Kaufberatung: Neuer HDK mit Dieselprämie gesucht für Alltag und Urlaub

Diskutiere Kaufberatung: Neuer HDK mit Dieselprämie gesucht für Alltag und Urlaub im Forum Allgemeine Fragen und Themen im Bereich ---> Die Fahrzeuge - Tach auch Bin neu hier - hallo erst mal. In den letzten Tagen kam mir die Idee, uns einen HDK zuzulegen. Unser 'Zweitwagen' ist ein KIA Sportage...
E

European

Neues Mitglied
Beiträge
3
Tach auch

Bin neu hier - hallo erst mal.

In den letzten Tagen kam mir die Idee, uns einen HDK zuzulegen. Unser 'Zweitwagen' ist ein KIA Sportage Diesel, der demnächst 8 Jahre alt wird und auf 240.000 km zugeht.

Wir haben zwei Hunde (Setter 60 cm und Setter-Mix 45 cm) und machen gerne kurze und längere Urlaube in Deutschland und im europäischen Ausland. Mit Hund ist das nicht immer unkompliziert,

Jetzt suche ich nach einem günstigen HDK (günstig nach Umtausch unseres Euro5-Sportage), der sich gut und günstig zu einem Camper ausrüsten lässt, und dabei alltagstauglich bleibt (Einkaufen und Fahrten zu Bundesligaspielen und zur Familie etc.)

Unser Erstwagen ist ein Octavia Combi CNG, den wir vor einem Jahr dieselgünstig eingekauft haben. Wir stehen allen Antrieben offen gegenüber, wenn sie günstig und möglichst wenig umweltbelastend sind. Wir kalkulieren mit einer Jahresfahrleistung von ca. 20.000 km.

Für jeden wertvollen oder zumindest gutgemeinten Hinweis dankbar
 
Hibbelinos

Hibbelinos

Mitglied
Beiträge
118
Moin,

ähnliche Kriterien hat es hier bei mir:
Wir haben zwei Jagdhunde (50cm) und sind viel unterwegs, Wochenendtouren bishin zu 2 Wochen innerhalb Deutschlands als auch im Ausland. Das Auto soll nicht nur als Camper agieren sondern auch "Zweitwagen" sein. Wobei Zweitwagen hier eindeutig untertrieben ist. Mein Mann hat ein Auto (Toyota Verso) und ich hab das andere Auto für meinen Alltag (zur Arbeit / einkaufen), für die Hunde, für meine Trips u.ä. Bisher gabs Zelten (ganzjährig), Ferienwohnungen (wobei das mit Frau Hund schwierig ist, sie ist neben ihrer Jagdpassion ein perfekter Wachhund) oder Ferienhäuser. Weil Frau aber alt und gemütlich wird, kam der Wunsch das Zelten zu reduzieren und im Auto zu nächtigen. Und zudem ist so nen Skoda Roomster zwar extrem geräumig, aber wenn man Zelten mit zwei Hunden fährt: zu klein!
Viele Autos waren mir zu teuer, für das was sie geboten haben oder waren für mich nicht mehr Alltagstauglich da zu gross. Bei den Campingausbauten hatte ich immer das Problem das die Hundeboxen keinen Platz mehr fanden oder ich sie zum nächtigen ausbauen hätte müssen (lagern in einem Zelt war hier oft der Vorschlag, absolut nicht praxisnah). Die Campingausbauten waren zwar auch sehr schön, aber als Auto was im Alltag auch mal viel Zeug transportieren soll, nicht wirklich praktikabel. Und immer den Campingausbau ausbauen und einbauen kam für mich auch nicht in Frage.
Wir haben uns im Oktober für einen Nissan NV200 Kastenwagen mit Zooom Ausbau entschieden. In der Theorie ist das alles perfekt und wir zählen hier aktuell die Tage bis wir den "Red Lobster" endlich abholen können. Praxiserfahrung ist also noch nicht gegeben und es ist unser Erster :)

Ob dir das jetzt weiterhilft und ob es in deinen Augen günstig ist, das kann ich dir (mangels Erfahrung als Neuling) allerdings nicht sagen, aber vielleicht ist er ja nen Blick wert für euch!
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
etzt suche ich nach einem günstigen HDK (günstig nach Umtausch unseres Euro5-Sportage),
Der ADAC hat zur Praemie etwas zusammengestellt https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/abgas-diesel-fahrverbote/dieselkauf-abgasnorm/umweltpraemie/
Leider kommen viele Marken von Hochdachkombis nicht vor.
Renault hat keinen HDK, Praemie nur fuer Neuwagen
Nissan hat keinen HDK, Praemie nur fuer Neuwagen
Citroen nicht in der Aufzaehlung
Peugeot nicht in der Aufzaehlung
Dacia nicht in der Aufzaehlung
.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

European

Neues Mitglied
Beiträge
3
Danke für die ersten Antworten :)

@Hibbelinos : Danke für Deine Hinweise. Du hast mein Frageinteresse gut verstanden. Wertvolle Hinweise für mich.
Leider kommt der NV 200 für uns nicht in Frage, da er bei Nissan nicht zu den Wechselprämie-berechtigten Fz gehört.

@helmut_taunus : Bei Peugeot war ich gerade auf der Webseite. Da werden aktuell für den Rifter 4.000 und für den Traveller 7.000 plus Inzahlungnahme angeboten. Bei Citroen tut sich noch nichts - aber das kann dann wohl nicht mehr lange dauern. Für Opel und Ford gibt es ebenfalls Angebote.

Dacia kommt nicht in Frage, da es da allenfalls Rabatte von 2% gibt. Aber mit Dieselprämie, Inzahlungnahme, ggfs über einen Internetvermittler komme ich für besser ausgestattete Fz in ähnliche Preisregionen.

Optimal wäre natürlich, wenn ein Hersteller gleich ein passendes Kit für seinen HDK oder Van anbietet.
 
Wolftrekker

Wolftrekker

Mitglied
Beiträge
339
Nur zur Info.
Den Opel Combo life gibt es auch noch. Opel bietet 3000€ Umweltprämie.
Für den neuen Zafira gibt es 5000€. Der ist dann aber schon Bus und kein HDK mehr.
 
helmut_taunus

helmut_taunus

Mitglied
Beiträge
9.080
aktuell für den Rifter 4.000
Da stellt sich die Frage, kommt die Dieselpraemie dazu zu den gaengigen Barzahlungs-Rabatten, die durchaus auch hoeher sein koennen. Muesste man fragen, macht vermutlich jeder Haendler anders.
 
E

European

Neues Mitglied
Beiträge
3
Da stellt sich die Frage, kommt die Dieselpraemie dazu zu den gaengigen Barzahlungs-Rabatten, die durchaus auch hoeher sein koennen. Muesste man fragen, macht vermutlich jeder Haendler anders.


Das ist relativ klar geregelt, jedenfalls bei den meisten Herstellern, die die Prämien anbieten. Bei VW z. B werden Euro 1-4 verschrottet, Euro 5 in Zahlung genommen, so dass es den Inzahlungnahmepreis zusätzlich zur Prämie gibt. Bei Ford ist es so, dass Euro 1-3 verschrottet werden, Euro5 in Zahlung genommen, und bei Euro4 ist beides möglich (wahrscheinlich abgängig von Wert und Zustand). Zumindest bei den Neuwagenvermittlern im Internet gibt es zusätzlich noch Rabatte. Sonst würde ich auch keinen Neuwagen in Erwägung ziehen, aber so muss ich es, weil ich bei nem Vorführer, Jahreswagen oder Tageszulassung wirtschaftlich deutlich schlechter stehe als bei nem Neuen.

Mit so einem Angebot kann man dann auch noch mal zu nem lokalen Händler gehen und fragen, was er dazu sagt ... so jedenfalls habe ich es bei unserem Octavia Combi CNG gemacht. Das Angebot des Händlers war dann nicht viel schlechter, aber die Finanzierung erheblich günstiger. Und eine 2% günstigere Finanzierung kann locker schon den Preis einer Box von Campal ausmachen.
 
Thema: Kaufberatung: Neuer HDK mit Dieselprämie gesucht für Alltag und Urlaub

Ähnliche Themen

FinnsMum77
Antworten
4
Aufrufe
1.985
helmut_taunus
helmut_taunus
F
Antworten
6
Aufrufe
1.671
Lippe Mike
Lippe Mike
M
Antworten
1
Aufrufe
2.641
triplemania
T
Oben