NV200 Entscheidungshilfe: welchen von diesen beiden würdet Ihr nehmen?

Diskutiere NV200 Entscheidungshilfe: welchen von diesen beiden würdet Ihr nehmen? im Forum Rund ums Kaufen im Bereich ---> Auto / Verkehr - Hallo zusammen, wir stehen vor der Entscheidung, einen dieser beiden Nissans NV200 Benziner zu kaufen. Wir wollen ihn für zwei Personen ausbauen...
niknaim

niknaim

Mitglied
Beiträge
29
Hallo zusammen,
wir stehen vor der Entscheidung, einen dieser beiden Nissans NV200 Benziner zu kaufen.
Wir wollen ihn für zwei Personen ausbauen.
Wir sind uns unschlüssig, welcher mehr Sinn macht, hier unsere Gedanken. Für Eure Gedanken/Kommentare vorab vielen Dank. (Leider sehe ich jetzt dass ich erst ab 10 Beiträgen Links posten darf... falls jemand besonders hilfsbereit ist, könnte ich sie aber als persönliche Nachricht schicken (hoffe ich).

"Der Blaue" Evalia Tekna
+ Neuer (2015)
+ mehr features (schickschnack, der natürlich auch kaputt gehen kann…)
- mehr km (150K)
+ hinten dunkle Scheiben
- teurer (12500€)
- mehr Verkleidung, die evtl. ausgebaut werden müsste/Platz wegnimmt
- keine AHK
HU bis 11/2024

"Der Weiße" Evalia Kombi Premium
+weniger km (135K km)
-älter (2010)
-Farbe gefällt uns weniger (und lackieren wäre wohl ziemlich teuer)
- 9000€
HU bis 09/2023
 
Zuletzt bearbeitet:
Manuel

Manuel

Mitglied
Beiträge
222
Hallo niknaim,

Du kannst von den Links das "https://" wegnehmen und den Link beginnend mit "www" reinkopieren, ich glaube, das geht.
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.266
Hier mal meine Erfahrungen:
+ mehr features (schickschnack, der natürlich auch kaputt gehen kann…)
Kann... aber tuts ja glücklicherweise fast nie... Ich fahre einen noch älteren (siehe Signatur) und wie bis auf ganz wenige Ausnahmen alle hier im Forum erfreuen wir uns an der Haltbarkeit von allem.
+ hinten dunkle Scheiben
finde ich immer wieder gut bei Spontan-Schläfen, wo man nicht immer erst alles rundrum abdichten will, aber trotzdem nicht gern auf dem Präsentierteller liegen möchte (zB. warten im Stau oder an der Fähre und der Beifahrer kann sich entspannt hinten reinlegen)
- mehr Verkleidung, die evtl. ausgebaut werden müsste/Platz wegnimmt
Weißt Du denn schon, in welche Richtung Dein Ausbau gehen soll? Wir haben eher einen minimalistischen Ansatz (zB. ohne Kochmöglichkeit) und da stört das Verkleidete nicht. Wenn Du natürlich ein komplettes Wohnmobil draus machen willst, dann ist das schon relevant.
Das hab ich nur selten bereut. In die 2m Ladefläche passt soviel rein, dass ich gar keinen Bock hätte, mit einem Anhänger rumzufahren.
Warum ist das ein Minus? Der andere ist doch noch kürzer?! Abgesehen davon würd ich mich nie auf den TÜV verlassen, sondern fahre mit jedem zu kaufenden Auto in der Probefahrt bei einem Kfz-Sachverständigen vorbei. Dadurch wurde ich schon vor krassen Fehlkäufen geschützt und in anderen nicht so schlimmen Fällen hatte ich mit dem Protokoll eine gute Argumentation, um den Preis des Autohauses noch etwas drücken zu können.
-Farbe gefällt uns weniger (und lackieren wäre wohl ziemlich teuer)
Wir haben einen schwarzen und wissen seitdem auch, warum Campingmobile weiß sind. Mag sein, dass weiß blöd aussieht, aber das schwarz heizt sich so krass auf, dass es im Sommer gar keinen Spaß macht, in der Sonne zu stehen, weil die Klimaanlage dann so schuften muss. Wenn es irgendwann mal ein Nachfolgeauto geben sollte, überlege ich ernsthaft, lieber so ein häßliches weiß zu nehmen!
 
niknaim

niknaim

Mitglied
Beiträge
29
Weißt Du denn schon, in welche Richtung Dein Ausbau gehen soll? Wir haben eher einen minimalistischen Ansatz (zB. ohne Kochmöglichkeit) und da stört das Verkleidete nicht. Wenn Du natürlich ein komplettes Wohnmobil draus machen willst, dann ist das schon relevant.
Der wäre ohne Küche, nur Bett und Schubalen/Schränkchen.

Warum ist das ein Minus? Der andere ist doch noch kürzer?! Abgesehen davon würd ich mich nie auf den TÜV verlassen, sondern fahre mit jedem zu kaufenden Auto in der Probefahrt bei einem Kfz-Sachverständigen vorbei. Dadurch wurde ich schon vor krassen Fehlkäufen geschützt und in anderen nicht so schlimmen Fällen hatte ich mit dem Protokoll eine gute Argumentation, um den Preis des Autohauses noch etwas drücken zu können.
Sorry, das war nur ein Aufzählungspunkt. Mit den anderen Minus zusammen aber natürlich verwirrend. Guter Tip mit der Werkstatt. Werde ich wohl so machen. Hab gerade hesehen dass der ADAC sich auch Gebrauchtwagen anschaut.
Wir haben einen schwarzen und wissen seitdem auch, warum Campingmobile weiß sind. Mag sein, dass weiß blöd aussieht, aber das schwarz heizt sich so krass auf, dass es im Sommer gar keinen Spaß macht, in der Sonne zu stehen, weil die Klimaanlage dann so schuften muss. Wenn es irgendwann mal ein Nachfolgeauto geben sollte, überlege ich ernsthaft, lieber so ein häßliches weiß zu nehmen!
sehr guter Punkt, auf den ich noch gar nicht gekommen bin.
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.266
Der wäre ohne Küche, nur Bett und Schubalen/Schränkchen.
Ich glaube nicht, dass dann die Verblendung soviel ausmacht. Ich mag im Gegenzug aber, dass mit der Verblendung das Auto noch halbwegs wie ein Pkw und nicht wie ein Hundefänger aussieht.
Hast Du denn mal geguckt, was die Ausstattungsunterschiede noch so sind - außer die Verkleidung? Vielleicht gibts da Dinge, die für Dich relevanter sind.
Hab gerade hesehen dass der ADAC sich auch Gebrauchtwagen anschaut.
Ja, ich lass mir auch immer vom ADAC nen Sachverständigen empfehlen.
sehr guter Punkt, auf den ich noch gar nicht gekommen bin.
Ja, ich leider vorher auch nicht, weil das Vorgängerauto war zufällig silber. Aber dazu sind ja solche Foren da, dass nicht alle diesselben Fehler machen.
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.266
Bei nem kurzen Überfliegen fällt mir auf, dass bei dem Kombi keine Rückfahrkamera erwähnt ist. Frag da mal den Anbieter, ob nur vergessen oder wirklich nicht da, denn die hilft sehrsehrsehr und ohne würde ich den nur unter viel Angst einparken (bei der kleinen Heckscheibe).
 
niknaim

niknaim

Mitglied
Beiträge
29
Also, habe mir beide angeschaut und mich für keinen entschieden. Der Blaue war von der Benutzung Innen ziehmlich "durch", hatte owhl einem KFZ Mechaniker gehört und entsprechende Gebrauchsspuren. Heckscheibenwischer hat mechanisch nicht funktioniert, das Scheibenwischwasser lief irgendwo aus dem rechten hinteren Radkasten heraus. Dem weissen hat man sein Alter ebenso Innen angemerkt, angebrochene Frontgurt-Schnalle, verschiedene Reparaturstellen. Ausserdem war es ihm zuviel Aufwand als ich noch zu einem TÜV zum Gebrauchtwagecheck wollte. Soweit, Alles auf Anfang.
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.266
Ausserdem war es ihm zuviel Aufwand als ich noch zu einem TÜV zum Gebrauchtwagecheck wollte.
"zuviel Aufwand"... ist klar... der wusste also ganz genau, dass da versteckte Macken sind. Da würde ich nicht nur das Auto sondern gleich den gesamten Verkäufer auch bei allen anderen Angeboten meiden (falls es ein Händler war).
Soweit, Alles auf Anfang.
Tja und da wirst Du wohl auch ne Weile bleiben, weil die gebraucht einfach zu begehrt sind, so dass die günstig aussehenden Angebote immer irgendwelche Haken haben. Wahrscheinlich wirst Du Deine Preisgrenze höher legen oder nach nem anderen Hdk suchen müssen.
 
niknaim

niknaim

Mitglied
Beiträge
29
Ja, das war ein seltsamer Verkäufer überhaupt.
Für einen guten Zustand und das ein oder andere Extra wie Tempomat/Sitzheizung würde ich auch bis 12/13.000 gehen.

Was wären denn Deiner Meinung nach gute Alternativen? Den Fiat Doblo und den Opel Combo habe ich im Blick, da die ja mit die größten HDK als Langversion sind, wenn ich das richtig recherchiert habe. Wichtig uns einfach, einen etwas mehr Platz zu haben als unsere nun defekter Berlingo in Kurzversion BJ 2004. Und die Busse scheinen ja gerade preislich noch mehr jenseits von Gut und Böse zu sein gerade. Und verbrauchen uns vermutlich deutlich merh Kraftstoff.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tim

Mitglied
Beiträge
720
Auch wenn beide aus dem Rennen sind, ein paar allgemeine Hinweise. 15Tkm Unterschied würde ich nicht als kaufentscheidentes Kriterium sehen. Der Gesamtzustand ist viel wichtiger als ein paar Kilometer oder Monate Unterschied. Scheiben lassen sich leicht nachträglich tönen und dann auch mit dem Tönungsgrad, den man will (z.B. Seitenscheiben maximal, hinten wegen der Sicht etwas weniger). AHK lässt sich nachrüsten. Schaue lieber, dass die Dinge bei der Ausstattung passen, die sich nicht so einfach ändern lassen, wie Motorisierung, Farbe oder das Vorhandensein der Verkleidung
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.266
Was wären denn Deiner Meinung nach gute Alternativen?
Für mich gibt es keine sinnvolle Alternative, weil ich brauche mind. 1,90 hinter den Sitzen für ne feste Bettkonstruktion und unproblematisch Fahrräder einladen und ich brauche max. 4,5m Außenlänge, damit das unters Carport passt und ich brauche eine ebene Ladefläche ab hinter der 1. Sitzreihe. Und für diese Anforderungen gibt es leider nicht mal ansatzweise was. :/
 
niknaim

niknaim

Mitglied
Beiträge
29
Ich habe nun einen NV200 von 2015 (10.000€) entdeckt, der allerdings fast 190.000 km drauf hast. Lieber die Finger davon weg, kann man denn bei guten Zustand auch noch ein guter Fang sein? Da wir nur knapp 5.000 km im Jahr fahren, würde es noch etwas dauern bis wir bei den 200.000km sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
niknaim

niknaim

Mitglied
Beiträge
29
Danke für Deine Einschätzung, Kalle. Scheckheftgepflegt scheint es nicht zu sein, da der Vorvorbesitzter alles wohl selber gemacht hat. Das hier wäre der Link zum Auto: Nissan NV200
 
T

Tim

Mitglied
Beiträge
720
Scheckheft sagt ja nur erst einmal aus, dass ein Stempel drin ist. Der Zustand ist entscheident und das relevante Wartungsarbeiten (z.B. Zahnriemen - hat der NV200 einen?) nachgewiesen werden können. Nen frischen Ölwechsel kannst auch selbst noch machen (lassen) genauso die Zündkerzen.

Aber sind die DInger ernsthaft so teuer? 8 Jahre, knapp 200Tkm für 10 Scheine? Bin ich froh, dass ich gerade kein Auto kaufen muss/will.
 
T

Tim

Mitglied
Beiträge
720
Das ist ja viel schlimmer als vor 2,5 Jahren. Ich hatte dann (wegen dem bescheidenen Gebrauchtmarkt) gleich nen neuen Bus bestellt. Aber das dürfte aktuell auch deutlich teurer als damals sein.
 
S

sun909

Mitglied
Beiträge
144
Ja, die Preise sind krass. Zuletzt bei Kleinanzeigen einen 2017er für >20k€ gesehen, Wahnsinn, dafür wurden die damals doch neu verkauft im Abverkauf...

Grüße
C.
 
odfi

odfi

Mitglied
Beiträge
2.266
Ja, so ca. 2x im Jahr kriege ich auch unmoralische Angebote... wenn man bedenkt, dass ich damals nur 15.000 neu bezahlt hatte, lockt das echt, aber es gibt ja nunmal auch keine Alternative für mich - da hilft jeder noch so hohe Preis nicht.
 
Thema: NV200 Entscheidungshilfe: welchen von diesen beiden würdet Ihr nehmen?
Oben