Neues zum geplanten Berlingo Facelift

Diskutiere Neues zum geplanten Berlingo Facelift im Forum Citroen Berlingo & Peugeot Partner im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Habe ich aus der französischen Presse kopiert: "Vorerst hat Citroën noch keine Informationen preisgegeben, aber unsere Kollegen von Auto-Moto...
Wolfgang

Wolfgang

Mitglied
Beiträge
3.644
Habe ich aus der französischen Presse kopiert:

"Vorerst hat Citroën noch keine Informationen preisgegeben, aber unsere Kollegen von Auto-Moto liefern uns bereits einige knackige Details zu diesem Neuling. Letztere dürften insbesondere von einer etwas überarbeiteten Front profitieren, insbesondere indem sie neue Optiken bieten, die stark von den neuen C4 und C5X inspiriert sind . Auch die vordere Stoßstange sollte von einem neuen Bleistiftstrich profitieren, ebenso wie der Kühlergrill. Genug, um dem MPV ein kleines Facelifting zu verpassen , das auch sein Interieur mit einem neuen 100% digitalen Panel verändern wird.


Bei den Motoren sollte sich die Reichweite nicht zu sehr entwickeln, da die Verbrennungsmotoren sowie die 100% elektrische Version erneuert werden. Andererseits steht trotz EMP2-Plattform noch keine Akku-Hybridisierung auf dem Programm . Die Benzin- und Dieselmotoren werden alle mit einer 48-Volt-Leichthybridisierung ausgestattet. Dieser neue Citroën Berlingo, der Ende des Jahres offiziell vorgestellt wird, sollte seine Preise leicht erhöhen und dann um die 23.000 € im Einstiegssegment drehen."

Kommen demnach doch wieder Verbrenner zum Einsatz, mit Hybrid?

Gruß Wolfgang
 
B

Bernd_W

Mitglied
Beiträge
30
Der 48-Mildhybrid wäre durchaus eine feine Sache. Das ist zwar nur eine Stop-/Start-Automatik deluxe, aber der Fahrkomfort "von unten raus" dürfte deutlich profitieren, trotz Umstellung auf Doppelkupplungsgetriebe. Beim Spritverbrauch wird's minimal nach unten gehen.
Außerdem wird der der Dreizylinder flott gemacht für den Einsatz in Plug-in-Fahrzeugen. Bislang gibt es bei Stellantis ja "nur" den Vierzylinder als PHEV. Mit dem Dreizylinder kann man nach unten abrunden.

Ein Mini-Facelift muss sowieso sein, da Peugeot ein neues Logo hat. Aber so ein Facelift kann auch extrem minimal ausfallen. Denkbar wäre auch: Im Herbst/Winter wird an der Optik gedreht (Modellüberarbeitung), die Motorensituation bleibt (Abarbeitung Altbestellungen) und nach den Werksferien 2023 (Mitte August) kommen zum neuen Modelljahr aktualisierte Antriebe, die dann Mitte/Ende 2024 bei den Kunden sind.
 
Thema: Neues zum geplanten Berlingo Facelift
Oben