Welche zusätzliche Batterie?

Diskutiere Welche zusätzliche Batterie? im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Wenn das Thema nicht in diese Kategorie passt, bitte verschieben... Ich frage mich, welche zusätzliche Batterie ich nehmen soll. Folgende...

  1. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    27
    Wenn das Thema nicht in diese Kategorie passt, bitte verschieben...

    Ich frage mich, welche zusätzliche Batterie ich nehmen soll.

    Folgende Rahmenparameter:
    Die Batterie wird nicht permanent verbaut sein, nur im Urlaub oder auch ma an nem Wochenendausflug. Die Batterie kommt wahrscheinlich in eine Box, unmittelbar in die Nähe der Originalen. An der Box 12V-Dosen. Die Möglichkeit Entlüftungsschläuche rauszulegen sind dabei stark eingeschränkt.
    Verbraucher (bei verlassenem Auto) wird nur eine Kühlbix vom Typ WAECO CDF 26 sein. Die Kühlbox bleibt im Worstcase 40 Stunden dran (2 Nächte + 1 Tag), bevor die Batterie nachgeladen werden kann. In der Regel wird es weniger als 24 Stunden sein. Wir sind allerdings wenn dann bei schönen Wetter unterwegs - sprich im Auto kann es dann auch wärem er sein. Gesucht wird eine Batterie der Kategorie gut und günstig. Ich möchte bei nur gelegentlichem Einsatz kein Vermögen hinlegen aber auch nicht jedes Jahr eine neue kaufen müssen.

    Fragen:
    1. Wieviel Energie zieht mir die Kühlbox realistisch weg / welche Kapazität sollte die Zusatzbatterie also haben?
    2. Welche Technologie ist zu empfehlen?
    3. Mit welchen Herstellern bzw. Modellreihen gibt es gute Erfahrungen?
    4. Gibt's (bei den üblichen verdächtigen) Händlern immer mal Aktionen, wo man sowas günstig abstauben kann?
     
  2. #2 helmut_taunus, 20.11.2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    665
    Wie soll die Batterie geladen werden, mit Lichtmaschine (auch)?
     
  3. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    27
    Im Prinzip ja.
    ( auch wenn mein Auto keine Lichtmaschine hat. Ist ein Hybrid und die Rolle der Lima nimmt ein Inverter ein, der sich aus der Hybriid-Batterie bedient)
    Das sollte praktisch aber keinen Unterschied machen. Ein externes Ladegerät wäre der Ausnahmefall oder wenn die Batterie über Monate ausgebaut ist.
     
  4. #4 helmut_taunus, 21.11.2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    665
    kurz
    Technologie Bleibatterie Starterbatterie keine AGM
    Kapazitaet 60 Ah bei 12V Nennspannung
    .
    Ok, die Frage ging dahin, ob zum Laden die Lichtmaschinenspannung verwendet werden soll. Oder ob die Zweitbatterie mit der Erstbatterie verbunden werden soll, was ebenfalls auf dieselbe Ladespannung hinauslaeuft. Somit muss es eine gewoehnliche Autobatterie werden, und keine besonders ... AGM Batterie mit hoeherer Ladespannung, diese wuerde im Auto nie voll (ausser mit Ladebooster oder bei externem Ladegeraet).
    .
    Welche Kapazitaet, wieviel Energie braucht die Kuehlbox.
    So ne Sache, bei hoher Umgebungstemperatur mehr Energiebedarf, doch auch das liegt in der Hand des Nutzers. Die Kuehlbox muss nicht auf dem Beifahrersitz in der brennenden Sonne stehen bei 60 Grad Umgebung, sie kann auch hinter den Sitz mit ner Decke drueber in den Schatten (mit Durchzug der spaltoffenen Seitenfenster unter den Windabweisern) bei 30 Grad im Hochsommer. Naechstes, wie kolt soll es in der Box sein, der UNTERSCHIED innen aussen kostet Energie nicht die Box und nicht die Temperatur. Drittens wie oft wird Kaelte raus- und warmes Zeug reingestellt, auch in der Hand des Nutzers, und nicht berechenbar.
    Ich lehn mich mal raus, und behaupte eine mittlere Batterie mit 60 Ah reicht die zwei Tage. Zusaetzlich kannst Du nachladen falls Du faehrst und wenn der Strom "alle" ist passiert auch nichts Schlimmes, nur die Butter wird weich.
    mal rumgerechnet: bei Hitze nimmt die CDF26 nach Datenblatt 0,67 Ah aus der Batterie in jeder Stunde, Hitze ist nachts keine, also 0,67 x15 Stnden macht 10 Ah die pro Tag verschwinden, plus oeffnen und Warmes einbringen. Plus morgens extra runterkuehlen, plus mehr als 5 Grad Kaeltebedarf, so koennten 40 Ah auch schon reichen, doch wozu? Uebrigens bitte aus einer vollen 60 Ah-Batterie nur 30 bis 40 Ah rausholen, nie 60 anstreben. Die CDF26 hat einen eingebauten Unterspannungsschutz und holt nie alles aus der Batterie.
    .
    Haendler - Preis - Aktionen
    Sehe ich unkritisch, was gaengiges, Spezial fuer hohe Anlassstroeme fast egal
    Ist es ssoo wichtig ob 50 oder 60 Euro fuer 4 Jahre plus irgendwas? Ich wuerde die erstbeste mir von meinem Autoteilehaendler empfehlen lassen.
    .
    an die Mitleser, bitte weitere Einschaetzungen, auch / gerade wenn sie anders sind
    Gruss Helmut
     
  5. #5 helmut_taunus, 21.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    665
    bau doch mal ne Signatur, bitte, sonst ueberraschtst Du mich noch fuenfmal
     
  6. #6 helmut_taunus, 21.11.2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    665
    Hallo,
    vielleicht gehts nicht so ganz ohne Zigarettenanzuender-Dosen,
    aber ich rate mindestens zu einigen KFZ-Norm-Buchsen DIN ISO 4165
    http://www.henri.de/media/image/06/36/9a/kfz-dose-din-iso4165-39-923-00180_600x600.jpg
    mit Deckel dann faellt kein Dreck rein
    dazu passende Stecker gibt es fuer 6 ampere bis 15 A meine ich, immer die mit mehr Stromstaerke, sitzen fester und geben besser Kontakt
    An der CDF Kuehlbox ist dieser Kombistecker dran, er passt schon direkt in die Normsteckdose ohne den roten Teil http://jhau.maliwi.de/pfranc/img/ComboPlug.jpg Dann sitzt der Stecker fest und wird nicht mit seiner eigenen Feder staendig rausgedrueckt wie der Zigarettenanzuender-Murks.
    Gruss Helmut
     
  7. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    27
    Danke!

    Hast Recht, wenn du mir was für 150€ empfohlen hättest, wären +/-20% durchaus etwas, worauf ich achten würde.

    Aber nur 4 Jahre ?! ;-)

    Wenn cih mal zurückdenke, hatte ich noch nie eine Starterbatterie ersetzt. Das Auto, dass ich am längsten gefahren bin, hatte ichmit 7,5 Jahren noch mit der ersten Batterie verkauft :)
     
  8. #8 Reisebig, 22.11.2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    225
    Zu deinen Fragen meine persönliche Meinung:

    1. Rechnen wir mal mir den Maximalwerte von WAECO. Bei 32 Grad außen und 5 Grad in der Box. WAECO gibt 0,67 Ah an. Bei deiner angegeben maximal Nutzungsdauer von 40 Stunden sind das alleine für die Kühlbox 26,8 Ah. Da man nur die Hälfte der Kapazität aus einer Verbraucherbatterie nehmen sollte, wären das also mindestens 54 Ah. Da WAECO die Verbrauchsmessung sicherlich unter Optimalbedingung ausführt, also die Kühlbox und das Kühlgut haben sicherlich schon 5 Grad, keiner öffnet die Box und es wird kein wärmeres Kühlgut eingelegt das zusätzlich abgekühlt werden muß, wird dein Verbrauch sicherlich etwas höher liegen und die Batterie sollte auch nicht zu sehr an die Grenzen entladen werden. Also würde ich mir mindestens was ab 60 Ah suchen, mehr ... highly welcome.

    2. Ich würde auf keinen Fall eine Starterbatterie nehmen. Keine Säurebatterie im Innenraum und Starterbatterien sind für eine kurze hohe Stromentnahme und sofortiges Nachladen ausgelegt. Ein ständiges Entladen bis zur Hälfte der Kapazität bevor Sie wieder geladen wird läßt Sie schnell altern und so billig sind Sie auch nicht. Einzig die Tatsache das man eine Starterbatterie ohne zusätzliche Elektrik mit Bordmittel wieder laden kann fällt bei Dir ja auch weg, da dein Fahrzeug das ja nicht besitzt.
    Also bleibt nur ne schöne Blei-Gel Batterie.

    3. Meine Erfahrung ... irgendwie sehen die alle gleich aus und ich habe bis jetzt noch keine Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern feststellen können. Meine Meinung also ... is wurscht im unteren Preissegment.

    4. Mein Tip, suchen und vergleichen. Es gibt immer wieder mal Schnäppchen bei Völkner, Reichelt, Pollin und Co. oder versuch dich mal mit einer 80 Ah Batterie anzufreunden. Bei eBay gibt es zwei Händler die jede Woche jeweils eine 80 Ah als Auktion einstellen (die enden immer Montags so gegen 22 Uhr) und da bekommt man eine neue 80 Ah schon für 80 € (eher selten) bis 110 € (maximal).

    Über meine Batterieboxen hatte ich ja schon mal in meinem Thread berichtete, wäre vielleicht auch was für dein Projekt:
    http://www.hochdachkombi.de/threads...0-ps-47-000-km-bj-08.12037/page-5#post-130612
     
  9. #9 helmut_taunus, 22.11.2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    665
    Das ist mir nicht klar, vielleicht kann der Fahrzeugbesitzer etwas Wissen verbreiten.
    Auch in Hybrid-oder Elektroautos befindet sich -meine Meinung- eine uebliche 12V Batterie fuer wesentliche Funktionen. Muss keine Starter-Batterie sein, aber 12V getrennt vom Rest, falls der Rest ausfaellt. Daran muessen Blinker, Warnblinker, elektrischer Tacho, Bremslicht, Standlicht, Tuerverriegelung, Wegfahrsperre angeschlossen sein. Solche Funktionen muessen gewaehrleistet sein, auch wenn ein Elektroauto leergefahren liegenbleibt zum Beispiel.
    Ist das bei Deinem Wagen so?
    Welche 12V Batterie ist verbaut? Welche technologie?
    Auch die Konifaehen hier haben vermutlich ein Dezifit an Wissen zu dem speziellen Auto.
    Wenn die Zweitbatterie hinzu kommt, muss sie zu der Ladespannung fuer die Erstbatterie passen, weil von derselben Elektronik geladen werden soll. 12V ist so gesehen nicht 12V, sondern es muss beachtet werden, ob die Ladeschluss-Spannung der Elektronik auf 12,8 oder 13,0 Volt oder sonstwas ausgelegt ist.
    Gruss Helmut
     
  10. #10 Nachtdigital, 23.11.2016
    Nachtdigital

    Nachtdigital Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2014
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    27
    Hallo,
    ich habe die CDF11 (gleiche Daten wie die 18 und 26)und der Kompressor schaltet auch Nachts zu, so wie der Kühlschrank zu Hause auch.
    Also mal lieber nicht zu knapp mit den AH.
    Im Caddy ist, glaube ich eine 67AH verbaut, bei Batteriewächter auf mittel lief sie ca 1,5 Tage.
    Da hatte ich noch kein Solarmodul.
    Ja und berichte mal bitte über die Hybridtechnologie.

    Grüße
     
  11. #11 Reisebig, 23.11.2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    225
    Ich bin bei meiner Rechnung vom 24 Stunden Betrieb ausgegangen.
     
  12. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    27
    Natürlich habe ich auch ne 12V Batterie und natürlich wird die auch vom Auto geladen. Ich hab nur keine Lichtmaschine, keinen Anlasser, kein Getriebe (im eigentlichen Sinn) usw. Alles überflüssig und damit wegrationalisiert. Toyota hat den elektrischen Strang nicht einfach nur an einen klassischen Verbrennerantriebsstrang angelfanscht, sondern ein neues Antriebssystem entwickelt, was ziemlich perfekt aufeinander abgestimmt ist. Deswegen wiegen die Hybriden von Toyota auch nur unwesentlich mehr als die gleichen Fahrzeuge mit klassischem Antrieb.
    Aber das nur am Rande. Wen Details interessieren, kann sich auf http://www.priusfreunde.de/ aufschlauen.

    Halten wir fest: Auch ich hab ne 12V Batterie. Ein Inverter versorgt diese aus der Hybrid-Batterie mit Ladestrom, sobald das System "gebootet" ist. Wenn die Hybrid-Batterie zu leer ist, springt der Verbrenner (Saft dafür kommt aus der Hybridbatterie) an und lädt die Hybrid-Batterie. Im Stand arbeitet das Fahrzeug quasi wie ein Kraftwerk, ohne dass permanent der Verbrenner läuft :)

    Ich schau mal nach, ob ich was über die verbaute 12V Batterie finde und ich versuche mal die Spannung zu messen, die anliegt, wenn das System läuft.
    Die 12V Batterie ist "im Kofferraum" verbaut und die zusätzliche Batterie würde ich in unmittelbarer Nähe montieren, so dass die Kabel zwischen beiden sehr kurz gehalten werden können.
     
  13. #13 Reisebig, 24.11.2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    225
    Ich schloss es nicht technisch aus (kam wohl so nicht rum), ich hätte einfach Bauchschmerzen in so ein System eine zusätzliche Batterie anzuflanschen ohne zu wissen was es für Auswirkungen auf das ganze System hat.
     
  14. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    27
    Blöd gefragt: Was soll passieren?
    Wenn eine zusätzliche Batterie dranhängt ist se vor allem erstmal ein zusätzlicher Verbraucher. Der Inverter kann nicht mehr Strom liefern als er kann. Im Zweifelsfall wird die anderen 12V Batterie stärker belastet oder es dauert einfach länger.
    Die Belastung der 12V Batterie ist (im Vergleich zu anderen Autos) harmlos, da die nur das System booten und keinen Motor anwerfen muss.
    Un wegen dem Ladestrom mache ich mir auch wenig Sorgen. Mal grob Überschlagen: Hauptscheinwerfer 100W, Rückleuchten, TFL/Standlicht 20W, Sitzheizung 50W?, Gebläse 50W, Radio 50W
    Alleine das sind 270W, was dauerhaft im Alltag über 12V gezogen werden, ohne dass es zu Lasten der 12V Batterie gehen darf. Das sind also locker über 20A, die da durchgehen. Wenn ich im Sommer bei Tag fahre, fallen 100W für Hauptscheinwerfer, 10W für Rücklichter, 50W für Sitzheizung weg. Also alleine da wären 13A "übrig". Bei den Priusfreunden (der Antrieb ist quasi identisch) hatte ich auch einen Beitrag gefunden, wo jemand eine zusätzliche Batterie eingebaut hat. Es geht also auch praktisch.

    Was mich speziell interessiert ist die Kapazität, die Technologie, empfehlenswerte Marken und interessante Angebote.

    Eine Solarzelle (Ladregler usw.) ist mir für die paar Mal zu teuer. Und eine Solarzelle muss auch immer "aufgebaut" werden, macht auffällig und verleitet den ein oder anderen vielleicht auch dazu, das Auto aufzubrechen. Das kann für andere DIE Lösung sein - ich verbinde es für MICH überwiegend mit Nachteilen, so dass nur das Laden übers Bordnetz bleibt. Die Option das Auto als Kraftwerk nutzen zu können, hat noch einen besonderen Charme. Nur wenn wir mal 2 Tage am gleichen Ort sind und uns für ein Heckzelt entschieden haben, möchte ich davon nicht Gebrauch machen (Abgase). Daher kommen auch die 40 Stunden. Sonst ist ein täglich wechselnder Ort und damit tägliche Fahr- und Ladezeit angedacht.
     
  15. #15 Reisebig, 24.11.2016
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    225
  16. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    27
    Also, die verbaute Batterie ist die hier:
    http://www.yuasa.de/batterien/automobil-alle-anzeigen/hj-s34b20r.html

    Mit dem Multimeter habe ich 12,8V gemessen, als das System aus war (der Inverter also keinen Ladestrom liefert). Ein paar kleine Verbraucher (Innenraumbeleuchtung) waren dabei an. Nachdem ich das System gestartet habe, konnte ich 14,8-14,9V messen. Dabei war sogar das Fahrlicht an.

    Also doch ne AGM?
     
  17. #17 rapidicus, 30.11.2016
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    118
    klar AGM, steht ja auch in der beschreibung:mrgreen:
    ein freund hat seit 5 jahren eine Banner AGM in seinem wohnwagen, funktioniert völlig unauffällig und zuverlässig.
    aber die vom reisebig liest sich interessant, so eine werde ich auch ausprobieren.

    gruß, stefan
     
  18. #18 helmut_taunus, 01.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    665
    Hallo,
    nachdem wir jetzt wissen, dass in diesem speziellen Auto eine AGM Batterie serienmaessig fuer die 12V Versorgung verbaut ist, muss ich selbstverstaendlich (lernen und) umschwenken. Das Teil, was die eingebaute Batterie laedt, muss auch die zusaetzliche Zweitbatterie laden, und das ist (neue Info) eine AGM Batterie mit fast 15 Volt Ladespannung. Da dran eine uebliche Starterbatterie wuerde total ueberladen und gasen, darf nicht sein. AGM Batterie ist richtig.
    Idee. Vielleicht sogar die exakt gleiche kaufen und die vorhandene zuerst damit ersetzen.
    Gruss Helmut
     
  19. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    27
    Danke.

    Verstehe ich nicht. Ich ersetze Batterie 1 mit 35Ah durch Batterie 2 mit 35Ah vom gleichen Typ?!
    Das ergibt für mich keinen Sinn. Oder habe ich was falsch verstanden.

    Wie weiter oben festgestellt, reichen die 35Ah für die Kühlbox auch nicht. Dann würde ich eher ne größere verbauen und auf eine zweite Batterie verzichten. Die 12V Batterie muss ja auch keinen Motor anwerfen sondern nur booten, was auch noch mit gut 10V klappt. Aber das möchte ich nicht provozieren.

    Eine zweite Batterie hätte für mich schon auch den Charme, dass ich nen Spannungswandler auf 230V besorgen kann und bei Stromausfall im Winter die Heizung im Haus damit betreiben kann. Ja, geht nicht lange, aber hätte mir letzten Winter schon geholfen. Das ist aber ein ganz anderes Thema. Kurz: Ich will ne 2. Batterie in nem "Kasten", die ich bei Bedarf ins Auto stelle und im Alltag im Keller lagere.
     
  20. #20 helmut_taunus, 01.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.967
    Zustimmungen:
    665
    Ja nee, den Gedanken nochmal erklaert, eine exakt gleiche kann bedeuten, dass
    a) Du wieder eine ganz neue im Auto hast und
    b) die etwas aeltere mit Sonderaufgaben vielleicht leidet, aber das Auto faehrt sicher, und
    c) bei problematischer Autobatterie Du direkt noch tauschen koenntest.
    Aber schon richtig, ne groessere als Zweitbatterie scheint doch sinnvoller.
    .
    Eine groessere ins Auto hat Chancen und
    Risiken,
    schafft es der Lader (der im Auto eingebaute mit unbekannter Technik)
    wenn Du lange viel Strom nimmst wird sie doch irgendwann leer und das Auto hat dann irgendwelche Fehlfunktion.
    .
    An einer AGM Batterie mit dem hoeherem Spannungsniveau (mehr Leerlaufspannung, mehr Ladespannung) wird die Kuehlbox nicht korrekt abschalten, weil die Box andere Unterspannungsgrenzen eingestellt hat, sie erwartet eine Bleibatterie. Selber messen macht schlau, ein (kleines) Voltmeter wird Pflicht.
    Gruss Helmut
     
Thema:

Welche zusätzliche Batterie?

Die Seite wird geladen...

Welche zusätzliche Batterie? - Ähnliche Themen

  1. Intelligenter Schlüssel frisst Batterien

    Intelligenter Schlüssel frisst Batterien: Moin Mein Schlüssel ist vor knapp 8 Wochen in der Waschmaschine gelandet. Ich hab ihn trockengelegt und ne neue Batterie eingesetzt. Diese hat...
  2. zusätzliche Anschlussbuchsen in Renault Kangoo II (2004) einbauen

    zusätzliche Anschlussbuchsen in Renault Kangoo II (2004) einbauen: Guten Morgen! Ich habe mir 30mm Ø Burchsen für USB, KFZ Stecker und Spannungsanzeige besorgt und würde die gerne irgendwo in meinem...
  3. Stauraum schaffen: Behälter in Reserveradfelge und auf Batterie?

    Stauraum schaffen: Behälter in Reserveradfelge und auf Batterie?: Guten Morgen, ich bin gerade am Überlegen, Krimskrams aus dem Auto raus nach außen zu verlagern. Da bietet sich ja z.B. der Platz innerhalb des...
  4. Zusatz-Sitz im Kofferraum

    Zusatz-Sitz im Kofferraum: Hallo, die Hochdachkombis sind im Kofferraumbereich so gross, dass man an nachgeruestete Sitze Nr6 und 7 nachdenken koennte. Was darf eingebaut...
  5. Bordelektrik - "ArkPak 730" oder Lade-Booster?

    Bordelektrik - "ArkPak 730" oder Lade-Booster?: Letzte Woche war ich bei einem WoMo-Ausbauer, der sich bereit erklärt hatte, meinen Caddy (Euro-6-Diesel) mit einer Bordelektrik zu versorgen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden