Brauch- & faltbares Equipment?

Diskutiere Brauch- & faltbares Equipment? im FAQ-Camping Forum im Bereich HDK-FAQ; Bei unseren Mini-Campern ist Platz zum Unterbringen von Ausstattung rar. Ich führe z.B. für längere Aufenthalte eine einigermaßen komfortable...

  1. #1 hal23562, 25.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2021
    hal23562

    hal23562 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    414
    Bei unseren Mini-Campern ist Platz zum Unterbringen von Ausstattung rar. Ich führe z.B. für längere Aufenthalte eine einigermaßen komfortable Campingausstattung mit. Dazu gehört bei mir u.a. das Shelter, das Tarp, Regiestuhl, Rolltisch und dgl.. Meine derzeitige Ausstattung benötigt noch eine Dachbox zum Transport. Vielleicht schaffe ich es ja mittelfristig ohne auszukommen, wenn ich kompaktere, faltbare Ausstattung finde.
    Nachfolgend mal einige Sachen, die ich bereits habe, gefunden habe.
    Was habt ihr in dieser Beziehung bei euch in Benutzung, gibts noch schlummernde Tipps für kompaktes Eqipment?

    HAL

    Trittstufe zum Klappen, erleichtert den Einstieg, max. 150 kg Völkner
    Link zur Abbildung

    Klappstuhl, sehr solide, kompakter und bequemer als ein Regiestuhl und Schutz im Nierenbereich, max. 150 kg, Zeltler
    Link zur Abbildung

    Bo Camp Falttisch, Bambus, superkompakt und trotzdem vernünftige Platte, ähnliche Modelle, div. Größen Camping-Wagner oder Obelink usw.
    Link zur Abbildung

    Walkstool, Dreibeinhocker, sauteuer aber unkaputtbar!
    Link zur Abbildung

    Faltsieb, nicht gerade lebensnotwendig aber nützlich, Berger
    Link zur Abbildung
     
  2. #2 christiane59, 28.09.2021
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    691
    Hallo Hartmut,
    ich denke, die Sachen die du oben aufzählst bekommt man nicht als platzsparendere Variante. Diese Dinge bringe ich aber ohne Dachbox im Auto unter. Bei einigen Dingen finde ich, dass eher die Unterbringung manchmal geschickter gelöst werden könnte als sie zu ersetzen. Was hast du denn in der Dachbox?
     
  3. #3 Marion2.0, 28.09.2021
    Marion2.0

    Marion2.0 Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2020
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    43
    Ich bin ja ein Fan dieser Regiestühle. Da sitzt man einfach besser drin als in den meisten anderen Klappstühlen.

    Wir hatten bislang super bequeme von meru zum Campen mitgenommen, die allerdings ziemlich groß und vor allem schwer (ca 8 Kg pro Stück) waren. Sie haben noch so ein ausklappbares Tischchen an der Seite und sind halt sehr solide und stabil.
    Für ein geschicktes Verstauen in unserer Elise allerdings eher weniger geeignet.

    Gerne hätten wir auf das Frontrunner Model (Expander) zurückgegriffen, das wir von verschiedenen Reisen kannten. Genauso bequem, aber deutlich leichter (4,3 kg) und zusammenschiebbar - einfach genial!
    Leider sind die oft nur schwer irgendwo zu bekommen.

    Wir haben dann als Alternative das Model von Campwerk entdeckt und sind sehr zufrieden:
    Klein, leicht und wirklich gut zu verstauen. Kostet vielleicht etwas mehr als andere, ist aus unserer Sicht aber deutlich besser/bequemer als z.B. diese Helinox-Stühle. Ein weiterer Vorteil ist die Sitzhöhe. Wir sind gut 1,80 und sitzen jetzt nicht mehr wie Grundschulkinder am Tisch:D
    campwerk-stuhl.jpg stuhl-klappen.jpg

    Apropos Tisch....wir haben jetzt den Obelink Bamboo Rolltische (wir eigentlich geklappt) im Einsatz. Auch hier sind wir sehr zufrieden.
     
  4. #4 hal23562, 28.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2021
    hal23562

    hal23562 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    414
    Moin Christiane,
    in meiner Daxbox habe ich bisher:
    - Regiestuhl
    - Walkstool Hocker
    - Rolltisch
    - Trittleiter
    - Tarp
    - Shelter
    - Aufstellstangen
    - Häringe etc.
    Das Problem ist insbesondere der Regiestuhl da gefaltet recht groß. Deshalb will ich ja den oben vorgestellten Stuhl und Bamboo-Tisch haben. Beide lassen sich zu relativ handlichen Paketen falten und sind trotzdem sehr solide.
    Das entscheidende ist ist für mich, dass ich ohne große Umräumerei klar komme. Solange ich das nicht sicher stellen kann bleibt die Dachbox. Für die sehe ich folgende Nachteile:
    - meist keine Nutzung Hoch-/Tiefgaragen
    - zu einigen Stellplätzen kein Zugang
    - einige Mautsysteme/Fähren teurer
    Der Diesel-Mehrverbrauch ist für mich irrelevant. Insgesamt komme ich gut mit der Box klar. Ohne wäre etwas besser.

    Gruß - HAL
     
  5. #5 christiane59, 28.09.2021
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    691
    Du hast doch die Kühlbox neben dem Schrank stehen, wenn ich mich recht erinnere. Kannst du nicht darunter noch ein Fach bauen und sie obenauf befestigen? Da wäre dann schon mal Platz für einiges an faltbaren Dingen. Vielleicht für den Tisch, den Klapptritt und den Walkstool, oder ein Fach für das Tarp? Einen Faltstuhl könnte man ggf. mit Gurt auch hochkant irgendwo befestigen. Und die Leiter brauchst du ja nicht mehr, wenn die Dachbox zu Hause bleibt. Die Stange für das Tarp könnte mit Klemmhaltern (für Besen) seitlich ans Bett, oder wenn sie zerlegbar wäre, innen an die Heckklappe. Mancher nimmt auch die Innenverkleidung der Heckklappe ab und bringt eine Platte mit Öffnung an, in der Sachen verstaut werden können. Vielleicht das Tarp, oder gar das Shelter?

    Wenn deine Ablage über den vorderen Sitzen noch frei ist, passt nicht der Regiestuhl da rein? Oder Shelter / Tarp, die ja nicht viel wiegen?
     
  6. #6 Mudgius, 28.09.2021
    Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    173
    Ich mag die Helinoxstühle, finde sie sogar recht bequem, auch wenn aufrechtes Sitzen mehr in die Bauchmuskulatur geht, da dann die Stütze im Rücken fehlt. Als Entspannungslümmler liebe ich meinen „sunset chair“ und liebäugel zugegebenermaßen sogar mit den Schaukelstuhlkufen seitdem ich die neulich beim Campwerk mal getestet habe.

    Der Vergleich zum Grundschüler am Tisch ist eine Frage der Abstimmung, bei uns dienten die Euroboxen als Tisch, aber hier gibt es seit kurzem auch den Schwenk auf Helinox.
    Die relative Höhe ist eben das Entscheidende, wenn Stuhl und Tisch harmonieren passt es, angefangen vom Kissen auf dem Boden am flachen Tisch bis hin zum Barhocker an der Theke.

    Wir haben mehrere Varianten durchgecheckt, auch von anderen Anbietern. Da wir nicht nur mit dem Auto unterwegs sind sieht die Mehrfachnutzung bei uns mittlerweile vor, dass ein (uns mittlerweile wichtiger) Gegenstand nicht unbedingt im Auto mehrere Funktionen erfüllen muss, sondern bei mehreren Reisearten Verwendung finden kann.

    Ein wichtiges Kriterium ist für uns hierbei die Packgröße, im HDK mit drei Nasen unterwegs (eine davon mit Fell drumherum) erfordert schon ein Umdenken, zumal mit Anschaffung des Dachzelts die Dachbox verdrängt wird.
    Im Boot wird es dann noch spezieller und mit dem Rad oder wandernd wird dann auch das Gewicht relevanter.
    Fix und unkompliziert darf es aber bleiben, wobei ich im Urlaub immer ne Minute Zeit habe, anders wär auch schlecht.

    Die Preise sind ambitioniert, aber auch hier gibt es Aktionen mit reichlich Nachlass, da braucht es halt ein wenig Geduld und eine Vorliebe für kräftige Farben schadet auch nicht.
     
  7. #7 hal23562, 29.09.2021
    hal23562

    hal23562 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    414
    @christiane59 - Hast recht. Allein mit anders Verstauen könnten sich diverse Möglichkeiten eröffnen. Hab also mal die grauen Zellen auf Touren gebracht. Wenn ich die Sachen wie u.a. verstaue, dann liegt nichts im Wege und Rumräumerei ist auch nicht erforderlich (zwingende Voraussetzung!). Erstaunlich! Vor meiner nächsten Tour werde ich das mal eingehend testen. Klappt es, kommt die Box runter.
    • Regiestuhl ... Wird durch den oben verlinkten Klappstuhl von Zeltler ersetzt. Mit dessen Packmaß von 126x25x20cm kann ich ihn bequem auf die Dachträger schnallen. Dafür nähe ich dann eine wasserdichte Hülle.
    • Walkstool Hocker ... Kommt hinter einen der Sitze
    • Rolltisch ... wird durch faltbaren Bambustisch ersetzt.Zunächst einmal auf dem Beifahrersitz
    • Klapptritt ... liegt einfach im Gang vor der Frontkiste
    • Trittleiter ... fällt weg
    • Tarp ... hinter dem Fahrersitz (der Platz hinter dem Beifahrersitz ist für Warndreieck, Verbandkasten, Wagenheber etc. reserviert)
    • Shelter ... hinter dem Fahrersitz
    • Aufstellstangen ... senkrecht links oder rechts an den Ringösen der Seitenblenden hinter den Sitzen angeschnallt
    • Häringe etc. ... hinter dem Fahrersitz
    • Klapprad ... steht im Fußraum Beifahrersitz oder auch einfach im Kasten
    • Eurokiste mit Lebensmitteln des täglichen Bedarfs ... bei der Heckklappe im Gang zwischen Küchenblock und Seitenkiste

    @Mudgius - Die Helinox haben durchaus ihre Qualitäten. Leider bewege ich mich in der Gewichtsklasse 120+ und würde den Helinox recht schnell himmeln, obwohl ihm durchaus eine gewisse Robustheit, bei aller Filigranität, nachgesagt wird.

    Gruß - HAL
     
    christiane59 gefällt das.
  8. #8 Mudgius, 29.09.2021
    Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    173
    @hal23562 Die Gewichtsklasse 120kg+ ist ja nach oben offen, wenn es auch eine 145kg- ist kommen die normalen Helinox mit dir parat.:mrgreen:
     
    Berlin(er)go und hal23562 gefällt das.
  9. #9 hal23562, 29.09.2021
    hal23562

    hal23562 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    414
    @Mudgius ... Du bist böse :mrgreen: - aber zum Glück sind es "nur" 124,1kg! :oops:
    Die Helinox kenne ich aus meiner Faltbootzeit. Bei den Schwergewichtigeren kamen die Teile damals durchaus immer mal wieder an ihre Grenzen.

    Gruß - HAL
     
  10. #10 christiane59, 29.09.2021
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    691
    Das klappt bestimmt!

    Ich habe im Moment ein anderes Problem, nämlich die Frage, wie ich mein Schlauch-Kajak noch im Auto unterbringe. Hinter dem Fahrersitz würde es noch hinpassen, aber dann müsste ich es im Stand umräumen auf den Beifahrersitz. Und ich könnte unterwegs nicht mehr in meinen "Wohnteil" einsteigen oder die Toilette benutzen, ohne es auszuräumen. Vielleicht doch gleich auf den Beifahrersitz - könnte passen. Es kommt ja auch nur dann mit, wenn ich vorhabe, aufs Wasser zu gehen.

    Auf eine Dachbox möchte ich auf jeden Fall verzichten. Die Entscheidung hat auch noch etwas Zeit bis zum nächsten Sommer, schätze ich.
     
    hal23562 gefällt das.
  11. #11 hal23562, 29.09.2021
    hal23562

    hal23562 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    414
    Spätestens, wenn Du künftig irgendwann irgendwo im Stau stehst und in Deiner Blase Piranhas toben wirst Du die richtige Entscheidung kennen. :mrgreen: Dieses tolle Feature Deines Ausbaus würde ich jedenfalls nicht opfern. :wink:

    Beste Grüße - Hartmut
     
    christiane59 gefällt das.
  12. #12 christiane59, 29.09.2021
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    691
    Im Stau hätten die hinter mir immerhin was zu gucken, wenn ich nicht nur vorn aus- und hinten wieder einsteige, sondern erst noch den Sack mit dem Schlauchboot auslade :D
     
    hal23562 gefällt das.
  13. #13 baba jaga, 29.09.2021
    baba jaga

    baba jaga Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    30
    Faltbar:
    Ich habe mir eine Tasche gewünscht, die steht, wenn man sie hinstellt, und nicht in sich zusammen fällt. Und sie soll wasserfest (nicht wasserdicht; sie hat Löcher an den vier Ecken!) und abwaschbar sein. Und flach faltbar.
    In einem urigen Lager-Laden an der A7 kurz vor Hamburg habe ich vor Jahren einige Reste LKW-Plane für wenige Euro gekauft.
    Daraus habe ich diese "Tasche" genäht.
    DSC00942.JPG

    DSC00944.JPG

    DSC00941.JPG

    Bei den Maßen habe ich mich an DIN A 4 orientiert: Grundfläche und lange Seiten DIN A 4. Die schmalen Seiten entsprechend kleiner.
    Wie immer habe ich nicht besonders sauber gearbeitet und gedacht: die nächste wird ganz ordentlich! Aber der Prototyp tut seit Jahren seinen Dienst, genau wie ich es mir vorgestellt hatte. :D
     
    christiane59 und hal23562 gefällt das.
  14. #14 hal23562, 29.09.2021
    hal23562

    hal23562 Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2020
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    414
    Richtig gut! Ich liebe einfache, funktionierende Designs. :top:

    Gruß - HAL
     
Thema:

Brauch- & faltbares Equipment?

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Brauch faltbares Equipment
  1. Irmgard
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.739
    ReisKocherPilot
    18.09.2021
  2. roadtrippingriot
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.507
    TAcombo
    03.08.2021
  3. EwigeFreude
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    2.354
    . Guido QQ
    28.06.2021
  4. Abrakadabra
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.073
    Elvira2262
    30.06.2021
  5. Kama
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    664
    odfi
    30.04.2021