Mini-Camper Umbau auf Basis Nissan Evalia/ NV200

Diskutiere Mini-Camper Umbau auf Basis Nissan Evalia/ NV200 im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Hallo zusammen, im letzten Winter habe ich meinen Camper auf Basis des Nissan Evalia/ NV200 geplant, im Frühling habe ich ihn Gebaut und im Sommer...

  1. #1 minicamperumbau, 06.02.2016
    minicamperumbau

    minicamperumbau Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,
    im letzten Winter habe ich meinen Camper auf Basis des Nissan Evalia/ NV200 geplant, im Frühling habe ich ihn Gebaut und im Sommer getestet. Im Herbst habe ich mit dem Dokumentationsprojekt begonnen und nun möchte ich ratsuchenden Umbauern einige hoffentlich hilfreiche Ideen mitgeben.
    Auf meiner Homepage, http://www.minicamperumbau.de habe ich begonnen den Umbau zu einem Camper zu dokumentieren. Bis jetzt beschrieben sind:
    - Wieso einen Mini-Camper und wieso der Nissan Evalia
    - Basiskonzept: Stauraum inkl. 2 Seitlicher Schubladen mit 1m 20 Vollauszug & Bett
    - Elektronikkonzept: Batterie, Kühlschrank, Licht, inkl. Solarpanel
    - Wasser & Dusche

    Was noch folgen wird: Weitere Photos, genaue Umbauanleitung und Zeichnungen
    Anregungen, Fragen... immer gerne!
    @Moderation: Könnte ich den Post auch im Camping-Teil machen? Oder einen Link??

    Einige Highlights:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Elvira2262 gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie. Dort wirst du sicher fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 helmut_taunus, 06.02.2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    6.535
    Zustimmungen:
    213
    Hallo,
    danke fuer das Zeigen des Umbaus. Und fuer die Beschreibung der Details. Das duerfte manche Anregung fuer Mitleser enthalten. Nicht nur das Ergebnis, auch die beschriebenen Gruende und Gedankengaenge.
    .
    Du schreibst auf der Homepage, bei Deinem Ausbau sei ein Zelt noetig und der Wagen sehr klein. Nicht als Kritik gemeint, Du hast (noch) keinen Living Room IM Auto. Du kannst nicht innen am Tisch sitzen, lesen, Laptop hinstellen, Fruehstueck auf dem Tisch. Dies waere recht einfach, vorn Drehsitze (nachtraeglich) einbauen. Dann zwischen Sitzen und Bett oder gar auf die Matraze irgendwie einen Tisch "hinbringen", irgendetwas waagerechtes Abwaschbares.
    .
    Gruss Helmut
     
  4. #3 minicamperumbau, 07.02.2016
    minicamperumbau

    minicamperumbau Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Helmut,
    danke für die Anregung. Ich werde die Argumentation noch für meine Website aufgreiffen.
     
  5. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    224
    Schönes Projekt, auch deine Internetseite

    Bin ja mal gespannt wo dich - euch die reise mit dem NV200 noch hinführen wird.
    Ich finde ja an meinem Ausbau auch immer noch dinge die ich verändern kann oder sich bei der benutzung als unbrauchbar herausstellt die ich dann wieder abändere. Ich denke so wird es dir auch so ergehen.

    Wünsche dir also eine schöne NV200 Zeit, schöne Reisen, Wochenendtouren oder nur Tagestouren, hauptschache der Bus ist mit dabei :zwink:
    __________________________________________________________________________________________________________
    Gruß Christian

    Meine Touren :rund:
    Mein Projekt: NV200 BIG BOX – MULTIBOX
     
    Elvira2262 gefällt das.
  6. #5 camperiva, 04.03.2016
    camperiva

    camperiva Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    coller Ausbau und super Homepage zur Dokumentation. 1a.

    Grüße, camperiva
     
  7. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    101
    Ich sag mal in meiner bekannt selbstlosen Art:
    Ein Leben ohne Drehsitze ist vorstellbar, aber völlig sinnlos! :)
     
  8. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    224
    Muss da Thomas absolut recht geben, umgedreht zu Sitzen erweitert man sein Horizont um einiges.
    Gerade bei schlechtem Wetter in der Box. :mrgreen:

    Deine Internetseite verwundert mich schon ein wenig.
    Auf der einen Seite verzettelst du Dich da in eine menge Wiedersprüche,
    auf der anderen Seite verbreitest du damit ne menge Falschbehauptung - Falschwissen.

    Wenn du dir schon so ein Projekt ans Bein bindest, was ja Grundsätzlich gut ist, sollte man jeden Punkt genau hinterfragen ob es wirlich so ist. Naürlich kann man auch einen Cabrio aus dem NV200 machen, aber vom extremen rede ich garnicht.
    _______________________________________________________________________________________________________
    Gruß Christian

    Meine Touren :rund:
    Mein Projekt: NV200 BIG BOX – MULTIBOX
     
  9. Harald

    Harald Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Nach bald drei Jahren Nachdenkphase bin ich kurz davor dir da Recht zu geben. Was mich (noch) davon abhält ist, dass in meinem recht speziellen "Ausbaukonzept" nur am Platz des Beifahrers eine selektive Blickrichtungsumkehr sinnvoll ist. Dh der Beifahrersitz wäre dann etwas höher als der Fahrersitz - und ob mir das gefällt weiß ich nocht nicht.
     
  10. #9 Rudi Mentär, 06.03.2016
    Rudi Mentär

    Rudi Mentär Mitglied

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    :lol:
     
  11. #10 caddylac, 06.03.2016
    caddylac

    caddylac Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2015
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Re: AW: Mini-Camper Umbau auf Basis Nissan Evalia/ NV200

    Ich möchte auch nicht mehr ohne Drehsitze, nur so wird der kurze Caddy zu einer kleinen Lounge. Außerdem muss ich zum Betten bauen die Lehnen nicht mehr vordrehen, was ich immer als Platzverschwendung empfand.

    Zum hier eigentlich besprochenen Projekt: Super! Einige Sachen würde ich natürlich anders machen, möchte zB nicht so lange Platten im Fahrbetrieb wg Crashsicherheit / Knautschzone, aber vielleicht täuschen mich Deine Bilder da auch.
    Tipp zur Zweitbatterie: Das noch nicht lieferbare Reimo Kästchen möchtest Du vermutlich vertauscht anschließen - eigentlich soll das die Starterbatterie aus der Versorgung laden und Du planst es umgekehrt. Glaube nicht, dass das funktioniert, denn das Kästchen wird nur bei ausreichend Spannungsabfall der zu ladenden Batterie durchschalten. Wird also etwas zufällig mit der Ladung. Selbst wenn sie dann lädt - voll wird die Versorgerbatterie wohl wieder nicht, denn AGM hat eine höhere Ladeschlusspannung, auf die derzeit denke ich weder das Kästchen noch die Lima eingestellt sind.
    Alternative: such mal nach LTC3780. Darauf basierend gibt es zB in der Bucht fertige Schaltungen, die ziemlich unabhängig von der Eingangsspannung eine einstellbare und stabilisierte Ausgangsspannung bereitstellen und zwar verlustarm. Wichtig ist, eine Schaltung mit einstellbarer Strombegrenzung zu nehmen, damit die zu ladenden Batterie nicht zu viel zieht. Mit Strombegrenzung bis max 10A (reicht dicke, hab meine auf 4A gestellt) kostet die Schaltung unter 20 EUR aus China oder unter 30 EUR aus Deutschland. Die ersetzt dann übrigens nebenbei auch Deinen Solar-Laderegler. Und lädt die Batterie voll.
    Besprechungen der Schaltung gibt es auf YouTube, wenn Du nach dem o. g. Regelbaustein suchst.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Vielleicht ist hier etwas dabei.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    3.130
    Zustimmungen:
    101

    Menno, manche Menschen haben Sorgen, auf solche Gedanken käm ich gar nicht, 21mm höher, ein ästhetisches Problem?

    Ich hab grad noch mal nachgerechnet, es sind tatsächlich nur 21mm:

    5mm Grundplatte, 6mm Zwischenraum Sockelplatte, 3mm Zwischenplatte, 2mm Drehttellerzwischenlage, 5mm Drehplatte.

    Jede VW Bus Konsole hat >25mm
     
  14. #12 minicamperumbau, 09.03.2016
    minicamperumbau

    minicamperumbau Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    @ Caddylac, danke für den Tipp mit dem LTC3780. Das mit der Ladespannung ist tatsächlich kritisch...

    @Evie: Schreib mir doch mal eine PM mit deinen Verbesserungsvorschlägen oder Anregungen. Gerne werde ich diese einarbeiten.
     
Thema:

Mini-Camper Umbau auf Basis Nissan Evalia/ NV200

Die Seite wird geladen...

Mini-Camper Umbau auf Basis Nissan Evalia/ NV200 - Ähnliche Themen

  1. Kauf Evalia

    Kauf Evalia: Hallo an alle , habe mich jetzt hier angemeldet nachdem ich nun einige Zeit Gastleser war . Möchte mich bei allen hier für die Beiträge bedanken,...
  2. Abnehmbares Hochdach beim NV200

    Abnehmbares Hochdach beim NV200: Hallo, Ich habe die letzten 7 Jahre einen Kangoo Kaleido mit Bettausbau gefahren, aber der kommt langsam ins Rentenalter und muss deswegen...
  3. Neues Auto kaufen

    Neues Auto kaufen: Hallo in die Runde, ich bin Jonas und bin neu hier. Ich habe mich aber schon in einem anderen Beitrag vorgestellt. Ich fahre derzeit ein Audi A3,...
  4. Heckbox für die Anhängekupplung - abklappbar

    Heckbox für die Anhängekupplung - abklappbar: Vielleicht interessant, wenn man mehr Platz braucht. https://www.lila-bus-shop.de/Caddy-Spezial/HEckbox-klappbar.html [ATTACH] [ATTACH]
  5. Gestern die Rohkonstruktion für meinen neuen Caddy Maxi gebaut.

    Gestern die Rohkonstruktion für meinen neuen Caddy Maxi gebaut.: [ATTACH] [ATTACH] Gestern die Rohkonstruktion für meinen neuen Caddy Maxi gebaut. Meine [ augenblickliches Caddy Ausbaulösung :-D) Gestern...