Hat jemand von euch einen WLAN-Stick ?

Diskutiere Hat jemand von euch einen WLAN-Stick ? im Forum Computer, Internet, Unterhaltungselektronik & Co. im Bereich ---> Community - Moin, ich möchte meinen PC auf WLAN umrüsten. Das bisherige Netzwerkkabel stört mich. Habe aber keinen blassen Schimmer, wie das mit den...
A

Anonymous

Guest
Moin,

ich möchte meinen PC auf WLAN umrüsten. Das bisherige Netzwerkkabel stört mich. Habe aber keinen blassen Schimmer, wie das mit den WLAN-Sticks funktioniert. :oops:
Um Missverständnissen vorzubeugen, ich meinen nicht die Surfsticks, wo man für viel Geld mobil ins Net gehen kann, sondern lediglich für meinen PC einen Empfangsstick für meinen WLAN-Router.

Muss ich beim Kauf was besonderes beachten ? Könnt ihr einen empfehlen ?
Mein PC hat Windoof XP, falls diese Info notwendig ist. Danke !!
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Hallo,
mein XP Rechner schreibt gerade an Dich ueber einen WLANStick. Dadurch spare ich das Kabel in das Zimmer untendrunter zum Router. Damals habe ich beides von 1und1 gekauft mit DSL, kurz installiert und geht. Dunkel erinnere ich mich an das Erfinden eines Netzwerknamens und ein Passwort zum Verschluesseln, wurde aber im richtigen Moment der Installation abgefragt und geht seitdem.
Gruss Helmut
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
Ja,
problemlos. Ich erhielt die Fritzbox und einen Fritz-Stick als Extrabestellung, installiert nach Anleitung, fertig.
Gruss Helmut
 
daisy

daisy

Moderator
Beiträge
1.877
Ja, funktioniert gut, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass Kabel schneller ist.
 
F

Fischotter

Mitglied
Beiträge
1.394
Hallo daisy,

ist doch logisch. Wlan hat max bei g-norm 54mbit und Lan 100 oder 1000mbit.

Ciao

Peter
 
R

rgruener

Mitglied
Beiträge
1.988
also rein fürs surfen ist das völlig egal, ob 54mbit oder 100mbit.
solche internetanbindungen dürfte noch keiner haben.
da bewegen sich die meisten noch immer zwischen 1mbit und 16mbit.
das packt auch das wlan locker weg. wobei man noch bedenken sollte, daß ethernet niemals 100% genutzt werden kann. auch nicht bei kabel.

wo schnellere raten natürlich interessant sein können, ist im heimnetz von rechner zu rechner, zwecks backup oder dergleichen.
das wlan wird wieder zum engpass, wenn internetanbindungen >25mbit zur diskussion stehen.
 
F

Fischotter

Mitglied
Beiträge
1.394
Moin,

es gibt auch höhere Geschwindigkeiten als 16mbit. Über Kabel sind inzwischen bis zu 30mbit möglich. Ich hab z.B. 22mbit.
Schöne Pfingsten

Ciao

Peter
 
A

Anonymous

Guest
WLAN USB Adapter

Halló

habe gute Erfahrungen mit Siemens Gigaset USB Adapter 54 und auch mit dem WG 111 von Netgeer gemacht, wesentliche Unterschiede in der Empfangsleistung konnte ich nicht machen. Installation und Einrichtung sind einfach und im Haus und Garten ist soweit ausreichender Empfang. Nun bin ich meistens mit dem Netbook oder auch mal mit dem Notebook im Netz, hier sind gewöhnlich WLAN Adapter integriert. Ein Heimnetzwerk ist über den DSL Router dann auch kein Problem mehr. Soweit eine Feine Sache.

Gruß Echo :tanzen:
 
A

Anonymous

Guest
bei uns hat sich die Verbindung gerne mal aufgehängt. Dann haben wir doch wieder ein Kabel verlegt und seitdem keine Probleme mehr....
Und das Problem haben / hatten auch nicht nur wir...
 
J

jambo

Mitglied
Beiträge
1.615
Fischotter schrieb:
Moin,

es gibt auch höhere Geschwindigkeiten als 16mbit. Über Kabel sind inzwischen bis zu 30mbit möglich. Ich hab z.B. 22mbit.
Schöne Pfingsten

Ciao

Peter

Ja, aber das ist die Geschwindigkeit der Verbindung zwischen PC und Router. Entscheidend ist aber die Geschwindigkeit der Verbindung zwischen Router und Server. Und die liegt meist eben deutlich unterhalb der Geschwindigkeit Router-PC :zwinkernani:

Ich hab eine WLAN Karte im PC. Die wurde mir beim Händler empfohlen, weil sie angeblich eine bessere Antenne hat, als ein Stick. Kostenpunkt so um die 15,- Euro. Einbau, Installation und Betrieb problemlos. Nur das Routerkennwort muss man bereithalten.
 
Big-Friedrich

Big-Friedrich

Mitglied
Beiträge
8.005
Moin!
Ich hatte einen von Fritz. Bei Ebay rund 25 Euro.
Installtion war super einfach, ABER die Leistung war mies.
Die Empfangsqualität waren sehr schlecht. Immer wieder Abbrüche.
Ein Notebook mit integrierten Wlang hatte an der selben Stelle super Empfang. Also scheinen diese Sticks da nicht so toll zu sein.
Aber wir haben auch dicke Wände und das macht die Sache wohl schwieriger. Ich würde sagen, du testest einfach mal. Wenn es nicht klappt, verkaufst du das Teil bei Ebay mit Gewinn wieder :lol:
 
A

Anonymous

Guest
Die Sache hat sich seit heute erledigt.

Ich habe mir von meinem Nachbarn den Stick geborgt und ausprobiert.
Langsamer als mit einem Netzwerkkabel und die Abbrüche kann ich bestätigen. Nix für mich, Software wieder deinstalliert und ich bleibe bei meinem Kabel. :no:
 
A

Anonymous

Guest
Ich habe auch kurz WLAN ausprobiert, das aber auch nicht so funktioniert hat, wie es sollte.

Recht schnell bin ich dann auf dLAN umgestiegen, also das I-Net über die Stromleitung im Haus. Kurz gesagt: Kabel vom Router über einen Adapter in die Steckdose - an irgendeiner Steckdose wieder einen Adapter mit Kabel zum Rechner.

OK - ganz ohne Kabel geht diese Lösung nicht, aber die Kabel sind kurz und Steckdosen habe ich genügend, bin also auch einigermaßen felxibel, was den Standort des Rechners angeht.

Funktioniert bei mir und den Kindern mit insgesamt 1 PC und 2 Laptops problemlos.

Nutze die Adapter von Dev... (darf ich die Firma ausschreiben???). Google einfach mal nach dLAN.

Viele Grüße

Martin
 
J

jambo

Mitglied
Beiträge
1.615
cobrasol schrieb:
Ich habe auch kurz WLAN ausprobiert, das aber auch nicht so funktioniert hat, wie es sollte.

Recht schnell bin ich dann auf dLAN umgestiegen, also das I-Net über die Stromleitung im Haus. Kurz gesagt: Kabel vom Router über einen Adapter in die Steckdose - an irgendeiner Steckdose wieder einen Adapter mit Kabel zum Rechner.

OK - ganz ohne Kabel geht diese Lösung nicht, aber die Kabel sind kurz und Steckdosen habe ich genügend, bin also auch einigermaßen felxibel, was den Standort des Rechners angeht.

Funktioniert bei mir und den Kindern mit insgesamt 1 PC und 2 Laptops problemlos.

Nutze die Adapter von Dev... (darf ich die Firma ausschreiben???). Google einfach mal nach dLAN.

Viele Grüße

Martin


Klingt sehr interessant. Muss da dann noch irgendwelche Software oder Treiber installiert werden, oder funktioniert das, als ob ich ein Kabel direkt vom Router in den Rechner stecke?
 
A

Anonymous

Guest
Bei den Adaptern ist noch eine Software dabei, um die Adapter miteinander bekannt zu machen - so eine Art Verschlüsselung. Nur die Adapter die im System eingetragen sind, können untereinander Daten austauschen. Wenn ein Bekannter also einen eigenen adapter mitbringt und bei dir in die Steckdose steckt, kann er damit nichts anfangen.

Bei den neueren Adaptern habe ich aber auch schon gelesen, dass das automatisch ohne Software funtkioniert - nur nebeneinander in eine Mehrfachsteckdose einstecken und am Adapter ein Knöpfchen drucken.

Die Adapter gibt es mitlerweile auch mit unterschiedlichen Übertragungsgeschwindigkeiten.

Und wenn ich die Firma nennen darf, ja die sind von Devolo....

Gruß
Martin
(bin jetz mal weg...)
 
daisy

daisy

Moderator
Beiträge
1.877
So einen Fred hatten wir doch schon.
Da hieß es, die Steckdosenverteiler können Probleme machen, wenn man Verteiler-/Sicherungskästen zwischen den einzelnen Stationen hat.

Ich suche ja immer noch was, mit dem ich das "TV Kabel in die anderen Zimmer bekomme", ohne weitere Kabel zu verlegen.
 
K

Kaeptnfiat

Mitglied
Beiträge
448
Hi,

ich habe die Fritzbox und einen WLAN Stick (n-Draft mit 300(?) MBit) von 1&1 und bin im Großen und Ganzen zufrieden.

Ab und zu wird die Verbindungssoftware nicht gestartet oder der Router nicht gefunden (schalte ich immer von Hand ein, wenn ich Internet haben will). Ganz selten braucht die HW einen Reset, d.h. PC Neustart. Aber das dürften alles Problemchen mit meinem Rechner hier sein, der sich langsam ins Rentendasein verabschieden will ...

Den USB Stick kann man notfalls abziehen und Schluß ist mit Fremdzugriffen. Ausserdem habe ich ein Internet/DAB/FM-Radio im Wohnzimmer an der Stereoanlage, das sich die Internetradiostationen über den Router holt (leider kann das Radio nur die 54 MBit).

Die eingebaute WLAN Karte habe ich damals beim Rechnerkauf 'wegkonfiguriert' und krieg sie jetzt auch nicht mehr zum Laufen, was soll's ...
Sie wird zwar eine bessere Antenne haben, aber dafür ist sie im Rechnergehäuse durch die Blechkiste auch gut abgeschirmt. Und im GHz Bereich brauchts dann wesentlich mehr Sendeleistung.

Bei Verbindungsabbrüchen würde ich mal einen Blick auf die HF-Verbindung werfen (Signalstärke) und mit den Antennenpositionen und Ausrichtungen experimentieren.

MfG
Thomas
 
Thema: Hat jemand von euch einen WLAN-Stick ?
Oben