USB Port in der Staubox: Hat hier jemand schon optimiert?

Diskutiere USB Port in der Staubox: Hat hier jemand schon optimiert? im Forum Nissan NV200 im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Liebe alle ;-), mir ist aufgefallen, dass der USB Port in der Staubox (zwischen den Vordersitzen) irgendwie ein Konstruktionsfehler sein muss. Da...
M

mabbels

Mitglied
Beiträge
27
Liebe alle ;-),

mir ist aufgefallen, dass der USB Port in der Staubox (zwischen den Vordersitzen) irgendwie ein Konstruktionsfehler sein muss. Da fließt so wenig Strom, dass weder mein Handy noch mein iPad lädt. Gleiches habe ich auch schon wiederholt an anderer Stelle gelesen, scheint daher kein Einzelfall zu sein.

Meine Frage wäre: Hat sich hier schon jemand rangewagt und kann mit coolen Ideen glänzen? :) Ich würde gerne wissen, wo dieser Port überhaupt her kommt (ist das ein Direktport vom Radio?) und ob man diesen irgendwie durch etwas besseres ersetzen kann...

Freue mich auf den Austausch! :)
 
T

txg

Mitglied
Beiträge
45
Den haben wir noch nie benutzt, lieber direkt an den Zigarettenanzünder gehen mit einem USB-Adapter, z.B. so einem hier:

https://www.amazon.de/gp/product/B077ZRBPNB/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Der lädt nicht nur Telefon und Tablet sehr schnell auf dank Quick Charge, sondern reicht mit 45W auch für Laptops aus.

Falls du den USB-Port auch für Musik benutzt (falls der das überhaupt kann?): Das läuft bei uns dann einfach über Bluetooth.
 
M

mabbels

Mitglied
Beiträge
27
Den haben wir noch nie benutzt, lieber direkt an den Zigarettenanzünder gehen mit einem USB-Adapter, z.B. so einem hier:

Der lädt nicht nur Telefon und Tablet sehr schnell auf dank Quick Charge, sondern reicht mit 45W auch für Laptops aus.

Falls du den USB-Port auch für Musik benutzt (falls der das überhaupt kann?): Das läuft bei uns dann einfach über Bluetooth.

Ja, auf jeden Fall...hab ich auch schon gute Sachen, optimiere nur gerne Dinge, wenn sie doch eh schon da sind :) Vorteil hier ist natürlich, dass es in der Box schön versteckt ist und man dort zB unauffällig Batterypacks etc laden kann, ohne dass sie in der Gegend herumliegen! :)
 
Mudgius

Mudgius

Mitglied
Beiträge
332
Quickcharge ist schon was Feines für stromhungrige Verbraucher wie Phone und Tablet, alles andere ist geht so glänzend. 1Ampere ist beispielsweise ungenügend für intensive Nutzung, da braucht dann beispielsweise das Tablet mit laufendem Navi mehr Strom als der USB-Port nachfüttert.
Adapter mit 2,4 A oder besser Quickcharge oder USB-C an den Zigarettenanzünder oder separates Kabel verlegen und entsprechende Buchse im Fahrzeug an der gewünschten Stelle platzieren.
 
Reisebig

Reisebig

Mitglied
Beiträge
3.307
Wenn Du optimieren möchtest, erst mal feststellen woher der USB kommt. Kommt Er vom Radio (kannste testen indem Du ein USB Stick mit Musik reinsteckst und versuchst die Musik wiederzugeben), dann ist nix mit mehr Ivan im Ärmel zum schnelleren Laden, der Strom wird vom Radio begrenzt. Läd er nur und gibt keine Musik wieder wäre es interessant woher der Strom kommt. Werden hier einfach nur 12 Volt in USB 5 Volt umgewandelt, dann könnte man den USB Anschluß gegen einen anderen tauschen oder (im Falle von radiogesteuert) wirft man Ihn komplett raus, legt 12 Volt dahin und baut einen Leistungsfähigeren USB Anschluß hin.
 
M

mabbels

Mitglied
Beiträge
27
Wenn Du optimieren möchtest, erst mal feststellen woher der USB kommt. Kommt Er vom Radio (kannste testen indem Du ein USB Stick mit Musik reinsteckst und versuchst die Musik wiederzugeben), dann ist nix mit mehr Ivan im Ärmel zum schnelleren Laden, der Strom wird vom Radio begrenzt. Läd er nur und gibt keine Musik wieder wäre es interessant woher der Strom kommt. Werden hier einfach nur 12 Volt in USB 5 Volt umgewandelt, dann könnte man den USB Anschluß gegen einen anderen tauschen oder (im Falle von radiogesteuert) wirft man Ihn komplett raus, legt 12 Volt dahin und baut einen Leistungsfähigeren USB Anschluß hin.

Genau mein Gedanke - daher auch die Frage hier im Forum, dachte ich hau Euch mal an bevor ich selbst auf Exploration gehe - manchmal weiß man was, manchmal profitiert man (zeitsparend) von der schon gemachten Erfahrung anderer :). In dem Fall werde ich mir das in der Weihnachtszeit wohl mal genauer anschauen!
 
T

triplemania

Mitglied
Beiträge
258
... der USB Port in der Staubox (zwischen den Vordersitzen) .... weder mein Handy noch mein iPad lädt.
Meine Frage wo dieser Port überhaupt her kommt (ist das ein Direktport vom Radio?) und ob man diesen irgendwie durch etwas besseres ersetzen kann...
Ich kann nicht erkennen, was für ein MJ dein NV ist. Für meinen (MJ 2011) kann ich Auskunft geben:
1) Die USB-Dose in der unteren Miko dient auch zum Abspielen von ipod etc.
Auch die Platzierung ist darum Mist. Um Abspielegeräte anzuschließen, ist ein Platz in der vorderen Konsole (statt Zigarettenanzünder) besser. Ich habe diese USB-Buchse darum dahin verlegt.
2) Die USB-Dose hinter dem Fahrersitz hat genug Leistung zum Laden, ist dafür aber auch am falschen Ort.
Ich habe auch diese Buchse verlegt und ersetzt. Der neue Platz ist am Fahrersitz vorn, rechts unten. In der Abdeckung unter dem Handbremshebel war Platz genug, das vorhandene Kabel auch lang genug dafür.

Das ist - auch von anderen - alles schon gemacht und hier im Forum bebildert geschildert worden. "USB versetzen" wäre ein gutes Stichwort zum suchen.

Viel Spaß in der Garage ...
 
christiane59

christiane59

Mitglied
Beiträge
1.480
Wenn der mit dem Radio gekoppelt ist wie bei mir im Berlingo, dann lass ihn lieber wie er ist und bau an anderer Stelle einen zusätzlichen ein. Mein original verbauter hat nur 500 mA. Das reicht für nichts außer Musik abzuspielen. Ich habe im Staufach zwei weitere, mit jeweils 2,1A. An denen könnte ich auch ein Tablet mit 2A laden.
 
Thema: USB Port in der Staubox: Hat hier jemand schon optimiert?
Oben