Garantieverlängerung. Soll ich oder soll ich nicht ?

Diskutiere Garantieverlängerung. Soll ich oder soll ich nicht ? im Forum Opel Combo im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Moin,moin! Nächste Woche muß ich mich entscheiden. Der Combo wird 2 Jahre alt und die Garantie läuft ab. Eine Verlängerung auf 3 Jahre...
Big-Friedrich

Big-Friedrich

Mitglied
Beiträge
8.005
Moin,moin!

Nächste Woche muß ich mich entscheiden.
Der Combo wird 2 Jahre alt und die Garantie läuft ab.

Eine Verlängerung auf 3 Jahre kostet 82 Euro und auf 4 Jahre 205 Taler.

Das ist viel Geld. Gerade das 4. Jahr kostet damit ja 130 Euro....

ABER was sind schon 123 Euro, wenn etwas kaputt ist ?

Was würdet ihr machen ?

Ich bin totaler Laie und mache fast nichts selbst.
Ich wechsel die Räder, schau nach dem Öl und tanken tue ich auch selbst.
Ansonsten mach ich nix.

Würdet ihr die Garantie an meiner Stelle um 1 Jahr oder um 2 Jahre verlängern ?
 
Big-Friedrich

Big-Friedrich

Mitglied
Beiträge
8.005
Ne.... bei Durchrostung nach 3 Jahren hilft die Garantie auch nicht mehr... :lol:

Wie schön, wenn ein Opelfahrer über Opel-Vorurteile lachen kann :mrgreen:
 
A

Anonymous

Guest
Betr. Rost
Letzten Samstag kleine Rostkontrolle gemacht, Berlingo 2-jährig,
Heckdeckel geöffnet, an der Unterseite des Deckels 5 kleine Rostblasen :cry:. Schenk ich Euch,
oder habt Ihr vielleicht selbst welche?

Grüsse aus FL
 
Big-Friedrich

Big-Friedrich

Mitglied
Beiträge
8.005
Nun ja..... ich hab zwar noch keinen Rost am Combo,
aber ob ich damit nach 2 Jahren angeben kann..... :rund:
 
A

Anonymous

Guest
Hallo mein Großer,

also Garantieverlängerung würd ich machen an Deiner Stelle, weil auch "Kleinigkeiten" in´s Geld gehen können !
Würd mich aber mal schlau machen, was denn da alles inbegriffen ist !

Gruß Dirk
 
A

Anonymous

Guest
moin Stefan,

das mit der Garantie ist so ein Problem für sich. Prinzipiell steht da ein Versicherungsunternehmen hinter. Und die wollen primär erstmal Geld verdienen!

Die Frage ist eher: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Schadens, der höher ist wie die eingezahlte Summe? Bei den heutigen Neuwagen mit den vielen elektronischen Spielereien und dem immer mehr "Made in Ch..." würde ich die Garantie verlängern. (Habe ich auch getan). Entweder man hat Glück und es tritt kein Schaden ein - wobei das dann eher Pech ist weil ca. 1,5% der Kaufsumme futsch sind. Oder man hat Pech - was dann wiederum eher als Glück zu bezeichnen ist - und der Schadensfall ist teurer wie die Prämie.

Ich persönlich halte mich da an folgende Regel: Wenn ich dauerhaft Lotto spiele, benötige ich keine Zusatzgarantien. Wenn kein Lotto gespielt wird, schließe ich eine Garantie ab.
Wobei man hier "Lotto" nach belieben durch Lebensversicherung, Prämiensparen, Aktienfonds oder ähnliche Glücksspiele ersetzen kann.

Ergo: Frage Bauch und Finanzminister(in).

Gruß

M/-\rtin
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Stefan,

sieh es doch mal so: Welche Reparatur würdest Du für 130,- Euro inkl. Material bekommen ?
Sind nicht viele. Die 130 Euro hast Du schon bei einer kleinen Reparatur raus.

Zu dem Preis würde ich es auf jeden Fall machen !

Auch wenn Du das Auto vor Ablauf dieser Zeit verkaufen solltest, wäre es ein riesiges Kaufargument für den möglichen Käufer. :zwinkernani:
 
Big-Friedrich

Big-Friedrich

Mitglied
Beiträge
8.005
VERKAUFEN ????????????????????????????

Hä ?????? Hast wohl gestern ein bissle viel getrunken, oder ? :lol:
 
A

Anonymous

Guest
Big-Friedrich schrieb:
VERKAUFEN ????????????????????????????

Hä ?????? Hast wohl gestern ein bissle viel getrunken, oder ? :lol:

Nö, hätte ich vielleicht machen sollen ! :lol:

Ich habe ja auch "solltest" geschrieben. Man soll ja nie nie sagen. ;-)
 
Big-Friedrich

Big-Friedrich

Mitglied
Beiträge
8.005
Wir haben´s getan :mrgreen:

Um 2 Jahre verlängert.
Lustig finde ich, dass es günstiger geworden ist.
Auch wenn es nur ein paar Euro sind.
Ich habe meinen ersten Beitrag schon editiert.

Verlängerung um 1 Jahr: 82 Euro
Verlängerung um 2 Jahre: 205 Euro

Das Kleingedruckte scheint auch ok zu sein.

So wie ich das verstehe, müssen sich aber Vielfahrer mit ein paar Prozent an den Materialkosten beteiligen.
Oder wie versteht ihr das ?

Garantiebedingte Materialkosten werden im Höchstfall nach den unverbindlichen Preisempfehlungen des Herstellers, ausgehend von der Betriebsleistung des beschädigten Bauteils bei Schadenseintritt, wie folgt bezahlt ( Selbsterhalt ):
bis
50.000 KM - 100 %
60.000 KM - 90 %
70.000 KM - 80 %
80.000 KM - 70 %
90.000 KM - 60 %
100.000 KM - 100 %
über 100.000 KM - 50 %
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Big-Friedrich!

War sicher eine weise Entscheidung ! Hätte ich damals auch machen sollen.
Siehe dazu auch meinen Beitrag von vor ca. 5 - 10 Min / Defekter Kat.
Ich drück die Daumen, daß Du davor verschont bleibst.
 
A

Anonymous

Guest
guten Abend
ich hätte es auch gemacht.
Hatte mal Probs mit einem Opel, da meinte das Autohaus fern der Heimat, das sei nicht in der Garantie enthalten. Hinterher habe ich nachgefragt bei der Versicherung und die haben es übernommen.Aber nicht 100 Prozentig, weil ich zu viel fahre
liebe Grüße
Heike
 
A

Anonymous

Guest
Nur zur Info,

Die Garantieverlängerung ist keine Verlängerung der "Neuwagengarantie", sondern eher mit einer "Gebrauchtwagengarantie" zu vergleichen. Also den alten wegen eines Defektes zurückgeben oder umtauschen geht nicht. Es werden aber die Kosten und Teile der Reparatur übernommen.
So hat´s mir wenigstens mein FOH erklärt.
Nichts desto trotz werde ich die Verlängerung aber auch abschließen, wenn meiner soweit ist.

Gruß
 
A

Anonymous

Guest
Hi!

Trure meint, dass die Garantieverlängerung einer Versicherung gleichkommt. (Klar!)

Überdurchschnittlich brutal hergenommene Mobile würde ich garantiert "versichern".

Nutzt man bei privaten streichelbewegten WenigKilometerAutos diese Versicherung.... dann ist man zu 90% ein Zahler. Davon lebt jede Versicherung. Und im Schadenfall stellt sie sich sowieso blöd.

-------------------------------------------
Na ja..... Die derzeit verkauften Autos sind relativ langlebig. Nur Kleinigkeiten brechen. Angsthasen fürchten sich.

Gruß gD, dem ein Fiat Punto (BJ. ´97) wesentlich solider erscheint... als ein 2005er Combo.
 
Big-Friedrich

Big-Friedrich

Mitglied
Beiträge
8.005
Oute mich als Angsthase.
Laut dem Kleingedruckten werden ne ganze Menge Kosten übernommen.
Ich kann also weitere 2 Jahre ruhig schlafen und muß nicht beim kleinsten Defekt ein Monatsgehalt fürchten.
Das sind mir die 205 Taler wert.
 
A

Anonymous

Guest
morgen!

ihr habt das thema zwar schon abgeschlossen, ich möchte es trotzdem nochmal aufwerfen.
ich denke auch grad über die garantieverlängerung nach. ich war mit meinem laster schon 3mal in der werkstatt wegen rutschender kupplung und mindestens 5 mal wegen irgendwelcher klappergeräusche.
die werkstatt hat jedesmal repariert, oder es wenigstens versucht, und die schäden oder geräusche, wenn auch erst nach mehreren anläufen, behoben.
die frage is nun, ob die kupplung als verschleißteil oder die mit an sicherheit wieder auftretenden klappergeräusche und eine eventuelle behebung derer durch die garantieverlängerung abgedeckt sind?
wann sagt opel, dass es sich um verschleiß handelt, und wann nich?irgendwie unterliegt doch alles dem verschleiß durch benutzung!?
 
Big-Friedrich

Big-Friedrich

Mitglied
Beiträge
8.005
Hallo,

was genau unter Garantie fällt, kann ich dir nicht sagen. Das Kleingedruckte war damals aber nicht so wild. Ich war positiv überrascht und habe deshalb auch die Garantieverlängerung abgeschlossen. Bei den Problemfällen, die du angesprochen hast, würde ich den Freundlichen direkt fragen.
 
Thema: Garantieverlängerung. Soll ich oder soll ich nicht ?

Ähnliche Themen

T
Antworten
19
Aufrufe
2.108
Berlin(er)go
Berlin(er)go
H
Antworten
3
Aufrufe
4.213
hochweißschmal
H
M
Antworten
1
Aufrufe
1.479
Beastie
B
Oben