Mein Kangoo 2004, 1,2l 16V Benziner

Diskutiere Mein Kangoo 2004, 1,2l 16V Benziner im Forum Mein Hochdachkombi im Bereich ---> Mein Fahrzeug! - Hallo, ich habe mich gerade neu angemeldet, habe aber schon seit 5 Jahren einen Camping-Kangoo. Ich habe meinen Kangoo komplett selbst ausgebaut...
F

Flo_Shi

Neues Mitglied
Beiträge
12
Hallo, ich habe mich gerade neu angemeldet, habe aber schon seit 5 Jahren einen Camping-Kangoo.
Ich habe meinen Kangoo komplett selbst ausgebaut und alle Komponenten auch selber gebaut. Dabei habe ich sehr auf Gewicht geachtet, da wir fast immer eine Vespa von 1970 mit dabei haben, was sich als perfekte Kombination erwiesen hat. Damit findet man auch viel besser ideale abgeschiedene kleine Plätze für die Nacht und man ist sehr Mobil vor Ort auch wenn man schon alles zum Schlafen umgebaut hat.

Ich habe eine zweigeteilte Campingbox gebaut, die mit Flightcase-Verschlüssen zu einem Element zusammengefügt werden kann - eine Küchenbox und eine Schubladenbox mit Vollauszügen.
Da wir immer die Vespa dabei haben, habe ich die Box teilbar gebaut, so kommt man auch während der Fahrt an den Küchenteil ohne das er 90° gedreht ist... Die Rückbank ist i.d.R. ausgebaut - das Ganze passt aber auch mit Sitzbank rein, lässt sich aber ohne viel besser verladen und ist natürlich leichter.

An der Vorderseite der beiden Kisten werden zwei Holzplatten mit Überwurf-Schnappverschlüssen befestigt, so dass sich 2m x 1,20m Liegefläche ergeben. Vorne, hinter den Sitzen wird eine Aluschiene an den Gurthaltern eingehängt, auf denen die Holzplatten vorne aufliegen. Diese kann man dann auf beiden Seiten über die Gurthalterung in der Höhe separat einstellen um Schiefstand auszugleichen

Die Vorhänge sind aus grauem Velours-stoff genäht und werden mit kleinen Kunststoff-Druckknöpfen befestigt. jede Seite hat eine andere Farbe Druckknöpfe, so dass man auch im fast Dunkeln die richtigen Vorhänge findet. Das ganze Druckknopf-Set mit Zange hat 9 Euro gekostet und funktioniert wesentlich besser als Magnete (das hatte ich vorher)

Innen habe ich unter dem Dachhimmel drei Spanngurte eingezogen, zwischen denen ein Gepäcknetz verspannt ist. Hier kann man tagsüber die Schlafsäcke drunter stopfen. Mit den Gurten kann man außerdem Ladung verzurren, als auch alles mögliche dran befestigen. Die Halterungen für die Spanngurte habe ich an die Gewindeeinsätz für die Innenraum-Gepäckfächer angeschraubt.

Unter dem Beifahrersitz habe ich einen Alukoffer mit einer 60Ah Gel-Zweitbatterie, 220V Spannungswandler und USB Anschlüssen, einem Trennrelais und Solarladeregler sowie Spannungsanzeige eingebaut. Bei Bedarf kann man ein 100W Solarpanel mitnehmen, was sich auch als Tisch verwenden lässt.

Außerdem haben wir einen 5l Wasserkanister, zwei Klappmatratzen, einen Kompass und zwei Klappstühle im Gepäck. Gekocht wird auf zwei Trangia-Spirituskochern zu dem wir noch einige Zusatzbrenner haben falls man mal mehr Power braucht.

Im Dachhimmel und in der Heckklappe habe ich jeweils 2 Stück 3W LED-Strahler eingebaut, die man separat einschalten kann. Außerdem habe ich in der Heckklappe zwei Hebel eingebaut mit denen sich von innen die Zentralverriegelung und der Heckklappenverschluss öffnen lässt.

Aus ein paar Reststücken Rundstahl habe ich einen Abstandshalter geschweisst, mit dem man die Heckklappe etwa 5cm weit offen stehen lassen kann während sie abgeschlossen ist, um Belüftung zu haben und die Innentemperatur zu senken.
 

Anhänge

  • 57462748_10156650353284215_5513296672874037248_n.jpg
    57462748_10156650353284215_5513296672874037248_n.jpg
    86,3 KB · Aufrufe: 72
  • 20190420_194635.jpg
    20190420_194635.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 70
  • 20190422_203328_resized.jpg
    20190422_203328_resized.jpg
    832,6 KB · Aufrufe: 66
  • 20190414_094951.jpg
    20190414_094951.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 73
Zuletzt bearbeitet:
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.256
Geil ist die Vespa hinten drin :top:
 
Thema: Mein Kangoo 2004, 1,2l 16V Benziner
Oben