Öl und Ölfilterwechsel selbst gemacht, so gehts ;-))

Diskutiere Öl und Ölfilterwechsel selbst gemacht, so gehts ;-)) im FAQ zum Nissan NV200 Forum im Bereich Nissan NV200; Hier zeige ich euch mal wie man kleine Wartungsarbeiten am NISSAN NV200 auch selbermachen kann. So ich fange mal mit dem Öl- und Ölfilter Wechsel...

  1. #1 Evie, 15.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2017
    Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.659
    Zustimmungen:
    264
    Hier zeige ich euch mal wie man kleine Wartungsarbeiten am NISSAN NV200 auch selbermachen kann.

    So ich fange mal mit dem Öl- und Ölfilter Wechsel an.

    Ganz wichtig, bevor ihr euch an die Arbeit macht braucht ihr gescheites Werkzeug.
    Nissan hat sich für die Ölablassschraube was besonderes einfallen lassen,
    sie geht nur mit einem 8 mm Vierkantschlüssel auf und wieder zu.

    Desweiteren macht sich die Arbeit leichter mit:
    Auffahrrampen,
    Einem Liege Rollbrett,
    Ölauffangbehälter,
    Trichter,
    Eine Plane ca. 1,5 x 1,5 Meter,
    8 mm Vierkantschlüssel und einem Drehmomentschlüssel,
    (Der Anzugs Drehmoment der Ölablassschrube ist 34 Nm)
    10 mm Schlüssel oder Stecknuss für die Ratsche,
    Kunststoff Hebelwerkzeug für die Klips
    Taschen- oder Stirn Lampe
    Einweghandschuhe (ein paar Stück falls einer kaputt geht)
    Und ein wenig klebeband.

    Und so habe ich das dann gemacht:
    Rauf auf die Auffahrrampen, zur Sicherheit hinten was unter die Reifen als Rollbremse gelegt und angefangen die untere Motorschutzverkleidung zu entfernen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Dort wo ich die Schrauben herausgenommen habe, habe ich zur Markierung ein Klebebandstreifen angeklebt und da wo die Klips hinkommen mit dem Filzer Markiert.

    [​IMG]

    Die Klips lassen sich mit so einem Werkzeug am einfachsten lösen .

    [​IMG]

    Mein 8 mm Vierkantschlüssel ist ne Eigenanfertigung :mrgreen:,
    nun habe ich ein teil weniger im Ratschenkasten :(

    [​IMG]

    Nun legte ich die Plane zum Schutz aus und stellte den Auffangbehälter drunter.
    Damit die Plane nicht durch den Wind aufgehoben und in das Altöl gelangt legte ich an allen Ecken etwas schweres herauf.
    Achtung der Auffangbehälter sollte ca. 5 Liter fassen können.

    [​IMG]

    Ich lasse das dann immer mehrere Stunden so offen den es kommt immer ne menge noch nachgetröpfelt.
    Mein löse Werkzeug (war mal eine kurze verlängerung einer 3/8" Ratsche wo ich den Vierkant auf 8 mm runtergeschliffen habe mit einem Winkelschleifer) , die Ölablasschraube (Nicht Magnetisch) und die alte Dichtung von der Öl Ablassschraube.

    [​IMG]

    Die alte Ölablassschrauben Dichtung hatte die Masse: 16,5 mm Innen, 24 mm Außen und 1,5 mm Dick. Innen einem Kunststoffring, außen aus Metall
    Meine neue ist nun 18 x 24 mm x 1,5 mm stark und bei mir aus Aluminium.
    Die Dichtscheibe sollte innen nicht kleiner als 17 mm sein da die Ölablassschraube innen eine 45° Fase hat. Selber ist die Ölablassschraube außen 22 mm im Durchmesser.


    Nun die Ablassschraube mit neuer Dichtung wieder eingedreht und mit 34 Nm laut Rep. Datei festgezogen.
    Nun habe ich den Ölfilter gewechselt, man kommt nur recht bequem von unten heran.
    Ein paar Lappen zur Sicherheit dazwischen gelegt und kräftig mit der Hand gedreht da der Ölfiler nur handfest eingeschraubt ist.
    Wenn man den Ölwechsel so macht wie ich das hier tat kommt kaum noch Altöl beim abdrehen des alten Ölfilters heraus.
    Die Dichtung vom Ölfilter etwas eingeölt und handfest wieder angezogen.
    Man sollte den Ölfilter nach anliegen an der Flanschfläche noch ca. eine 3/4 umdrehung mit der Hand weiterdrehen so liegt er dann wieder Dicht an.

    [​IMG]

    Nun das neue Öl mit einem Trichter von oben wieder einfüllen, ca. 4,4 Liter (ich habe einen Dieselmotor).
    Den Motor kurz laufen lassen und nach ca. einer halben Stunde am Ölmessstab das nochmal Kontrolliert.

    Nun habe ich die Motorschutzverkleidung von unten wieder angeschraubt und dabei kontrolliert ob noch alles Dicht ist.

    Fertig das war der Ölwechsel :D

    Sollten die Schrauben verrostet sein und sich nicht einfach herausdrehen ist Gewalt keine Lösung :mrgreen:
    Ein sehr guter Rostlöser ist >> Fluid Film <<
    Und wenn es noch schneller gehen soll dann nimmt man dazu noch Eisspray.
    Eisspray und Rostlöser ist die beste Kombination um Herr der Dinge zu werden :mrgreen:.
    TIPP !
    Wer kein Eisspray hat der kann auch Druckluftspray aus der Dose nehmen, diese dann aber umgedreht verwenden. So kommt anstatt der Luft das Treibmittel aus der Dose und das Friert auch alles ein was der vor die Düse kommt.

    Kupferpaste oder Keramikspray oder Paste ist eine gute Möglichkeit um Rost oder Korrosion zwischen den einzelnen Bauteilen zu reduzieren. Damit behandelt können die Bauteile keine verbindungen eingehen.

    Wenn ihr die Gewinde der Schrauben so behandelt bekommt ihr die Schrauben bei der nächsten demontage leichter heraus. Auch wenn die Schrauben galvanisch Verzinkt sind, sie werden bei jedem Sauwetter ordentlich umspüllt und die Feuchtigkeit dringt in die Gewindegänge ein. Mit Kupferpaste am Gewinde kann man also dieses Problem verminder. Aber ACHTUNG! Drehmomente werden verfälscht.

    Mit 6 Schrauben ist ja die untere verkleidung montiert. (vorne 4, hinten 2)

    [​IMG]

    Gut ist wenn man die Kupferpaste mit einem Latexhandschu aufträgt, denn man bekommt sie nicht so leicht von den Fingern wieder los ;-)

    [​IMG]

    Achtung ich übernehme wie immer keine Garantie auf richtigkeit der Angaben hier. Jeder ist selber verantwortlich für das was er tut. Das ist nur eine Darstellung wie ich das gemacht habe.

    Wie man auch noch den Luftfilter und den Innenraumfilter wechselt steht >>hier<<.
    Auch kann man dort seine Erfahrungen dazutragen ;-)
     
    Spacy gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Kategorie an. Dort wirst du sicher fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Öl und Ölfilterwechsel selbst gemacht, so gehts ;-))

Die Seite wird geladen...

Öl und Ölfilterwechsel selbst gemacht, so gehts ;-)) - Ähnliche Themen

  1. Nebelschlussleuchte Evalia geht nicht

    Nebelschlussleuchte Evalia geht nicht: Hallo liebe NV200 Erfahrene, nachdem unser Auto bisher recht problemlos war, habe ich bisher nicht viel zu schreiben gehabt, allerdings haben wir...
  2. Informationen zum Softwareupdate. Was wird wirklich gemacht?

    Informationen zum Softwareupdate. Was wird wirklich gemacht?: Vielleicht für betroffene VW Fahrer interessant!! https://www.motor-talk.de/news/so-funktioniert-das-diesel-update-t6219349.html?mobile=1 #caddy...
  3. Heckscheibe geht nur Teilweise und Frage zur ZV

    Heckscheibe geht nur Teilweise und Frage zur ZV: Hi, Ich hoffe Ihr könnt mir helfen...... Ich habe einen Doblo 223 mit großer Heckklappe. Punkt 1: Die Heckscheibenheizung geht nur Teilweise...
  4. Getriebeölwechsel selbst gemacht, so gehts ;-))

    Getriebeölwechsel selbst gemacht, so gehts ;-)): Hier zeige ich euch mal wie man das Getriebeöl an einem NV200, 1,5 Liter Diesel mit Sechsgang Getriebe selber wechseln kann. Ich könnte mir...
  5. "So wird's gemacht - Corsa C" abzugeben

    "So wird's gemacht - Corsa C" abzugeben: Nachdem ich nun keinen Combo mehr besitze, habe ich das Buch "So wird's gemacht - Opel Corsa C", Delius Klasing Verlag, abzugeben. Das Buch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden