Mini-Backofen im HDK

Diskutiere Mini-Backofen im HDK im Camping/Umbauten und Tuning Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Hallo Camper, Wir haben einen Minibackofen mit 800 Watt Leistung. Ist es vorstellbar das Teil mit einem Spannungswandler über die Autobatterie zu...

  1. #1 Camperoli, 02.09.2020
    Camperoli

    Camperoli Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2018
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    28
    Hallo Camper,
    Wir haben einen Minibackofen mit 800 Watt Leistung. Ist es vorstellbar das Teil mit einem Spannungswandler über die Autobatterie zu betreiben ? Natürlich ist mir klar dass die Batterie das nicht lange mit macht. Der Betrieb wäre für etwa 5 bis 10 Minuten und ich könnte ja den Motor laufen lassen um nach zu laden.
    Was meint ihr ?

    Danke Camperoli
     
  2. racky

    racky Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    19
    Hallo,
    hoffentlich funktioniert das nicht. Motor laufen lassen um einen Minibackofen zu betreiben.

    Umweltgrüße

    Gert
     
    Newbie und odfi gefällt das.
  3. #3 christiane59, 02.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    466
    800W bei 12V sind 67A Strom, plus noch der Verbrauch des Wechselrichters. Sagen wir rund 70A, lässt sich leichter rechnen.
    70A für 10 Minuten sind ein Verbrauch von 12Ah, die nachher deiner Starterbatterie fehlen. Schafft die das?

    An Geräten würdest du einen sehr großen Wechselrichter mit 1000W Dauerleistung, 2000W Spitze brauchen. Der müsste mit einem entsprechend dicken Kabel (mind. 12 mm Querschnitt bei Gerät neben der Batterie) direkt am Pluspol der Batterie angeschlossen werden, mit einer Sicherung dazwischen. Das ganze würde sich unter der Motorhaube abspielen, jedenfalls müsste da der Wechselrichter fest eingebaut werden. Die Dinger sind groß. Ist da Platz genug?

    In den Wechselrichter darfst du nur in der eingebauten Steckdose dein Endgerät einstecken. Also Tisch neben die Motorhaube, Miniofen drauf.
    (Rechnungen alle ohne Gewähr)

    Falls du nur Brötchen am Morgen aufbacken möchtest, fahr lieber in die Bäckerei :)
     
  4. #4 christiane59, 02.09.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    466
    Alternativvorschlag für frische Brötchen am Morgen:

    Kauf dir einen kleinen Gasgrill, z. B. den Enders Explorer. Der kann auch mit einer Kartusche als Gasquelle arbeiten, und ist prima für so einen Zweck geeignet.
    Ich habe den schweren Bruder davon, den Enders Urban. Den nehme ich immer mit, wenn wir als Gruppe irgendwo hin fahren. Abends grillen, morgens darauf Kaffeewasser kochen (er hat 2 Gasbrenner mit Topfaufsatz) und dann noch darin Brötchen aufbacken. Das alles kann der Explorer auch, ist nur leichter und steckbar.
     
    rapidicus gefällt das.
  5. #5 Camperoli, 02.09.2020
    Camperoli

    Camperoli Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2018
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    28
    Ob Brötchen oder pizza aufwärmen, so ein Minibackofen ist schon praktisch. Ich habe gelesen dass es Camper gibt die sogar ein Induktionskochfeld in das Auto eingebaut haben. Allerdings hängt das an einer seperaten Batterie die von einer Solaranlage gespeist wird.
    Meine Batterie hat 60 Ah.

    Gruß Oli
     
  6. #6 christiane59, 02.09.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    466
    Lass den Ofen zu Hause und nimm den Gasgrill mit. Größe ist ähnlich, Gewicht auch. Damit hast du zu weit geringeren Kosten als den Wechselrichter ein weit geeigneteres Gerät.
     
  7. #7 Reisebig, 02.09.2020
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2009
    Beiträge:
    2.548
    Zustimmungen:
    454
    Also die Idee ist nicht gut, wie Christiane schon vorgerechnet hat, was willst Du mit dem Ofen backen ? Vieles kann man auch im Omnia erledigen.
     
    Ann und christiane59 gefällt das.
  8. Winni

    Winni Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    67
    Servus Oli,

    der Aufwand rechtfertigt in keinster Weise den Einsatz der Mittel - aber wenn du das machen willst, dann würde ich es nur mit extra Batterie machen.

    Den Ofen laufen lassen und alles vollstinken nur um Strom zu bekommen um etwas aufzuwärmen/backen wäre nicht so mein Ding muß ich ehrlicherweise sagen.

    Den Tipp mit Gasofen haben ja schon andere gegeben, hier im Einsatz ein Kartuschengaskocher - kostet um die 20.- Teuronen.
    Gibts mit Aufsätzen, z.B. fürs Toastbrot oder zum grillen, und man kann auch damit Brötchen aufwärmen...äh, ich meine richtig heißt das ja Semmeln...:mrgreen::mrgreen:

    Aber wie immer gilt: wenn du begeistert bist von der Idee mit dem Miniofen, probiers.

    lg
    Winni
     
    christiane59 gefällt das.
  9. #9 rapidicus, 02.09.2020
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    312
    das endersdings ist ja cool- gefällt!

    gruß, stefan
     
    christiane59 gefällt das.
  10. #10 christiane59, 02.09.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    466
    Der ist auch gut, meine Tochter und ihr Freund haben ihn schon seit ein paar Jahren. Er steht schon den ganzen Sommer auf dem Balkon und wird fast täglich benutzt. Bei dem Wetter haben sie fast immer draußen gekocht und gegessen. Sie benutzen allerdings eine große Gasflasche daran. Wenn einem die emaillierten Grillroste nicht gefallen, kann man die Guss-Roste vom Urban dazu kaufen. Dann ist er perfekt. Man kann sogar Brot, Kuchen und Pizza darin backen.
     
  11. #11 helmut_taunus, 02.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2020
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.606
    Zustimmungen:
    935
    Nicht jedem ist "der Omnia" ein Begriff, desderwegen Bilder dazu
     
    Ann und christiane59 gefällt das.
  12. Ann

    Ann Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    58
    christiane59 gefällt das.
  13. #13 hal23562, 03.09.2020
    hal23562

    hal23562 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    126
    ... und wer es noch genauer wissen will, der findet hier eine Menge Infos in Kurzform! https://camper.help/omnia/
    Auch ansonsten lohnt es sich, dort mal durchzusurfen! Z.B. bei "Reisen > Apps".
    Omnia - für Riesendonuts! :rund:

    Gruß - HAL
     
    christiane59 gefällt das.
  14. #14 Camperoli, 05.09.2020
    Camperoli

    Camperoli Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2018
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    28
    Hallo und Danke für die Antworten.
    Ich werde das dann wohl lassen mit dem Spannungswandler und den Minibackofen nur benutzen wenn wir auf dem Campingplatz stehen und Strom nehmen.
    Gruß Oli
     
    christiane59 gefällt das.
  15. #15 christiane59, 05.09.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    466
    Das ist doch eine gute Idee.

    Und der Omnia ist wirklich klasse, auch zum Aufbacken von Brötchen. Ich habe auch einen.
     
Thema:

Mini-Backofen im HDK

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mini Backofen
  1. miqumontebello
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    453
  2. ed_f
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    266
    ed_f
    20.10.2020
  3. hal23562
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    971
    racky
    04.10.2020
  4. Hmpf99
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.203
    christiane59
    13.09.2020
  5. guerillamahn
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    2.353
    Rumpelholz
    11.10.2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden