Toyota Proace City = Citroen Berlingo?

Diskutiere Toyota Proace City = Citroen Berlingo? im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; [ATTACH] Habe grade eine Vorschau für 2020 gesehen, auf der ein Toyota Proace City als HDK angekündigt wird. Da man auch beim Proace Verso schon...

  1. #1 Akkordeonspieler, 29.01.2020
    Akkordeonspieler

    Akkordeonspieler Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Proace City.JPG Habe grade eine Vorschau für 2020 gesehen, auf der ein Toyota Proace City als HDK angekündigt wird. Da man auch beim Proace Verso schon ein Gemeinschaftsmodell mit PSA baut, ist auch hier eine Gemeinsamkeit unverkennbar! [​IMG]

    Über Geschmack läßt sich bekanntlich streiten! :)
     
  2. #2 helmut_taunus, 29.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.315
    Zustimmungen:
    833
    Einspruch
    ProAce City nicht gleich Berlingo, sondern gleich Rifter. haha
    Oder Vauxhall, oder Opel Combo, ganz wie Du magst.
    Der Hersteller Groupe PSA (abgekürzt für Peugeot Société Anonyme) hat verschiedene Bezeichnungen fuer dasselbe Auto, das in Vigo in Spanien fuer alle Marken in Europa gebaut wird, ein LCV ( light commercial vehicle ) und MPV ( multi purpose vehicle ) mit der Bezeichnung K9. Also Kastenwagen und PKW, in zwei Laengen und mehreren Ausstattungen, mit eben verschiedenen Markenbezeichnungen in etwas geaenderter Detail-Ausstattung.
    Toyota moechte den Proace City als den Kastenwagen verstanden wissen, dasselbe mit Sitzen wird dann Proace City Verso heissen. Solche kannst Du Dir heute schon ansehen bei Haendlern, die die anderen K9 anbieten. Den Berlingo Live in lang XL gibts uebrigens ab 17ooo plus Ueberfuehrung plus die Sitze 6 +7 und weitere Wunschextras, bei einem Neuwagen Vermittler. Dort haengt die Messlatte auch fuer Toyota.
    Gruss Helmut
     
  3. #3 Wolfgang, 29.01.2020
    Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    3.375
    Zustimmungen:
    73
    Moin, diese Meldung ist doch schon vom Sommer 2019.
    Für mich hätte diese Variante einen großen Vorteil, ein guter Freund von uns ist Werkstattmeister eines Toyota Händlers. Wenn also mal ein Werkstattaufenthalt sein sollte, würde er den Wagen morgens abholen (er wohnt bei uns im Dorf) und abends wieder bringen. Entscheidend wird sein, wie teuer die Toyota Variante im Vergleich zu Citroen sein wird. Schick aussehen tut der Proace City auf jeden Fall.
    Gruß Wolfgang
     
  4. #4 HDK2020, 06.02.2020
    HDK2020

    HDK2020 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Der Toyota Proace City (Verso) ist in meinen Augen dasjenige Familienmitglied, das am besten ausschaut.

    Citroen Berlingo Cons: Zweistufige Frontsignatur, merkwürdige Farbkombination
    Peugeot Rifter Cons: Cockpit mit kleinem Lenkrad
    Opel Combo Cons: "Konservative" Frontgestaltung

    Alles nur aus meiner Sicht, subjektiv, und ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit.
     
  5. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Mal ein paar Dinge, die ich aus meiner Erfahrung mit Toyota beim Proace City (Verso) erwarte:
    • Inspektion alle 15Tkm
    • 3 Jahre Garantie, erweiterbar auf 5 Jahre /100Tkm
    • keine Ausstattungsbesonderheiten, die es bei den anderen Modellen nicht gibt
    • selbstbewusster Preis
    • Nachlass auf den Listenpreis max. ca. 20% (Tageszulassung)
    Ja, das ist Spekulation. Aber auch wenn ich Toyota mag, aber einen umgelabelten PSA würde ich nur wegen der guten Werkstatt mit Toyota-Logo kaufen. Sonst würde ich vermutlich beim gleichen Modell mit anderem Logo eher fündig. Gerade die Gemeinschaftsproduktionen finde ich ziemlich lieblos in die Produktpalette integriert.
     
  6. HaBe

    HaBe Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    21
    :lol:
    das ist ja nunmal wieder ein schönr Ausdruck
     
    LuggiB gefällt das.
  7. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    160
    Sehe ich auch so: Wenn ich bewusst einen Toyota will, kaufe ich mir das Fahrzeug nicht, ebenso wenig wie den anderen ProAce. Auch der Aygo ist grenzwertig.

    Aber wenn ich eh ein PSA-Fahrzeug will, kann es auch ein solcher "Toyota" werden, wenn ich davon einen Vorteil habe, wie die längere Garantie oder eine bessere Werkstatt vor Ort.

    Rolf1
     
  8. #8 HDK2020, 07.02.2020
    HDK2020

    HDK2020 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kurze Anekdote dazu: Neulich habe ich einen Taxiunternehmer, der ein Firmenshuttle mit einem Toyoto Proace betreibt, nach seinen Erfahrungen mit dem Auto gefragt, ob er zufrieden sei. Er war ziemlich unzufrieden, das Auto hatte bereits diverse Werkstattaufenthalte hinter sich, und als etwas mit dem Harnstofftank nicht in Ordnung war, habe er von seiner Toyota-Werkstatt die Aussage bekommen, das könne man nur bei Citroen beheben lassen, da dazu eine bestimmte Werkstattausrüstung notwendig sei, die man nicht habe.
     
  9. #9 helmut_taunus, 07.02.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.315
    Zustimmungen:
    833
    echt? Exakt NUR bei Citroen kann nicht stimmen !
    Peugeot sollte auch funktionieren.
    .
    Ein kundenorientierter Service wuerde den Wagen zu PSA bringen, wenn er es selbst nicht schafft, egal ob er Peugeot oder Citroen waehlt. Oder soll der Kunde in Erinnerung behalten, eine Toyota-Werkstatt kann Toyotas nicht reparieren? Das kenne ich nur von meiner kleinen freien Dorf-Werkstatt, da kann ich es schon eher verstehen, dass sie an ein Detail nicht ran wollten. Aber der (noch boersenstaerkste) fuehrende Automobilkonzern der Welt? (200 Mrd Boersenwert)
    Gruss Helmut
     
  10. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Da steckt aber zumindest Toyota-Technik drin. Der 1.0er Motor stammt von Toyota/Daihatsu und ist so unproblematisch, wie ich es von Toyota erwarte. Den dort liegt die Stärke von Toyota: Die bauen keine perfekten Autos, aber solche die sehr zuverlässig funktionieren. Den letzten "richtig großen" Schnitzer haben sie sich beim D-Cat erlaubt, als sie Probleme mit der 5. Düse und AGR hatten (15? Jahre her).
    Bei nem umgelabelten PSA kann meine Erwartungshaltung da eigentlich nur enttäuscht werden. Toyota tut sich da meiner Meinung nach auch keinen Gefallen mit, Fahrzeuge zuzukaufen und umzulabeln. Die Kooperation wie beim Aygo ist da eben doch etwas Anderes, auch wenn beim Aygo z.B. bzgl. Rostvorsorge auch Luft nach oben ist.

    Solche Probleme, wie sie @HDK2020 beschreibt dürften vor allem auch dem geschuldet sein, dass Toyota beim Diesel ausgestiegen ist. Das ist eine ähnliche Problematik wie beim Opel Ampera, den nur wenige Opel-Werkstätten warten konnten.
     
  11. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    160
    Genau, im Aygo ist der Motor eines der wenigen PRO-Argumente, denn die Daihatsu-3-Zylinder sind echt klasse.

    Ansonsten bin ich bei Dir: Toyota tut sich tatsächlich keinen Gefallen damit, umgelabelte Autos zu vertreiben, denn das kratzt an deren mühsam erarbeitetem Image und letztendlich auch an der Glaubwürdigkeit, richtig zuverlässige und unkomplizierte Fahrzeuge anzubieten.

    Zumal Toyota ja eigentlich selbst genügend Alternativen im eigenen Konzern hat.

    Rolf1
     
    Steindi und LuggiB gefällt das.
  12. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Da kommen wir auf das Problem der Stückzahlen und Zölle. 10% sind bei so einem kleinen Hüpfer ne Ansage, wenn er aus Japan importiert werden muss. Ein Werk innerhalb der EU dürfte hingegen aufgrund der Stückzahlen nicht lohnen. Toyota könnte höchstens das komplette Fahrzeug in eine Partnerschaft bringen und andere Hersteller einen umgelabelten Toyota verkaufen. Da Toyota aber von den Stückzahlen her der kleinere Partner ist, wird eher andersrum ein Schuh draus.
     
  13. Natic

    Natic Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2015
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    50
    Toyota hat ein europäisches Werk in Nordfrankreich: dort wird der Yaris gebaut.
     
  14. #14 hr. teebeutel, 10.02.2020
    hr. teebeutel

    hr. teebeutel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Meine Hoffnung war das Toyota wenigstens den bewährten Hybridantrieb bei PSA mit einbringt, aber darauf kann man wohl lange warten.
    Nichtsdestotrotz finde ich den PSA Hdk vom Konzept ganz stimmig und da ich mit meiner Evalia nichtmehr so zufrieden bin wird einer der vierlinge wohl mein nächster.
    Schade, ich hätte gerne wieder einen richtigen Japaner.
     
  15. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    160
    ...außerdem gibt es inzwischen ein Präferenzabkommen mit Japan, daher fallen die Zölle eh weg. Deshalb werden auch wieder mehr Fahrzeuge in Japan gefertigt.
    Rolf1
     
    LuggiB gefällt das.
  16. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Toyota baut alle Modelle, die sich Stückzahlmäßig rechnen im jeweiligen Zielmarkt. Für Europa heißt das:
    Aygo - Tschechien
    Yaris - Frankreich
    Auris - England
    Corolla - Türkei
    C-HR - Türkei
    RAV 4 - Russland
    Camry - Russland
    Land Cruiser - Portugal

    Fahrzeuge bei denen es sich nicht lohnt, werden i.d.R. aus Japan importiert. Eine übersicht über die europäischen Werke gibt's hier: Toyota Werke in Europa im Überblick | Toyota DE

    Als das Werk in Frankreich die Kapazitäten noch nicht hatte, gab es in Europa den Yaris sowohl aus Frankreich als auch aus Japan. Die Qualitätsunterschiede waren spürbar, u.a. auch weil die Teile von anderen Zulieferern stammten.

    Soweit ich weiß werden sie aktuell noch fällig. Weißt du da mehr?

    Ich vermute, dass da auch PSA etwas dagegen hat. Wenn PSA die Technik zulässt, müssen sie die eigenen Werkstätten darauf vorbereiten. Kommt die Technik nur im Toyota-Vierling zum Einsatz, wäre das für die PSA-Marken ein Wettbewerbsnachteil.
     
    Natic gefällt das.
  17. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    772
    Zustimmungen:
    160
    Ohne das jetzt genau nachrecherchiert zu haben, aber soweit ich informiert bin, stimmt diese Auflistung so nur bedingt:

    Aygo - Tschechien - OK, wird bei uns verkauft - kein "richtiger" Toyota, aber Toyota steuert etas dazu bei, wie z.B. den Motor von Daihatsu.
    Yaris - Frankreich - OK, wird bei uns verkauft
    Auris - England - OK, wird bei uns vermutlich verkauft
    Corolla - Türkei - OK, wird bei uns verkauft
    C-HR - Türkei - OK, wird bei uns vermutlich verkauft

    RAV 4 - Russland - wird meines "Halbwissens" hier NICHT verkauft. Kommt für unseren Markt vermutl. woanders her.
    Camry - Russland - wird meines "Halbwissens" hier NICHT verkauft. Kommt für unseren Markt vermutl. woanders her - ich denke, aus den USA
    Land Cruiser - Portugal - Vom LandCruiser gibt es viele verschiedene Modelle. Zumindest früher war es so, dass die lausigen LandCruiser aus Portugal für Afrika gebaut wurden, nicht für Europa. Die LandCruiser für Europa kamen (kommen?) immer aus Japan.

    Toyota HiLux - aus Thailand (für den Europäischen Markt, oder?)

    Rolf1
     
    LuggiB gefällt das.
  18. Tim

    Tim Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2016
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    51
    Zugegeben, ich habe mich da schon eine Weile nicht mehr mit auseinander gesetzt. Es gehört gewissermaßen zur Philosophie im Zielmarkt oder Heimatland zu produzieren. Soweit ich weiß, wurde der Golf Kombi zeitweise auch für Deutschland aus Mexiko importiert. So etwas wäre so ziemlich undenkbar bei einem Volumenmodell im Haus Toyota. Entweder Japan oder im Zielmarkt. Da mag es unschärfen bei Nischenmodellen geben, aber nicht bei großen Verkaufsvolumen. Wobei mich beim RAV 4 interessieren würde, wo er herkommen soll, wenn nicht aus Russland. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der aus Kanada (großes Werk in einem Kaff in Ontario) zu uns rübergeschippert wird. Somal die Modelle für den europäischen und Nordamerikanischen Markt sich bzgl. Ausstattung zum Teil erheblich unterscheiden.
     
  19. #19 hr. teebeutel, 12.02.2020
    hr. teebeutel

    hr. teebeutel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ich vermute, dass da auch PSA etwas dagegen hat. Wenn PSA die Technik zulässt, müssen sie die eigenen Werkstätten darauf vorbereiten. Kommt die Technik nur im Toyota-Vierling zum Einsatz, wäre das für die PSA-Marken ein Wettbewerbsnachteil.[/QUOTE]
    Nur im Toyota wäre auch ein zu großer Aufwand das System der Plattform anzupassen. Aber ein Bev und Plug In kommen vom Proace/City ja eh. Für mich ist ein Vollhybrid nur einfach der effektivste Antrieb wenn man keine schweren Anhänger ziehen muss.
     
    Wuerfel59 gefällt das.
Thema:

Toyota Proace City = Citroen Berlingo?

Die Seite wird geladen...

Toyota Proace City = Citroen Berlingo? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte zur Befestigung von Ladeboxen

    Bodenplatte zur Befestigung von Ladeboxen: Guten Tag, ich habe eine Frage zum Ausbau eines Berlingo 2019 zum Minicamper. In das Fahrzeug soll eine Bodenplatte die an den...
  2. Berlingo 2009 - Einparkhilfe

    Berlingo 2009 - Einparkhilfe: Hallo Berlingo-Profis, ich habe einen neuen gebrauchten Multispace mit Einparksensoren hinten (von 01/2009). Der Vor-Vorbesitzer hat wegen der...
  3. Berlingo Tours

    Berlingo Tours: Am Wochende habe ich meine allererste Freistehnacht ohne Hund und nur mit dem Berlingo gewagt. ich war auf einer Familienfeier im Rheingau, bin...
  4. Citroen Berlingo 2004 1.4l motorlampe leuchtet

    Citroen Berlingo 2004 1.4l motorlampe leuchtet: Hallo bin neu hier und hoffe jetzt richtig Erstmal zu mir. Rico 37 Jahre baue schon seid ca 18 Jahre an Autos also Erfahrung habe ich. Ich habe...
  5. Citroen leuchtet motorsteuerlampe

    Citroen leuchtet motorsteuerlampe: Hallo bin neu hier. Erstmal zu mir. Rico 37 Jahre baue schon seid ca 18 Jahre an Autos also Erfahrung habe ich. Ich habe gerade ein citroen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden