Verbrauch Autobahn Caddy 1,6

Diskutiere Verbrauch Autobahn Caddy 1,6 im VW Caddy Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo! War am Wochenende endlich mal Autobahn mit meinem Roncalli unterwegs. Hab ihn nicht gequeält. Einfach mal Tempomat rein - 300km mit...

  1. #1 wienerle, 22.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2018
    wienerle

    wienerle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    War am Wochenende endlich mal Autobahn mit meinem Roncalli unterwegs.
    Hab ihn nicht gequeält.

    Einfach mal Tempomat rein - 300km mit 130km/h und den Heimweg wieder 300km mit 145km/h zurück.

    Klimaanlage lief und 3 Erwachsene waren an Bord.

    Dennoch habe ich mich beim Tanken erschrocken - 8,1 Liter auf 100.

    Finde ich etwas viel, oder ist das normal für den HDK`?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Kategorie an. Dort wirst du sicher fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2012
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    91
    Geschwindigkeit mit GPS gemessen oder Tempomat-Einstellwert? Das macht schon einen Unterschied.
    Diesel oder Benziner? Wetter? Eben oder hügelig?
    sollte das "wieder 300 km" heißen?

    Ich finde nicht, dass 8,1 l sooooo viel sind!
     
  4. #3 wienerle, 22.01.2018
    wienerle

    wienerle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Tempomat-Einstellwert!
    Diesel mit 102PS und hügelig. Dazu Wind und Regen/Schnee.
     
  5. #4 Reisebig, 22.01.2018
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    110
    Hochdachkombi CW-Wert wie eine Schrankwand, ich würde sagen bei der Geschwindigkeit normal (ohne Ahnung zu haben was ein Caddy so verbraucht). Ich dachte auch immer bei 110 bis 120 wird er wohl nicht so viel mehr verbrauchen (mein Transit Connect) aber bei 100 brauch Er fast einen halben Liter weniger als bei 120.
     
  6. #5 helmut_taunus, 22.01.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.085
    Zustimmungen:
    378
    Hallo,
    beim Tanken kann es zu unterschiedlichen Fuellstaenden kommen. Genauer wird es bei mehr Mittelwerten.
    .
    Zum Verbrauch, es soll Autos geben, die zeigen den Momentanverbrauch an, da kann man genau sehen, wieviel Zuschlag faellig wird fuers Rasen.
    Kannst ja nach Norm fahren, kurzzeitig 120, sonst deutlich langsamer, denn so wird gemessen und angeboten, ach ja, Luftdruck hoch, Heizung Klima aus und Spiegel anlegen zur Messfahrt.. grins.
    Gruss Helmut
     
  7. #6 Jurgis, 23.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2018
    Jurgis

    Jurgis Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    17
    Spannendes Thema. Damit hatte ich mich auch schon mal auseinander gesetzt, um den Einfluss auf den Spritverbrauch zu bestimmen.

    Der Caddy unterscheidet sich von meinem Fusion nur geringfügig, und das hat doch einen Einfluss.

    Facts Fusion
    cw-Wert: 0,35
    Stirnfläche: 2,20qm
    Gewicht: 1200kg

    Facts Caddy
    cw-Wert: 0,35
    Stirnfläche: 2,83qm
    Gewicht: 1350kg

    Daraus berechnet sich die Kraft, die der Wagen gegen den Fahrtwind aufwenden muss, um die jeweilige Geschwindigkeit zu halten:

    Geschwindigkeit / Fusion / Caddy
    50km/h / 90N / 115N
    80km/h / 230N / 295N
    120km/h / 515N / 660N
    145km/h / 750N / 965N

    Formel: Kraft = cw-Wert *Stirnfläche *(Geschwindigkeit zum Quadrat) /21,6
    (Formel am 29.01.2018 13:14 korrigiert)

    Diese Berechnung ist nur für den Luftwiderstand. Das Gewicht hat hauptsächlichen Einfluss in den unteren Geschwindigkeiten (z.B. Stadtverkehr) über den Rollwiderstand der Reifen, um die Masse zu beschleunigen. Auf der Piste bei gleichbleibender Geschwindigkeit ist die Masse (fast) Banane.

    Die aufzuwendende Kraft ist annähernd proportional zum Spritverbrauch.
    Caddy von 120 auf 145km/h sind "nur" 21% höhere Geschwindigkeit aber ein 46% höherer Verbrauch.
     
    Natic, mawadre und sergeant_kang gefällt das.
  8. #7 mawadre, 23.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2018
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.641
    Zustimmungen:
    218
    Und scheinbar wird ab 120 kmh auch bisher die Abgasreinigung abgeschaltet. Man kann sich vorstellen, was Tempo 145 statt 120 auf der Autobahn an Resourcen verschwendet und Lärm, giftige Abgase und höheren Verschleiß verursacht. Und oft hat die Autobahn bei so hohen Geschwindigkeiten sogar weniger Kapazität (Autos je Stunde je km) als bei niedrigeren Geschwindigkeiten, die Staugefahr ist höher und die Durchschnittsgeschwindigkeit ist meist nicht höher und die Unfallgefahr stark erhöht.
    Jetzt sag mir mal einer ein vernünftiges Argument gegen Tempolimit 120 oder 130 statt unbegrenzt. Und "Ich will Spaß ich geb Gas" ist kein vernünftiges Argument...
     
    Natic, odfi, sergeant_kang und einer weiteren Person gefällt das.
  9. #8 helmut_taunus, 23.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.085
    Zustimmungen:
    378
    Hallo,
    aufbauend, bei 145km/h und 8 Liter Diesel /100km zu 1,2 EUR /Liter auf 600 km sind 57,6 EUR Sprit bei 4,14 h Fahrzeit, wenn man es durchhalten koennte, also mathematisch betrachtet.
    Bei 120 km/h 5,0 Stunden fuer 39,7 EUR Faktor 1,45.
    Man spart Zeit 0,86 Stunden fuer Kosten von 39,7 EUR.
    Eigentlich noch mehr, das Auto hat weniger Verschleiss, haelt laenger und ein kleiner Motor koennte reichen.
    .
    Nun der gedankliche Schritt weiter, von der Fahrgeschwindigkeit zum
    Stundenlohn.
    Die 39,7 durch 0,86 sind ein Stundenlohn von 20,7 Euro netto .
    Wer am Ziel genau das Geld verdienen kann, soll die Arbeit aufnehmen, und ist zur gleichen Zeit mit dem Verdienen fertig wie der Langsamfahrer, bei 20,7 Euro pro Stunde noch kein Zeitgewinn.
    Wer also am Ziel mehr als 20,7 Euro netto verdienen kann, sollte diese Arbeit tun und sich den Gewinn anrechnen. Wer nicht selbstbestimmt ca 30 Euro brutto verdienen kann, darf besser auf der Autobahn die Zeit abwarten und hat in 10 Jahren ein groesseres Sparbuch.
    .
    Die Rechnung soll das Prinzip darstellen, es ist bei wechselnden Verkehrssituationen sowieso anders. Die erhoehte Geschwindigkeit lohnt sich, wenn die Insassen einen hoeheren Stundenlohn erreichen koennen. Auf Dienstreisen mit 4 Hochbezahlten zum Firmenlohn lohnt es immer. Privat fast nie, fuehrt oft zu laenger Fernsehen, also nur Kosten.
    .
    Man kann uebrigens so eine Verbrauchskurve bei jeder Geschwindigkeit in einen Stundenlohn umrechnen, an solch einer Kurve links die Achse mit Stundenlohn beschriften. Dann aufgrund des eigenen Ueberstunden-Netto-Lohnes die eigene Idealgeschwindigkeit ermitteln. Wer als Angestellter keine Ueberstunde fuer sich beschliessen kann, setzt null ein. Wenn das Auto nur zum Fahren sei, wenns auswaehlbar ist ob Mii oder E-Klasse. Und nicht vergessen, die Groessenordnung: Auto ist aehnlich teuer wie Haus.
    Gruss Helmut
     
    odfi und Jurgis gefällt das.
  10. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    82
    Was die meisten vergessen, ist ja, dass Tempolimit 130 gar nicht bedeutet, nur 130 fahren zu dürfen. Üblicherweise wird erst so ab 139 geblitzt und die meisten Tachos zeigen eh 10% mehr an. Das bedeutet, dass man bei Tempolimit 130 bis zu 154 aufm Tacho haben kann, ohne geblitzt zu werden.
    Daher kann man die Frage noch anders Stellen: "Jetzt sag mir mal einer ein vernünftiges Argument, mehr als 154 km/h aufm Tacho haben zu müssen..."!
     
    mawadre gefällt das.
  11. Jurgis

    Jurgis Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    17
    Klar, Fragen kann man viele stellen. Nur hilft uns diese nicht weiter. Es geht in diesem Threat um den erhöhten Spritverbrauch ab Tempo 130 und es geht um den Begriff der Vernunft.
    Dieses zu kombinieren war der Versuch klar zu machen, dass es eben nicht vernünftig ist im Sinne des Umweltschutzes und Spritverbrauchs, noch 10 km/h schneller zu fahren.
     
  12. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    82
    Das hast Du missverstanden... ich wollte damit ausdrücken, dass die meisten eh nicht übers Tempolimit kommen und daher der Widerstand dagegen völlig unsinnig ist - insbesondere aufgrund der Berechnung des Mehrverbrauches. Wir sind also auf derselben Seite... :)
     
    Jurgis gefällt das.
  13. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    22
    Also mal ganz ehrlich, dass die meisten nicht übers Limit kommen ist bei der heutigen Motorisierung der Fahrzeuge quatsch. Auch wenn ich mir ansehe wie es auf Deutschen Autobahnen so abgeht kann ich dem kaum zustimmen. Was ein Tempolimit 130 bringt ist, dass der Großteil der Leute einfach ein wenig mehr Hemmungen davor hätten zu rasen. In Österreich ist die Durchschnittsraser Geschwindigkeit auch bei 150 trotz Tempolimit.
     
  14. #13 mawadre, 24.01.2018
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.641
    Zustimmungen:
    218
    Sehe ich hier in der Schweiz immer schön: In der Stadt Zürich wird sehr sittsam gefahren (Blitzer allerortens), im Kanton Zürich und der Innerschweiz auf den Autobahnen auch noch (regelmäßig Blitzer), in der Westschweiz dagegen fließt der Verkehr auf der Autobahn dann mit 130, 140 dahin - kaum bis gar keine Blitzer auf der Autobahn.

    Ist halt wie immer: eine Regel, deren Einhaltung nicht kontrolliert und geahndet wird, kann man sich auch sparen.
     
    bernie und Jurgis gefällt das.
  15. #14 Tall1969, 28.01.2018
    Tall1969

    Tall1969 Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    11
    Kurz gesagt der Verbrauch erscheint mir bei welligen Gelände und der durchschnittlichen Geschwindigkeit nicht wirklich überhöht. Heizung und Klima an...
     
  16. maha

    maha Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    13
    Lustige Formel...wann gilt die? Bei Seitenwind?
     
  17. #16 Jurgis, 29.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2018
    Jurgis

    Jurgis Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    17
    Durchaus.
    Insbesondere bei Fahrzeugen mit Allradlenkung, wenn diese auf 90° Fahrtrichtung eingeschlagen ist. Dann allerdings nimmt man nicht die Stirnfläche sondern die Seitenfläche und addiert zum Fahrtwind noch den Seitenwind. Für die praktische Umsetzung müssten die Fahrspuren nur etwas verbreitert werden.

    Sicherlich gibt es hinreichend viele Formeln, mehr oder weniger komplex. Diese habe ich aus dem Blog buzzriders.com entnommen und vereinfacht, indem ich die Konstanten zusammengefasst habe. Unter anderem steckt in der 6 die Umrechnung von km/h in m/s.

    Nachtrag vom 29.01.2018 13:14
    Fehler von mir. Der richtige Faktor ist 1/21,6 (habe ich oben korrigiert)
     
  18. maha

    maha Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    13
    Eventuell solltest du von Grund auf (leicht) nachrechnen. "6" stimmt eher nicht.
     
    Jurgis gefällt das.
  19. #18 Jurgis, 29.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2018
    Jurgis

    Jurgis Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2016
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    17
    wir kommen leicht vom Thema ab.
    Aber ich muss eine Korrektur angeben. Peinlich für mich ... aber danke maha, da habe ich mich beim Eintippen vertan: Der Faktor am Ende ist nicht 1/6 sondern 1/21,6

    Hier noch mal der richtige Rechenweg:

    Annahme gemäß Vorgabe:
    Luftdichte vor dem Fahrzeug: p = 1,2 kg/m³
    Windschlüpfrigkeit: cw = 0,35 (korrigiert 30.01.2018 00:03)
    Stirnfläche: A = 2,83m²
    individuelle KFZ-Konstante: K = p/2 *cw *A

    Umrechnung der Geschwindigkeit
    v [m/s] = v [km/h] /3,6

    Kraft, um die Luft zu verdrängen
    F = K *v²

    Setze ich alles ein, erhalte ich für v in km/h
    F = p/2 *cw *A *(v/3,6)²
    F = 1,2/2 *cw *A *(v/3,6)²
    F = cw *A *v² /21,6
    mit A in m² und v in km/h

    somit ergibt sich für den Caddy bei z.B. 100km/h
    F = 0,35 *2,83 *100² /21,6 = 458,56 N

    Einfach hingenommen habe ich die Luftdichte von 1,2kg/m³, denn ich denke, dass diese sich auch mit der Geschwindigkeit verändert, vielleicht nur marginal. Ebenso entzieht es sich meiner Kenntnis, warum diese durch 2 dividiert werden muss. (Lösung dazu im Post #21 von Tom-HU)

    Ich habe das erste Tabellenblatt der auf buzzriders.com angebotenen Excel-Tabelle noch einmal überarbeitet und Bezüge statt der konkreten Werte eingesetzt, so dass ich bei Veränderung der Werte links die ganze Tabelle anpasst.
    Diese modifizierte Tabelle habe ich noch mal online gestellt.
    Mit den Grafiken unten sowie den anderen Tabellenblättern habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. maha

    maha Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2014
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    13
    ganz schnell

    145km/h entsprechen etwa 40m/s
    Luftdichte darfst NICHT vernachlässigen!

    F= A *cw* v²* Rho * o,5

    A= 2,83
    cw ~ 0,35
    Rho ~ 1,25

    also ~ 1000 N
    erforderliche Antriebsleistung bei145km/h (nur Luftwid)....
    1000*40 ~ 40kw

    Fehler vorbehalten....
    ---------------------------------------------------------
    Luftdichte ändert sich mit der Höhe.... in 5500m beträgt sie nur die Hälfte
     
    Jurgis gefällt das.
  22. #20 mawadre, 29.01.2018
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.641
    Zustimmungen:
    218
    Jurgis gefällt das.
Thema:

Verbrauch Autobahn Caddy 1,6

Die Seite wird geladen...

Verbrauch Autobahn Caddy 1,6 - Ähnliche Themen

  1. 2. Batterie im Caddy

    2. Batterie im Caddy: Hallo zusammen. Ich hatte bereits woanders meinen Ausbau gepostet: motor-talk.de/forum/caddy-campingausbau-t5946424.html?page=1 nun möchte ich...
  2. Interesse an Caddy Beach

    Interesse an Caddy Beach: Hallo. ich bin neu im Forum und interessiere mich für den Caddy Beach in kurz. Jetzt bin ich ziemlich unsicher. Der Caddy ist aber im Moment...
  3. 2002 1,6 16V springt nicht an

    2002 1,6 16V springt nicht an: Servus, seit 2 Monaten hab ich einen 2002er Berlingo. Der "Hauptschlüssel" war beim Kauf kaputt, der Transponder und was so im Schlüssel ist...
  4. Leute in Berlin mit Caddy (Bett)Ausbau gesucht!

    Leute in Berlin mit Caddy (Bett)Ausbau gesucht!: Hej ihr, überlege gerade, mir einen Caddy oder Caddy Maxi zu kaufen und würde mir gerne mal konkret anschauen, wie ein Ausbau mit Bett ausehen...
  5. Caddy Maxi Camper

    Caddy Maxi Camper: Hallo ihr lieben, ich habe mir gerade einen Caddy Maxi (keinen Kastenwagen) zugelegt um diesen als Camper zu nutzen. Jetzt finde ich heraus dass...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden