NISSAN EVALIA Heckklappe von innen öffnen

Diskutiere NISSAN EVALIA Heckklappe von innen öffnen im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Wir wollen die Heckklappe unseres Nissan Evalia von innen öffnen können. Dabei möchten wir weder die Bleche der Hecktür noch die...

Schlagworte:
  1. #1 Van4Two, 13.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2017
    Van4Two

    Van4Two Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    45
    Wir wollen die Heckklappe unseres Nissan Evalia von innen öffnen können. Dabei möchten wir weder die Bleche der Hecktür noch die Heckklappenverkleidung mit Bohrungen versehen. Wir haben uns deshalb für folgenden Weg entschieden:

    1.) Verlegung eines ca. 140cm langen Fahrrad-Bremszuges (Hülle ca. 120cm) im Hohlraum hinter der Türverkleidung von dem Türöffner bis zur oberen, in Fahrtrichtung rechten Ecke der Türverkleidung neben dem Anschluss der Heckscheibenheizung. Der Bremszug führt von dem Griff des Heckklappenöffners nach unten, macht einen weiten 180° Bogen und kommt dann aus der kleinen Aussparung oben rechts wieder heraus.

    2.) Als Fixpunkte für die Bremszughülle haben wir eine vorhandene Bohrung etwas unterhalb des Hecktüröffners und die freie, zumindest bei unserem Auto nicht verwendete Bohrung (ganz oben rechts, dort gab es keinen Clip) verwendet, siehe Photos.

    3.) Durch das Ziehen eines am Ende des Bremszuges befestigten Knopfes kann man nun die Heckklappe von innen öffnen.

    [​IMG]
    Seilzug an dem Klappgriff zur Heckklappenöffnung. Beim Zug nach unten öffnet die Heckklappe.

    [​IMG]
    Seilzugfixierung oben rechts neben dem Anschluss der Heckscheibenheizung. Der Schraubpunkt war unbenutzt.

    [​IMG]
    Knopf zur Öffnung der Heckklappe in der Aussparung für die Heckscheibenheizung

    Wie man die Verkleidung der Heckklappe beim Nissan ausbaut, hat Sulley sehr gut im Forum beschrieben unter dem Thema „Verkleidung entfernt und gedämmt“.
     
    Guterachter, smile_ml und fuel gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    281
    [​IMG]

    Schöne idee, hast du oben unter der Verkleidung den Draht so wie auf dem Foto ungeschützt gelassen ?

    Wenn ja würde sich hier an dem letzten Stück Drahtende ein Stück Schrumpfschlauch sich gut machen, damit der Draht (auch wenn der bewegegungs weg nicht lang ist) hier nicht am Lack unter der Verkleidung scheuert.
     
    SmitteyR und smile_ml gefällt das.
  4. #3 Van4Two, 14.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2017
    Van4Two

    Van4Two Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    45
    Danke für den Hinweis. Wenn ich die Verkleidung nochmals abbauen sollte, werde ich deine Anregung aufnehmen. Ein Bremszug für Fahrräder hat eine sehr glatte Oberfläche und wird zusätzlich noch mit Silikon versiegelt. Die Gefahr, dass der Lack beschädigt wird, dürfte daher gering sein.
     
  5. Tambob

    Tambob Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für dieser Anleitung! Ich habe mir den Bremszug bereits geholt, und will bald loslegen, aber ich habe ich ein paar Fragen.

    1: Was hast du als Knopf benutzt?
    2: Wie ist der Bremszug am Öffner befestigt?
    3: Wie schließt Ihr die Heckklappe von innen??? An unserem Skoda Roomster war ein Griff zum zuziehen, aber an der Evalia ist nix..

    Danke für dieses Thread. Ich hoffe es klappt bei mir auch so gut.:)
     
  6. #5 Van4Two, 26.11.2017
    Van4Two

    Van4Two Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    45
    Hallo Tambob,

    zu deinen Fragen:
    1.) Nimm irgendwas aus Gummi, z. B. einen Türpuffer, dann klappert nichts.
    2.) Sieht man auf dem einen Photo. Ich habe mit dem Bremszug eine Schlaufe um den Öffner gebildet und mit einer Seilklemme fixiert.
    3.) Im unteren Bereich der Hecktürverkleidung habe ich einen Befestigungsclip weggelassen und statt dessen ein Rasenmäherzugseil (mit Griff) durch die Bohrung geführt. Wichtig ist, dass das Seil so kurz ist, dass es sich nicht mit der Tür beim Schließen verklemmt.
    Gruß
    Van4two
     
    smile_ml gefällt das.
  7. #6 smile_ml, 14.06.2018
    smile_ml

    smile_ml Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.02.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, bin auch an der Heckklappenlösung und da habe ich eine Frage zur Zuführung von Van4two. Man sieht nur eine Aussenhülle von dem Schloss wegführen. Hast Du nur die Möglichkeit von Innen zu öffnen oder beide Züge in einer Hülle- interessante Hülle-:shock: Vielen Dank!
    Liebe Grüße,
    Martin
     
  8. Jotto

    Jotto Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Hi, wie ich das sehe geht der Bowdenzug zum von innen öffnen am Griff für das normale Öffnen von außen los.

    Oben der schwarze Bowdenzug geht richtung eigentlichem schloss. Der Griff außen zieht an dem oberen Bowdenzug.
    Unten mit der Messing-Klemme ist der "neue" Zug von Van4two. Dieser zieht von unten an dem schwarze Bowdenzug und entriegelt so die Klappe.
    Öffen geht also sowohl von innen als auch von außen.

    Ich würde allerdings auch ein stück Schrumpfschlauch über das Messing-Teil ziehen um eventuelles scheuern zu vermeiden.
    Auch die Stelle an der der Bowdenzug aus der Verkleidung kommt würde ich wo anders hin legen, ich hätte angst irgendwann den Kontakt für die Heckscheiben-Heizung ab zu reißen.

    ich hoffe das ist einigermaßen verständlich formuliert^^
    viele Grüße,
    Johannes
     
  9. #8 Van4Two, 17.06.2018
    Van4Two

    Van4Two Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    45
    Hallo Smile_ml,
    eigentlich hat Jotto deine Frage schon beantwortet.
    Bei meiner Art der Heckklappenöffnung gibt es nur einen Bowdenzug (Aussenhülle mit Innenzug), den ich am Ende mit einer Lüsterklemme um den Öffnungshebel geschlauft habe. Man kann also die Heckklappe durch das Ziehen an dem Knopf öffnen ohne dass die normale Funktion des äußeren Öffnungsgriffs tangiert wird. Ich habe mich deshalb für die Umlenkung mittels eines Bowdenzuges entschieden, da ich die Innenverkleidung der Heckklappe nicht duchbohren wollte. Wenn das für dich kein Problem wäre, nimm besser einen etwa 4mm starken Gewindestab, der ausreichend druckfest wäre um von oben Druck auf den Öffnungshebel auszuüben. So macht es z. B. Zooom.

    Gruß
    Van4Two
     
  10. fuel

    fuel Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2016
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    5
    Da mich dieses Thema aktuell auch beschäftigt, hier kurz meine Gedanken dazu.
    Gut gemacht aber der Ausgang mit dem Zug neben dem Kontakt der Heckscheibenheizung ist nichts für mich. Ich habe einmal einen abgebrochen und nach einigen Versuchen mit Glaskleber und Leitzinn wurde dann doch $ eine neue Scheibe eingebaut $. Also für mich = Abstand von den Kontakten.

    Ich habe mir extra einen Türöffner des Kombi? besorgt und wollte ihn durch Züge und eine schöne hier gesehene "Umlenkung" nutzen. Davon nehme ich aktuell aber Abstand da ich statt der voluminösen Verkleidung ein "Brett" mit weiteren Möglichkeiten montieren werden.
    Dieses hat dann wahrscheinlich ein kleine Aussparung um von innen den Öffner zu bedienen.

    Trotzdem Danke für die Veröffentlichung.
     
  11. #10 Andreas Bauer, 09.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2018
    Andreas Bauer

    Andreas Bauer Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    25
    Ich hab mich auch mit der Problematik "Auf-/ und Zumachen von Innen" beschäftigt und mir den Heckklappenöffnungsmechanismus etwas genauer angeschaut.

    Beim Entfernen der Verkleidung sind natürlich gleich mal drei der Befestigungsclips abgebrochen :(. Auf der Suche nach Ersatz bin ich dann bei eBay fündig geworden (Suche: "Nissan Clips 8 mm 20 mm"), 20 Stück haben mich mit Versand 7 Euro gekostet. Die haben sogar den Vorteil, daß man sie mehrfach verwenden kann :).

    upload_2018-8-9_20-50-38.png


    Mir ist aufgefallen, daß (zumindest bei meinem Exemplar vom 2018er NV200 Evalia) die Gewindegänge des vorhandenden Heckklappenöffners hinter den Muttern noch genügend überstehen um etwas befestigen zu können (ohne Bohren zu müssen)..

    upload_2018-8-9_20-52-2.png

    Mit Hilfe von Schiebelehre, Lineal, FreeCAD und 3D-Drucker hatte ich dann nach etlichen Fehlversuchen endlich einen funktionierenden Prototypen, der auf die vorhandenen Gewinde passt, den richtigen Winkel für die Verkleidung hat und funktioniert. Er besteht aus zwei Teilen, die ich "Basis" und "Schieber" getauft habe.

    upload_2018-8-9_19-43-37.png

    Um das Ganze etwas schöner zu gestalten eine Abdeckung:

    upload_2018-8-9_20-48-37.png

    Und zum Zumachen von innen noch einen vernünftigen Griff:

    upload_2018-8-9_9-34-10.png

    Zusammen:

    upload_2018-8-10_10-44-11.png

    Das Ergebnis kann sich glaube ich sehen lassen, Ist sehr stabil und für meine Zwecke auf jeden Fall ausreichend.

    upload_2018-8-9_19-44-6.png

    Ein Mann beim TÜV hat sich das auch kurz angeschaut und gemeint das ist in Ordnung und muss nicht extra eingetragen werden.

    Der Vollständigkeit halber hab ich die Modelle auf "Thingiverse" eingestellt. Suche: "NV200 Tailgate".

    Viel Spaß!
     
    Steindi, Zooom RM, Jotto und 6 anderen gefällt das.
  12. #11 Andreas Bauer, 18.08.2018
    Andreas Bauer

    Andreas Bauer Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    25
    Für alle die das gerne umsetzen wollen sei noch folgendes gesagt:
    • Erfolgsgarantie gibt es wie bei allen Do-It-Yourself (DIY) Projekten keine d.h. wer nicht bereit ist gegebenfalls Geld in den Sand zu setzen, sollte das eher nicht machen/probieren.
    • Demontagewerkzeug (Suche: "Demontage Werkzeug") und Clips besorgen. Beim Demontagewerkzeug darauf achten, daß auch eine Zange und ein Hebelwerkzeug aus Metall dabei ist (ca 25 Euro), macht das Leben leichter.
    • Das Ganze funktioniert nur wenn man eine wie im letzten Bild gezeigten Abdeckung (eine ziemlich einfache "Papp"-Platte) hat, dort müssen wenn alles passt zum Schluss noch 3 Löcher/Aussparungen reingeschnitten werden. Entweder doppelt und dreifach messen und mit kleinen Löchern anfangen und erweitern oder eine durchsichtige Folie / Pappkarton nehmen und eine Schablone basteln (Achtung Seitenverkehrt usw.)
    • Bei den großen Druckdiensten sind die Preise astronomisch, da bekommt man dann schon seinen eigenen 3D-Drucker dafür (das 3D-Drucken ist aber auch wieder eine Wissenschaft für sich, also für nur ein Projekt absolut nicht sinnvol sich gleich einen Drucker zu "gönnen"..)
    • Es gibt aber auch (z.B. bei eBay Kleinanzeigen) Leute die das günstiger machen und z.B. mit einem "Ultimaker"-Drucker "semiprofessionell" drucken für 1.50-3.00 € pro Stunde. Ich hab z.B. "3d4real.net" gefunden, weiss aber nicht ob er gut/schlecht/teuer/günstig ist, also völlig ohne Gewähr. Ich erwähne den Ultimaker weil hier zu erwarten ist, daß die Druckergebnisse ähnlich wie bei meinem "Cr-10" Drucker ausfallen.
    • Die Druckdauer für alle Teile beträgt bei meinem Hobbydrucker etwa 20 Stunden (bei einer Füllung von 40% und Wandstärke 1.6 mm).
    • Es ist wegen der Toleranzen wichtig, daß die Druckerdüse (Nozzle) einen Durchmesser von 0.4 mm hat.
    • Die Teile (ausser der Abdeckung) sind nicht glatt sondern leicht riffelig.
    • Damit die Teile funktionieren (nicht klemmen) und möglichst gut aussehen, muss die Druckrichtung, wie in den Bildern gezeigt eingehalten werden. Die hochgeladenen Teile auf "Thingiverse" (Suche: NV200 Tailgate) sind schon richtig orientiert und notwendige Informationen sind dort auch hinterlegt.
    • Ich habe einfaches PLA als Material verwendet, Farbe spielt keine Rolle.
    • Bevor die Teile verwendet werden können müssen sie noch von den nach dem Druck nicht mehr benötigten Teilen befreit werden (ab-/rausbrechen der sog. "Supports" mit z.B. Schraubenzieher)
    Ich hoffe das beantwortet die meisten Fragen.

    Viel Spaß!
     
  13. #12 helmut_taunus, 18.08.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.434
    Zustimmungen:
    467
    Hallo Andreas,
    Du bist so weit vorn, das werden nicht viele nachmachen. Aber in Zukunft immer mehr. Vielen Dank fuer die Einblicke. Die Zukunft ist (bei manchen) schon da.
    Gruss Helmut
     
  14. #13 paulclever, 20.08.2018
    paulclever

    paulclever Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    3D drucken geht auch hier:


    ***.3dhubs.com/3dprint/Germany#?place=Germany&latitude=51.165691000000&longitude=10.451526000000&inaccurateLocation&shipsToCountry=DE&shipsToState=Th%C3%BCringen ==

    anstelle der drei *** www einsetzten . .

    einfach mal schauen ..
     
    Andreas Bauer gefällt das.
  15. reb

    reb Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    10
    ich überlege ob ich ein loch (ca 20mm) in die original verkleidung bohren soll um dann einen ring/seilzug am öffner zu befestigen, würde das reichen um zu öffnen?
    und weiss jemand noch aus dem kopf auf welcher höhe von unterkant der draht/die umlenkung ist?
     
  16. #15 Andreas Bauer, 21.08.2018
    Andreas Bauer

    Andreas Bauer Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    25
    Wie sieht deine Verkleidung aus? Ich glaube da gibt es mehrere Varianten.

    Wenn es eine plane Platte ist könntest du die abmachen auf irgendeine transparente Folie/Plane legen, Plane ordentlich zurechtschneiden und mit Klebeband befestigen, dann die "Bohrung" einzeichnen und ausschneiden, das Ganze wieder auf die Platte legen und übertragen (Achtung seiten-/spiegelverkehrt beachten).

    Wenn es eine andere Verkleidung ist könntest du eventuell den Öffner von Innen abschrauben und dann von Aussen durch die vorhandenen Löcher ein paar Markierungen setzen.. ob das funktioniert weiss ich aber nicht, nur so ein Gedanke.

    Oder du baust dir so wie Evie das im Thread "Verkleidungen entfernt und gedämmt" auf Seite 6 gezeigt hat eine eigene Abdeckung machst dort ein Loch und lässt die Originale unversehrt..

    Ich würde mir aber erstmal ein paar passende Clips besorgen, die Verkleidung abmachen und dann mal anschauen wie der Mechanismus funktioniert. Durch ein Loch kann man (unkomfortabel aber geht) mit dem Finger eine "Umlenkung" nach unten drücken zum Öffnen. Wenn man sich vorher noch einen passenden "Stopfen" (Suche: "Karosseriestopfen Gummistopfen Verschlußstopfen Blindstopfen 20mm") besorgen würde könnte man das auch wieder verschliessen wenn es nicht mehr benötigt wird. Fürs Zumachen von Innen vielleicht eine Schlaufe oder so an einem stabilen Teil innen befestigen?
     
  17. #16 Guterachter, 23.08.2018
    Guterachter

    Guterachter Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG] Hallo van4two,

    danke für die tolle Idee!
    Kannst Du mir bitte sagen, was das für ein Befestigungsteil ist, mit dem Du den äußeren Zug am Blech befestigt hast?

    Vielen Dank

    Guterachter
     
  18. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Van4Two, 23.08.2018
    Van4Two

    Van4Two Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2017
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    45
    Hallo Guterachter,

    Passende Fixierungen für Bowdenzüge gibt in gut sortierten Fahrradläden. Ich selbst habe mir aber aus einer Kralle zur unsichtbaren Befestigung von N+F Holzschalung eine Art Rohrschelle gebogen an der ich den Bowdenzug fixiert habe, siehe Photo. Das hat bis heute problemlos funktioniert.
    Wenn es dich nicht stört die Heckverkleidung durchbohren zu müssen, würde ich inzwischen an deiner Stelle aber den Bowdenzuge etwas weiter weg von dem Anschluss der Heckscheibenheizung verlegen, als ich es gemacht habe. Die Bedenken der anderen Forenteilnehmer sind nicht von der Hand zu weisen!

    Gruß
    Van4Two
     
    Guterachter gefällt das.
  20. #18 Guterachter, 24.08.2018
    Guterachter

    Guterachter Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Van4Two,

    vielen Dank für die rasche Antwort. Dann werde ich es einmal versuchen.

    :D

    Liebe Grüße
    Stefan
     
Thema:

NISSAN EVALIA Heckklappe von innen öffnen

Die Seite wird geladen...

NISSAN EVALIA Heckklappe von innen öffnen - Ähnliche Themen

  1. WIscherblätter NV200 Evalia

    WIscherblätter NV200 Evalia: Hallo zusammen, ich habe noch einen Komplettsatz flammenneue Wischerblätter für den Evalia rumliegen. Bosch Aerotwin AR552 S für vorne Bosch...
  2. Welcher Typ Nissan NV 200 Kasten ?

    Welcher Typ Nissan NV 200 Kasten ?: Eine Frage, welche sich mir auftut: In meinem Fahrzeugschein steht: 1329/ADT 00003 als Bezeichnung des Nissan. Im Netz finde ich diesen Typ jedoch...
  3. Schottland / Äußere Hebriden mit Evalia und Wohnwagen

    Schottland / Äußere Hebriden mit Evalia und Wohnwagen: Hallo zusammen, ich möchte euch auch mal ein wenig neidisch machen. Wir waren im September für 3 Wochen in Großbritannien unterwegs, unser...
  4. Mein Evalia - Ideen und Umsetzung

    Mein Evalia - Ideen und Umsetzung: Hi, bin neu hier, danke für das Forum, hab schon viel gelernt! War auf der Suche nach nem neuen Auto (gebraucht), sollte eigentlich ein normaler...
  5. Gebrauchter Evalia 100tkm vs Tageszulassung

    Gebrauchter Evalia 100tkm vs Tageszulassung: Hallo verehrte Mitforisten, meine Neulingsvorstellung ist hier zu lesen, mein Respekt und meine Freude zu dieser deutsprachigen Wissensbasis hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden