Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP Sta

Diskutiere Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP Sta im Forum Renault Kangoo, Nissan Kubistar, Mercedes Citan im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Hallo an Alle, seit Februar 2014 habe ich meinen  "Renault Kangoo dCi 110 FAP Start & Stop, 80 kW" um die 5600 km gefahren. Eines vorweg, ich bin...
A

Anonymous

Guest
Hallo an Alle,
seit Februar 2014 habe ich meinen  "Renault Kangoo dCi 110 FAP Start & Stop, 80 kW" um die 5600 km gefahren.
Eines vorweg, ich bin noch immer absolut von dem Fahrzeug überzeugt und freue mich über jede Fahrt. Nun lasse ich mal den Lobgesang etwas zur Ruhe kommen und beschreibe einmal meine negative Erfahrung mit dem Fahrzeug.
Nach einem längeren Stand bei Regen (egal wie stark) sind nach dem öffnen der Türen (egal welche) die Türdichtungen feucht bis nass. Jedoch ist zu keiner Zeit während der Fahrt oder in der Waschstraße Nässe in den Innenraum gelangt. Meine Werkstatt wußte auch keinen Rat und bot ein Nachstellen der Türen an. Alle Türen sind jedoch ordentlich und pass-genau verbaut, weshalb ich ein Nachstellen für überflüssig halte. Ich vermute, dass das Wasser beim öffnen der Türen von den oberen Vordichtungen auf die Türdichtungen tropft. Hier reichen ja schon wenige Tropfen, schließt man dann die Tür, werden die wenigen Tropfen durch den Anpressdruck auf den ganzen Gummis verteilt. Soweit meine Theorie.
Gerne würde ich Eure Erfahrungen zu diesem Thema hören.
Gruß an alle HDK-Fahrer
 
P

Pressita

Neues Mitglied
Beiträge
8
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Hallo. Interessant ist es, wenn im Winter es so richtig knacke kalt ist. Mir frieren regelmäßig im Winter die Schiebetüren fest. ich mache es jetzt immer so, dass ich die Gummis abwische, ehe ich das Auto verlasse. So bekomme ich wenigsten die Türen wieder auf. Bei Regen ist es mir noch nicht aufgefallen. Das einzigste was bei meinem Kangoo ist, dass die Schiene der Schiebetür immer rostiger wird. LG
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.644
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Pressita schrieb:
Hallo. Interessant ist es, wenn im Winter es so richtig knacke kalt ist. Mir frieren regelmäßig im Winter die Schiebetüren fest. ich mache es jetzt immer so, dass ich die Gummis abwische, ehe ich das Auto verlasse. So bekomme ich wenigsten die Türen wieder auf. Bei Regen ist es mir noch nicht aufgefallen. Das einzigste was bei meinem Kangoo ist, dass die Schiene der Schiebetür immer rostiger wird. LG

Welches BJ ist denn dein Kangoo?
Wolfgang
 
Schrankwand

Schrankwand

Mitglied
Beiträge
1.326
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Der kann noch nicht so alt sein, Start-Stop gibts noch nicht so lange.
Das mit den angefrorenen Dichtungen hatte ich aber in meiner Kangoo-Zeit auch, beim Berli sowieso.
Hilft nur vorm Frost und danach regelmäßig die Dichtungen dick mit Glyzerin einschmieren.
Glycerin pflegt dabei die Dichtungen noch. Die Metallflächen an denen das Gummi beim Kangoo anliegt,
habe ich dann noch zusätzlich mit Hartwachs behandelt. Danach hatte ich keine Probleme mehr.
 
H

helmut_01

Mitglied
Beiträge
78
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Hallo @Laserwarze, mit Erfahrungen bezüglich Kangoo kann ich leider nicht dienen (aber vielleicht schon bald ?), jedoch ist mir das von Dir geschilderte Phänomen mit nassen Türgummis bei trockenem Innenraum bei meinen bisherigen Fahrzeugen auch schon aufgefallen, so daß Deine "Anpreßdruck-Theorie" durchaus in die richtige Richtung gehen könnte.
Was mir grad noch ein- bzw. aufgefallen ist: gab es den "normalen" Kangoo schon mal als dci110? Meines Wissens wird doch der große Dieselmotor z.Z. nur beim Grand Kangoo angeboten?

Viele Grüße
Helmut
 
Schrankwand

Schrankwand

Mitglied
Beiträge
1.326
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Ja, den gabs auch "damals" schon, siehe meine Signatur.
Seinerzeit waren es allerdings ein paar Pferdchen weniger, die auch anscheinend nicht so warmblütig wie die
heutigen losmarschierten. Mein Kangoo mußte seinerzeit immer mit "Hüah" oder "Los Alter" zusätzlich motiviert
werden. "Turboloch" nennt man dies wohl treffender...
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.644
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Schrankwand schrieb:
Der kann noch nicht so alt sein, Start-Stop gibts noch nicht so lange.
.

Miss Pressita hat einen 11 Jahre alten Kangoo, da dürfen die Gummis dann schon mal festfrieren.
Wolfgang
 
H

helmut_01

Mitglied
Beiträge
78
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

@helmut_01 "Meines Wissens wird doch der große Dieselmotor z.Z. nur beim Grand Kangoo angeboten?"

Tja, da muß ich mich selbst korrigieren: beim genauerem Hinsehen auf die Preisliste hat sich herausgestellt, daß der dCi 110 neben dem Grand Kangoo auch noch in der Luxe-Ausstattung erhältlich ist. Allerdings ist diese Ausstattungslinie 3.420 € teuerer als der von mir ins Auge gefaßte Typ "Paris"......
Je intensiver ich mich mit dem Kangoo beschäftige, desto mehr verliere ich das Interesse am NV200. Probesitzen im Kangoo war netter als im doch recht schmalen NV200; wobei letzterer eben dadurch auch seine Vorteile hat in engen Gassen oder schmalen Straßen mit Gegenverkehr. Mal sehn, was die Probefahrt ergibt.

Sorry, daß ich jetzt "off topic" geworden bin; werd mich künftig disziplinierter verhalten!
 
Schrankwand

Schrankwand

Mitglied
Beiträge
1.326
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

So OT ist das doch gar nicht.
Als ehemaliger Kangoonaut kann ich bestätigen das der Wagen kein schlechter war.
In der Haltezeit 2 Jahre waren keinerlei Defekte und ich bin nach wie vor überzeugt das bei regelmäßigem
Service und Auge das Halters auf gewisse Details eine jahrelange Haltedauer problemlos möglich ist.
Die große Breite, auch im Innenraum, kommt dem Komfort entgegen. Ich habe mich immer sehr wohl in
ihm gefühlt. Aber nach 10 Jahren HDK war mir mal nach Abwechslung. Bald bin ich ja wieder richtig bei
euch. Platz läßt sich eben nur durch "noch mehr Platz" ersetzen. Beim Anblick des NV200 Cockpit habe ich
Platzangst. Kleinere, vor allem schmälere Menschen :zwink: mögen das anders sehen - ich bin nunmal
ein etwas größerer Mensch mit entsprechenden Anforderungen. Kann ich nichts dafür, habe ich von Mami
und Papi geerbt.
Als Moselurlauber (dieses Jahr das achte Mal) weiß ich wie eng Gassen sein können. Solche Straßen gibts
hier oben nicht. Einmal (wie hatten uns verfahren) drohten die Aussenspiegel an die gegenüberliegenden
Häuserwände anzustoßen. Scheiben runter, Spiegel angeklappt und weitergefahren. Das verzerrte Gesicht
meiner Beifahrerin habe ich noch vor Augen :lol:

Für meinen Teil habe ich äußerst positive Erinnerungen beim Kangoo. Das es jetzt keiner geworden ist
sondern ein "langweiliger" Caddy liegt an anderen Gründen (Motor, Getriebe, Ausstattung).
Für diese Auswahlmöglichkeiten die kein anderer bietet, habe ich auch die Starrachse akzeptiert.
Eine Kröte muß man halt schlucken. :rund:
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.644
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Schrankwand schrieb:
.......Das verzerrte Gesicht meiner Beifahrerin habe ich noch vor Augen :lol:

Hättest Du Deine Frau mitgenommen, hätte diese ganz sicher gelächelt.
Wolfgang
 
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.644
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Schrankwand schrieb:
So OT ist das doch gar nicht.
Als ehemaliger Kangoonaut kann ich bestätigen das der Wagen kein schlechter war.
In der Haltezeit 2 Jahre waren keinerlei Defekte und ich bin nach wie vor überzeugt .......

Für meinen Teil habe ich äußerst positive Erinnerungen beim Kangoo. Das es jetzt keiner geworden ist
sondern ein "langweiliger" Caddy liegt an anderen Gründen (Motor, Getriebe, Ausstattung).
Für diese Auswahlmöglichkeiten die kein anderer bietet, habe ich auch die Starrachse akzeptiert.
Eine Kröte muß man halt schlucken. :rund:

Die positiven Bemerkungen von Schrankwand möchte ich unterstreichen. Habe ja schon meinen zweiten Kangoo und bin noch begeisterter als vom ersten: das Innen Ambiente ist deutlch angenehmer und die Qualität scheint auch besser geworden zu sein (gibt ihn ja auch als Benz). Und die Ausstatttung mit dem R-Link ist super.
Gruß Wolfgang
 
A

Anonymous

Guest
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

helmut_01 schrieb:
Hallo @Laserwarze, mit Erfahrungen bezüglich Kangoo kann ich leider nicht dienen (aber vielleicht schon bald ?), jedoch ist mir das von Dir geschilderte Phänomen mit nassen Türgummis bei trockenem Innenraum bei meinen bisherigen Fahrzeugen auch schon aufgefallen, so daß Deine "Anpreßdruck-Theorie" durchaus in die richtige Richtung gehen könnte.
Was mir grad noch ein- bzw. aufgefallen ist: gab es den "normalen" Kangoo schon mal als dci110? Meines Wissens wird doch der große Dieselmotor z.Z. nur beim Grand Kangoo angeboten?

Viele Grüße
Helmut
Hallo Helmut,
du hast natürlich Recht, mein Kangoo ist ein 7-Sitzer mit der Bezeichnung:  Renault Kangoo dCi 110 FAP Start & Stop, 80 kW (HSN: 3333, TSN: AWU)
 
Ella

Ella

Mitglied
Beiträge
31
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Hallo,

doch, klar gab es den normalen Kangoo mit "großem" Dieselmotor 110 dci FAP. Meiner ist ein ganz normaler mit genau dem Motor.

LG von Ella
 
_motte_

_motte_

Mitglied
Beiträge
42
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Moin, wir Scenic 3 Fahrer haben das gleiche Problem. Da gibt es aber so kleine Fettstifte mit denen du die Turgummis einfetten kannst. Dann frieren die Türen nicht mehr an. Ich habe auch den Eindruck das, seid ich den nutze, deutlich weniger Wasser zwischen Tür und Dichtung sitzt.

Gruss...

Gesendet von meinem Sony Tablet S mit Tapatalk
 
I

IRE3208

Mitglied
Beiträge
94
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

Hm, also in meiner Autolaufbahn als durchweg Laternenparker hatte ich bisher noch kein Auto, das im Winter nicht zugefroren ist. Sind im Laufe der Zeit lediglich dank der Funk-ZV die eingefrorenen Türschlösser weggefallen. :lol:

Das absolut größte Übel war da bisher die Schiebetür an meinem VW T4, die man bei Minusgraden am besten immer verschlossen hielt. Zum einen bekam man sie nicht auf, weil entweder die Dichtung angefroren oder der Türöffner(aussen) festgefroren war.
Hatte man unwahrscheinliche das Glück, das man die Tür irgendwann offen war, hatte man schon das nächste Problem an der Backe: Bekomm ich die Schiebetür auch wieder zu? Denn bei Frost schloss das Türschloss beim zuschieben nicht immer, mit 99%iger Trefferquote nicht auf den ersten Schließversuch.
Manchmal war ich 10 min am Tür zuschmeissen, bis sie auch zu blieb. Einmal wurde ich auf einem Rewe-Parkplatz von den "Blauen" angesprochen, weil ich so am abkotzen war über dieses schei* Auto.... :lol: :lol: :roll:

Grüße
 
_motte_

_motte_

Mitglied
Beiträge
42
Re: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP

LOL das hat sich beim T5 nicht verbessert. Hab's beim T4 verflucht und beim T5 genau die gleiche .....

Gesendet von meinem LT18i mit Tapatalk
 
Thema: Feuchte Türgummis bei Regen,  Renault Kangoo dCi 110 FAP Sta
Oben