Und schon wieder ein NV200 :)

Diskutiere Und schon wieder ein NV200 :) im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Servus zusammen, nachdem ich hier schon geraume Zeit als stiller Mitleser unterwegs bin, habe ich nun endlich mal Zeit, euch meinen Ausbau...

  1. #1 intothewoods, 11.05.2018
    intothewoods

    intothewoods Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Servus zusammen,

    nachdem ich hier schon geraume Zeit als stiller Mitleser unterwegs bin, habe ich nun endlich mal Zeit, euch meinen Ausbau vorzustellen.

    Ein paar von euch werden vielleicht Ansätze aus ihrem eigenen Ausbau-Konzept wiederentdecken, auf jeden Fall an dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Community mit all den super Ideen, die hier rumschwirren :)

    Nach langem hin und her zwischen NV200 und Caddy Maxi fiel die Entscheidung dann nach einer Probefahrt aufgrund des "Bus-Feelings" recht schnell zu Gunsten eines gebrauchten Nissans aus. Die Entscheidung habe ich bisher in keiner Weise bereut!

    Basisfahrzeug: Nissan NV200 1.5 dci 85, BJ 2011, 7-Sitzer

    Ich habe für den Ausbau unzählige Konzepte entworfen und wieder verworfen, insgesamt ein komplettes Notizbuch gefüllt, letzten Endes sogar das Auto innen vermessen und mir ein grobes CAD-Modell erstellt, um mir die Arbeit zu erleichtern, bis ich zu dem Schluss gekommen bin: vielleicht sollte ich dann doch langsam einfach mal anfangen zu bauen :D

    Grobes Lastenheft, das zu dem Ausbau geführt hat, wie er jetzt ist:

    - 5 nutzbare Sitze
    - innerhalb kürzester Zeit so umrüstbar, dass ein Fahrrad transportiert werden kann
    - Lattenrost statt Platten als Unterbau, ausreichend groß für 2 Personen
    - Fahrer- und Beifahrersitz trotz "Schlafmodus" ohne Verschieben nutzbar
    - Bereits vorhandene Kompressor-Kühlbox in Auszug inkl. großen Euroboxen, die gleichzeitig als Arbeitsfläche dienen
    - Ausbau insgesamt schnell und einfach entfernbar, um im Winter Platz für 5 Personen samt Skitourenausrüstung zu haben
    - viiiiieeeeeel Stauraum, dafür Verzicht auf bequeme Sitzhöhe innen
    - robust und trotzdem nicht zu schwer


    Und hier die Bravo Foto-Love-Story:

    Zunächst das grobe Maßnehmen, Testen der Liegehöhe und die Vermessung:

    IMAG0549.jpg IMAG0653.jpg IMAG0630.jpg


    Dann natürlich die obligatorische Dämmung von Dach, Türen und Seitenverkleidung:
    (in meinem Fall mit ABX-Alubutyl und XTrem-Isolator. Das nächste Mal gebe ich lieber ein paar Euro mehr aus und nehme Armaflex, die störrische Verarbeitbarkeit vom XTrem-Isolator war irre nervig)

    IMAG1066.jpg

    Und dann ging's ans Eingemachte:
    Auszugsschienen, Tafelscharniere und diverseste sonstige Hartware bestellt, und ab in den Baumarkt des Vertrauens und den noch um einige hundert Euro reicher gemacht.

    Als erstes war die Box an der Reihe, da diese maßgeblich für alles weitere war:

    IMAG1109.jpg IMAG1305.jpg

    Anschließend die rechte Seitenwand:

    IMAG1297.jpg IMAG1303.jpg

    Und abschließend der 4-teilige Lattenrost mit klappbaren Stützfüßen:

    IMAG1144.jpg

    Aufgrund der max. Anzahl an Bildern pro Post geht's in Kürze weiter...
     
    Evie gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Kategorie an. Dort wirst du sicher fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 intothewoods, 11.05.2018
    intothewoods

    intothewoods Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Nachdem also alles optimal eingepasst war, noch grob mit Filz überzogen, damit's halbwegs wohnlich wirkt, und die nackten Holzflächen mit nem Restbestand Klarlack aus der Dose besprüht, damit's keine Unmengen an Feuchte zieht und mir die neue Bude nicht gleich weggammelt.

    IMAG1308.jpg IMAG1309.jpg

    Lattenrost rein, und fertig ist das neue Reisemobil :)
    (Hinterer Teil hochklappbar für bessere Zugänglichkeit der Klappen im rechten Seitenteil und des Stauraums außerhalb der Box)

    IMAG1310.jpg IMAG1311.jpg

    Noch die "Küche" fertig einräumen:
    (Klapptisch passt optimal zwischen die Teleskopschienen. Zufälligerweise hat die Papprolle vom Alubutyl einen idealen Durchmesser, um Gaskartuschen aufzunehmen. Wurde direktt mit Expander neben dem Kocher an die Eurobox gehängt)

    IMAG1320.jpg IMAG1318.jpg

    Im eingeklappten Zustand verstecken sich die Klappfüße des Lattenrosts optimal:

    IMAG1312.jpg IMAG1314.jpg

    Unter der Abdeckung links neben der Box sind die Thermomatten versteckt:
    (Die Passform der fertigen Saugnapf-Dinger von Reimo ist ja grauenhaft... da werd ich mir wohl noch selber ein Upgrade drannähen müssen)

    IMAG1354.jpg

    Geschlafen wird auf einer Kombination aus 30mm aufblasbarer Isomatte und günstigen Klappmatratzen vom örtlichen Möbel-Dealer.
    Optimaler Sitz, rutscht nix, und man schläft königlich! (Liegefläche ca. 188x130cm)

    IMAG1295.jpg
     
    Evie gefällt das.
  4. #3 intothewoods, 11.05.2018
    intothewoods

    intothewoods Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Auch ein Moskitonetz für den Fall der Fälle hat schon Einzug gefunden:
    (Günstiges Teil vom Onlineversand-Riesen des Vertrauens, befestigt mit 4 Magnethaken von innen. Nicht die allerschönste Lösung, erfüllt aber seinen Zweck und ich muss im Gegensatz zu den fahrzeugspezifischen Kauf-Lösungen der bekannten Camping-Ausbauer keinen Bausparer dafür auflösen :) )

    IMAG1352.jpg IMAG1353.jpg


    Ihr fragt euch bestimmt, wie der Ausbau im Auto befestigt ist. Nicht? Egal, ich erzähl's euch trotzdem!
    Dank den Sitzen #6 und #7 habe ich auf den Radkästen schöne Gewindebolzen sowie (leider zöllige) Gewinde an den Seitenflächen der Radkästen.
    Sowohl die große Box links als auch das rechte Seitenmodul sind also 1x direkt in den Radkasten verschraubt und 1x mit Winkel auf den Stehbolzen fixiert. Das rechte Seitenmodul ist zusätzlich noch an den 3 werksseitig vorhanden Gewinden für die Zurrschiene (unterhalb der Scheibe) verschraubt (siehe Foto mit halbfertigem Lattenrost)

    Ebenfalls im Bild zu sehen: mein wunderschöner Versuch, mit der Oberfräse aus einer 44x44 Fichtenlatte ein schönes L-Profil zu basteln, um die Querlatten vom Lattenrost versenken zu können und damit eine geringe Aufbauhöhe zu erzielen.

    IMAG1132.jpg IMAG1131.jpg IMAG1297.jpg IMAG1137.jpg

    Der Lattenrost wiederum ist einfach nur mit 4 Innensechskant-Schrauben nach unten in die Platten verschraubt, in den Platten befinden sich Einschlagmuttern von unten. Hält wunderbar und ist schnell ausgebaut, falls doch mal was größeres transportiert werden will.

    Generell habe ich alle Holzverbindungen mit 6er Holzdübeln ausgeführt, um nur an strategisch wichtigen Punkten Metallwinkel einzusetzen:

    IMAG1134.jpg

    Insgesamt komme ich so auf ein Gewicht von ca.:

    32kg für die Box (samt Auszugsschienen, aber ohne Kühlbox + Befüllung)
    9kg für das rechte Seitenmodul
    20kg für den Lattenrost samt Füßen

    Alles also von einer einzigen halbwegs kräftigen Person alleine ein- und auszubauen.

    Die nächsten Schritte werden sein:
    - Thermomatten pimpen bzw. zusätzlich Vorhänge anbringen
    - Tarp/Sonnensegel zum abspannen am Dach
    - campen, campen, campen.... und dabei testen, wie weit ich mit meiner 1-Batterie-Strategie komme und später evtl. eine Zweitbatterie nachrüsten.

    Ich hoffe, euch hat die kleine Vorstellung gefallen, und vielleicht kann sich ja der ein oder andere noch eine Idee für seinen (zukünftigen) Ausbau holen.

    Be Fragen & Anregungen: immer her damit!

    Schöne Grüße,
    Dave
     
    Evie, helmut_taunus und frantikr gefällt das.
  5. #4 helmut_taunus, 12.05.2018
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.247
    Zustimmungen:
    417
    Hallo,
    die Klappen im rechten Seitenteil schliessen den Raum komplett ab? Nahe des Ruecklichtes befindet sich die Entlueftung von innen raus ins Freie, hast Du da etwas vorgesehen, dass die Luft durch Deine "Moeblierung" kann?
     
  6. #5 intothewoods, 12.05.2018
    intothewoods

    intothewoods Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Soweit ich weiß, handelt es sich dabei ja lediglich um die Zwangsentlüftung, die dafür sorgt, dass beim Türenschließen kein Überdruck entsteht, oder?

    Für diesen Zweck sind meine "Spaltmaße" rundrum definitiv grob genug, außerdem hat jede Klappe ein Griffloch mit 20mm Durchmesser ;-)
     
  7. #6 Nachtdigital, 12.05.2018
    Nachtdigital

    Nachtdigital Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2014
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    19
    Na auch mal einer der jeden cm ausnutzt. Wenn du den Filz noch um die Kanten und Bohrungen klebst bekommste 5 Sterne.:top:
     
  8. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2014
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    270
    Huch da komme ich schon recht spät

    Doch auch von mir ein Herzlichen willkommen Gruß
    Muss mir deine Umsetzung nochmal genau anschauen aber schon auf dem Smartifon gefällt sie mir :D.
    Toll gemacht :respekt: :top:
     
  9. Specki

    Specki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Respekt! mehr geht nicht.
    So oder so ähnlich möchte ich es auch mal machen.
     
  10. Specki

    Specki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Und zum Thema: Schon wieder ein NV 200:
    Alt und Neu , seit Freitag bin ich stolzer Evalia-Besitzer :D


    P6170565.JPG
     
  11. #10 intothewoods, 17.06.2018
    intothewoods

    intothewoods Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Ja dann viel Vergnügen mit dem neuen Gefährt :rund:
    Ich wurde bisher nicht enttäuscht!

    Vielen Dank für die positiven Rückmeldungen :bravo:
    Der erste größere Urlaub ist schon rum, hat sich in Kombination mit einem Reimo Easy Tour Vorzelt alles als sehr praktikabel erwiesen.

    Nun werd ich noch an paar Lösungen feilen, um auch mal abseits die ein oder andere Nacht verbringen zu können, ohne auf Campingplätze angewiesen zu sein :D
     
  12. Specki

    Specki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Danke auch,
    bitte berichte weiter, sobald du eine Lösung für das "wilde" Campen hast.
     
  13. Specki

    Specki Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
  14. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 intothewoods, 17.06.2018
    intothewoods

    intothewoods Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    5
    Interessant... Aber irgendwie unpraktisch, wenn der Kofferraum nur über das Bett erreichbar ist :confused:
     
  16. #14 Roadfun, 05.07.2018
    Roadfun

    Roadfun Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    60
    Toll geworden! Viele praktische Lösungen. Ihr werdet bestimmt tolle Urlaube mit dem 200er verbringen
     
Thema:

Und schon wieder ein NV200 :)

Die Seite wird geladen...

Und schon wieder ein NV200 :) - Ähnliche Themen

  1. Rost im Radkasten (VR - Nissan NV200 Evalia)

    Rost im Radkasten (VR - Nissan NV200 Evalia): Nachdem ich schon diverse Rostprobleme an meinem NV200 hatte (Beginn mit Fahrzeugalter von 3,5 Jahren) habe ich nun die vierte Schwachstelle zur...
  2. Teilenummern NV200

    Teilenummern NV200: Liebe Gemeinde, ich bin gerade über eine Übersicht mit Teilenummern für den NV200 'gestolpert' die ich noch nicht kannte:...
  3. Verkaufe NV200 Evalia 7 Sitzer - 5 Jahre / 160.000km Vollgarantie

    Verkaufe NV200 Evalia 7 Sitzer - 5 Jahre / 160.000km Vollgarantie: EZ 12/2016, EURO 6b, 110PS, 37000km, 17900€ VHB, Scheckheft, 2. separat schaltbare Lüftung + Klimaanlage für Sitzreihe 2+3, vollwertiges...
  4. NV200 Nissan Connect Empfang verbessern oder Alternativen?

    NV200 Nissan Connect Empfang verbessern oder Alternativen?: Guten Morgen Forum, ich bin insgesamt vom Nissan Connect in meinem NV200 Evalia Zooom (gr.) Stadtindianer zufrieden. Mit dem Navi komme ich gut...
  5. NV200 Erfahrungen - Laufleistung, Reparaturen, Langlebigkeit

    NV200 Erfahrungen - Laufleistung, Reparaturen, Langlebigkeit: Hallo NV200-Fahrer, was sind eure Erfahrungen mit dem NV200 bzgl. Laufleistung, Langlebigkeit und notwendige Reparaturen bei welchen km-Stand?...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden