Welche Reifen(hersteller) könnt ihr empfehlen?

Diskutiere Welche Reifen(hersteller) könnt ihr empfehlen? im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Lieber m.h. Was du mir so unterstellst. Du jedenfalls hast eine geile Grundeinstellung. Kaufen wir alle kein Biozeug weil konventionelles...

  1. #21 Wolftrekker, 27.06.2018
    Wolftrekker

    Wolftrekker Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2016
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    172
    Lieber m.h.
    Was du mir so unterstellst.

    Jede Massentierhaltung oder Großproduktion schneidet im CO2 und Stickoxid Ausstoß immer besser ab als Bio oder ökologischer Landbau. Dabei spielt die Entfernung des weidelandes, Ackerfläche und Supermarkt meist eine untergeordnete rolle. Das liegt am Ertrag pro Fläche.

    Deutschland und die EU benutzen 2/3 ihrer Anbaufläche um Futter für Tiere anzubauen. Dementsprechend sind Fleisch Produktionen sehr klein im Verhältnis zu Sudamerikanischen, Amerikanischen oder Neuseeländischen Produktionen.
    Beim CO2 Ausstoß gibt es immer eine stückreduktion pro erhöhtem Ertrag.

    Deshalb spielt es null eine Rolle wie der Container von Rotterdam nach Hamburg kommt. Es wurde in der Herstellung viel weniger CO2 Ausstoß pro Kilo erzeugt als man es hier bei Bio usw. könnte.

    Es gibt andere Gründe Bio oder ökologischen Landbau zu fördern und zu kaufen. Z.B den Biodiversitätserhalt. Vermeidung von Überdüngung und Gifteinsatz. Aber ganz bestimmt nicht um CO2 einsparen zu können.

    Es gibt in NRW Betriebe die Bio Hühner als Massenzucht betreiben. Da stehen jeden Tag mehrere Vollpfosten rum und protestieren weil es nach ihrer Ansicht nichts mit Bio zu tun hat. Passiert halt wenn man bei Bio über Politik und medien nur Idylle des Tieres suggeriert.

    Egal. Ich hoffe das reicht dir als Antwort.

    Was der Spruch soll :gruebel:

    Aber lassen wir das bitte. Letztendlich ist es mein Fehler. Ich hätte dich nicht mit so schwierigen Themen belasten sollen.
    Kauf die Marken, selbst wenn es Reifen gibt die genauso gut sind aber 5 Euro billiger. Ist doch Egal.[/QUOTE]
     
  2. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    Du vergleichst Bio mit importierter Konventioneller Ware. Ich vergleiche Konventionelle Ware mit Konventioneller Ware und du drehst es immer so hin als ob deine Argumente nicht entkräftet wären.

    Nochmal ganz einfach
    Reifen A kommt mit dem Schiff 21000km aus China und dann mit dem LKW 1500 km zum Vertriebsstützpunkt.
    Reifen B kommt aus Tschechien 1500km mit dem LKW zum Vertriebsstützpunkt.
    Willst du mir ernsthaft einreden, dass das keinen Unterschied macht nur weil das Schiff ja Maersk Triple-E Klasse war?
     
  3. #23 Wolftrekker, 27.06.2018
    Wolftrekker

    Wolftrekker Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2016
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    172
    du hast einfach recht wenn der Kautschukbaum in Tschechien wächst.
     
  4. #24 ReisKocherPilot, 27.06.2018
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    91
    Testberichte lese ich grundsätzlich nicht und gebe auch nen feuchten Rattenschiss auf sowas - alleine weil die Reifengrößen welche wir fahren nicht mehr getestet werden. Also teste ich selbt.

    Aber schlechte Eigenschaften konnte ich keine feststellen, zumindest keine die den doppelten Preis pro Reifen rechtfertigen.

    Der Bremsweg von der Eva ist ja eh (laut ADAC) nicht so pralle, er wird aber nicht merkbar länger als auf den . Auch in Kurven konnte ich bis jetzt nichts negatives feststellen und ich bin durchaus ein zügiger Kurvenfahrer [​IMG].
    Wenn ich damit nicht zufrieden wäre hätte ich mir auch keine SR von der Firma geholt - ich kann zumindest keinen großen Unterschied zu den Goodyear feststellen. Im Vergleich zu den Pirelli gibt es allerdings schon massive Unterschiede - die Pirelli stinken gegen die Maxxis gnadenlos ab. Ab 120km unfahrbar (als hätten die nen Höhenschlag, hatten die nicht) und nach 3 Jahren extrem porös.

    Günstig nicht gleich schlecht sein - deswegen fahren wir ja Evalia und nicht Caddy.
    Und nur weil man selbst von der Firma nichts gehört hat ist es nicht gleich ne Billigfirma [​IMG].
    Ok, die hat ihren Stammsitz in Taiwan, aber jetzt guck mal auf deine so hochgelobten Markenreifen wo die herkommen. Wenn die noch in Europa produziert wurden steht meist Polen oder Türkei drauf. Ansonsten "Made in Taiwan".

    Natürlich haben Reifen Saison, ähnlich wie Kleidung. Während die großen Hersteller jetzt Saison 2018 / 19 haben werden die Nischenmarken jetzt mit Saison 2015 / 16 (der großen Hersteller) fahren. Deswegen sind die nicht schlecht auch wenn man uns das gerne weis machen möchte. Ich sehe das ähnlich wie mit dem Crashtest vom Fiat Punto (erst 5 Sterne dann 0 Sterne). Der Anspruch entwickelt sich natürlich weiter, deswegen ist es kein schlechtes Produkt.

    Wenn du eigene Erfahrungen gemacht hast (und nicht nur das nachplapperst was irgendwo mal in nem Test gestanden hat) darfst du uns gerne an deinen Erfahrungen teilhaben lassen [​IMG]
     
  5. #25 m.h., 28.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2018
    m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    Wenn du denkst, dass Butylkautschuk irgendwas mit natürlichem Kautschuk oder Latex zu tun hat ...
    Das Rohöl oder Butyl muss sowohl nach Vietnam als auch nach Tschechien geliefert werden fällt also wieder raus aus der Gleichung das einzige das stehen bleibt ist der Seeweg siehs einfach ein. Oder hat Vietnam seit neuestem eine Ölindustrie dafür wär das Land ganz schön Arm?


    https://www.reifendirekt.at/rshop/Reifen/Continental/WinterContact-TS-860/175-70-R14-88T-XL/R-335222
    https://www.reifendirekt.at/rshop/Reifen/Goodyear/UltraGrip-9/175-70-R14-88T-XL/R-259164
    https://www.reifendirekt.at/rshop/Reifen/Falken/Eurowinter-HS01/175-70-R14-88T-XL/R-351965
    https://www.reifendirekt.at/rshop/Reifen/Maxxis/MA-W2/175-70-R14C-95-93T/R-280103

    Conti € 10 mehr als der Maxxis alle anderen billiger.

    Die Reifengröße 175/65 R14 wird regelmäßig getestet und wird wohl der 175/70 sehr nahe liegen. Transporterreifen werden in dieser Dimension nie getestet aber wer fährt schon freiwillig 95/93 wenns mit LI 88 PKW Reifen gibt.

    Kein Wunder der GT3 ist ein besch***ener Reifen. Hatte noch nie was schlechteres an einem Auto. Der dreht sogar auf trockener Fahrbahn beim Anfahren mit nem 90PS NV regelmäßig durch und schiebt bei scharfen Kurven bei Tempo 20 über die Vorderräder. Hatte auch nach 3 Jahren Sägezahnbildung, dass man sich im Innenraum nicht mehr unterhalten konnte.
    Und du kannst auch keine 4 Jahre alten Reifen die schon verschlissen und ausgehärtet sind mit neuen vergleichen. Die Pirellis werden ja wohl kaum Höhenschlag gehabt haben als du sie gekauft hast. Meine 7 Jahre alten Vanco 2 hatten auch unwucht und fuhren sich unkomfortabel aber die waren eben 7 Jahre alt und hatten nur mehr 3mm Profil. Da würden sich auch neue Wanli XY besser fahren.
     
  6. #26 ReisKocherPilot, 28.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.06.2018
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    91
    Stimmt. Aber da Tschechien nicht am Meer liegt muss das Zeug irgendwie (meist per LKW) vom Hafen dort hin und dann als Reifen wieder (per LKW) nach Deutschland.
    Da macht es mehr sinn den Kahn mit Reifen voll zu packen und diese von Wilhelmshaven aus zu verteilen. Zur Not auch bis nach Tschechien.

    Ich.
    Und Leute die wissen daß RF / XL-Reifen und C-Decke nicht das Gleiche sind auch wenn sie sich im Lastindex ähneln [​IMG].
    Und C-Reifen gibt es nicht mit LI 88.

    Wenn im Schein C-Reifen gefordert sind muss man auch C-Reifen fahren, da die einen anderen Unterbau (mehr Karkassenlagen) als die RF- / XL-Reifen (verstärkte Reifen, meist nur die Seitenwand) haben.
    https://www.reifendirekt.de/FAQs/Reifen_ABC_CReifen_CDecke.html

    Komisch, der GT3 kommt von Goodyear, ein von dir doch so gelobter Premiumhersteller [​IMG]
    Das von dir beschriebene Verhalten hab ich aber nie feststellen können - trotz 20PS mehr.

    Stimmt, ich habe die auch nicht verglichen sondern lediglich geschrieben daß die nach 3 Jahren porös waren. Und das darf nicht sein. Punkt.
    Auch beschrieb ich daß sie sich fuhren als wenn die nen Höhenschlag hätten, daß es so war habe ich mit keinem Wort erwähnt.

    Zu den Preisen: Ja, sind ganz nette Preise die dir die Seite aus Österreich zeigt - die Maxxis bei meinem Händler in Deutschland waren 15€ / Stück günstiger als die auf deiner Website. Und Reifen von A nach D zu transportieren ist ökologisch gesehen (um bei deinen Argumenten über den Import von Reifen aus Asien zu bleiben) in meinen Augen Unsinn [​IMG].

    Aber ich denke wir beiden werden da nie auf nen gleichen Nenner kommen.
    Du hast gelesen daß die Maxxis keine guten Reifen sind, ich fahre sie und bilde mir mein eigenes Urteil.
    Also sage ich dir (und nur dir): Ja, die sind absolute Scheiße. Dann hast du Recht und ich meine Ruhe.
    Für alle anderen: Ich würde sie mir wieder kaufen. Aber bis die runter sind gibt es vermutlich nen besseres Reifenmodell.
     
  7. #27 m.h., 30.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2018
    m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    Genau und das Rohöl zum Produzenten in Vietnam muss nicht geliefert werden?
    Ich kanns nur zum vierten Mal sagen die Transportwege unterscheiden sich nur im Seeweg da kannst du machen was du willst.
    Außerdem googlet mal Druschba-Pipeline bevor ihr hier weiter Diskutiert

    Stimmt nicht mal ansatzweise wie schon ca. 4000 Mal in diesem Forum erklärt wurde. Und die zig Forenuser die XL Reifen oder gar andere DImesnionen fahren werden dir sagen können dass das blödsinn ist. Du musst die Achslast erfüllen und mehr nicht.


    DIe Preise zwischen .at oder .de unterscheiden sich in 1% UST. Wenn du beim Händler kaufst sind sie immer teurer. aber da kosten dann auch Maxxis mehr als im Netz.
    Aber Entweder bist du dumm oder naiv wenn du denkst, dass es einen Unterschied macht ob du bei reifendirekt.at reifendirekt.de oder reifendirekt.pl oder .hu bestellst.
    Am Ende kommt der Reifen höchstwahrscheinlich aus dem selben vollautomatisierten Warenlager.
     
  8. #28 ReisKocherPilot, 01.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2018
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    91
    Von der Achslast würde es passen, stimmt. Ich habs trotzdem einmal beim TÜV checken lassen und er meinte auch daß es ok ist. Bis ihm auffiel daß im Scheim 175 / 70 R14C steht und er mich dann aufklärte. Auch der Reifenhändler würde Reifen ohne C nur auf eigenes Risiko (also vom Fahrer) montieren.
    TÜV-Mensch und Händler konnten auch nicht verstehen daß die Reifen mehr tragen können als die Achsen, aber da die Rechtslage in Deutschland da ziemlich eindeutig erscheint ist es mir egal. Interessant wird es ja immer nur dann wenn etwas passiert - und dann wird es der Versicherung egal sein ob da teure Goodyear oder billige Wanli drunter sind [​IMG].

    Die Conti z.B kosten in A 74,30€ in D 67,40€ - das sind etwas mehr als 1%, ungefähr 10 mal so viel [​IMG]
    Die Goodyear haben noch knapp 7% Unterschied und bei den Falken sind es schon 15% und die Maxxis wieder 10%.
    Die Reifen beim Händler waren sogar noch günstiger als im Netz [​IMG]

    Eigentlich diskutiere ich ja gerne, vor allem wenn solch nette Argumente in den Raum geworfen werden [​IMG], und mich würde mal interessieren was gefährlicher ist: Nicht freigegebene Reifen oder Reifen die nicht von einem bekannten Markenhersteller kommen. Aber da du dich dort vermutlich genau so gut informiert hast wie bei den Reifenpreisen wird sich auch diese Diskussion im Kreis drehen.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend [​IMG]
     
  9. #29 ReisKocherPilot, 06.08.2018
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    91
    Da die Leute bei Reifenfragen ja eher hier gucken werden als in meinem Evalia-Bericht:

    Ich hatte am Wochenende ne Reifenpanne, stand also um halb Zwei einsam auf der Landstraße, hab mich geärgert und das Ersatzrad montiert.

    Heute morgen ich hab dann bei Maxxis angerufen und denen die Sachlage geschildert - komplett unkompliziert - und gefragt was ich jetzt machen muss.
    Ich fahre zum Händler wo ich die Reifen gekauft habe, bringe die Rechnung mit, der montiert mir nen neuen Reifen (wenn auf Lager) und Maxxis schickt ihm dann wieder nen neuen zu. Wenn er den nicht auf Lager hat schicken die dem Händler nen Reifen zu und der wird dann montiert - Kosten: 0,00€
    Geflickt wird da übrigens nichts. Mit dem Scheiß fangen die bei Maxxis gar nicht erst an. Es gibt nen neuen Reifen und gut ist.

    Bedingungen dafür sind lediglich daß ich mich damals über die Website beim "Garantie-Club" angemeldet habe und daß der kaputte Reifen noch 6mm (LLKW-Reifen) bzw. 4mm (PKW-Reifen) Profil drauf hat.

    Bei den so hochgelobten "Premiumherstellern" hätte ich den ganzen Spaß aus eigener Tasche finanzieren können.
    So hält sich der Ärger doch in Grenzen [​IMG]
     
    odfi gefällt das.
  10. #30 caferacer72, 16.08.2018
    caferacer72

    caferacer72 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2017
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    10
    Also ich bin seit kurzem auf Dunlop Sport Blue Response 185/60R15 88XL unterwegs. Als Unterschied zum Werksreifen Ecopia P25 von Bridgestone kann ich sagen leiseres Abrollen, bessere Kurvenlage da der Reifen gut 20mm breiter ist (obwohl nur ein 185!) bessere Nasseigenschaften. Muss sagen das deckt sich auch mit dem Reifenlabel. Ecopia C C 70db Dunlop B A 67db. Bisher gute Wahl.
     
  11. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    36
    Hallo ich habe mir neue Ganzjahresreifen für mein jetziges Auto geholt in 205/55 R16. Ich plane die Anschaffung eines Nissan NV200, könnte ich die Reifen weiterverwenden?
     
  12. fuel

    fuel Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2016
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Muc gefällt das.
  13. Muc

    Muc Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    36
    Hi, vielen Dank für den Link zum Thread, ich überlege es mir noch, ob sich der Aufwand lohnt. Wie verhält sich der Spritverbrauch bei größeren Reifen?
     
  14. fuel

    fuel Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2016
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    15
    Möglicherweise höher?
    Bin viel in der Stadt, habe dazu noch ein Dachträgersystem mit Polsterung drauf. Es wird also nicht besser ;-)
     
  15. #35 derMicha, 17.09.2018
    derMicha

    derMicha Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2015
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    5
    Bei der GTÜ wurde mir gesagt, dass das "c" egal sei, wenn die Achslast stimmt... wem soll man da glauben???
     
  16. #36 Steindi, 20.09.2018
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    82
  17. TFL

    TFL Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    69
    Erstens ist die Angabe im Fahrzeugschein (heißt seit sehr vielen Jahren schon "ZB Teil 1") nur eine einzelne der sehr vielen zulässigen Kombinationen.
    Zweitens gibt es für die Verbindlichkeit von "C" keinerlei rechtliche Grundlage. Das ist nur eine Empfehlung.

    Drittens wurde das doch schon sehr oft im Forum klargestellt.
     
  18. #38 rgruener, 20.09.2018
    rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    29
    was im schein, also der ZB, steht ist völlig wumpe, da es sich hier wie schon gesagt nur um eine mögliche variante handelt.
    es rentiert allemal ein blick ins CoC papier, wo bei den meisten fahrzeugen noch mehrere zulässige kombinationen gelistet sind.
    C reifen snid zweifellos stabiler. wer gern über bordsteine brettert ist damit gut bedient. ich hab die auf dem combo auch gefahren.
    ein schlechtes fahrverhalten kann man den C reifen nicht nachsagen.
     
  19. #39 Wolftrekker, 20.09.2018
    Wolftrekker

    Wolftrekker Mitglied

    Dabei seit:
    11.09.2016
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    172
    Nicht das es hier zu Missverständnissen kommt.
    Was in der ZB Teil 1 steht ist erstmal bindend und nicht Wumpe. Da spielen auch die CoC Papiere keine Rolle.
    Wenn da zB. 14 Zoll C Reifen eingetragen sind darfst auch nur diese fahren. Selbst wenn in den CoC Papieren andere Größen eingetragen sind.
    Heisst aber nicht das man dies nicht ändern könnte.
    Jetzt einen Blick in die CoC Papiere werfen. Wenn noch andere Größen aufgeführt und die gewünschte Größe dabei ist, kann man diese bei der Zulassungsstelle eintragen lassen.
    Oder......
    Es gibt eine Menge Gutachten vom TÜV über verschiedene Größen der Felgen/Reifen und auch C oder XL Reifen.
    Diese Kombinationen darfst du kaufen, montieren und in deine ZB Teil 1 eintragen lassen. Von der örtlichen Zulassungsstelle versteht sich. Dazu das Gutachten mitbringen. Kostet ein paar Flocken.
    Sind deine aktuell gefahrenen Reifen nicht in die ZB Teil 1 eingetragen, erlischt die Betriebserlaubnis.
    Mit kurzen Worten, was nicht im ZB Teil 1 eingetragen ist darf man nicht fahren.
    Es eintragen zu lassen, meist ein Kinderspiel.
     
  20. juhlei

    juhlei Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    23
    Hallo zusammen,

    Also wenn das richtig wäre, hätte ich quasi ab Werk keine Betriebserlaubnis gehabt.
    Bei meinem NV 200 Bj 09-2016 sind in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 die 175/70R14C eingetragen. Das Fahrzeug wurde aber mit 175/65R15 88T ausgeliefert. Diese sind auch in den COC Papieren so eingetragen.
    Inzwischen fahre ich 185/60R15 88R. Der TÜV hat mir diese Größe ohne weitere Recherche nur nach Blick in die Fahrzeugpapiere und natürlich Berechnung des Abrollumfangs und Sichtprüfung der Abdeckung problemlos eingetragen. Ein C Reifen wurde nicht verlangt. Wäre meines Erachtens auch Quatsch wenn in der COC LI 88 ausreichend ist.

    Als Laie auf dem Gebiet kann ich nicht sagen, was richtig ist, aber als Nutzer würde ich schon davon ausgehen, das die Angaben der COC verbindlich sind und bei KBA so hinterlegt werden.

    Viele Grüße
    Uli
     
Thema:

Welche Reifen(hersteller) könnt ihr empfehlen?

Die Seite wird geladen...

Welche Reifen(hersteller) könnt ihr empfehlen? - Ähnliche Themen

  1. Räder / Reifen Berlingo First

    Räder / Reifen Berlingo First: Hallo zusammen, für meinen alten Berlingo bin ich auf der Suche nach einem neuen Satz Reifen. Leider geht seit gut drei Monaten das spezielle...
  2. Sommerreifen für Evalia

    Sommerreifen für Evalia: Liebes Forum, ich bin seit wenigen Tagen glücklicher Besitzer (m)eines Evalia Tekna, aber muss gleich in die Werkstatt zum Reifenwechseln. Das...
  3. Welche NAVI App für Android-Handy könnt ihr empfehlen ?

    Welche NAVI App für Android-Handy könnt ihr empfehlen ?: Möchte gerne auf mein Samsung Smartphone ein kostenloses Navi-Programm aufspielen, das evtl. auch offline arbeitet. Weil ich mich da nicht...
  4. Evalia: Empfehlung? Oder eher nicht (mehr)?

    Evalia: Empfehlung? Oder eher nicht (mehr)?: Hallo in die Runde! Wir suchen gerade ein neues Auto - und hatten bislang den Kangoo auf der Liste der möglichen Kandidaten. Jetzt haben wir...
  5. Seitenzelt/Busvorzelt Empfehlungen?

    Seitenzelt/Busvorzelt Empfehlungen?: Hallo an alle, wir sind seit kurzem stolze Besitzer eines Caddy Trendline EZ 7/2018. Letztes Wochenende haben wir dafür eine Campingbox (DIY...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden