene Programme aufzeichnen kann, das ging bei mir nämlich nicht)
Also, das wäre das Kriterium; Plattenplatz spielt nicht so die Rolle, ich bin immer gut mit meinen ca. 6 Stunden Spielzeit (auch übern Urlaub) auskommen ;-)

Meine Fragen dazu: die bekommt man doch sicher nur mit digitalem Receiver, oder? (derzeit haben wir den Luxus, eine analoge und eine Digitale Schüssel/Receiver zu haben ;-))
Und geht das dann (mit digital) grundsätzlich so, daß man ein Programm gucken kann und das andere gleichzeitig aufnehmen? Oder braucht man da ein spezielles Gerät oder ein spezielles LNB??

Und: woran erkenne ich die??? ich habe mal versucht, mich bezöglich der Preise und so bei A**zon schlau zu machen, aber das ging völlig in die Hose: mir wurde bei fast keinem Gerät klar, ob das auch Reciever ist etc. :mhm:

Ach so, und ist es eher Standard, daß die auch DVD spielen können, oder nicht, oder sollte man das eh lieber trennen?

Puh, danke fürs lesen - und erst recht für sachdienliche Hinweise :mrgreen: :wink:

LG, Karin
 
daisy

daisy

Moderator
Beiträge
1.878
Daisy06 schrieb:
Ach so, und ist es eher Standard, daß die auch DVD spielen können, oder nicht, oder sollte man das eh lieber trennen?
Hast Du jemals eine Videokassette mit Deinem Lieblingsfilm behalten?
Dann auf jeden Fall mit DVD-BRENNER.
Ohne DVD bzw. nur DVD abspielen, gibt es solche Geräte überhaupt?
 
Schrankwand

Schrankwand

Mitglied
Beiträge
1.326
Wenn es denn nur ein Festplattenrecorder sein soll, wäre mein Tipp Technisat DigiCorder HD S2. Das Gerät beinhaltet eine 160 GB Festplatte, ist HDTV-fähig und hat einen Twin-Receiver eingebaut. Man kann also ein Programm aufzeichnen und ein anderes anschauen. Voraussetzung ist natürlich 2 SAT-Anschlüsse für das Gerät.
DVD kann das Gerät weder brennen, noch abspielen. Dafür bietet es entsprechende Ausgänge um diesen Job mittels PC zu erledigen.
Das Gerät werde ich irgendwann anschaffen. Habe die komplette digitale Anlage von Technisat und bin von der kinderleichten Bedienung sehr angetan.
DVD-Festplattenrecorder habe ich auch - ein schon etwas älterer Samsung mit 80 GB-Platte. Reicht aber wirklich vollkommen! In höchster Qualität könnte man mit der Platte 16 Stunden nonstop aufzeichnen, blöde nur das auf eine normale DVD nur wenig mehr als eine Stunde aufgezeichnet werden kann. Da müßte man schon ein Gerät haben das Double-Layer DVD brennen kann. Habe ich aber in der Vergangenheit nicht gebraucht. So archiviere ich in "Standardplay" mit immer noch guter Qualität und bekomme normale Spielfilme auf eine DVD.

Ganz wichtiges Kriterium zum Kauf eines DVD-Festplattenrecorders ist die Geräuschentwicklung. Da gibts einen ständig laufenden Lüfter für die Festplatte und auch das DVD-Laufwerk gibt Geräusche von sich. In den einschlägigen Tests haben sich die Panasonic und Sony-Geräte als die besten herausgestellt. Auch der Schnitt der aufgenommenen Sendungen sollte leicht zu fertigen sein. Da hat mein Samsung so ein paar Schwächen, man kann aber damit leben. Im Grunde schneidet man ja Sendungen nur auf weil man nicht im Hause ist und löscht diese nach einmaligem Sehen. Oder man möchte Sendungen auf DVD archivieren und danach wird die Aufnahme auf Festplatte eh gelöscht. 160 GB Kapazität scheinen heute aber bereits die Einstiegsfestplattengröße zu sein.
 
Schrankwand

Schrankwand

Mitglied
Beiträge
1.326
Ohne DVD bzw. nur DVD abspielen, gibt es solche Geräte überhaupt?

Ja! Siehe meinen obigen Beitrag! Und - es gibt auch reine DVD-Recorder ohne Festplatte. Für den Gelegenheitsseher völlig ausreichend. Vom Preiskampf um Kunden für einen Festplattenrecorder aber völlig überrannt!
 
A

Anonymous

Guest
Bei einem Festplattenreceiver wäre ein receiver drin
Hihi, ja da kommen doch schon andere Ergebnisse *vordiestirnschlag* :lol:

@Iris - ich hab so einiges aufgenommen und aufgehoben. Das ist allerdings jetzt sicher 10 Jahre alt, schieb ich besser nicht mehr in den VHS... Bis auf "Out of Rosenheim" kein Drama ;-) Aber stimmt, wenn schon, dann soll er auch brennen.

@Schrankwand - auch dir Danke für die nützlichen Anstöße! Der von dir genannte Technisat hat aber noch einen ganz schönen Preis... (und ist ohne DVD ;-)) Muß man derzeit noch von dieser Preisklasse ausgehen, wenn man was vernünftiges - und eben nicht lautes - haben will?

LG, Karin
 
B

Basti

Mitglied
Beiträge
512
Hi Karin!

Für gleichzeitiges Emfangen des einen und Anschauen eines anderen Senders brauchst du zwingend einen TWIN-Tuner wie von Schrankwand beschrieben und ein Dual-LNB. Das sollte vorzugsweise ein digitales sein, mit analogem LNB am digitalen Receiver empfängst du höchstens noch ein paar Programme im Low-Band. Einige Receiver können auch mit Single-Lnb einen Sender aufnehmen und einen anderen anzeigen, sind dann aber auf die Sendergruppe des aufzunehmenden Senders beschränkt. Sprich wenn du ARD aufnimmst, könntest du noch ARD Info, etc, oder auch Arte kucken, alles anderen jedoch nicht.

Eine Auswahl an Twin-Receivern mit Platte und DVD gibts (sehr teuer) hier und ohne Brenner hier. :)


Gruß, Basti
 
J

jambo

Mitglied
Beiträge
1.615
hier ist eine empfehlenswerte Seite zum Thema:

http://www.dvdboard.de/

dort kann man im Bereich "Forum" unter "DVD-Festplattenrecorder Standalone" nützliche Hinweise zu den einzelnen Herstellern finden!

Bei meinem Panasonic Festplattenrecorder mit Brenner funktioniert übrigens das Programmieren trotz seperatem Satellitenreceiver recht einfach. Ich programmiere die gewünschte Sendung im Receiver, schalte den auf Standby und aktiviere beim Recorder im Standbymodus die Funktion "Ext Link". Sobald der Receiver sich anschaltet bekommt der Recorder ein Signal und beginnt mit der Aufnahme.
 
K

Kaeptnfiat

Mitglied
Beiträge
448
Die Marke Topfield ist wohl auch schon laenger am Markt und soll ganz gut sein.
Ich habe DVB-SAT Receiver, Analog-Fernseher und DVB-T/DVD/VHS/Festplattenrekorder von Panasonic.
Damit kann ich alle Programme ueber DVB-S sehen, parallel von DVB-T aufnehmen was ich will und bei Bedarf von der Festplatte auf DVD oder VHS (fuer Freunde) oder umgekehrt ueberspielen. Auf DVD passen max. ca 8h Video, m.E. ist die Qualitaet durchaus brauchbar, evtl. sogar noch besser als eine Kopie von VHS->VHS.

Generell tendiere ich mittlerweilen zu der Einstellung, wenn, dann moeglichst alles in einem Geraet. Wenn nicht moeglich, dann zumindest Geraete vom gleichen Hersteller.
Andernfalls wirst Du Dich ueber den fehlenden Bedienkomfort aergern!! (3 Fernbedienungen, voellig unterschiedliche Bedienkonzepte, ein Geraet kann das andere nicht steuern, ...)

Irgendwann mal wird es wohl ein DVB-S/DVD/Festplattenrekorder werden, der meinen SAT Receiver ersetzt und der TV wird vielleicht mal ein Flachbildfernseher (die sind mir noch zu teuer und brauchen massig Strom)

MfG
Thomas
 
Thema: Welcher DVD-Festplatten-Recorder taugt was?
Oben