Seitenzelt/Busvorzelt Empfehlungen?

Diskutiere Seitenzelt/Busvorzelt Empfehlungen? im VW Caddy Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo an alle, wir sind seit kurzem stolze Besitzer eines Caddy Trendline EZ 7/2018. Letztes Wochenende haben wir dafür eine Campingbox (DIY...

  1. #1 Majannchen, 05.04.2019
    Majannchen

    Majannchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Hallo an alle,

    wir sind seit kurzem stolze Besitzer eines Caddy Trendline EZ 7/2018. Letztes Wochenende haben wir dafür eine Campingbox (DIY Biberbox) gebaut und statten diese gerade aus.
    Nun brauchen wir auch ein Zelt, da wir zu dritt sind und es zu eng mit dem Schlafen wird.
    Welches ist gut kompatibel mit dem Caddy und ist groß genug, um darin zu schlafen?

    Lieben Dank
    Mareike
     
  2. Jinn

    Jinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    90
    https://www.reimo.com/de/93701-vorzelt_tour_compact_f_r_minicamper/ habe ich mir angeschaut, und ist ein gutes, passendes Vorzelt für den Caddy.
    Aber es gibt eine relativ große Auswahl solcher Zelte im I-net.
    Für Aufbaufaule wie mich sogar in der aufblasbaren Version. Wobei ich für 2 Personen dann eher zum größeren Pedant raten würde. (Berger Busvorzelt Touring-L Deluxe)[​IMG]
     
    TobisDoblo gefällt das.
  3. #3 Majannchen, 06.04.2019
    Majannchen

    Majannchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Dankeschön, leider sind die Air-Zelte auch gleich deutlich teurer...!
    LG Mareike
     
  4. #4 El Gringo, 21.04.2019
    El Gringo

    El Gringo Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    10
    Hallo gibts bei Dir was neues bzw. für welches hast Du dich entschieden.
    Wir brauchen auch dringend eins leider sind wir uns noch nicht sicher welches.

    Lg
    Nils
     
  5. Petrus

    Petrus Mitglied

    Dabei seit:
    21.03.2013
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    32
    Wir sind inzwischen wieder vom Vor-/Seitenzelt weg, aber die Erfahrung, die wir in den Jahren damit gesammelt haben:
    Darauf achten, dass an allen 3 Seiten Türen/Öffnungen sind (+ natürlich zum Auto).
    Nichts ist so blöd, wie um den gesamten Aufbau herumzulaufen, wenn man mal an die Heckklappe bzw. die Vordertür möchte
     
    El Gringo gefällt das.
  6. #6 Majannchen, 21.04.2019
    Majannchen

    Majannchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Das Outwell Milestone scheint sehr gut, Verarbeitung ebenso und hat quasi vier Ein-/Ausgänge.
    Bewährungsprobe folgt im Mai!
    LG Mareike
     
  7. Wugler

    Wugler Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    13
    Wir haben das Khyam Motordome Classic. Super schnell aufgebaut aber leider nicht ganz günstig.
    Der Innenraum ist riesig. Wenn wir nur das Wochenende Unterwegs sind benutzen wir allerdings nur ein Tarp und für die Kühlbox und das sonstige Material haben wir eine geschlossene Wurfstrandmuschel von Quechua.
     
  8. #8 Majannchen, 24.04.2019
    Majannchen

    Majannchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Das gefällt mir auch gut...passt es gut an deinen Caddy?
    Ja, ich hoffe, wir kommen mit unserem klar.
    Wie befestigst du das Zelt am Auto?
    LG Mareike
     
  9. Wugler

    Wugler Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    13
    Ich habe eine Tourneo Connect, das spielt bei der Befestigung keine Rolle. Für die Befestigung habe ich 2 Optionen.

    Ich schiebe eine Aluzeltstange und ein Seil (ca 3m) durch die Schlaufe, die im Tunnel angebracht ist. Zusätzlich habe ich 2 Hochleistungssaugnäpfe
    gekauft. Diese verbinde ich mit dem Seil, das durch die Zeltschlaufe geführt wurde, auf dem Auto. Das hält perfekt.
    Diesen Saugnapf habe ich: https://www.amazon.de/Saugnapf-Befestigung-max-Ring-S-Haken/dp/B00LN99FGW

    Meine 2. Option sieht ähnlich aus. Ich stecke wieder die Alustange durch die Schlaufe. Da ich einen Fahrradgrundträger auf dem Dach habe, kann ich mir die Saugnäpfe auch sparen und verbinde das Seil mit dem Grundträger.

    Hoffe das ist einigermaßen verständlich. Ich habe beide Möglichkeiten schon mehrere Wochen erfolgreich im Urlaub getestet.
     
    El Gringo gefällt das.
  10. #10 Majannchen, 25.04.2019
    Majannchen

    Majannchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.03.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Ok, das klingt gut! Ich wollte es erstmal mit Abspannen über das Dach bzw den Klettbändern an der Reeling versuchen.
    Vielleicht reicht das schon aus...
    Danke und LG
    Mareike
     
  11. #11 El Gringo, 10.06.2019
    El Gringo

    El Gringo Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    10
    Wir waren mit unserem Milestone jetzt zwei Wochen in Frankreich unterwegs. Es hatte alles Wetterlagen gut überstanden. Nach längerem Starkregen haben einige Nähte (wirklich nur Stellenweise) etwas getropft. Wird bei Gelegenheit Noch etwas imprägniert. Muss mich aber erst informieren mit was.
    Falls wer nen Tip hat immer her damit.
    Die Originale Hering sind leider (wie zu erwarten) nicht so toll. Hatte aber in Reserve vernünftige dabei.
     
  12. #12 Bravo08, 25.07.2020
    Bravo08

    Bravo08 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo El Gringo,

    wie sind eure Erfahrungen mit dem Milestone Shade?
    Bei uns stellt sich die Frage ob wir eine Nummer größer wählen (Outwell Newburg 260).
    Ich habe aber bedenken wegen der Flexibilität auf Grund des aufwändigeren Auf- und Abbaus und der Größe des Zeltes.
    Bei 3,50 m ohne Vordach ist man da doch schon oft an der Grenze, oder? Vor allem an kleineren Campingplätzen.

    Wir sind zu viert. (Kinder 4 und 1Jahr)
    Denkst du das funktioniert mit zwei Kindern evtl. auch zu viert im Milestone zu schlafen? Eine Schlafbox für unseren Grand Ford Tourneo Connect haben wir noch nicht.

    Was denkst du / Ihr?

    Viele Grüße

    Alex
     
  13. #13 El Gringo, 25.07.2020
    El Gringo

    El Gringo Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2018
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    10
    Moin Alex,
    Aufbau und Größe sind Top, bzw. es fehlt uns der Vergleich.
    Auf Campingplätzen hatten wir bisher nie das Problem das die Parzelle zu kleine war.
    Sicherlich ist man wegen des Aufbaus nicht mehr so Flexibel wie mit einem Tarp, dafür ist man aber auch geschützter und hat mehr Privatsphäre.

    Reicht das Zelt für Euch?
    Bei gutem Wetter mag es funktionieren, ich hätte bedenken. Wenn euer HDK zumindest für die Kinder ausreichend ausgebaut ist hätte ich weniger bedenken. Am besten die Maße auf den Boden malen (Kreide etc.) und sich das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen.

    Als Alternative würde ich nen Richtiges Familienzelt kaufen. Ihr benötigt ja auch Platz zum leben.

    LG
    Nils
     
  14. #14 Bravo08, 27.07.2020
    Bravo08

    Bravo08 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nils,

    danke für die Rückmeldung.

    Es ist halt so, dass wir höchstwahrscheinlich keine Aufenthalte länger als 3-4 Tage haben werden.
    Es geht eher um z.B. Kletterwochenenden oder kleine Rundreisen.

    Deshalb ist der relativ einfache Aufbau im vergleich zur Tunnelvariante schon ein Vorteil.

    Mittelfristig ist eine Biberbox oder ähnliches für den HDK geplant.
    Und ein vorhandenes Zwei-Mann Zelt wäre für den Notfall evtl. auch noch unterzubringen.

    Die Familienzelt-Variante muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen.
    Ich finde eben den Gedanken der Einbindung des Fahrzeuges sehr verlockend.

    Grüße

    Alex
     
  15. #15 christiane59, 27.07.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    349
    Hallo Alex,

    wenn man einmal aufbaut und dann das Auto bis zur Abreise dort stehen lässt, kann ein Andockzelt eine gute Idee sein. Fährt man aber regelmäßig weg und muss deshalb immer alles lösen, ggf. das Zelt noch an der Stelle abspannen wo das Auto stand (Bogenzelte) und nachher alles wieder retour, dann kann das schnell lästig werden.

    Ging mir so und einigen anderen auch, weshalb ich heute nur noch Zelte neben dem Auto aufstelle. Ich habe kein Problem, die paar Schritte hinüber zu gehen, und spanne mir ggf. ein Tarp als trockenen Übergang auf. Das ist nur bei Regen nötig und auch ganz schnell wieder entfernt.

    Wenn man sich das vorher gut überlegt und auf das Andocken lieber verzichtet, erweitert sich enorm die Liste der Möglichkeiten bei der Zeltauswahl. Falls doch zunächst (oder gelegentlich) die Möglichkeit zum Andocken gewünscht wird, nimm ein Zelt mit Kuppeldach anstelle von einem mit Bögen, was auf jeden Fall ohne zusätzliches Abspannen stabil und ohne die Gefahr von Wassersäcken stehen bleibt.

    Mancher wählt auch ein Schnellaufbaupavillon mit Wänden, von denen man eine bei Bedarf als Sonnen- oder Regenschutz zum Auto hinüber spannen kann.
    Zum Beispiel das Base M von Decathlon, wo man das mit der Rückseite tun kann. Gibt auch Videos bei youtube dazu. Schöne Kuppeldachvorzelte zelte gibt es auch von Ocean Cross und von Outwell.

    Zur Not kann man darin auch schlafen, wobei zum Schlafen ein Zelt mit Innenzelt besser wäre, weil es die Feuchtigkeit abhält. Vor allem bei mehreren Schläfern im Zelt wird es sonst von der Decke tropfen. Schaut euch ruhig auch, wie schon oben geraten, Familienzelte an. Bei einem mehrtägigen Aufenthalt könnte das wirklich angenehmer sein.
     
    dotwin27 gefällt das.
  16. #16 Bravo08, 27.07.2020
    Bravo08

    Bravo08 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christiane,

    danke für Deine Hilfe.

    Bei den Kuppeldachvorzelten wär ja das Outwell Milestone Shade mein Favorit. Die frage ist halt ob das Ding auch allein stehend, also ohne Fahrzeug funktioniert. Z.B. auf Zeltplätzen oder kleinen Parzellen und als Schlafplatz, Essecke und Aufenthaltsbereich für uns ausreichend ist.
    Das Funktioniert natürlich nur mit täglichem Umbau (Schlafen und Wohnen).

    Ich hänge auch noch sehr an dem Gedanken, dass zwei Personen im Auto und Zwei im Vorzelt schlafen. Der dadurch entstehende "private Bereich" inklusive Gepäck - Erreichbarkeit im Auto erscheint mir sehr vorteilhaft.

    Bei der Familienzeltvariante wäre halt definitiv auch mal ohne Auto neben dem Zelt was machbar.
    Alle würden im Zelt unterkommen. Das Schlafen auch ohne großen Umbauaufwand möglich.

    Oh je. Schwere Entscheidung.

    Dann schau ma mal :)

    LG

    Alex
     
  17. #17 christiane59, 27.07.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    349
    So habe ich auch zuerst gedacht, aber heute meine ich, das überschätzt man. Man hat meist viele Möglichkeiten, wie man sich aufstellen kann. Zelt hinter Auto, längs daneben, quer ... Man kann zusätzlich ein Tarp benutzen für etwas Sichtschutz, es gibt so viele Arten Sonnensegel, oder auch Windschutzabsperrungen bei Camping in Strandnähe wo es windig ist ... das sind alles Dinge, die zusammengefaltet kaum Platz wegnehmen. Nur mal so als Beispiel, bei mir im Auto ist immer all das dabei, was unten auf den Bildern zu sehen ist.

    Vollaufbau mit Zelt, Teppich, Tarp vom Auto zum Zelt und Duschvorhang unter der Heckklappe
    20200530_092500.jpg

    oder Tarp mit extra Sonnensegel
    20200611_203938.jpg

    oder Tarp allein, war nur 1 Nacht, aber Regenwetter, und ich habe gern die Schiebetür offen. Je nachdem wo es einem dann lieber ist, kann man ein Familienzelt auch ein Stück entfernt hinstellen, wenn es da flacher ist, oder Wiese statt Tannennadeln als Untergrund. Hatten die Zeltcamper, die mit mir in dem Wäldchen standen, genau so gemacht.
    20200707_173715.jpg
     
  18. #18 christiane59, 27.07.2020
    christiane59

    christiane59 Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2019
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    349
    Vielleicht wäre auch ein Dachzelt etwas für euch? Wenn du magst, schau mal die von Gordigear an. Die sollen sehr robust sein, Preis ist verträglich, und es gibt Markisen und Zelte dazu. Damit hast du alles in einem. Zwei könnten unten schlafen, und zwei oben. Oder so.

    Das ist wieder eher etwas für Reisecamper, denn um wegzufahren muss man es einpacken.
     
  19. racky

    racky Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    11
    Hallo,
    ich darf noch keinen Link setzen. Mal nach "Fiamma manuelle Markise Compass" den Goggel fragen. Eine 270° Markise.
    Ist für mich fast die eierlegende Mollmilchsau. Ein Zelt drunter oder dran für mehr Schlafplätze. Wenn das dann noch von alleine stehen bleiben kann um so besser.

    Grüße,

    Gert
     
  20. scmko

    scmko Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich habe mich für längere Aufenthalte für ein Seitenzelt für meinen Caddy entschieden. Das war eigentlich sehr spontan, denn ich bin zum Einkauf mit der festen Idee losgefahren, dass ich ein Heckzelt kaufe. Der Vorteil des schnellen und einfachen Aufbaus, ohne Gestänge, hatte mich gedanklich überzeugt. Ich muss alles alleine aufbauen, da ich nur zusammen mit meinem fünfjährigen Sohn reise.
    Im Campingladen angekommen, stand ich dann interessehalber bei den Seitenzelten und habe mich, nach einer Beratung zum Aufbau, doch für mehr Platz und damit Wohnraum entschieden. Es ist ein Obelink Trinity geworden. Preis-Leistung finde ich top und es ist inklusive Abspannseilen und Bodenplane alles für kleines Geld dabei.
    Ich war nun eine Woche mit meinem Junior an der Nordsee und bereue die Entscheidung absolut nicht.

    Für Aufenthalte für ein Wochenende, suche ich nun allerdings noch nach einem Tarp.
    Ich habe mich inzwischen mit dem Gedanken arrangiert für unterschiedliche Einsatzzwecke auch unterschiedliche Lösungen zu wählen und dann entsprechend zu packen. ;-)

    Viele Grüße
    Sandra
     
Thema:

Seitenzelt/Busvorzelt Empfehlungen?

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Seitenzelt Busvorzelt Empfehlungen
  1. Majannchen
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    6.038
    BenztownCamper
    05.08.2020
  2. Ann
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.856
    TobisDoblo
    31.05.2020
  3. Sanne
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.370
    Anne K.
    14.06.2020
  4. Woutje&Lautje
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.103
    ami8i
    02.09.2018
  5. Clahan
    Antworten:
    91
    Aufrufe:
    16.694
    wldrvnck
    01.02.2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden