Gebrauchter Evalia 100tkm vs Tageszulassung

Diskutiere Gebrauchter Evalia 100tkm vs Tageszulassung im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo verehrte Mitforisten, meine Neulingsvorstellung ist hier zu lesen, mein Respekt und meine Freude zu dieser deutsprachigen Wissensbasis hier...

  1. #1 takeshi, 22.09.2018
    takeshi

    takeshi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo verehrte Mitforisten,

    meine Neulingsvorstellung ist hier zu lesen, mein Respekt und meine Freude zu dieser deutsprachigen Wissensbasis hier in diesem Forum.

    Wir planen uns einen NV200 Evalia zuzulegen, jedoch sind wir hin und hergerissen ob wir uns einen neuen mit Tageszulassung holen oder einen Gebrauchten mit roundabout 100tkm für 8t€.

    Es macht bei den Angeboten im Netz den Eindruck, dass viele ihren NV200 in Zahlung geben für einen anderen Wagen und ob hier das Thema ZR-Wechsel eine Rolle spielt. Viele sind schon 6-7 Jahre alt und sind genau in dem Zeitraum, wo der ZR fällig wird.

    Was ich lesen und erfragt habe, ist der ZR-Wechsel mit 500-800 € veranschlagt.

    Natürlich ist ein Vergleich von Gebrauchtwagen und Tageszulassung etwas wie Birnen und Äpfel zu vergleichen, aber wir wollen den NV200 fahren bis es nicht mehr geht.

    Da wir nicht über ein Autohaus finanzieren sondern zinslos über die Großeltern, müssen wir auch eben einen Gebrauchten ins Auge fassen, falls die Großeltern nö sagen. Dafür steht ein Budget von 8t€ im Raum.

    Camping oder ähnliches braucht's nicht mehr. Er bleibt so, wie er ist.

    Allerdings muss es ein Evalia oder dergleichen in PKW-Art bleiben mit Verkleidung hinten, Heckklappe, Tempomat, Klima und Rückfahrkamera/Abstandspieps, sonst spielt die Frau nicht mit.

    Erfreulicherweise sind mir bei den Gebrauchten keine Rostgeschichten aufgefallen oder beim Lesen hier im Forum andere Horrorgeschichten. Bei VW habe ich ab 150tkm immer die Sorge, dass kapitale Geschichten zur Reparatur kommen (Golf VI Variant war so ein Wagen).

    Wie habt ihr das mit >150tkm NV200 mit den Zipperleins nach 7-8 Jahren? Was habt ihr für Zipperleins im mittleren Alter bei euren NV200?

    Danke für eure Antworten.
     
  2. RoRo

    RoRo Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    22
    Hallo und herzlich willkommen hier im Forum,

    für beide Varianten (Tageszulassung oder gebraucht mit 100tsd km) gibt es meiner Meinung nach gleich viele Vor- und Nachteile.

    Großer Nachteil bei der Tageszulassung ist natürlich der Preis. Ich fürchte um die 20tsd EUR muss man zur Zeit fast rechnen.
    Großer Vorteil, 5 Jahre Garantie und ein Auto mit 0km.

    Großer Vorteil beim Gebrauchten ist natürlich der günstige Anschaffungspreis. Meiner Meinung nach ist der Evalia ein robustes, problemloses Auto. Reparaturen kann's natürlich immer geben und bei 100tsd km könnten auch ein paar "Verschleißteile" fällig werden (evtl. Bremsen, Radlager, Auspuff, Batterie, Reifen, etc.).

    Rost ist, fürchte ich, schon ein bisschen ein Thema (hier im Forum auch schon öfter beschrieben), da die werkseitige Versiegelung eher sparsam ist und ein Unterbodenschutz quasi nicht vorhanden ist. Daher empfiehlt es sich, auf jeden Fall bei der Tageszulassung, noch einen Unterbodenschutz zu machen.

    Auf was man beim Gebrauchten 110PS Diesel (vor allem bis EZ Mitte 2014) auch achten sollte, ob er noch den defektanfälligen Ladeluftschlauch ("Turboschlauch") hat, oder ob dieser bereits durch die verbesserte Version ersetzt wurde. Dazu gibt's hier im Forum auch viel Info. Ab EZ Mitte 2014 wurde eine ganz andere Art von Ladeluftschlauch verbaut (erkennbar oben am Metallring), der wohl weniger defektanfällig ist.

    Mein Evalia ist jetzt vier Jahre alt mit 56tsd km. An außerplanmäßigen Reparaturen hatte ich nur den Austausch vom Klimakompressor, allerdings schon vor zwei Jahren und da noch auf Garantie. Bisher noch Original-Bremsen, Batterie und Auspuff, aber schon den zweiten Satz Sommerreifen. Alles in allem bin ich äußerst zufrieden.

    Ob Ihr Euch einen Gebrauchten oder eine Tageszulassung holt, hängt natürlich auch sehr von der Marktlage ab. Einen schönen, preiswerten, gepflegten Gebrauchten würde ich evtl. der Tageszulassung vorziehen. Ist aber nur "Mist" auf dem Markt, z.B. überteuert und herunter gewirtschaftet, dann wären die Mehrkosten für eine Tageszulassung bestimmt "gut angelegtes" Geld.

    Viele Grüße aus dem Allgäu,
    RoRo
     
  3. #3 helmut_taunus, 22.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.479
    Zustimmungen:
    897
    Hallo,
    "bis es nicht mehr geht", das sind in Frankfurt am Main noch 11 Monate (Ende August naechstes Jahr 2019),
    bis ein alter Euro 5 Diesel nicht mehr in die Stadt darf, dran gedacht? Wenns denn so kommt wie derzeit beschlossen.
    Gruss Helmut
    .
    Nachtrag fuer Mitleser, vom NV200 PKW gibt es auch Euro6 Versionen gebraucht zu erwerben, genauer Euro-6-b. Die haben derzeit noch kein Fahrverbot in Aussicht.
     
  4. #4 takeshi, 23.09.2018
    takeshi

    takeshi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen in München, hier hast du eine gewaltige Autoindustrie die sich dagegen stellt, von der bayr. Staatskanzlei bis zum Rathaus am Marienplatz.

    Bitte vergleiche unser schönes München nicht mit Frankfurt am Main. Du darfst/kannst das gern durchaus aus stolze Arroganz verstehen, so sind wir in München nun mal.

    Selbst wenn so eine unsinnige Regel kommt - mir ist's sowas von Wurscht weil wir seltenst in die Stadt fahren und üblicherweise wird bei uns der Mittlere Ring als Grenze für Fahrverbote genutzt, sowie aktuell für die Feinstaubzone. Und da müssen wir nicht rein, hier bietet sich sowieso mittlerweile wegen Parken der ÖPNV an.
     
  5. Winni

    Winni Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    37
    Servus zusammen...
    der münchner Autoindustrie ist das wurscht, weil BMW sowieso schon alle Modelle noch 6dTEMP hat wenn ich mir die ADAC Liste angucke.
    Die wollen eh das du dir alle 3 Jahre ein neues Auto least...pech hast halt nur wenn du zur weniger begüterten Schicht gehörst und ein Auto lange Jahre fahren willst/mußt.:mrgreen:
    Selber mußte ich mir heuer extra wegen "Minga" eine grüne Plakette kaufen weil ich mit Auto reinmußte - aber du hast recht in der Regel ist es wesentlich vernünftiger mit ÖPNV sich in solchen Städten zu bewegen.
    ...weil wenn die Leute schon in Käfigtierhaltung leben müssen, sprich Stadt, dann sollte man als stolzer Auswärtiger schon Rücksicht nehmen und möglichst wenig Dreck in den Käfig hineinbringen...:lol:

    schönen Sonntag
    Winni:D
     
  6. #6 helmut_taunus, 23.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.479
    Zustimmungen:
    897
    Genau das sehen viele als Problem, wenn die Autoindustrie ueber Gesundheit bestimmt. lies Muenchen vorn. Derzeit bewegt sich das Pendel in die andere Richtung, auf jeden Fall gesund, notfalls ohne Autos. Ohne Autos in jeder Stadt, ohne Autofirmen in Deutschland. Auch das wird in absoluter Auspraegung nicht geschehen, sondern nur wenig in die Richtung, irgendwas zwischen den extremen Polen. Mindestens bleiben in Muenchen Byton und Sono Motors, sowie Plug-in und BEV von BMW, also I3 Rex sowie I3 als Batterieauto und aehnliche kommende Fahrzeuge, auch Plug-In wie frueher den 225XE werden sie wieder hinbekommen.
    Gruss Helmut
     
  7. #7 helmut_taunus, 23.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.479
    Zustimmungen:
    897
    Hallo,
    der verringerte Ausstoss bei Euro-6-D-Temp ist hilfreich, aber garantiert noch nicht gesunde Luft. Wenn genuegend viele Fahrzeuge jeweils wenig Schadtoff ausstossen, gibt es in Summe aller Autos immer noch viel Dreck am Sammelpunkt der Fahrzeuge. Es waere fuer die Bewohner egal, ob ein schmutziger Wagen oder 100 sauberere Wagen kommen. Wenn aber sich viele Fahrzeuge sammeln (stundenlang in der Staustrasse in Stuttgart) nur dann muessen sie sauberer werden, damit die Schmutzsumme hoffentlich ausreichend gering bleibt.
    Nö,
    andersrum, alle die in der Liste stehen haben Euro-6-D-Temp. Andere sind eingestellt, vielleicht auch noch nicht geeignet fuer die Schadstoffklasse. klick Bei VW liest man staendig vom Golf, der monatelang nicht ausgeliefert werden kann, und vom Caddy. Was bei BMW genauer los ist, interessierte mich noch nicht, denn preisguenstige Autos mit hohem Innenraum (das Dach etwas hoch aber auch gleichzeitig den Boden tief) und Frontantrieb hatten sie eigentlich nie in ihrem Angebot. Besonders erschrocken war ich mal bei einem Blick von hinten in einen offenen X5, der Kofferraumboden in Bauchnabelhoehe statt Mitte Unterschenkel.
    Gruss Helmut
     
    Specki gefällt das.
  8. #8 Specki, 23.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.2018
    Specki

    Specki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Takeshi (der aus dem Castle?) und willkommen im Forum.

    Ich habe noch eine Tageszulassung in Wunschkonfiguration bekommen für 18.000 Euro, den ich im Juni in Hamburg abgeholt habe. Als Zugabe vom Händler gab es noch Seitenschutzleisten und die 1. Inspektion umsonst. Auch ich habe vor, diesen bis zum bitteren Ende zu fahren. Bei den Gebrauchten war mir aufgefallen, dass ( im Juni jedenfalls) die Preise für einen Wagen meiner Konfiguration mit 60.000 km noch bei 13.000-15.000 lagen, somit kaufte ich zum ersten Mal in meinem Leben ein Neufahrzeug. Und ich werde bald 56 Jahre alt. Vorher hatte ich einen Nissan Note, in dem ich auch des öfteren genächtigt habe. Eigentlich wollte ich den auch noch länger fahren, aber die Einstellung des NV 200 Evalia drängte mich zur Eile, so dass mein 12 Jahre alter Note, mit dem ich immer zufrieden war, jetzt von meinem Bruder übernommen wurde. Ich weiß nicht, ob es dir hilft, aber du siehst, andere standen auch schon vor dieser Entscheidung.

    Viel Glück bei der Entscheidungsfindung jedenfalls von mir.
    Gruss Specki
     
  9. Winni

    Winni Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    37
    Moin Helmut,
    danke für den link - aber da geht es um genau 3(!) Fahrzeuge von BMW, und das sind Autos die nun wirklich die Wenigsten kaufen werden.
    Preisgünstig war diese Firma eh noch nie, da werden Leute wie wir nie fündig werden.

    Was die Summe der Fahrzeuge angeht, so behaupte ich einmal es kann eigentlich gar nicht mehr schlimmer kommen, denn ich bin jedesmal erschrocken wenn ich nahe der großen Ballungsräume komme, egal ob in D oder im Ausland - meine persönliche Meinung ist, das hier die Grenze der persönlichen Mobilität mit einem eigenen Fahrzeug einfach erreicht ist und es zwangsweise eine Änderung geben wird.

    Aber nun habe ich das Ursprungsthema total verfehlt und verspreche Stillschweigen!

    Takeshi kann ich nur empfehlen sich kein Auto mit solcher Laufleistung anzueigenen, außer es ist finanziell sowieso nichts anderes möglich.
    Meiner Erfahrung nach kann man sich ein altes Auto nur leisten wenn man selber Hand anlegen kann, was bei frühreren Autogenerationen noch wesentlich einfacher war.
    Die Zipperleins kommen zwangsweise mit der Laufleistung, weil einfach Verschleiß da ist.

    greets
    Winni
     
    Specki gefällt das.
  10. #10 muurikka, 23.09.2018
    muurikka

    muurikka Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    56
    Mag vielleicht übertrieben sein, aber meiner Meinung nach ist der Kauf eines gebrauchten Fahrzeuges mit Turbomotor immer risikobehaftet, wenn man nicht weiß, wie der Vorbesitzzer damit umgegangen ist.
    Wenn du bei einem Budget von 8000,- von den Großeltern borgen mußt, wie sieht es mit der Kohle aus, wenn eine größere Reparatur ansteht? Zum Verschleiß wurde schon geschrieben und in der Kategorie Fahrzeug wirst du sicher viele finden, bei denen noch abgesehen von Bremsen und Reifen alles original ist und somit bald fällig werden kann.

    Such dir lieber ne Tageszulassung, wenn du das Geld dafür zusammen bekommst, dann hast du die ersten Jahre von der Werksgarantie abgedeckt und weißt, was mit dem Fahrzeug passiert ist.

    Grüße Jan
     
  11. #11 takeshi, 23.09.2018
    takeshi

    takeshi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nene, die 8t€ haben wir selbst parat. Die Differenz wird für einen neuen benötigt, dazu kommen noch 5t€ wenn wir unseren jetzigen Dailysriver verkaufen. Sprich die Großeltern schießen 7t€ dazu.

    Da habe ich null Sorgen, ob wir uns das nicht leisten können vom Unterhalt, wir haben auch privat neben dem Firmenwagen zwei PKW leisten können.

    Ich habe eh mit meiner Regierung heute beim Abendessen gesprochen, es kommt nur eine Tageszulassung in Frage.

    Die Auswahl an Gebrauchten lässt sowieso derzeit sehr zu wünschen übrig im Netz.

    Unser lokaler Händler hat eh einen Tekna bei sich stehen und er lässt preislich mit sich sprechen. Da dürfen die 18t€ gut hinkommen, eher wohl 19t€ mit ein paar Goodies.

    Das Problem was ich bei den gebrauchten NV200 vermute ist eben verstärkter Kurzsteckeneinsatz und falscher Umgang mit einem Turbodiesel (richtig warm fahren und kalt fahren).

    Sorry falls ich wen hier auf die Füße gestiegen bin zum Einstieg.
     
  12. #12 muurikka, 25.09.2018
    muurikka

    muurikka Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    56
    Genau das meinte ich auch ;-)

    Tageszulassung ist perspektivisch die richtige Entscheidung!
     
  13. #13 helmut_taunus, 25.09.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    8.479
    Zustimmungen:
    897
    Eine Zulassung auf den Haendler vor dem 1.Sep18 mit Euro-6b sollte dies sein.
     
  14. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.595
    Zustimmungen:
    214
    70.000km, bald 7 Jahre alt - keine Reparaturen, keine Havarien, kein Rost :)
     
  15. #15 takeshi, 26.09.2018
    takeshi

    takeshi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir mal den Ladedruckschlachthread als gute Nacht-Lektüre reingepfiffen und werde mit Hochdruck an einer Tageszulassung arbeiten.

    Bwah, da stellts einem die Haare auf.
     
Thema:

Gebrauchter Evalia 100tkm vs Tageszulassung

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gebrauchter Evalia 100tkm
  1. fahrwolf
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    324
    helmut_taunus
    01.07.2020
  2. Flixi12
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    902
    Flixi12
    19.06.2020
  3. keimax
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.020
    helmut_taunus
    23.07.2018
  4. Ringschu
    Antworten:
    45
    Aufrufe:
    10.617
    tombaz
    18.08.2017
  5. Timba
    Antworten:
    46
    Aufrufe:
    8.685
    Timba
    22.01.2017
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden