12V Aussensteckdose für PV Modul

Diskutiere 12V Aussensteckdose für PV Modul im Camping/Umbauten und Tuning Forum im Bereich ---> Auto / Verkehr; Angeschlossen wird ein 100 W PV Panel. D.h. die Anforderungen sind: bis 20V Spannungsfestigkeit, und 10A Strombelastbarkeit. Bei meiner Suche für...

  1. #21 OlliMUC, 10.09.2017
    OlliMUC

    OlliMUC Mitglied

    Dabei seit:
    02.07.2014
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    12
    Bei meiner Suche für einen Stecker zwischen Solarpanel und 'Eingang' ins Auto (über Dach) bin ich auf Votronic gestossen:
    Ladesteckdose für Feuerwehrfahrzeuge nach DIN 14690
    und
    Ladestecker für Feuerwehrfahrzeuge nach DIN 14690 (C-Stecker)

    http://www.votronic.de/index.php/de/produkte/zubehoer/zubehoer-einsatzfahrzeuge

    ...was für die Feuerwehr gut ist, kann für uns doch nicht schlecht sein, oder?!
     
  2. Anzeige

  3. #22 Jama333, 15.01.2019
    Jama333

    Jama333 Mitglied

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    52
    So, nach langer Zeit im Einsatz (mittlerweile über 10 Monate am Reisen damit) hier die Lösung wie ich sie umgesetzt habe und ein paar Erfahrungswerte dazu.

    Ausgangslage:
    • 110 Wp externes Solarmodul.
    • 10 Meter Solarkabel (Querschnitt: 2.5 mm^2, kompromiss zwischen Verluste und Kabelgewicht bzw. -volumen).
    • MagCode Steckverbinder
    • 80 Ah Zweitbatterie (AGM)
    • 230V, 300W Wechselrichter mit Netzvorrangfunktion (dient auch als Batterieladegerät wenn nötig, mit Ladeleistung von 70W)
    • CTEK D250SA als Laderegler für Zweitbatterie (Solarbetrieb und Laden während dem Fahren)
    • CTEK Battery Sense
    Das Solarmodul ist aus dem Marinebereich und die Zellen sind auf Acrylglas (oder ähnliches Material) aufgezogen, dies macht das ganze Modul sehr dünn und doch robust. Beim Kabel handelt es sich um UV-resistentes Solarkabel. Und bevor jetzt hier eine grosse Verlustdiskussion beginnt, ja der Kabelquerschnitt führt zu Verlustleistung, aber ich erhalte flexibilität indem ich das Modul auch weg vom Fahrzeug aufstellen kann, was bei heissen Tagen ein Vorteil ist wenn das Auto im Schatten steht. Der Spannungsabfall am Kabel beeinträchtigt nicht da der MPP Regler immer auf die maximale Leistung regelt und das Modul einen genügend grossen Eingangsspannungsbereich aufweisst.


    Das Kabel kann ich mittels MagCode Steckern (wie hier im Beitrag weiter vorner beschrieben) magnetisch ans Auto ankuppeln. Die Steckverbindung ist neben dem Frontnummernschild angebracht.


    Dies hat bisher absolut zuverlässig funktioniert. Einzig, wenn das Kabel mal auf dem Boden liegt können sich magnetische Partikel am Magnet ansammeln die dann beim einstecken im Weg sind (war überrascht wieviel magnetisches Material herumliegt). Dies merkt man aber gut wenn das Kabel nicht gut einrastet.

    Die Zweitbatterie ist im Motorraum eingebaut inkl. der Ladelektronik dazu.


    Das ganze System ist jetzt mittlerweile seit einem Jahr in Betrieb und seit 10 Monaten reisen wir damit herum und es ist täglich im Gebrauch. Bis anhin hatten wir absolut keine Problem, egal ob bei 35° C in der Wüste von Kalifornien oder bei -15° C am Polarkreis in Norwegen.

    Noch ein Punkt zum fix eingebauten Modul vs. flexibles Modul (so wie wir es haben). Beim fix eingebauten Modul hat man den Vorteil, dieses lädt die Batterie sobald genügend Sonnenlicht auf das Modul fällt. Nachteil, steht das Auto im Schatten, so lädt das Modul natürlich nur teilweise oder gar nicht. Hier kommt der Vorteil des flexiblen Lösung. Das Auto steht im Schatten, das Modul in der Sonne. Nachteil hier, man muss das Modul auch wirklich aufstellen, was man halt, z.B. auf einem Parkplatz teilweise nicht macht (Thema Diebstahlsicherung).

    Alles in allem hat sich für uns das System so bewährt und ich würde es wieder so einbauen.
     
    mawadre, Steindi, LuggiB und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #23 rapidicus, 15.01.2019
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    86
    die oben erwähnten votronic sind wohl modifizierte Neutrik Powercon:
    https://de.wikipedia.org/wiki/PowerCon
    das zeug (speakon/powercon) ist grandios, kann jeder musiker/ veranstaltungstechniker bestätigen.

    hab meine olle CDF18 mit einer speakon buchse ausgerüstet, sowie ein schön langes 2x2,5² kabel- so gut ist die noch nie gelaufen.

    gruß, stefan
     
Thema:

12V Aussensteckdose für PV Modul

Die Seite wird geladen...

12V Aussensteckdose für PV Modul - Ähnliche Themen

  1. Batterie lädt nicht?

    Batterie lädt nicht?: Grüß euch, Nach längerer Abwesenheit melde ich mich wieder, natürlich mit einem Problem ;) Nachdem wir schwangerschaftsbedingt etwas stationärer...
  2. VW Touran 2015: Mein Campingausbau - Fragen zur Elektroinstallation

    VW Touran 2015: Mein Campingausbau - Fragen zur Elektroinstallation: Guten Abend liebe HDK Gemeinde, ich habe schon einiges in diesem Forum gelesen. Allerdings habe ich nicht so recht herausgefunden wo ich mit...
  3. Welche Kühlbox ist leise?

    Welche Kühlbox ist leise?: Hallo zusammen, ich habe mir eine neue Kühlbox für unser Wohnmobil gekauft. Doch die ist leider sehr laut in der Nacht. Deswegen muss ich sie...
  4. Konzept Bettausbau und Euro Box Module Caddy Maxi 2018 (am Ende Einzellösung)

    Konzept Bettausbau und Euro Box Module Caddy Maxi 2018 (am Ende Einzellösung): Querbettunterbau Konzept: 2 Schläfer /Reisekonzept für Not - oder Kurzzeitübernachtung (Einzelschläferlösung am Ende) 2. Sitzreihe Komplet...
  5. 12V Steckdose im Kofferraum

    12V Steckdose im Kofferraum: Hallo zusammen,. seit gestern haben wir endlich unseren Ford Tourneo Grand Connect Titanium Bj. 2017 (noch ganz warm :-)) Schönes Teil und fährt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden