Matratze 80x200 am Himmel transportieren

Diskutiere Matratze 80x200 am Himmel transportieren im VW Caddy Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Moin allerseits! Habe mir soeben eine kleine, klappbare Bettlösung für meinen Caddy Maxi gebaut. Beim 5-Sitzer klappe ich nur die linken 2/3 der...

  1. glaf

    glaf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Moin allerseits!
    Habe mir soeben eine kleine, klappbare Bettlösung für meinen Caddy Maxi gebaut.
    Beim 5-Sitzer klappe ich nur die linken 2/3 der Rückbank um, und habe eine ebene Fläche von ca. 80cm. Diese verlängere ich mit meiner selbstgezimmerten Klappbettlösung um 120cm bis fast zu Heckklappe, und habe damit ein 80x200 Bett.
    Ich benötige das 2 Nächte die Woche, hab keine Lust auf eine Klappmatratze, und das Auto soll alltagstauglich bleiben. Sprich, entweder muss die Matratze immer rein und raus (nervt nach spätestens 3 Wochen), oder ich finde eine Lösung, sie immer im Auto zu lassen.
    Zufällig ist das Dach bis zur Himmelablage über dem "Fahrerhaus" ca 200cm lang und über 100cm breit.
    Zufällig hat der Maxi Kombi nur einen hässlichen Papphimmel.
    Und zufällig sind auf den 200cm Himmellänge 3 Möglichkeiten (je drei links und rechts, also 6 Halterungen) zum Einhängen für die Gepäcktrennetze. Siehe Bild, die weissen Dinger im Blech.
    Letztere bieten sich doch super an, um Stangen oder Seile einzuhängen, oder? Und drüber liesse sich eine Matratze unter den Himmel klemmen. Die stört da auch kein Stück beim Sitzen auf der Rückbank, der Himmel ist so hoch... also eine 15-18cm Matratze sollte da drunter passen, schätz ich mal.
    Hat sich jemand schonmal was Schönes einfallen lassen? Mein mechanisches Talent hält sich leider in Grenzen. Ich bin auf Baumarktlösungen angewiesen. Das Ganze sollte abnehmbar sein. Die Stangen (oder Seile) könnten auch prima als Handtuchhalter dienen, wenn die Matratze unten ist.
    Einigermaßen verständlich, was ich meine? Sonst muss ich eine Zeichnung machen :)
    Hat das echt noch keiner gemacht? Habe leider nichts gefunden...
    Bin dankbar für jeden Hinweis! Insbesondere auch, ob man die Halterungen überhaupt nennenswert belasten kann/darf... auf Zug (Spannseil?) oder nur auf Druck nach unten?
    Bilder vom Bett im Caddy folgen natürlich.... demnächst.
    Cheers!
    Olaf
    IMG_8932.JPG
    IMG_8930.JPG
     
  2. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    179
    google mal nach Autohimmelbett - die haben bestimmt auch für den Caddy schon so eine Möglichkeit, wie Du sie möchtest
     
  3. glaf

    glaf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke, das Autohimmelbett kenne ich. Ist nicht meine Idee, abgehängt unter dem Dach zu pennen. Kompliziert und teuer und garnicht mal so praktisch, glaube ich. Ich will nur die Matratze (eine Standardmatratze) unter dem Dachhimmel transportieren, und sie dort möglichst sicher verzurren. Und dabei dachte ich an die Halterungen der Trennnetze. In eben diese will ich was einhängen, was sich verzurren/verspannen lässt, sodass die Matratze oben am Dach klemmt. Zum Schlafen würde ich sie abnehmen und unten einfach auf meine Bettkonstruktion legen.
     
  4. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    179
    Du solltest auch nicht das ganze Konzept nachbauen, sondern gucken, wie die beim Caddy das oben festklemmen und dann das nachbauen.
     
  5. Kadjus

    Kadjus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab das Autohimmelbet seit knapp 3 Jahren in meinem 2016er drin und nutze es regelmäßig. Ja, es ist relativ teuer, dafür hat man aber noch den Kofferraum frei.
    Wenn du wirklich nur eine Matratze transportieren willst, kannst du mal schaun, ob das mit 3 Spanngurten hält. In die Gepäcknetzaufhängung passen wunderbar einfach ein paar Schrauben, bin mir nicht sicher ob M8 oder M10. Das Autohimmelbet is exakt genau so eingehängt :)
     
  6. glaf

    glaf Neues Mitglied

    Dabei seit:
    01.09.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Tipp! Genau das habe ich zuletzt versucht: Gepäcknetzaufnahmen rausgedreht, Ringschrauben in die 6 (je Seite 3 Stk) Gewinde rein, Matratze mit 3 Spanngurten abgehängt.

    Probleme: Matratze war zu schwer (16kg), hab sie mit einem Arm haltend, mit dem anderen Gurt straffend, kaum hoch gekriegt. Dann war sie oben, aber während der Fahrt einfach zu schwammig, nicht sicher genug. Richtig einschneidende Straffung war mit meinen Gurten nicht möglich. Das waren einfache Spanngurte - an die mit "Getriebe" hab ich mich nicht getraut, denn da kommen echt Kräfte zusammen, das will ich der Dachkonstruktion und den Gewinden nicht zumuten, dafür ist mir der Caddy zu schade. Und obs dann besser oben am Dach klemmt - fraglich.

    Also leichtere (und dünnere) Matratze. Ja, aber die hängt ja erst recht durch.
    Man bräuchte noch Diagonalseile oder Ähnliches... ach das wird mir alles zu aufwendig für den Alltag.
    Ich brauch die Matratze ja jede Woche, und der Umbau soll locker von der Hand gehen.

    Schlussendlich hab ich den Plan "Matratze unters Dach" Stand heute verworfen.
    Ich hab stattdessen in einen relativ guten, aber flachen, leichten und flexiblen (viskoelastischen) Matratzentopper (Angebot vom dänischen Deppenlager) investiert, der lässt sich einigermaßen leicht rollen/falten/knicken, ohne dass er Schaden nimmt. Und so kann ich auch mal die hinteren Sitze wieder aufrichten und die Matratze hinten im "Kofferraum" gerollt oder gefaltet liegen lassen. Und sie ist leicht und handlich genug, um sie auch mal fix raus zu tragen und im Haus zu lagern.
    Fall vorerst erledigt.

    Wenn mich das auf Dauer nervt (sehen wir nach dem Sommer), dann nochmal neu überlegen.

    Trotzdem: Falls jemand noch coole Ideen für eine bequeme und leicht reversible Unterlage hat, immer gerne weitersagen! :)
     
  7. Rolf1

    Rolf1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2012
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    102
    Evtl. eine selbstaufblasbare Matte verwenden wie z.B. die Outwell Nirvana, gibt es in verschiedenen Dicken. Ich bin eigentlich kein Fan von "Luftbetten", aber diese Maratzen bieten einen super Komfort und fühlen sich durch die stretchige, stoffige Oberseite auch angenehm an. Die sind platzsparender und leichter als konventionelle Matratzen (selbst im aufgeblasenem Zustand).
    Gruß
    Rolf1
     
  8. TFL

    TFL Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2015
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    57
    Eine Matratze mit 16kg ist im Auto ein "leichter" Overkill. Schaumstoffmatratzen Deiner Größe gibt es ab 5kg. Wer ein orthopädisches Bett braucht, sollte eh lieber nicht regelmäßig in einem HDK schlafen. Oder sich eine vernünftige Bettkonstruktion samt Unterbau (Lattenrost) schaffen.

    Die drei Anschlagpunkte teilen sich in die Last rein. 16 oder gar 5 geteilt durch 3 ist nicht viel. Selbst wenn man bedenkt, dass die Punkte wegen ihrer Position unterschiedlich belastet werden. Die Anschlagpunkte sollten diese Spannung aushalten, auch auf Zug - OHNE GARANTIE meinerseits.
    Die simpelsten Klemmschlossgurte sollten das Gewicht der Matratze mühelos halten und nicht durchhängen. Wenn die Matratze zwischen den drei parallelen Gurten durchhängt, dann arbeitet man halt (zusätzlich) mit diagonaler Verzurrung.

    Oder man geht doch auf die preiswerten Klappmatratzen. Schlafkomfort für 2 Tage die Woche ist iO. Und sie nehmen nicht so viel Platz weg.
     
Thema:

Matratze 80x200 am Himmel transportieren

Die Seite wird geladen...

Matratze 80x200 am Himmel transportieren - Ähnliche Themen

  1. Rennräder transportieren

    Rennräder transportieren: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und informiere mich gerade fleißig über eure tollen Autos. Meine Freundin und ich möchten uns nächstes Jahr...
  2. Ford Tourneo Grand Connect Himmel demontieren

    Ford Tourneo Grand Connect Himmel demontieren: Hallo, ich habe einen Tourneo Grand Connect Bj.08/2016 und einen Ford Dachträger dazu, um diesen zu montieren muss ich den Himmel ausbauen. Habt...
  3. Jetzt anders :-D wohl meine "Standardlösung"

    Jetzt anders :-D wohl meine "Standardlösung": So jetzt kommt es: Ich habe ja viel gepostet in den letzten Tagen zum Teil mit Bildern. Draußen jetzt plötzlich 13 ° und ich natürlich am Auto...
  4. Matratze nach Maß - Wo?

    Matratze nach Maß - Wo?: Für meinen Caddy Maxi benötige ich eine Matratze nach Maß Teil 1 Heck: 112 cm breit und 60 cm lang Teil 2 und Teil 3 zusammenhängen also faltbar...
  5. Die richtige Matratze für den HDK Ausbau

    Die richtige Matratze für den HDK Ausbau: Hallo, Ich möchte mir im Winter eine campingbox für meinen Opel Combo D bauen und bin aktuell auf der Suche nach der richtigen Matratze. Geplant...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden