Entscheidungshilfe erbeten - Fiat Doblo, Tourneo Connect, Dokker?

Diskutiere Entscheidungshilfe erbeten - Fiat Doblo, Tourneo Connect, Dokker? im Forum Rund ums Kaufen im Bereich ---> Auto / Verkehr - Liebe HDK-Gemeinde, ich bin ja quasi brandneu hier, deshalb erstmal herzlichen Dank für die Aufnahme! Ich bin derzeit auf der Suche nach einem...
K

Katrin_26

Neues Mitglied
Beiträge
3
Liebe HDK-Gemeinde,

ich bin ja quasi brandneu hier, deshalb erstmal herzlichen Dank für die Aufnahme!

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Auto und die Wahl soll wohl auf einen HDK fallen. Ich bin früher (2008 oder sowas) schon mal einen Combo gefahren, den mochte ich sehr gern.
Momentan fahre ich einen Corsa, der sich seinem Ableben nähert und in jedem Fall vor Herbst noch ersetzt werden muss (TÜV!). Insgesamt hab ich nicht viel Ahnung von Autos, deswegen hoffe ich, dass ihr mir etwas weiterhelfen könnt.

Die "harten Fakten" ;-):

Was soll rein ins Auto: 2 Hundeboxen für einen mittelgroßen und einen großen Hund, 1 Fahrrad (ohne ewig rumbasteln zu müssen); ab Frühjahr 2024 Utensilien für eine mobile Hundephysiopraxis; Rücksitze brauche ich keine, die können also gerne dauerhaft umgeklappt oder ausgebaut werden.

Was kann ich ausgeben: Max. 14.000€, natürlich gerne auch weniger ;-)

Was und wie viel fahre ich so: Ich bin beruflich und auch hobbymäßig doch viel mit dem Auto unterwegs, der Corsa hatte jetzt durchschnittlich eine Jahreskilometeranzahl von 26.000 Km. Wobei ich während der Pandemie weniger gefahren bin als normal.
Ich fahre viel Autobahn (120km Arbeitsweg, 3x/Woche) und Landstraßen, im Alltag auch etwas Stadtverkehr.
Ich würde das neue Auto gerne so lange fahren, bis es anständige Alternativen zu Verbrennern gibt, also gerne noch 8-10 Jahre.

Was ich nicht möchte, sind die Transporter/Kastenvarianten ohne Heckscheiben und/oder mit vollständig geschlossener Trennwand. Das ist mit Hunden im Auto, die da auch mal länger drin bleiben, immer doof. Finde ich persönlich zumindest.

Was ich auch nicht brauche ist Luxus. Mein Corsa hat weder Klima noch elektrische Fensterheber, es kann also ohnehin nur eine Verbesserung sein.

Momentan im Rennen sind der Fiat Doblo Maxi, der Ford Tourneo Connect und evtl. auch Berlingo und Dokker.
Tatsächlich bin ich mir bei den Modellen mit kurzen Radständen nicht sicher, ob mein Krimskrams da rein passt.
Deswegen hat momentan der Fiat die Nase vorn.
Den Connect finde ich auch sehr interessant und vielleicht etwas "wertiger"? Allerdings kann ich mir dort die Grand-Variante nicht leisten.

Derzeit verfolge ich 2 Angebote:

1. Fiat Doblo Maxi von 2016, 106.000km, Diesel/Euro 6, HU neu, für knapp 13.000€. Kontakt mit Händler steht, allerdings ist der Wagen noch beim Aufbereiter (seit 2 Wochen), sodass ich noch nix ansehen konnte.
2. Ford Tourneo Connect von 2016, 96.000km, Diesel/Euro 6, HU 2024 fällig, für knapp 14.000€. Den könnte ich recht einfach besichtigen, ist nicht weit entfernt.

Vielleicht ist ja der oder die eine hier dabei, die ähnliche "Ansprüche" ans eigene Auto hat und etwas Erfahrung beisteuern kann?

Ich danke euch ganz herzlich und wünsche einen schönen Abend :)

Katrin
 
Manuel

Manuel

Mitglied
Beiträge
219
Einen schönen GudMoing aus Bayern, Katrin,

leider kann ich hier keine Ratschläge geben, aber ich kann Dich herzlich willkommen heißen hier im Forum.

Du bekommst ganz sicher schnell gute Antworten von den Kolleginnen und Kollegen hier.
 
daisy

daisy

Moderator
Beiträge
1.877
Hallo Katrin
willkommen im Forum.
Habe auch nur eine Kleinigkeit zu deiner Frage. Ich mag meinen Dokker zwar, aber wenn die Rückbank drin bleibt und nur geklappt wird, dann ist der Platz leider etwas eingeschränkt, da es nur eine "Rollkonstruktion" ist und nicht, wie beim (alten) Combo, flach versenkt werden kann.
 
K

Katrin_26

Neues Mitglied
Beiträge
3
Hallo ihr beiden,
ich danke euch schon mal ganz herzlich :)

Für Montag habe ich nun einen Besichtigungstermin für den Tourneo Connect ausgemacht.
Da werde ich dann mal nach Möglichkeit gut ausmessen.
Tatsächlich ist es wohl nicht so einfach, wenn man 2 Hundeboxen und ein Rad gleichzeitig unterbringen will, ohne irgendwas davon umbauen zu müssen ;-).
Die ganzen Maxi-Varianten sind natürlich wiederum nicht besonders "Altstadt-Parklücken-freundlich"...

Nunja, ich werde berichten. Mit ein wenig Glück ist der Fiat nicht mehr ewig in der Aufbereitung, wahnsinnig viel Bedenkzeit hat man ja unter Umständen auch nicht.
 
H

HaBe

Mitglied
Beiträge
366
Beim Tourneo Connect gibt es für Camper das Problem mit : Tür auf,Licht an. Ansonsten ist er ein prima Fahrzeug. Ich habe einen seit 7 jahren ohne Probleme.
Nur beim campieren nervt die Tatsache, daß bei jedem öffnen einer Türe die Aussenbeleuchtung angeht. Leider konnte mit kein Ford Händler diesen Unsinn aus dem BC herausprogramieren. Ford selbst konnte oder wollte es nicht.
 
K

Katrin_26

Neues Mitglied
Beiträge
3
Hi guten Abend euch allen,

tatsächlich habe ich mich nun für den Fiat Doblo Maxi entschieden.
Der Tourneo Connect in der "kurzen" Variante ist tatsächlich deutlich zu schmal und auch zu kurz, um zwei Transportboxen so unterzubringen, dass auch deren Türen noch aufgehen ;-)

Außerdem kann ich es auch nicht so wahnsinnig leiden, wenn das Auto dann beim Händler mal eben 1000€ mehr kostet als online angegeben.
Aber dafür kann natürlich der Tourneo nix :).

Nun bin ich mal gespannt, wie mir der Fiat so gefällt. Noch habe ich ihn nicht abgeholt.
 
Meuti

Meuti

Mitglied
Beiträge
95
In jedem Falle viel Spaß und tolle Erlebnisse mit deinem Doblo!
 
Thema: Entscheidungshilfe erbeten - Fiat Doblo, Tourneo Connect, Dokker?
Oben