Reifenprobleme bei Nässe

Diskutiere Reifenprobleme bei Nässe im Nissan NV200 Forum im Bereich ---> Die Fahrzeuge; Hallo, ich habe ein großes Problem mit meinen Sommerreifen Pirelli Carrier. Diese sind vom Baudatum 10/2015, also noch keineswegs alt. Ich habe...

  1. #1 spaetbremser, 14.10.2017
    spaetbremser

    spaetbremser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe ein großes Problem mit meinen Sommerreifen Pirelli Carrier. Diese sind vom Baudatum 10/2015, also noch keineswegs alt. Ich habe sie wegen der guten Einstufung in der Nässehaftung im Reifenlabel gekauft, auch wegen guten Testberichten, allerdings auf einer anderen Größe. Von Anfang an waren die Reifen auf Nässe schwach, aber nach ca. 20.000 km, mit einer Restprofiltiefe von 6 mm sind die dann richtig gefährlich geworden. Geradeaus ging es gerade noch, aber in Kurven ist man teilweise schon mit 30km/h gerutscht. Hat jemand ähnliche, oder ganz andere Erfahrungen mit den Reifen gemacht? Eine Reklamation bei Pirelli hat ausser Kosten nichts gebracht, die Reifenhändler bauen hier unverschämte Hürden ein (eine Analyse der Reifen kann nur am demontierten Reifen stattfinden, die Rücksendung muß über den Reifenhändler und den Großhändler gehen, beide wollen Gebühren und Versandkosten haben). Ich möchte hier auf alle Fälle nachweisen, daß der Reifen einfach nur Schrott bei Nässe ist. Da ich das aber im Rahmen der Gewährleistung selber beweisen muß, suche ich jemand der den gleichen Reifen fährt und eventuell KEINE Probleme hat. Denn dann könnten ich nachweisen, daß MEIN Reifen deutlich schlechter ist und das wäre dann eine gute Basis als Beweis um hier was unternehmen zu können. Wäre also schön wenn sich jemand meldet und mir hier weiterhilft.
     
  2. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.854
    Zustimmungen:
    302
    Hab keine Pirellis, aber ich kann auf jeden Fall sagen, dass ich noch nicht ein einziges Mal mit meinem gerutscht bin.
     
  3. #3 ReisKocherPilot, 15.10.2017
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    217
    Ich hatte ebenfalls Probleme mit meinen Pirellis - waren aber Winterreifen.
    Die fuhren sich, trotz wöchendlicher Luftkontrolle und Vorne/Hinten-Tausch alle 5.000km, so beschissen ab daß der Wagen ab 100km/h nicht mehr fahrbar war. Da waren die Reifen keine 3 Jahre alt und hatten knapp 40.000km gelaufen. Dazu wurden die Reifen so porös daß der Reifenhändler mich gefragt hat ob ich nen Ei am Kopp hab. Der dachte erst die Gummis wären uralt - bis er auf die DOT geguckt hat.
    Sowas hatte der auch noch nicht gesehen. Ich leider schon mal auf nem alten Sunny, auch Pirelli drauf - auch Kacke.

    Mag jetzt pauschalisierend klingen, aber Pirellis kannste in die Tonne kloppen [​IMG]
     
  4. #4 Cartman, 15.10.2017
    Cartman

    Cartman Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2017
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    7
  5. #5 Steindi, 15.10.2017
    Steindi

    Steindi Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2016
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    116
    Zufall?
    Gerade gestern von einem Freund berichtet bekommen, dass sich bei seinen 3-jährigen Pirellis einige Profilblöcke zerbröseln.
     
  6. #6 Rabenhaar, 15.10.2017
    Rabenhaar

    Rabenhaar Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    6
    Habe auch Pirelli Sommerreifen drauf, welche genau weiss ich aber nicht. Auf jeden Fall sie schlechtesten Reifen, welche ich je aufgezogen habe. Und zwar bei nasser Fahrbahn. Beim Beschleunigen drehen die Räder im 3. Gang immer noch durch. Habe die Reifen von Reifendirekt, und dort auch eine entsprechende Rezension hinterlegt.
     
  7. #7 renegate98, 16.10.2017
    renegate98

    renegate98 Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2015
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    30
    Gut, dass ich da nicht der einzige bin. Ich hatte auch Probleme mit den Sommer-Pirellis. Ich habe sie einschicken lassen und wie erwartet, ergab die Analyse keine Fehler. Jetzt fahre ich Nexen.
    Mit den Winter-Pirellis bin ich allerdings zufrieden.

    René

    Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk
     
  8. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    Komisch in der Dimension für Sprinter/Crafter/Movano haben die Pirelli Carrier die Tests mehrmals als "absoluter Nässespezialist" gewonnen da wurde von wahnsinns Seitenführung und bestem Bremsverhalten bei Regen geschrieben.
     
  9. #9 spaetbremser, 18.10.2017
    spaetbremser

    spaetbremser Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Genau, diesen Bericht hatte ich vor dem Kauf auch gelesen und das war mit ein Entscheidungsgrund für diesen Reifen. Nur in der Dimension für den NV200 ist der Reifen auf Nässe eine absolute Katastrophe
     
  10. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    Bin mir nicht sicher obs an den Reifen liegt oder an der DImension. Die original Good Year Bereifung ist auf Nässe auch sehr wackelig unterwegs. Wenns bei mir am Heimweg regnet ist es Standard, dass sich beim Anfahren bei geschätzen 5% Steigung die Schlupfregelung in einem Ausmaß meldet, dass ich bei anderen Autos nur auf Schnee kenne.
    Ist ein riesen Spaß wenn man hinter der Strassenbahn fährt.
    Ich denke die 175er sind einfach zu wenig für ein Auto mit 1500kg Leergewicht um Kurvenhalt zu bieten. Bei trockenen Bedingungen merkt mans nicht wenns nass ist dann wirds bitter.
    Allerdings sollte kein Reifen bei 30km/h aus der Kurve rutschen.
     
  11. odfi

    odfi Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2013
    Beiträge:
    1.854
    Zustimmungen:
    302
    Nunja, es gibt aber auch mehrere, die gar kein Problem damit haben - also scheint es ja Reifen zu geben, bei denen das kein Problem ist.
     
  12. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    Gut zu wissen jedenfalls die Pirellis standen nämlich bis eben noch auf meiner Einkaufsliste. Dann wirds wohl doch der Hankook Vantra.
     
  13. #13 ReisKocherPilot, 21.10.2017
    ReisKocherPilot

    ReisKocherPilot Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2015
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    217
    Wenn es nicht unbedingt ein, der breiten Masse, bekannter Hersteller sein muss:
    Der Hersteller Maxxis (der geneigte Motorcross- / Offroadfahrer wird die kennen) bietet für den Evalia ebenfalls gute und günstige Reifen an.
    Dazu gibt es kostenlos 5 Jahre Garantie im Falle von Panne, Vandalismus und Diebstahl.
    Ich fahre den MA-W2 und bin da zu 100% mit zufrieden [​IMG]
     
  14. m.h.

    m.h. Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2016
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    23
    Sind aber auch nicht wesentlich billiger als die Hankooks. Die Entscheidung lag bei mir zwischen Hankook Vantra, Pirelli Carrier und Vancontact 200.
    Die Vantra LT RA18 sind schon seit einigen Jahren auf dem Markt und haben über mehrere Jahre immer sehr gut abgeschnitten in den Tests. Ausserdem kosten die, im Gegensatz zu Conti oder Pirelli auch kaum mehr als die meisten "Billigreifen". Noch dazu haben sie M+S Kennung was für mich sehr von Vorteil ist weil ich keine "echten Winterreifen" brauche da es hier nie schneit. Trotzdem haben wir Winterreifenpflicht. In dem Fall könnte ich das ganze Jahr mit den Reifen durchfahren ohne die Sorge zu haben, dass ich mal bei Minusgraden aufgehalten werde weil irgendein Polizist das als "winterliche Bedingungen" erachtet.

    PS: Ausserdem sind die MA-W2 Winterreifen soweit ich das verstanden habe geht es hier um den Pirelli Carrier nicht den Carrier Winter.
     
    mawadre gefällt das.
Thema:

Reifenprobleme bei Nässe