Erfahrungen mit Matratzen

Diskutiere Erfahrungen mit Matratzen im FAQ-Camping Forum im Bereich HDK-FAQ; Hallo liebe Camperfreunde, wir haben unserem Caddy eine super tolle Campingbox gebastelt, die wir gleichzeitig zur Liegefläche umfunktionieren...

  1. #1 e-palazzo, 15.08.2020
    e-palazzo

    e-palazzo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Camperfreunde,

    wir haben unserem Caddy eine super tolle Campingbox gebastelt, die wir gleichzeitig zur Liegefläche umfunktionieren können. Bisher hatten wir zum Schlafen zwei einfache Schaumstoffmatratzen draufgelegt. Diese sind nun mittlerweile durchgelegen, so dass wir aktuell auf der Suche nach einer neuen Lösung sind. Dabei sind wir auf Fanello, eine Schweizer Firma, gestoßen. Jetzt ist unsere Frage, hat jemand mit Fanello schon (am besten langfristige) Erfahrungen mit den Matratzen bzw. "Lattenrosten" gesammelt? Lohnt sich eurer Meinung nach der Preis oder hat jemand einen alternativen Tipp? Das online Angebot an Auto-/Reisematratzen ist ja nicht gerade leicht zu überschauen. Probeliegen geht auch nicht so einfach... Letztlich wollen wir eine Lösung finden, die 1. bequemes Schlafen ermöglicht, 2. gut faltbar oder rollbar ist und bei der 3. das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

    Über Erfahrungswerte und Tipps würden wir uns freuen!
     
  2. ElHobo

    ElHobo Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    11
    Ich hatte mir letztens eine (nach Tipp hier aus dem Forum) bei Dr. Sleep bestellt. Mit 10cm lässt sie sich gut rollen, man kann aber auch individuelle Wünsche wie z.B. Klappmatratzen oder eigene Maße bestellen. Habe jetzt im Urlaub 2 Wochen gut darauf geschlafen, und das bei 40 euro für 220x80cm:
    medisleep Comfortschaum-Kern-Matratze günstig online kaufen
     
    mawadre und e-palazzo gefällt das.
  3. #3 Hibbelinos, 15.08.2020
    Hibbelinos

    Hibbelinos Mitglied

    Dabei seit:
    26.09.2018
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    93
    Moin,
    ich hab mich erst vor kurzem für eine Klappmatratze von Natalia Spzoo - 10cm dicke entschieden. Probeliegen war schon sehr gut, vielleicht folgt die erste Nacht nächste Woche.
    Empfehlungen für Matratzen finde ich ja immer schwierig, jeder hat andere Ansprüche / Vorlieben und jede Gewichtsklasse braucht ja auch was anderes. Die Grösse macht es fürs Auto dann nur noch schwerer.
    Ist schwierig wenn man sowas online bestellt... zur Not hilft wohl nur zurück schicken oder man findet was vor Ort.
     
    e-palazzo gefällt das.
  4. Winni

    Winni Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    68
    Hallo zusammen...

    ich kann folgenden Anbieter mit dieser Matratze durch eigene Erfahrung empfehlen:
    9 Zonen Taschenfederkernmatratze
    Lieferbar in allen möglichen Größen, auch als nicht Taschenfederkern, die Auswahl ist wirklich groß.

    lg
    Winni
     
    e-palazzo gefällt das.
  5. oskar

    oskar Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    31
    Ich hab diese Matratze in 10cm Höhe:
    Kaltschaum Natura, Härtegrad 3 (mittel-hart)

    Gibt es als Zuschnitt oder fertig mit Bezug.
    Ich hab - obwohl ich ganz gut nähen kann - die Matratze fertig mit Bezug gekauft.
    Klar - das ist kein Sonderangebot - dafür aber flotte Lieferung und gute Qualität.
    Ich hab da vier Wochen am Stück drauf geschlafen - und das besser als auf einer guten Kaltschaummatrazte im heimischen Schlafzimmer :)
     
    e-palazzo gefällt das.
  6. Rubi

    Rubi Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    14
    Meine Matratze wurde gerade geliefert, 190 x 70 x 10, Härtegrad 3, Dicke 10 cm.
    Macht einen sehr guten Eindruck, auch der Bezug, Preis war ca 40 Euro inkl. Versand.

    Link hatte ich irgendwo in einen Beitrag.

    Wer eine Sonderform haben will, könnte sich dort eine Matratze bestellen, die Matratze aus dem Bezug nehmen und den Bezug danach von einem Schneider umarbeiten lassen, was meistens nur eine handvoll Euro kostet.

    Die Preise bei diesen "Schaumstoff auf Maß Internetanbietern" finde ich extrem hoch.
    Meine Matratze mit gleicher Schaumstoffqualität hätte bei "Natura" 200 Euro gekostet...
     
    mawadre und e-palazzo gefällt das.
  7. #7 Pusteblume, 17.08.2020
    Pusteblume

    Pusteblume Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    58
    Ich schlafe auf einer Therm a Rest-Isomatte (LuxuryMap), die ist 7 cm hoch und kann sehr dünn aufgerollt werden, wenn sie wirklich mal im Weg ist. Der Schlafkomfort ist sehr gut und ich kann jeden Tag neu entscheiden, wie hart oder weich ich liegen möchte. Diese Isomatten gibt es bis 127 x 196 cm für zwei bei einem Packmaß von 41 x 20 cm. Da es eine Isomatte ist, habe ich kein Problem mit Feuchtigkeit. Allerdings habe ich mir einen Bezug genäht, um mehr ein Matratzen-Feeling zu bekommen. Den kann ich dann nach einer Reise waschen.
     
  8. Rubi

    Rubi Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    14
    ja, aber wie lange hast Du sie schon?
    Irgendwann wird jede dieser Matratzen undicht oder delaminiert.
    Wenn sie undicht sind, kann man sie zwar noch benutzen bei 7 cm Dicke, aber sie macht dann ständig Geräusche beim Schlafen.
     
    mawadre und e-palazzo gefällt das.
  9. #9 e-palazzo, 18.08.2020
    e-palazzo

    e-palazzo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank schon mal für die vielen hilfreichen Antworten. Luftmatratzen sind natürlich aufgrund des sehr geringen Packmaßes super, den Schlafkomfort empfinde ich persönlich bei Nicht-Luftmatratzen jedoch angenehmer. Wir haben jetzt mal eine 3-teilige no-name Matratze besorgt, die zumindest gute Kritiken erhalten hat, und werden diese schon bald austesten. Preislich liegt die Matratze bei ca. 120 €. Der erste Eindruck ist schon mal gut. Ich bin gespannt und kann dann nochmal von unserer Lösung berichten...
     
    oskar gefällt das.
  10. #10 Mudgius, 18.08.2020
    Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    118
    Wir sind ebenfalls auf der Suche nach einer guten Matratze mit handlichen Verstauformat. Unsere aktuelle Kombi aus 2 Stücken 135x70 oben längs und einem Stück 135x60 unten quer (15 hoch) nimmt uns auf Dauer zu viel Platz weg. Die Variante mit unseren leichten Luftmatratzen in 10 cm Dicke ist zwar sehr bequem, im Falle einer Beschädigung allerdings eine echte Herausforderung wenn man gerade mitten in der Pampa ist und dort auch ne Zeit lang zu bleiben gedachte.

    Aktuell liebäugele ich mit einer Kombi aus einer 20er oder 30er Evazote-Matte in 3 Stücken mit je 130x65. Obendrauf dann einen einteiligen Topper aus 40er oder 50er viskoelastischem Schaum.
    Die Matten würden dann als Auflage auf dem Bettkasten liegen und der Topper aufgerollt und mit Bändern fixiert käme tagsüber am Stellplatz entweder als Rückenpolster zum Einsatz oder würde vorne hinter der Frontscheibe deponiert.
    Im nahenden Herbst werden wir uns eine Gelegenheit suchen müssen diese Variante mal für ein paar Tage zu testen.
    Es ist schon ein arges Elend wenn man immer weg muss um ein neues Setup auszuprobieren :jaja:
     
    Rubi gefällt das.
  11. #11 Pusteblume, 19.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2020
    Pusteblume

    Pusteblume Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2018
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    58
    Eine andere Therm-A-Rest habe ich seit über dreißig Jahren, die funktioniert wie neu, war mir fürs Auto aber zu schmal. Im meiner derzeitigen hatte ich tatsächlich schon ein Loch. Das ist erst gar nicht aufgefallen, aber ich habe mich gewundert, warum morgens weniger Luft drin ist. Man kann das aber beim Hersteller reparieren lassen. Und wenn es ein Materialfehler ist, gibt es eine lebenslange Garantie drauf. Man braucht dafür noch nicht einmal die Quittung.
    Eine Luftmatratze würde ich im Auto auch nicht verwenden, aber diese "selbstaufblasbaren" Isomatten finde ich perfekt.
     
    mawadre gefällt das.
  12. #12 rapidicus, 19.08.2020
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    339
    wir haben auch solche selbstaufblasenden matratzen.
    die sind 9cm dick, mit dazupusten bzw. etwas herausdrücken kann man sich schön "seine" härte einregulieren.
    bei bedarf kann man die mit dem staubsauger evakuieren, die werden dann recht klein.
    lagern sollte man die allerdings stehend mit offenen ventilen, das geht bei uns zum glück.
    wir schlafen sehr gut auf den dingern.

    gruß, stefan
     
  13. #13 mawadre, 20.08.2020
    mawadre

    mawadre Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2017
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    302
    Wir hatten jahrzehntelang diverse selbstaufbladende Matten von Therm-a-dingens und Co. Nie wieder... Die dünnen leichten waren für mich immer Folter, auf den dickeren ab 5 cm konnte ich eigentlich ganz gut schlafen. Aber jede, wirklich jede machte irgendwann Probleme. Löcher, Ablösungen, defektes Ventil etc. Und meist nicht mehr richtig zu reparieren. Die Ferien bestanden dann aus jede Nacht aufwachen wegen kaltem, schmerzendem auf dem Boden liegen. Seit 3 Jahren haben wir 10 cm dicke Klappmatratzen aus dichterem Schaum und schlafen wirklich gut drauf. Bett-auf und -Abbau geht auch ruckzuck.
     
    Rubi gefällt das.
  14. Rubi

    Rubi Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2018
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    14
    Die lebenslange Garantie bei TAR gibt es nur noch auf dem Papier (Beitrag von German Tourist beachten):
    [Umfrage] Gewährleistung und Garantie von delaminierten Isomatten
     
  15. Ann

    Ann Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    59
    Für mich hat sich der Schlafkomfort drastisch erhöht, nachdem wir durch Zufall dieses Gisa Text-Lattenrost-Ersatz-Gewebe entdeckt haben. Habe das in einem anderen Matratzenthread schon geschrieben und kopiere hier ein. Wer keinen Lattenrost hat (in der Regel bei Campingboxen), liegt oft auf einer vollflächigen Platte. Zwischen Matratze, egal welche, und Holzplatte schlägt sich dann Kondenswasser nieder (vermute ich). Feuchtigkeit hängt dann in der Matratze.

    Wir hatten das recherchiert, weil wir einen Selbstausbau-Kastenwagen mit Hochbett recht nah unter der Decke hatten. Lattenrost ging da nicht, geht auch beim Evalia nicht bei uns. Jetzt habe ich eine einfache Klappmatratze der Gebrüder Albrecht, die einen Bezug mit Reißverschluss hat. In die Polsterteile habe ich als Lattenrost-Ersatz Gisa-Tex-Gewebe drin. Gisa Tex ist ein luftig gewebtes "Netz" aus Polyester-Garn, wie locker gestrickt, zwischen 8 oder 10 mm dick, kommt aus dem Bootsbau (weil da die Deckenhöhe auch ein Problem ist, vermute ich). Das kann man einfach mit der Schere zuschneiden oder auf Maß bestellen. Ich hab also aus dem bestellten Stück für die 3 Klappteile der Matratze passend zugeschnitten und in den fertigen Bezug geschoben. So viel Spiel ist immer.

    Zur Matratze: Wer eine dünnere Matratze mag, aber nicht durchliegen, sollte das Raumgewicht (RG) im Blick haben. Normaler Polsterschaum liegt eher bei 30 RG, vermutlich auch in billigeren Klappmatratzen. Kaltschaum mit höherem RG wird für Matratzen empfohlen (RG 45), ist dann auch kühler und eben fester und auch teurer. Wer lieber weicher liegt, sollte die Matratze etwas dicker wählen. Aber alles natürlich Geschmackssache.

    Das ist der Link: Wir haben inzwischen die 3. Matratze mit GisaTex unter"füttert".

     
  16. Ralfi

    Ralfi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Ich hatte vor gut 10 Jahren im Rapido Confort die "Akwamat" von Obelink in Gebrauch. Damit war ich sehr zufrieden, da eine Lüftung der Matratzen auf den planen Unterlagen gewährleistet war. Mittlerweile gibt es ein Nachfolgermodell, welches ich auch für den Einbau im Combo (2020) einsetzen werde. Hier mal der Link dazu Esvo Aquamaster 3D Aquamaster-Matte
     
  17. Winni

    Winni Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    68
    Hallo Ann,

    interessanter Beitrag, danke dir.

    Wie kann ich mir das vorstellen, um wieviel kann man denn das Gewebe zusammendrücken wenn man draufliegt, oder mit den Fingern versucht zu quetschen ?
    ich hab gesehen das Zeug gibts nun schon mit bis zu 20mm Dicke.
    Würde sich die Matratze auf dem mesh verschieben wenn man sie nur drauflegen läßt?
    Danke für deine Hilfe!

    lg
    Winni
     
  18. #18 Mudgius, 22.08.2020
    Mudgius

    Mudgius Mitglied

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    118
    @Ralfi Ich habe 2 Fragen an dich:
    Weißt du wie dick diese Matte in etwa ist?
    Lässt sie sich zusammenlegen oder muss sie gerollt werden?
     
  19. Ann

    Ann Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    59
    Hi Winni, ich hab unsere Klappmatratze mal von der Seite fotografiert. Wenn ich versuche, Matratze und Gewebe mit 2 Fingern zusammenzudrücken (was also keine normale Flächenbelastung ist, sondern übertriebene Punktb.), dann drückt sich das Gewebe quasi nicht zusammen, die Matratze kann ich aber bis zum Gewebe runterdrücken. Dieser Matratzenschaum ist aber auch kein RG45 oder so. Auf der Fläche müsste sich das deutlich stärker verteilen. Ich vermute auch, dass sich die Matratze auf dem Gewebe nicht verschiebt und genauso vermutlich auch das Gewebe auf dem Untergrund nicht, wenn der nicht spiegelglatt lackiert ist. Aber das leider komplett ohne Gewähr. Wenn man ein Spannbetttuch verwendet, könnte man damit ja auch "zusammenhalten".

    Beim Campen würde ich das Gisa Tex ungern als Einzelteil oder Rolle mitnehmen bzw. würde dann die Ränder versuchen zu versäubern. Man kann das ja gut mit der Schere schneiden und es geht nicht weiter auf, aber die Ränder flusen eben. Das "Gewirk" fasst sich auch relativ struppig an. Deswegen für mich einfach in den Matratzenbezug. Das geht auch bei einer normal großen Matratze, wenn der Bezug einen Reißverschluss hat oder wenn man die Seitennaht schlimmstenfalls öffnet.

    Bei der Dicke bin ich jetzt gerade froh, dass wir keine Auswahl hatten :) - 8 mm im Vergleich zu 10 mm hab ich nicht recht verstanden und 20 gab's nicht. Ich schlafe da gut drauf, aber ist ja sehr unterschiedlich. Ich würde da einfach anrufen, das hatte ich auch gemacht wegen "zugeschnitten" oder "von der Rolle" - ist alles dasselbe Material. Vielleicht hat die Firma ja Erfahrungswerte.

    3DMesh.jpg
     
  20. #20 Ann, 23.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2020
    Ann

    Ann Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    59
    @Ralfi: Interessant, wusste ich gar nicht, dass es das auch von Obelink gibt.
    @Winni : 3D-Mesh auch bei Obelink
    @Mudgius : So sieht auch dieses 3D-Mesh von Fritz Berger aus oder eben das Gisa Tex :). Scheint alles dasselbe Prinzip zu sein. Zusammenlegen oder Rollen geht beides. Ich empfehle: direkt in den Matratzenbezug unter den Polsterschaum einschieben, stört am wenigsten, fusselt am wenigsten, bleibt am richtigen Platz, so viel Spiel hat der Bezug immer. Dicke: 8 mm, 10 mm oder jetzt neu wohl auch 20 mmm (das bezieht sich auf Gisa Tex, Obelink-Mesh weiß ich nicht)
     
Thema:

Erfahrungen mit Matratzen

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Erfahrungen Matratzen
  1. hengel
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    733
    Newbie
    13.12.2020
  2. katzenandi
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    803
    katzenandi
    03.08.2020
  3. Tim
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.659
    TobisDoblo
    05.07.2020
  4. katzenandi
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    776
    scritch
    20.01.2020
  5. katzenandi
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    777
    katzenandi
    19.01.2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden