Kuehlbox und Victron PPP

Diskutiere Kuehlbox und Victron PPP im Allgemeine Fragen und Themen Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; So, hier sind mal ein paar Bilder IMG_20190922_120516399 erstellt von megamoser, 22.09.2019 um 12:30 Uhr IMG_20190922_120505246_HDR erstellt von...

Schlagworte:
  1. #21 megamoser, 22.09.2019
    megamoser

    megamoser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    So, hier sind mal ein paar Bilder


    Habe mich grundsätzlich an der Box von @christiane59 orientiert was die Aufteilung anbelangt. Hatte allerdings vom Bau des Betts für den Caddy noch Holz übrig, was ich dann auch für die Box verwendet habe. Man sieht zwar an allen Ecken und Enden dass ich kein geübter Handwerker bin, aber es hat trotzdem Spaß gemacht und ich habe einiges gelernt.

    Die Box hat momentan 3 USB Anschlüsse, einen USB-C Anschluss und einen Kfz Anschluss. Ich wollte noch eine Buchse für einen Normstecker einbauen, aber dafür hatte ich keine passende Lochsäge, daher ist das erstnal aufgeschoben. Seitlich sieht man noch das Display für ein Steommessgerät (Coulomb meter) das ich verbaut habe und welches mit den Ladestand anzeigt (die Spannung scheint ja bei Lithium Akkus nicht wirklich informativ zu sein). Rechts davon ist eine Buchse, über welche ich das Solarpanel und die Lichtmaschine des Autos anschließen kann. Der Anschluss ist auch mit dem Sampler des Messgeräts verbunden, sodass man auch den Ladestrom ablesen kann.

    Und hier ist noch ein Bild vom Auto bei seinem ersten Einsatz:
     
  2. #22 christiane59, 22.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    135
    Hallo Thomas,

    erst mal Glückwunsch zur Fertigstellung und zur funktionierenden Batteriebox! Die sieht doch vollkommen ok aus, vor allem weil es wohl dein erstes Projekt ist. Also Daumen hoch!

    Ein paar Fragen / Anmerkungen / Tipps hätte ich noch.

    1. die Hauptsicherung in dem dicken roten Kabel gehört direkt an den Akku und auf der anderen Seite an den Plusverteiler, mit gar nichts dazwischen. Auch wenn es nur dein Stromsammler für die Anzeige ist. Wenn das dünne rote Pluskabel an deinem Sammler direkt an die Plusleitung muss, dann klemm es am Plusverteiler (dem Sicherungskasten) einfach mit einer passenden Ringöse unter das dicke rote Kabel, der Effekt ist derselbe, aber das Ganze ist dann sicher. Dafür könntest du auch das rote Kabel verwenden, das schon die Glassicherung drin hat (bei dir derzeit an der USB-Dose, mit der es vermutlich geliefert wurde und wo es nicht nötig ist, weil du davor schon eine Einzelsicherung hast).

    Das dicke rote Kabel mit der Hauptsicherung ist am wichtigsten von allen für die Sicherheit und kostet nur ein paar Euro. Das würde ich neu machen, und mit gutem Werkzeug crimpen. Ich nehme an, du hattest nicht die richtige Größe bei der Crimpzange, daher der viele Schrumpfschlauch bzw. Isoband. Vielleicht kennst du einen Kumpel der eine hat, oder fragst in einer Boschwerkstatt ob sie dir das Kabel mal eben ancrimpen. Es ist ja nur eine einzige gelbe Ringöse mit M6 Loch nötig.

    2. Ich sehe keine Massekabel bei den Powerpole Steckdosen. Scheint das nur so oder was hast du damit vor?

    3. für die USB Dose solltest du einen Schalter einbauen, oder ist es eine der seltenen, die schon einen kleinen Schalter oben eingebaut haben? Die USB Dosen, auch solche ohne Beleuchtung, verbrauchen immer etwas Strom, auch wenn gar kein Gerät darin eingesteckt ist. So einer tut den Job und schont deinen kostbaren Batteriestrom.

    4. Schrumpfschlauch
    gerade wenn man anfängt mit solchen Arbeiten gerät oft das Crimpen nicht so richtig. Leitungen können wieder herausrutschen, die Adern sind nicht alle mit im Stecker gelandet und ähnliches. Ich würde an deiner Stelle noch nachträglich Schrumpfschlauch über die Verbindungen Kabel / Stecker ziehen oder wenigstens Isoband darum kleben. Dann bleibt das Kabel wenigstens an Ort und Stelle, wenn auch der Kontakt nicht besonders ist. Wichtig ist, es darf nirgends besonders warm werden, wenn du die Dosen benutzt. Sonst stimmt etwas nicht mit dem Kontakt.

    5. Gurt für den Victron PPP
    Du solltest den Victron auch in der Kiste anschnallen. Lakaikrampen und Gurt sind ja dabei, und so werden keine Kabel geklemmt oder Anschlüsse beschädigt. Zum Anschnallen im Auto kann man Lakaikrampen unter dem Namen auch kaufen, oder vielleicht kannst du vorhandene Zurrösen und einen normalen Spanngurt verwenden.

    6. Du bist mit deinen Anschlüssen ja an den Hochstromausgang gegangen. Hatte das einen besonderen Grund? Meine Frage ist deshalb, weil man den separat einschalten muss, das kostet etwas zusätzlichen Strom. Der Domestic Ausgang ist immer an, wenn das Gerät eingeschaltet ist, also auch ohne den Hochstromausgang. Risiko gibt es sonst keins dabei bei vernünftiger Absicherung, kostet nur etwas Extra-Strom. Wenn es nur deshalb war, weil das Kabel im Domestic Ausgang nicht gepasst hat, ok. Bei mir hat es geklappt mit 6 mm Quadrat, und hier sind ausdrücklich keine Aderendhülsen nötig. Ich habe allerdings etwas länger abisoliert und die Leitung die in den Eingang geht mit etwas Schrumpfschlauch wieder überzogen, so dass außen kein Kupfer sichtbar ist. Der Schrumpfschlauch ist dünner als die Isolierung.

    Soweit mein Kommentar. Ich freue mich, dass sonst alles geklappt hat und funktioniert!
     
  3. #23 christiane59, 22.09.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    135
    Ach ja, noch zur Spannung.

    Bei LiFePo4 Batterien bleibt sie bis fast ganz zum Schluß hoch, und geht dann schnell nach unten. Meine Anzeige zeigt 13,3V wenn der Victron voll ist und bleibt dann lange auf über 13V. Wenn sie dann unter 12,9V fällt, weiß ich dass es bald Zeit zum Nachladen ist.
     
  4. #24 megamoser, 22.09.2019
    megamoser

    megamoser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hmm, oke. ich dachte mir, dass der sampler ohnehin nur so wenig strom braucht, dass ich ihn auch vorschalten kann. aber du hast bestimmt recht, das sollte ich nochmal aendern.

    also die anderson poles auf der innenseite gehen im grunde direkt in den car/solar input des PPPs. so kann ich das solar panel (oder den stecker fuer der kfz-dose) direkt von aussen an die box anschliessen. benoetige ich dazu auch massekabel? irgendwie meine ich mich zu erinnern, dass man solche bei DC nicht benoetigt und das ganze ist nicht mit dem AC eingang verbunden. das waere ultimativ zwar ganz gut, denn momentan wird der ladevorgang ueber AC nicht vom stromsammler registriert, aber mit 230v AC spiele ich vorerst lieber nicht rum....

    ja, absolut. leider war das die einzige USB-C dose die ich gefunden habe und die spannungsanzeige ist eigentlich total ueberfluessig, v.a. seitdem ich die deutlich genauere anzeige mit stromzaehler habe.

    ich habe immerhin vieles immer wieder neu gemacht, daher sind die meisten verbindungen mittlerweile ganz ordentlich gecrimpt und ziemlich fest - die ersten versuche waren in der tat eher von bescheidener qualitaet. aber schrumpfschlaeuche mache ich noch drueber.

    das sieht nur so aus, das haengt alles am domestic-ausgang.

    eigentlich ja eine gute eigenschaft, aber ich hatte kuerzlich die situation, dass die spannung bei 13.1V war und ich davon ausging, dass die batterie noch ganz gut geladen sei. nach 4-5h war dann aber schon schluss. aus dem grund hatte ich mich dann mit besseren messmethoden beschaeftigt.

    also insgesamt macht es ziemlich spass. ich habe zwar eigentlich mit echter elektronik nichts am hut, aber arbeite beruflich mit mathematischen modellen die im grunde direkt auf elektrischen schaltkreisen basieren. ich habe damit also durchaus auch dinge gelernt, die mir beruflich weiterhelfen, was ich nicht erwartet haette :)
     
  5. #25 christiane59, 22.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    135
    Ich glaube da verwechselst du gerade Masse (= Minus) mit Erde :). Geerdet werden müssen deine 12V Anschlüsse nicht, aber Masse brauchen alle, sonst funktioniert es nicht.

    Deine PowerPoles haben ja einen roten und einen schwarzen Stecker. Rot ist Plus und Schwarz ist Minus. Das grüne Steckerchen was du für den Solareingang bekommen hast hat auch einen Plus und einen Minus Eingang. Mit denen musst du deine Dose verbinden. Ich sehe bei dir nur Pluskabel, daher die Frage.

    Du solltest es auch unbedingt vermeiden, gleichzeitig Solar und per kfz Stecker einzuspeisen. Immer nur eins auf einmal, sonst gibt es ggf. Rauch. Vom Solarpanel können hohe Voltzahlen kommen. Der Victron kann damit umgehen, deine Autobatterie aber nicht.

    Also nicht 2 Kabel in den Plus- und 2 in den Minusanschluss des grünen Böckchens anschrauben, so ist das nicht vorgesehen. Eigentlich reicht deshalb ein einziger Powerpole Anschluss, und du steckst immer nur das ein was gerade Strom liefern soll.

    Als Beispiel mein Adapterkabel für den Solareingang, es ist das Teil ganz oben im Bild. Ich muss den Koffer nächste Tage ins Auto einbauen und bin noch nicht ganz schlüssig, ob ich eine Kabeldurchführung zum Anstecken machen soll (dafür der Adapter) oder eine Dose mit Rahmen einbaue, so wie du das gemacht hast. In der Kofferwand bei mir ist wenig Platz und im Schrank auch. Aber vom Prinzip her ist das ja egal.

    [​IMG]

    Leider findet man viele Dinge mit solchem Beleuchtungs-Schnickschnack, der nur Strom kostet. Wenn deine USB-Dose auf der Rückseite 3 Pole hat, kannst du den untersten weglassen, dann ist auch die Beleuchtung weg. Manche haben für die Beleuchtung auch in der Mitte 2 Minikontakte zum Anlöten für die Beleuchtung, die kann man dann auch weglassen. Meist fehlt das aber, aus Kostengründen.

    Bei mir ins Auto kommen auch einige Ladedosen und Anzeigen, und ich habe mir dafür dieses kleine Schaltpanel bestellt.
    https://www.ebay.de/itm/12V-24V-Kippschalter-Panel-LED-Licht-EIN-AUS-vorverdrahtet-für-Wohnwagen/192954118510?ssPageName=STRK:MEBIDX:IT&_trksid=p2057872.m2749.l2649

    Die Schalterchen sind nur eingesnapped und lassen sich herausnehmen. Da hinein passt übrigens auch die Normsteckdose, wenn sie hinten einen Flanschring hat, so wie deine anderen Dosen. Ich geize mit jedem Watt, denn man hat ja nicht immer Solarwetter oder 230V. Wenn die anderen Anschlüsse bei dir auch USB Dosen sind, kannst du sie so alle getrennt schalten.

    Es kommt drauf an, was du anschließt. Hattest du etwas über einen Wechselrichter in Betrieb? Dann kann es ganz schnell gehen.

    Ja, Rechnen können ist auch für Elektriker sehr wichtig :D. Und auch sonst nie verkehrt.

    Weiter viel Spaß dabei! Dein Autoausbau sieht übrigens sehr gemütlich aus.
     
  6. #26 megamoser, 22.09.2019
    megamoser

    megamoser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ach, das ist verwirrend... ich dachte, 'masse' und 'erde' seien das gleiche, da 'masse' im englischen (zumindest laut wikipedia) als 'ground' bezeichnet wird - und 'ground' wiederrum wuerde ich mit 'erde' uebersetzen. aber dann passt alles und man sieht das auf dem foto mit den anderson poles einfach nicht gut. es sind sowohl plus als auch minus angeschlossen. plus geht direkt in den car/solar input (ueber den gruenen steckverbinder) und minus geht erst zum stromsammler und von dort dann auf den minuspol des steckverbinders am car/solar input.

    wie hast du denn da die stecker so schoen hinbekommen? ich habe mir dafuer schrumpfschlaeuche gekauft (da ich keine links posten kann, sie heissen warmschrumpf-endkappen), aber das ergebnis sieht etwas duerftig aus, v.a. weil die schlaeuche sehr ungleichmaessig schrumpfen. sie erfuellen zwar ihren zweck, aber wenn ich da die deinen sehe, moechte ich das am liebsten nochmal neu machen...

    eigentlich nur die kuehlbox und LEDs, wechselrichter habe ich (noch) keinen. die LED kette sollte ja im so gut wie nix verbrauchen und bei den herrschenden temperaturen wurde auch die kuehlbox nicht uebermaessig in anspruch genommen. vermutlich war ich einfach schon ziemlich am ende der entladungskurve, kurz bevor die spannung dann rapide abfaellt.

    jetzt habe ich doch noch eine weitere frage, da du dich ja mit sowas auszukennen scheinst. wenn ich mein solar panel anschliesse und den strom mittels multimeter messe (an den beiden schrauben der gruenen steckverbindung, die direkt im car/solar input steckt), messe ich z.b. 1,2A als eingangsstrom. mein stromzaehler zeigt mir allerdings immer deutlich weniger strom an. bei niedrigem stromfluss (<500mA) scheint der stromzaehler ziemlich genau 50% anzuzeigen, aber bei staerkeren stroemen scheint die beziehung etwas komplizierter zu sein. wenn ich nun direkt am car/solar input weniger strom messen wuerde, dann wuerde ich denken, dass einfach auf dem weg irgendwo was verloren geht, aber komischerweise messe ich am car/solar input eben hoehere stroeme. der angezeigte verbrauch scheint recht genau zu sein, wobei das schwer zu sagen ist., da ich kein geraet habe, mit dem ich einen genau definierten verbrauch simulieren kann. hast du ne idee, woran das liegen koennte? sind meine messgeraete da einfach ungenau?
     
  7. #27 christiane59, 22.09.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    135
    Noch ein Tipp zu den Powerpoles, von denen du ja offenbar genau so ein Fan bist wie ich. Man kann sie für so vieles gebrauchen, die Kontakte sind super und sie vertragen je nach verwendetem Kontakt hohe Ströme.

    Ich verwende sie bei mir zum Einspeisen und auch für die Verbraucher. Damit dabei nichts durcheinander kommt, habe ich für den Pluskontakt unterschiedliche Farben verwendet, und ich trenne auch Verbraucher- und Einspeisedosen räumlich.

    Für meine Solar-Einspeisedose oben im Schrank habe ich grün (für grünen Strom) verwendet. Die Dose ist selbst gebaut, kann man aber auch so ähnlich kaufen.

    [​IMG]
     
  8. #28 christiane59, 22.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    135
    Bei 230V (AC) hast du ja 3 Kabel. Plus, Minus und Erde.
    Bei 12V (DC) hast du nur 2 Kabel. Plus und Minus, Letzteres auch Masse genannt. Dabei ist der Minuspol der Aufbau-Batterie oft (bei der Starterbatterie immer) mit leitenden Teilen der Karrosserie verbunden. Wenn diese Verbindung zur Karrosserie besteht, dann kann man an entfernten Ecken auch die Minusleitung dort irgendwo an einem Massepunkt der Karrosserie anschließen und muss nicht überall hin mit 2 Kabeln, sondern nur mit Plus zum Verbraucher, und von dort mit Minus auf einen Massepunkt.

    Ich habe das nicht getan, denn in meinem kleinen Auto, bzw. im Koffer, sind die Wege so kurz dass das keinen Sinn machte.

    Bei 230V geht sowas nicht. Da muss immer Minus korrekt zum Sicherungskasten zurückgeführt werden, und das zusätzliche Erdungskabel geht auch vom Verbraucher über die Steckdose bis hin zum Erdanschluss.

    Die Schutzkappen auf den PowerPole Steckern sind als Zubehör erhältlich. Ich kaufe mein ganzes Zeug hier
    https://shop.funk24.net/powerpole/p...s/136/pvc-gummikappen-fuer-pp15-pp45-gehaeuse

    Gibt noch andere Händler, aber dieser hat alles was ich brauche zu guten Preisen und liefert superschnell. Bei ebay gibt es das alles billiger in Form von Chinaware, aber dann passt es nachher nicht oder die Kontakte sitzen nicht richtig, fürchte ich. Teuer sind die PowerPole Sachen, aber eben auch sehr gut. Und das kauft man ja nur einmal. Irgendwann ist fertig :)

    Wenn du das Multimeter an beide Pole des Solarpanels hältst und auf "Ampere" stellst, fließt der gesamte Strom hindurch, den das Solarpanel gerade liefern kann. Der Regler im Victron bestimmt aber selbst, wie viel Strom er annimmt. Das kann auch deutlich weniger sein, kurz vor Ladeschluss. Was du mit deinem kleinen Gerät misst ist ja die Minusleitung vom Regler zum Solarpanel, also was wieder nach draußen geht. Und diese Strommenge kommt noch nicht mal alles dem Speichervolumen zugute, denn der Victron hat auch einen Eigenverbrauch. Man muss immer viel mehr laden als gespeichert wird.

    Prüf in dem Zusammenhang auch noch mal den Anschluss deines kleinen Messgeräts. Nicht dass du es IN die Leitungen gehängt hast und aller Strom darüber läuft. Parallel dazu dürfte ok sein.

    Zum "richtigen Messen" gibt es von Victron einen Batteriecomputer mit einem Shunt. Der soll lt. meinem Händler auch am PPP funktionieren, wenn man alle Minuskabel über den Hochstrom-Minus-Anschluss anschließt und daran auch den Shunt. Im Victron PPP sind alle Minusanschlüsse miteinander verbunden. Habe ich gestern nachgeprüft. Den Batteriecomputer kann man an ein Panel anschließen oder über die App abfragen, wenn man den Bluetooth Dongle kauft. Kosten alles in allem ca. 200 €.

    Ich habe das nicht, komme mit meinen Mitteln auch so zurecht. Ich habe an der Kühlbox immer ein kleines Messgerät in der Leitung hängen (ebenfalls mit Powerpoles), das macht einen guten Job, und die Kühlbox ist mein Hauptverbraucher.

    [​IMG]

    beim Solarladen hänge ich es manchmal dann in die Solarleitung. So als Anhaltspunkt: wenn ich vorher 4 Ah verbraucht habe, muss ich per Solar ungefähr 5-6 Ah nachladen.

    Das Gerät gibt es als PowerPole Zubehör für 65 € oder bei ebay für 10 € und man crimpt sich PowerPoles mit 45A Kontakten dran. So habe ich es gemacht.
    https://www.ebay.de/itm/150A-Digita...215769?hash=item48d1208959:g:X18AAOSwZbRdZWL-
     
  9. #29 megamoser, 22.09.2019
    megamoser

    megamoser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ach klar, das ist es natuerlich. an den laderegler hatte ich nicht gedacht. ist meine annahme dann korrekt, dass das multimeter, wenn auf 'ampere' gestellt, einen widerstand von nahezu null hat? ansonsten sollte ja immer noch einiges an strom durch die batterie fliessen (abh. davon, wie hoch der widerstand dieser ist).

    das ist mir wohl auch etwas zu teuer, v.a. da selbst der kleine stromzaehler schon eher in die kategorie ueberfluessiger gadgets faellt. die meiste zeit wuerde es wohl auch die spannungsanzeige tun. und bei mir laeuft auch fast nur die kuehlbox ueber die batterie (die paar LEDs kann man eher vernachlaessigen).

    danke auch noch fuer den link zum haendler - die gummihuellen werde ich mir direkt mal bestellen, dann sieht das ganze schon deutlich besser aus. und ich vermute fast, dass ich in zukunft noch deutlich mehr mit anderson steckern machen werde :)
     
  10. #30 christiane59, 22.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    135
    EDIT:

    Quatsch was hier vorher stand, das galt für Spannungsmessung. Das hier stimmt:

    Die Genauigkeit der Strommessung können alle Multimeter ganz gut, auch die günstigen. Ganz genau kann das aber nur sein, wenn kein weiterer Verbraucher mit dran hängt. Aber Vorsicht beim Abziehen. Zuerst das Panel zuklappen oder abdecken, dann erst den Stecker ziehen. Sonst könnte es auch mal funken.

    Wieviel Ampere dein Multimeter verkraftet, steht unten bei den roten Buchsen drauf. Meist gibt es einen für ein paar Milliampere, die zeigt es dann auch genau an, und einen anderen für max 10 oder max 20 Ampere.

    Bei höherem Strom raucht es auch hier, bzw. fliegt die Sicherung oder das Gerät ist hinüber.
     
  11. #31 Bilbo55, 05.12.2019
    Bilbo55

    Bilbo55 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle hier und danke für die tollen Infos die ich in diesem Forum nun schon lesen durfte. An Christiane59 habe ich noch eine Frage von der ich Hoffe das sie mir diese beantworten kann. Ich habe mir einen Berlingo mit Kat 6 D bestellt. Als Bordversorgung habe ich wie Du die Victron ppp 40 geplant. Nun bin ich mir aber bei den Kat 6 Fahrzeugen nicht sicher ob nicht zwischen starterbatterie und die PPP ein Ladebooster geschaltet werden muss?
    Dann würde ich gern wissen wie du die Victron bei laufender Lichtmaschine lädst? Kabelverbindung von der Starterbatterie zur PPP, oder liegt ein Anschlusskabel bei z.B. zum 12V Bordanschluss (Zigarettenanzünder). Sorry, vielleicht ein wenig naiv meine Frage.

    Des weiteren würde ich gern wissen ob du dein solar-Panel direkt an die PPP angeschlossen hast oder dazwischen noch einen Solarregler und ob dies Vorteile bringen würde.

    Danke schon mal im Vorraus für die Unterstützung
    liebe Grüße Friedhelm
     
  12. #32 christiane59, 05.12.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    135
    Hallo Friedhelm,
    bisher habe ich nur ein Kabel zum Zigarettenanzünder, und das habe ich noch nie benutzt, weil es nicht nötig war. Von daher keine Erfahrung. Der Victron lädt ab 11 V, also scheint am offoziellen 12V Eingang intern schon ein Booster eingebaut zu sein, sonst könnte es ja nicht funktionieren. Das wird aber eher für den Solarbetrieb gedacht sein, damit man möglichst lange ernten kann.

    Ich habe auch nur einen 3-er Diesel Berlingo mit Euro 5, von daher kann ich dir keinen Tipp für das Laden über die Fahrzeugbatterie direkt geben. Gestern war ich zur Inspektion bei Citroen und habe mir zeigen lassen, wie ich mit einem Kabel vom Innenraum unter die Motorhaube komme und wo ich dort geschaltetes Plus abgreifen kann. Im Prinzip müsste das bei jedem Verbraucher bzw. dessen Sicherung gehen, der mehr als 7A abgesichert ist, nur bei laufendem Motor funktioniert und auch sicher funktionieren muss, aber selten läuft (scheibenwaschpumpe?). Zu 6d temp weiß ich aber nicht genug, was da wann abgeschaltet wird.

    Über den Zigarettenanzünder ist sicher unkritisch, wenn die Leitungen ausreichend sind. Mehr als 7A können da nicht fließen bei Nutzung des regulären Eingangs am Victron.

    Zum Solarlader: der ist ja an derselben Eingangsbuchse eingebaut, ein PWM Regler mit besagten 7A Max. Ob dir das reicht, hängt vom verbauten Solarpanel ab. Für meine Solartasche reicht das dicke, denn die kann max. 120 W. Wenn du eine größere Solaranlage auf dem Dach planst mit mehreren Panels und z. B. insgesamt 300 W, dann gehst du besser über den Hochstromausgang rein, wo bis 40 A geladen werden können, und kümmerst dich selbst um einen davor geshalteteten Lader. Dann macht sicher auch ein höherwertiger MPPT Lader Sinn, der auch mehr als die 25 V Eingangsspannung verkraftet, die der Victron von Haus aus kann.
     
  13. #33 Bilbo55, 05.12.2019
    Bilbo55

    Bilbo55 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Christiane, danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich es erst mal ohne Booster versuchen. Das Solarpanel werde ich wohl dann über Solarregler anschließen. Ich denke da hab ich eine bessere Kontrolle und auch eine etwas höhere Leistungsausbeute. Kannst du ggf. ein 120 o. 160W Faltpanel empfehlen?
     
  14. #34 christiane59, 05.12.2019
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    135
    Hallo,
    ich habe meins bei offgridtec gekauft, das wird aber ein Standardmodul sein, was es ähnlich auch bei anderen Lieferanten wie Wattstunde etc. gibt.
    Hier ist die Übersicht, meins hat 120Wp. Denk dran, dass ein zusätzlich davor geschalteter Regler auch zusätzlichen Strom braucht.

    ich habe als Leistungskontrolle und vor allem,, um mich zu Anfang mal über die Auswirkungen je nach Aufstellung zu orientieren, dieses kleine Teil mit Powerpoles aus Beitrag #28 in die Leitung gesetzt. Mir reicht das, und ich denke aus dem Modul bekäme ich auch mit einem teuren MPPT Regler nicht mehr raus.
     
    Wuerfel59 gefällt das.
  15. #35 Bilbo55, 05.12.2019
    Bilbo55

    Bilbo55 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke Dir für deine tolle Unterstützung. Ich probiere vorerst mal ohne den Regler. Halt Euch dann auf dem laufenden
     
Thema:

Kuehlbox und Victron PPP

Die Seite wird geladen...

Kuehlbox und Victron PPP - Ähnliche Themen

  1. Kompressor-Kühlbox von ATU

    Kompressor-Kühlbox von ATU: Hallo, bin auf der Suche nach einer Kühlbox auf eine Kompressorkühlbox von ATU gestoßen. Finde im Netz aber keine Erfahrungsberichte dazu. Der...
  2. Mobile Geräte im NV200 (Heizlüfter, Klimaanlage etc.)

    Mobile Geräte im NV200 (Heizlüfter, Klimaanlage etc.): Hallo Allerseits, mein NV200 wird gerade zum Camper umgebaut. Der 230V-Stromanschluss ist bereits unter dem Beifahrersitz eingebaut. Hat jmd....
  3. Kaufberatung Kühlbox

    Kaufberatung Kühlbox: Hallo zusammen, bei der Planung unseres Evalia Camper-Umbaus haben wir den Fokus auf die Sitzhöhe gelegt. Daher passen nun gängige Kühlboxen...
  4. Kühlbox im Gasbetrieb

    Kühlbox im Gasbetrieb: Hallo ZUsammen, ich habe den Titel mal geändert weil sich das Problem mit dem Zelt geregelt hat. Folgendes: Für unseren Trip (2 Wochen) ab...
  5. Probleme Kühlbox CDF 11

    Probleme Kühlbox CDF 11: Hallo, ich habe die Kleine Kompressorkühlbox CDF 11 und betreibe sie mit einer Solaranlage nach dem Zooom Prinzip. 100W Panel läd die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden