QCOOL Kühlbox - bis zu 10 Tage kühlen ohne Strom

Diskutiere QCOOL Kühlbox - bis zu 10 Tage kühlen ohne Strom im Forum Camping/Umbauten und Tuning im Bereich ---> Auto / Verkehr - Servus, in einem Stellplatznewsletter wurde eine Kühlbox vorgestellt QCOOL mit der man angeblich bis zu 10 Tage autark kühlen kann - ganz ohne...
draussen

draussen

Mitglied
Beiträge
242
Servus,

in einem Stellplatznewsletter wurde eine Kühlbox vorgestellt QCOOL mit der man angeblich bis zu 10 Tage autark kühlen kann - ganz ohne Strom. Hat da jemand Erfahrung oder kennt wen der damit Erfahrung hat? Wenn das funktionieren würde wäre das je mal echt eine coole :) Erfindung!

Da kann man mit dem neuen Boxio Waschbecken, einer Boxio TT, der QCOOL, einer Matratze und einer Jackery mit Solarpannel ja schon fast einen komplett autarken Camper einrichten und hat:

- fliessend Wasser und Abwasser
- Toilette die keine Chemie benötigt
- autarken Strom ausreichend für Handy und Tablet
- Kühlbox die keinen Strom benötigt

Toll, was es in den letzen Jahren für schlaue Erindungen gibt.

Liebe Grüsse von draussen
 
Zuletzt bearbeitet:
Chauffeur

Chauffeur

Mitglied
Beiträge
211
Das ist Unsinn bzw. Augenwischerei!

27 Liter Inhalt ist wenig. Wenn dann noch die vier Kühlelemente mit rein kommen, reduziert sich das Nutzvolumen entsprechend, auf dem Foto sieht es so aus, dass die Kühlelemente das Volumen in etwa halbieren.
Ich kann mir nach meinen Erfahrungen mit diversen aktiven und passiven Kühlboxen nicht vorstellen und mir auch physikalisch nicht erklären, dass die Temperatur tagelang nicht absinken soll! Höchstens so: Die Kühlelemente sind zu Beginn auf -18° gekühlt und halten das Schnitzel in der Box auf 5°, während sie selber nach und nach im Gegenzug auf 5° aufwärmen.
Im "Griechenland-Test" wurden immer zwei Kühlelemente im Gefrierfach der Kompressorkühlbox bei -15° nachgeladen und dann gegen die anderen zwei in der Qool-Box ausgetauscht, das hat überhaupt nichts mit "passiv" zu tun! Im "Griechenland-Test" hat das Teil also nur als Erweiterung der 90-Liter-Kompressorkühlbox mit Gefrierfach getaugt!
Außerdem ist nur von Kühl-Halten die Rede, Kühlen ist ein anderes Thema! Wenn man für ein verlängertes Wochenende vorgekühlte Sachen mitnehmen und nach und nach verbrauchen will, mag das noch wenige Tage funktionieren. Aber zu oft darf man die Box dabei sicher auch nicht aufmachen. Im Campingalltag will ich aber täglich neue Getränke und Lebensmittel zum Kühlen reinstellen und nicht nur vorgekühlte Lebensmittel. Und Kühlen kann so eine Box halt nicht, nur begrenzt Kühlhalten.
Und eine Stauraum-Erweiterung für einen 90-Liter-Kühlschrank braucht hier sicher niemand :mrgreen:
 
draussen

draussen

Mitglied
Beiträge
242
@Chauffeur : gutes Argument mit dem Unterschied zwischen "kühlen" und "kühl halten". Kühl halten habe ich auch schon mal gemacht in dem ich Gefrierakkus in die Kühlbox gelegt habe. Das hat Getränke & Gemüse 3 Tage eiskalt gehalten. Auch ohne Strom.
 
T

Tim

Mitglied
Beiträge
728
Passiv kühlen hat immer den Nachteil, dass es eben echt begrenzt ist. Dinge über einen begrenzten Zeitraum kühl halten ist OK, aber runterkühlen nicht. Ich kann nicht ne ungekühlte Flasche Bier im Supermarkt kaufen, die reinstellen und 2 Stunden später ein Kühlschrankkaltes Bier trinken. OK, einmal geht das, vielleicht auch noch ein 2. Mal, aber spätestens am 4. Tag einer Reise brauchst du das nicht mehr versuchen. Und jedes Mal, wenn ich die Box öffne, kommt warme Luft rein und erwärmt die Kühlelemente.
Wenn man nur übers Wochenende Ausflüge mach, sind passive Lösungen eine preiswerte Möglichkeit - die verlinkte Variante aber nicht - die ist nicht preiswert! Wir haben so schon Eiswürfel für Cocktails am Abend mitgenommen. Wenn CP ne Gefriere haben, frieren wir auch gerne große Wasserflaschen ein, um Dinge, die nicht in den Kühlschrank müssen, sich aber bei unter 20°C wohler als bei über 30°C fühlen etwas kühler zu lagern. Wir haben dafür ne Kühltasche im Bierkistenformat.
Kurz: Ich habe die verlinkte Box nicht getestet, aber die Einschränkung ist groß, der Preis hoch und es gibt nach vergleichbaren Prinzip günstigere Lösungen. Bei uns kann man auf dem Recyclinghof bspw. regelmäßig Styroporboxen mit Deckel abstauben. Abmessung 60x40 sind auch Eurobox-Format.
 
andiausdemtal

andiausdemtal

Mitglied
Beiträge
22
Hier ein kleiner Erfahrungsbericht von mir:

Die Boxen von QOOL funktionieren schon sehr gut. Mit den Boxen fürs Camping versucht die Firma ihr Produkt auch im Consumerbereich unterzubringen. Normalerweise (und in VIEL größerem Umfang) werden deren Transportboxen im Warenversand/Medikamentenversand etc. eingesetzt. In den Boxen steckt echt High-Tech und in Verbindung mit den passenden Kühlelementen (auch High Tech) werden wirklich beeindruckende Kühlleistungen erreicht.

Ich finde die aber auch arg teuer und habe mich daher letztes Jahr ein wenig eingelesen und den Produzenten im Hintergrund gefunden (va-Q-tec).

Und dann habe ich bei kleinanzeigen eine solche medizinische Transportbox für 30 Euro gefunden (Suchwort va-q-tec Box). Die eignen sich für Mehrfachverwendung und vielleicht gibt es ein Pfandsystem, aber manchmal taucht eine in der Preisklasse auf. Normalerweise sind die auch schon mit Kühlelementen bestückt. In meinem Fall waren es Elemente von +2 bis +8 Grad. Für eine zweiwöchige Reise nach Schweden habe ich mir dann andere Kühlakkus geholt (Temperaturbereich -2 bis +2 Grad /ok, die waren mit 60 Euro teuer) und im Urlaub ausprobiert. Hat auch für die erste Woche sehr gut funktioniert (musste in den ersten Tagen aufpassen, dass nichts gefriert, was platzen kann), für die zweite Woche haben wir auf einem Campingplatz die Elemente für den Rückweg noch mal tiefgekühlt.

Ich stimme Chauffeur zu, "kühl halten" ist etwas anderes als "kühlen". Ich war dennoch beeindruckt.

Letzten Endes war mir die Box aber zu sperrig und nicht kompatibel mit den Euroboxen und ich bin auf eine Kompressorkühlbox umgestiegen (Waeco CF26).

Aktuelle Überlegung ist, ein Kühlelement (Temperaturbereich -2 bis +2 Grad) unterstützend in der Waeco auszuprobieren. Könnte ich für das Treffen in Gedern ja mal machen.

Grüße aus Wuppertal, Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: QCOOL Kühlbox - bis zu 10 Tage kühlen ohne Strom
Oben