"le Dangel" - Peugeot Partner - campingbox Ausbau

Diskutiere "le Dangel" - Peugeot Partner - campingbox Ausbau im Mein Hochdachkombi Forum im Bereich ---> Mein Fahrzeug!; Dann stell ich euch mal mein Schatzi vor: Peugeot Partner Tepee Active 1.6 BHDI 100 Dangel 4x4 mit zuschaltbarem Allrad und manuell regelbarer...

  1. #1 box, 05.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2018
    box

    box Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    25
    Dann stell ich euch mal mein Schatzi vor:

    Peugeot Partner Tepee Active 1.6 BHDI 100 Dangel 4x4 mit zuschaltbarem Allrad und manuell regelbarer 100% Differentialsperre hinten, das ist er, nachdem er bisschen im Dreck gespielt hat :rund: :

    00100dPORTRAIT_00100_BURST20180626195837282_COVER.jpg
    Noch ein paar Bilder zu den Dangel spezifischen Teilen:

    Die Höherlegung mit Spacern, hier links vorne:

    IMG_20180705_124054.jpg

    Der Unterfahrschutz (post-Rumänien :boxen: ), Blick von vorne:

    IMG_20180705_124109.jpg

    Kardanwelle liegt zwischen Auspuff und Unterboden, führt zur Viskosekupplung und dem hinteren Differential, das über dem hinteren Achsträger liegt.

    Die Fahrwerksteile (Federn, Dämpfer, etc) sind nicht Dangel spezifisch, die vorderen (und natürlich die hinteren auch ;-) ) Antriebswellen allerdings schon.

    Der "Spaßknopf":
    IMG_20180705_123504.jpg

    Das Fzg. verbraucht im 2WD Modus ca. 1L mehr auf 100km als ein normaler 1.6 BHDI, in 4WD ca 2L

    Die ersten, einfachen Veränderungen:

    Handyhalterung für Becherhalter, ca € 7,- auf Amazon:
    IMG_20180705_123456.jpg

    Dema 12V Kompressor, sowie Reifenflickzeug mit Vulkanisationsstreifen (Nachdem das Reserverad derzeit aus Platzgründen in meinem Keller herumliegt) (insgesamt ca. € 110,- auf Amazon, kommt auf die Anbieter an):

    Passt perfekt in eines der Schmugglerfächer hinter den Vordersitzen

    IMG_20180705_123745.jpg

    Bilder vom Ausbau folgen:
     
    fuel, LuggiB, schwarzfahrer und 2 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 box, 05.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2018
    box

    box Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    25
    Also dann, der Ausbau:

    Für mich war dabei wichtig, dass ich trotz Campingtauglichkeit immer noch flexibel bin.
    Sprich: mit wenigen Handgriffen zwischen PKW, Wohnmobil und LKW hin und her wechseln zu können.

    Nach dem Ausmessen des Fahrzeuges und Informationseinholung im Internet folgten die ersten Planungsversuche in Sketchup.

    Die erste Idee ist es dann schlussendlich auch geworden: Eine campingbox, sprich eine Holzkiste, die im Kofferraum sitzt, der Lattenrost wird dann über die umgelegten Sitze des Fahrzeuges geklappt.

    Vorteil des ganzen: Das Fahrzeug bleibt ein Fünfsitzer.
    Nachteil: Das Bett muss erst aufgebaut werden.

    Die ersten Planungsversuche:

    2020.jpeg

    Anfänglich noch ziemlich Überdimensioniert, mit Alu/Holz-Verbund Lattenrost

    Zwischenzeitlich habe ich auch mit der Überlegung, einen ausziehbaren Lattenrost zu bauen, herumgespielt.

    Ich bin nur mit 1.86 relativ groß und weiß die Länge der Liegefläche zu schätzen.
    Bei dem Platz im Kofferraum des Partner/Berlingo überlappen sich die Teile eines Ausziehbaren Lattenrostes dann aber nicht mehr genug, wenn man eine Liegefläche von 2m Länge haben möchte und die Konstruktion wird mE zu instabil.

    Dementsprechend sah so dann die finale Planung aus:

    Übersicht.jpg

    Die Farben geben nicht die Tatsächlichen Farben wieder, sondern die verschieden Baustoffe.

    Die Liegefläche beträgt 115x200cm, daher müssen beim Partner/Berlingo auch die vorderen Sitze umgelegt werden.

    Die Idee mit den Laden wurde dann allerdings über Bord geworfen, stattdessen 2x 60x80x17cm und 1x 30x40x17 Euroboxen angeschafft.

    Nach Detailplanung und Bemaßung jedes einzelnen Bauteiles gings dann zur Zuschnitt-Abteilung des Baumarktes
    Insgesamt hab ich dort für Holz, Beschläge, Schrauben und div. €172,98 liegen lassen. Für die Euroboxen knappe €40,-

    Die Box wurde dann in Vaters Garten zusammengebaut und verbaut:

    IMG_20180705_123550.jpg

    Links ist über der utility-Box normal noch die Essenskiste, die liegt aber gerade in meinem Vorzimmer herum. Daneben mein Klapptisch.

    Der Hünersdorfer 10l Eco Wasserkanister in der Mitte wird in naher Zukunft durch ein besseres, haltbareres Produkt ausgetauscht. Er ist mit 2 Spanngurten an der Basis der campingbox fixiert.

    Rechts der Auszug für den 2 Brenner-Gaskocher (funktioniert derzeit mit wegwerf-schraub Kartuschen)
    Darunter ein Karton mit diversen Kleinigkeiten, dahinter die kleine Eurobox voller Geschirr.

    IMG_20180705_123720.jpg

    Der Bereich zwischen campingbox und Rückbank, ein 10L Treibstoffkanister, Verdunkelungszeug, 2 Klappstühle und der Feuerlöscher finden hier locker Platz.

    Das gebaute Bett:

    Der Lattenrost ist vorne mit Haken über Seile an den Gurtbefestigungen fixiert
    IMG_20180623_221712.jpg

    Als Matratze verwende ich eine ca 7cm starke Kapok-Falt Matratze, eigentlich hauptsächlich für Thai-Massagen gedacht, die ich auf Amazon gefunden und die genau das richtige Maß hat (um die €170,-)

    Die Matratze fühlt sich relativ hart an, ist allerdings trotzdem bequem, ziemlich eigenes, schwer zu beschribendes Gefühl. Rückenschmerzen kamen bei meinem 7 Tägigen Test nicht mal ansatzweise auf. Im Gegenteil, ich hab fast besser geschlafen, als daheim.

    Links hinten wurde noch zur Fixierung des Bettzeugs Gummispanner angebracht:

    IMG_20180705_123622.jpg

    Ist ein 8mm Gummiseil, dass mit normalem Lochband an den Verkleidungsschrauben fixiert wurde, bzw. oben einfach in der Verkleidung eingehängt.

    Die Fixierung an der Schraube:

    IMG_20180705_123631.jpg

    Gegenüber davon, am rechten hinteren Fenster, dann meine provisorische Stromversorgung:

    IMG_20180705_123912.jpg

    10.000mAh Powerbank, durch Lichtmaschiene geladen, reicht für 1 Handy und 3 Tage Stehzeit, bei entsprechendem Gebrauch.

    Für den Moment bin ich relativ zufrieden mit meinem Ausbau, beim Test in Rumänien bin ich auch auf keine gravierenden Probleme gestoßen.

    Pläne für die Zukunft hab ich ja schon in meinem Vorstellungs-Thema anklingen lassen:

    Wobei mit Strombox natürlich auch Kühlbox kommt.

    Außerdem wir das mittlere Gelenk des Lattenrostes noch etwas biegesteifer gemacht, im Moment hängt er nämlich etwas durch.

    Die Kiste ist, da sie kaum Licht und Witterung ausgesetzt ist, unbehandeltes Holz, lediglich schön abgeschliffen. Gibt zusammen mit der Kapok-Matratze ein sehr gutes, natürliches Raumklima.

    Also, das ist er mal, mein kleiner Dangel :D

    Noch ein paar Bilder in Action:

    IMG_20180624_124919.jpg

    Mittagessen auf der Alm in den Karpaten (Es gab Gemüsereis)

    IMG_20180626_155613.jpg

    Rumänien ist einfach schön :laola:
     
    schwarzfahrer, odfi, Natic und 2 anderen gefällt das.
  4. box

    box Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    25
    Gab jetzt den ersten kleineren "Zwischenfall"

    Bin morgens ins Auto gestiegen um zur Arbeit zu fahren, biepst er mich gleich ungeniert an. Reifendruck-Anzeige leuchtet auf, Display sagt mir: "Reifendruck überprüfen".
    Check auf der Tankstelle: Es fehlen ca. 0,6bar rechts hinten.

    24h später das ganze nochmal, wieder 0,6bar weg. Kurze Kontrolle ergibt: Fremdkörper eingefahren, JACKPOT!

    Die Gelegenheit mal, das Reifenflickzeug und den Kompressor auszuprobieren :p

    Ich hab mir schon im Vorhinein ein Flickset mit Vulkanisationsstreifen gekauft, nachdem für mich diese flüssig-Kautschuk-Lösungen nicht sehr vertrauenserweckend wirken, gibt dazu zig Videos und Beschreibungen, zB:


    Hab mich dann an die Arbeit gemacht und das Ding aus meinem Reifen gezogen:

    IMG_20180705_123134.jpg

    Reifen schnell für den besseren Zugang demontiert, entsprechend geflickt und et voila: Jetzt, nach ein paar km, sieht er aus, als hätte jemand einen Kaugummi drauf geklebt:

    IMG_20180705_122519.jpg

    Aber er hält die Luft, hab ihn jetzt eine Woche vorsichtig beobachtet, jetzt wird er sicherheitshalber zum neuen Ersatzrad und mein Fünfter bekommt mal etwas Einsatzzeit.

    Funktioniert aber bei solchen Fremdkörpern echt problemlos.

    Besonders der Dema Kompressor hat sich ausgezeichnet, pumpt mir den komplett platten Reifen in <1min auf 2,4bar hoch, top. Kostet hald dafür auch bisschen mehr als das 08/15 Mobility-Set.

    Aber ich bin froh, dass ich das ganze mal quasi "unter kontrollierten Bedingungen" bei Schönwetter in der 30er Zone probieren konnte,. Bei Starkregen in der Nach am Autobahn-Pannenstreifen damit zum ersten mal zu werken wär ein bisschen ein starker Einstieg.
     
    schwarzfahrer und Uwe-S gefällt das.
  5. #4 123Ecki, 12.07.2018
    123Ecki

    123Ecki Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    6
    Hey - sieht echt gut aus. Unkompliziert, zweckmäßig. Dein Klappmechanismus hat es mir angetan. Von "le Dangel" habe ich bisher noch nie was gehört.
     
  6. #5 123Ecki, 12.07.2018
    123Ecki

    123Ecki Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    6
    wollte eigentlich noch weiter schreiben.
    Scheint ja alles andere als eine Bastellösung zu sein. Hoffentlich klappt es mit dem Service, sofern du nicht neben" dem Elsaß wohnst
     
  7. #6 box, 12.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2018
    box

    box Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    25
    Freut mich, dass dir meine box gefällt!

    Die Dangel Allradler sind hald wirklich recht unbekannt, liegt an PSA, weil sie genau garnicht beworben werden.
    Dementsprechend exotisch sind sie auch.
    Der Hauptmarkt davon liegt hald eindeutig im Nutzfahrzeug-Bereich (Dangel partner sind zB finnische Postautos), PKWs sieht man so gut wie nie. Liegt hald evtl. auch an den bis zu € 9.000,- die man extra dafür hinlegen darf, da geht sich dann der Caddy 4motion schon mit ein paar Extras aus. Wobei ein wirklich vergleichbarer Caddy zB von Seikel dann Preislich schon ganz wo anders mitspielt.

    Die Doblo/Boxer Dangels sind aber auch im Wohnmobilbereich manchmal zu sehen.

    Aber, was Wartung und Ersatzteilversorgung betrifft, sind sie alles andere als exotisch, läuft alles normal bei jedem Vertragshändler.
    Nur wartet man auf die Dangel spezifischen Ersatzteile etwas länger (Zitat vom Mechaniker meines Vertrauens: "Bissl länger, also 2 Tage statt wie bei den normalen Teilen über Nacht")

    Und es macht natürlich einen Unterschied, ob der Mechaniker so ein Ding zum ersten mal in die Finger bekommt (was durchaus wahrscheinlich ist, bei den Zulassungszahlen), oder öfter daran arbeitet.

    Aber ich habe meinen Mechaniker gefunden, der mehrere Dangel betreut und dementsprechend erfahren ist, also mach ich mir da keine Gedanken :veryhappy:
     
    rapidicus und schwarzfahrer gefällt das.
  8. #7 rapidicus, 13.07.2018
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    97
    Zum krafi: mir (als ehemaligem Baumaschinenmech.) sind die Produkte von Parker in guter Erinnerung. Da gibt's welche mit grossen glastassen als vorabscheider, damit hat man die brühe gut im Blick. Unbedingt einen mit handpumpe nehmen. Ich denke nicht, daß solch ein Teil die Kraftstoffversorgung irritiert. Am besten selber installieren, und dann die (Baumaschinen)Werkstatt den Anschluss machen lassen(mit den zuverlässigen preßhülsen) auf ausbauraum und Platz zum Wasser ablassen achten.

    Gruß, stefan
     
    box gefällt das.
  9. box

    box Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    25
    Danke für den Tipp, ich hab aber, was die Treibstofffilterung betrifft, vorerst mal den "leichten Weg" eingeschlagen und mir einen Mr. Funnel Vorfilter fürs Betanken bestellt. Näheres kommt dann, wenn er da ist.

    Aber ich behalte deinen Tipp mal im Hinterkopf, für die Zukunft :top:

    Ich gebe gleich mal ein kleines Update, nachdem sich im Moment gerade relativ viel "hinter den Kulissen" tut:
    Derzeit warte ich sehnsüchtigst auf 3 Pakete :D

    -) eine LED-Lenser P7R mit Kfz-Halterung, die dann für den Fahrer schön griffbereit fix montiert wird (normales Zündungsplus)
    -) ein Paulchen Heckträger der dann in naher Zukunft als Reserveradträger bzw. Sandblechhalter modifiziert wird
    -) besagter Mr. Funnel

    Mit dem Paulchen Träger wird das dann eine kleine Spielerei werden, mal schauen ob sich die Erfolgsserie, was meine Vorstellungen betrifft, fortsetzen kann...
    Vorallem hoffe ich, dass ich bei entsprechender Montage ohne stärkere Gasfedern auskomme, wird bisschen "trial and error"....

    Aber Zuversicht schadet nie :p
     
  10. box

    box Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    25
    Paulchen hat mich heute besucht:
    IMG_20180717_112507.jpg
    Wirkt sehr solide.

    Und natürlich hab ich mir gleich mal Gedanken gemacht, wie ich das Reserverad montieren kann :gruebel:

    Entschluss: ein Zwischenträger muss her.

    Als mögliche Fixierung für diesen fielen mir gleich mal die Halterplatten vom Paulchen- Rahmen auf:

    IMG_20180717_112515.jpg

    Alles schön vermessen, und los ging die Planung:

    träger.jpg

    Der Plan: der Zwischenträger ersetzt die Inneren original Halterplatten und wird so verschraubt.

    Geplant ist der Halter vorerst mal aus 3mm Stahlblech.

    Nachdem ich vom Metallbau allerdings nicht sehr viel Ahnung habe und ich einen kleinen Drang zur Überdimensionierung habe, wird da aber noch mit den Spezialisten Rücksprache gehalten, zB euch ;-)

    Deshalb werd ich mir das Ding wohl auch fertigen lassen müssen, schweißen kann ich nämlich leider nicht.

    Kennt jemand von euch zufällig einen guten Metallbauer/Schlosser aus dem Raum Wien? :eek:
     
  11. #10 rapidicus, 17.07.2018
    rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14.11.2010
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    97
    Das schwere reserverad würde ich persönlich(!)nicht an die heckklappe hängen.
    bei "männertüren" kein Problem, da kommen die bügel zu den scharnieren, der bereich ist stabil.
    aber bei den heckklappen hat man nur oben die scharniere, und unten das lumpige schloß...
    und das beim öffnen auch noch hochhieven...

    Gruß, stefan
     
  12. box

    box Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    25
    So, kleines Update zu meinem Dangel nach 7 Monaten und gemeinsam knapp 9000km (Hat jetzt gesamt ~14000km auf der Uhr):

    1 Werkstattaufenthalt letzte Woche, Defekt in der Abgasreinigung, eine Adblue-Leitung war schlecht verlegt und ist am Getriebe durchgescheuert, ziemliche Sauerei.

    Da wird der Euro 6 BHDI auch gleich ziemlich schnell bisschen zickig und fängt mit Späßen an, wie sich nach 1100km ohne Fehlerbehebung nicht mehr starten zu lassen. Was hab ich daraus gelernt: In Zukunft kommt ein bluetooth OBD-2 Stecker mit, damit ich mir solche Fehlerchen selber rauslöschen kann, falls auf Reisen die nächste Fachwerkstätte bisschen zu weit weg sein sollte.

    Außerdem hab ich jetzt zum ersten Mal die Differentialsperre wirklich gebraucht. Und das nicht mal offroad, irgendwo im Hinterland, sondern am Parkplatz des Skigebietes "Zauberberg" am Semmering. Der war, wochenendtypisch, komplett überfüllt und ich denk mir, ich nütz meinen Allrad und stell mich bequem an den Rand, zum Teil in die Schneewechte rein. Hat auch super funktioniert, nur als ich dann gierig geworden bin und mir bei der Heimreise gedacht habe, dass ich auf der Wechte auch noch umdrehen kann, um mir das Zurückschieben zu sparen, hat sich leider herausgestellt, dass das vielleicht nicht die beste Idee war.
    Beide Vorderräder bis zur Nabe im weichen Schnee versunken, Schweller aufgesessen, nur das linke Hinterrad hatte noch bisschen Grip. Und mit bisschen Gefühl im Gasfuß und Dank der Sperre hat er sich dann selbst wieder rausgezogen. Geschwitzt hab ich dabei trotzdem vor Stress haha

    Ich muss aber echt sagen, dass sich der Dangel im Schnee wirklich gut macht und dass sich für mich die Mehrinvestition für den Allrad echt ausgezahlt hat. Alleine dass man sich nicht mit Schneeketten herumärgern muss ist ein riesen Pluspunkt. Aber gut, ich hab bis jetzt auch 14 Skitage in der Saison und fahre eigentlich jedes Wochenende bei entsprechendem Wetter in die Berge.

    Übrigens werde ich im Frühjahr den Ausbau etwas verändern, das ganze alltagstauglicher und flexibler gestallten, aber da kommen dann eh noch mehr Informationen, sobald ich das ganze mal durchkonzeptioniert habe.
     
    Natic und LuggiB gefällt das.
  13. LuggiB

    LuggiB Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    144
    Ist bei mir auch auf der Liste, was noch zu erledigen ist :D ! Allrad ist hoffentlich nicht zwingend notwendig :mrgreen:..
     
  14. #13 helmut_taunus, 28.01.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    608
    Bei Schild "Schneekettenpflicht" sind Schneeketten Pflicht. Ohne darf man nicht weiterfahren, egal ob moeglich oder nicht.
     
  15. box

    box Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    25
    Da geb ich dir absolut Recht, nur gibts in 90% der Fälle darunter die Zusatztafel "Ausgenommen Fahrzeuge mit Winterreifen und Allrad."
     
    Steindi gefällt das.
  16. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    76
    Sehr schöne Lösung!

    Als mein letzter Kangoo den Löffel abgegeben hat, hatte ich mir auch einen Partner angeschaut. Er kam mir dann aber irgendwie zu niedrig vor. Kannst du bei deiner Größe hintendrin sitzen?
     
  17. Dagmar

    Dagmar Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2015
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    76
    oops, doppel Post :)
     
  18. box

    box Neues Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    25
    Ich hab, wenn das Bett gebaut ist, keine Sitzgelegenheit im Auto. Und nachdem mein Lattenrost ziemlich hoch verläuft (etwa 10cm über den umgeklappten Rücksitzen) kann ich im Bett auch nur etwas lümmeln, aber nicht aufrecht sitzen. Dafür geht sich aber darunter noch eine Kühlbox aus.


    Man kommt auch gemütlich bis ans schwarze Meer, keine Angst ;-)

    Es tut sich da bei der Infrastruktur sehr viel im Moment, die ersten Autobahnabschnitte sind schon offen und die Hauptverkehrsadern sind gut :jaja:
     
    LuggiB gefällt das.
  19. #18 fuel, 13.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2019
    fuel

    fuel Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2016
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    8
    Hallo @box ,

    schöne Möglichkeiten sind dir da gegeben.

    Welche Höherlegung in mm hast du montiert?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier: [hier klicken] Dort wirst du bestimmt fündig.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 helmut_taunus, 13.02.2019
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    7.842
    Zustimmungen:
    608
    Montiert und zugelassen hat Dangel.
     
  22. fuel

    fuel Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2016
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    8
    @helmut_taunus

    Danke, habe es verinnerlicht.
     
Thema:

"le Dangel" - Peugeot Partner - campingbox Ausbau

Die Seite wird geladen...

"le Dangel" - Peugeot Partner - campingbox Ausbau - Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Berlingo Euro 6 mit Camping Ausbau

    Verkaufe Berlingo Euro 6 mit Camping Ausbau: Nachdem wir uns vor 2 Jahren mit viel Inspiration durch dieses Forum einen Berlingo gekauft haben und diesen nach unseren Vorstellungen zum Camper...
  2. Man muss quer denken (hier am Beispiel meines Caddy Maxi Ausbau)

    Man muss quer denken (hier am Beispiel meines Caddy Maxi Ausbau): Man/Frau muss quer denken oder das Pferd zumindest einmal das Pferd von hinten betrachten. „Eigentlich“ bin ich kreativ und kann auch theoretisch...
  3. Ausbau eines Fiat Doblo

    Ausbau eines Fiat Doblo: Hier möchte ich den Umbau meines Doblo beschreiben. Er soll zum Transport meiner Flugmodelle dienen und auch die eine oder andere Übernachtung...
  4. Nissan NV200 Ausbau

    Nissan NV200 Ausbau: Moin! Ich habe viel Inspiration und Hilfe in diesem Forum gefunden. Danke dafür. Hier also mein Nv200 Ausbau: [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] Das Bett...
  5. Erfahrungen mit Jackoboards für Ausbau?

    Erfahrungen mit Jackoboards für Ausbau?: Das neue Camping-Jahr steht vor der Tür. Dieses Jahr wollen wir auch mal die Räder mitnehmen. Dafür habe ich einen Thule-Träger für die AHK. Dafür...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden